• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Benötige Entscheidungshilfe (Mainboard für 5900x)

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Hey,

ich werde jetzt endlich aufrüsten. Habe mir 3 Motherboards ausgesucht die für mich preislich, optisch und wegen Ausstattung an USB, RGB, Anschlüsse und Extras gefallen würden.

Asus ROG Strix X570-F Gaming
Gigabyte X570 AORUS Ultra
MSI MAG X570 Tomahawk WIFI

Könnt ihr mir dazu was sagen, wie das mit den Spannungswandlern ist für die 5900X CPU, was ich da nehmen sollte, oder vielleicht habt ihr einen ganz anderen Vorschlag im X570 Bereich bis 200-250€ ?!

Hier den geizhals Vergleich, kenne mich bei VRM und Mosfet nicht aus. Achja als Grafik kommt dann die 6900XT rein.


Danke und LG
Juli
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Das Asus kannst du aus der Liste schmeißen. Der Lüfter muss permanent laufen, weil der Kühler kaum Oberfläche hat.
Wegen Spannungswandlern brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Alle drei Boards lachen über den 5900X.
 

MircoSfot

Freizeitschrauber(in)
Benötigt man unbedingt noch diese 2 GPU- Slots Mainboards? Wäre mini ATX nicht moderner? Die haben auch meistens nur 2 RAM-Slots, völlig ausreichend. Zudem ist der Weg der elektrischen Lei(s)tungen kürzer und somit effizienter. Aber ich bin kein Ingineur, was weiß ich denn schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Moing,

Brauchst du die Vorteile die ein X570 gegenüber einem b550 bietet? Oder wurde die auch, wie 95 Prozent aller gamer, auch ein b550 reichen?
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Asus disqualifiziert sich durch die nicht vorhandene Lüftersteuerung durch den Benutzer und das MSI durch einen mittelmäßigen Soundchip, der in diesem Preisbereich nichts zu suchen hat.

Bleibt also durch Ausschlussverfahren das Gigabyte übrig.
Wegen Spannungswandlern brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Alle drei Boards lachen über den 5900X.
Das sehe ich genauso.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
MSI durch einen mittelmäßigen Soundchip, der in diesem Preisbereich nichts zu suchen hat.
Dir ist schon klar, dass das Board auf den Markt kam als vergleichbare x570 zwischen 60 und 100€ teurer waren. Gemessen an der sonstigen Ausstattung ist das Board nach wie vor ein Preis/Leistungswunder bei den x570 Boards.

Die knapp 60€ Aufpreis vom Ultra im Vergleich zum Tomahawk kommen ja nicht durch den Soundchip zustande. Die sind den PCIe Gen4 Switches und der SLI Lizenz geschuldet. Die lässt NVidia sich nach wie vor fürstlich entlohnen. Wenn man schon bereit ist über 250€ für ein Ultra auszugeben, dann würde ich gleich noch ein paar Euronen drauflegen und entweder das ASrock x570 Taichi oder eben das MSI x570 Unify zu nehmen.

Ich stimme aber @flx23 zu. Ein gutes B550 für um die 150-180€ wirds wohl genau so tun.
 

grumpy-old-man

Freizeitschrauber(in)
Asus ROG Strix X570-F Gaming
Gigabyte X570 AORUS Ultra
MSI MAG X570 Tomahawk WIFI
Da schließe ich mich doch glattweg an. Asus und X570 muss man nicht unbedingt haben. Das mit dem Chipsatzlüfter hat Asus leider vergeigt. Das Crosshair VIII Dark Hero kommt ohne Chipsatzlüfter aus, spielt preislich aber in einer ganz anderen Liga.

MSI Tomahawk ist gut. Hat alles was man braucht und reicht für 99% aller Fälle aus. Wenn es Dir rein um kühle VRMs geht, dann würde ich dem Tomahawk den Vorzug geben vor dem Aorus Ultra. Dort werden die Spannungswandler wärmer, aber alles noch im absolut unkritischen Bereich.

Wenn Du aber etwas höherohmige Kopfhörer hast, und diese nicht über eine Soundkarte betreibst, da würde sich wiederum der etwas „bessere“ Soundchip des Aorus Ultra lohnen. Ist eben eine Frage Deiner persönlichen Präferenz. Und ja, rein optisch sieht das Aorus Ultra besser aus als das Tomahawk. ;-) Außerdem hätte es noch Temperatursensoren zu bieten, welche ganz nützlich sind bei einer Customs Wasserkühlung.

Wenn Du das alles gar nicht brauchst, nimm das Tomahawk. Für den Preis findest Du derzeit kein besseres X570 Board.

Oder Du nimmst dann doch ein B550, wenn Du die die ganzen Anschlüsse (gerade SATA und 2 PCIe 4.0) nicht brauchst. B550 Boards mit vielen USB Anschlüssen gibt es nämlich auch!

Oder du wartest einfach auf die neuen X570s Boards, die haben alle keinen Chipsatzlüfter und eventuell wäre dann auch Asus wieder mit im Rennen…
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Benötigt man unbedingt noch diese 2 GPU- Slots Mainboards? Wäre mini ATX nicht moderner? Die haben auch meistens nur 2 RAM-Slots, völlig ausreichend.
Meinst du µATX oder Mini-ITX? So oder so, in normalen Midi-Towern sehen so kleine Boards einfach fehl am Platz aus, auch wenn ich SFF-Systeme absolut bevorzuge. Aber dann sollte es auch vernünftig aussehen.

Für X570 sehen ich aber auch kaum einen Vorteil. Wenn es unbedingt Top-End sein muss, würde ich ja noch auf die X570S-Boards warten. Ansonsten tut es auch ein gutes B550, z.B. das B550 Aorus Pro v2. Besserer Soundchip als das MSI, VRMs etwas über dem ASUS (wäre aber so oder so mehr als ausreichend), und richtige Kühlfinnen auf den VRMs wie das Aorus Master, bei dem sogar ein X299 neidisch wird. Massig USB gibt es auch dazu.
Da du das ASUS in deiner Auswahl hattest und dieses kein WiFi bietet, gehe ich davon aus, dass du das auch nicht brauchst. Falls doch, dann gibt es auch das B550 Aorus Pro AX, das ist praktisch das gleiche nur mit WiFi.
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Erstmal danke Jungs für die Meinungen.
Ja das Asus werde ich streichen, macht Sinn.

Ich bestehe aber auf ATX Format und 4 RAM Slots.
Werde also zwischen dem MSI Tomahawk und dem Gigabyte Aorus Ultra entscheiden.

Aber zu meiner Spannungsfrage zurück:
Woher weiß ich denn, ob 12x 40A oder 12x 60A reicht.
Welche Werte würden denn nicht reichen?
Ihr sagt die Phasen lachen über den 5900x.
Ab wie wenig Phasen wäre es denn kritisch.
Also was wäre ein Board, was an Spannungswandlern NICHT reichen würde?

Danke soweit. Heute kommt die 6900XT an, dann kaufe ich den Rest dazu.
Wollte nur aufrüsten, aber ich lasse den alten PC mit meiner Custom WaKü so stehen.
Der ist noch immer gut nutzbar und mein stolz wegen Wasser-Eigenbau.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Woher weiß ich denn, ob 12x 40A oder 12x 60A reicht.
Was hast du denn vor?
Starthilfe für ein Auto geben oder nur eine CPU betreiben?

Wenn ein Hersteller eine CPU in seiner Support-Liste frei gibt, dann "reicht" es auch.
Über die Spannungsversorgung braucht man sich in 99% der Fälle überhaupt keine Gedanken machen...
Also was wäre ein Board, was an Spannungswandlern NICHT reichen würde?
Gibt es nicht.
Extremfälle mal außen vor, aber du willst ja nun keinen 5950X auf einem 80€ B550 Board in einem komplett unbelüfteten Mini-ATX Case betreiben, oder?

Kauf nach der Ausstattung, von mir aus auch der Optik, aber lass dich nicht von den großen Zahlen der Mosfets beeindrucken.
 

grumpy-old-man

Freizeitschrauber(in)
Es gibt dann eher Probleme bei der Kühlung, weniger bei der Spannungsversorgung.

Msi X570 a-pro oder Gaming Edge würde ich nicht unbedingt mit einem 5900x betreiben wollen…. Das wird eine heisse Angelegenheit. Die B550 Versionen der Boards wiederum sind sehr gut gelungen.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Aber zu meiner Spannungsfrage zurück:
Woher weiß ich denn, ob 12x 40A oder 12x 60A reicht.
Welche Werte würden denn nicht reichen?
Ihr sagt die Phasen lachen über den 5900x.
Ab wie wenig Phasen wäre es denn kritisch.
Also was wäre ein Board, was an Spannungswandlern NICHT reichen würde?
Schau mal hier


Wenn du jetzt kein krasses OC betreiben willst, was ja bei ryzen nur bedingt Sinn macht, reicht dir für nen 5900x 100A dicke aus und es gehen eigentlich alle b550 oder X570 Boards.

Lediglich manche x370 Boards fallen raus... Aber die waren ja auch nicht für ryzen 5xxx konzipiert sonder ehr für 2 Generation älter CPUs mit maximal 8 Kernen
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Nagut denn sollte das ja alles klappen. Werde mich am Wochenende entscheiden.

Netzteil, Kühler, RAM habe ich schon gewählt. Gehäuse mal sehen.
Mainbaord steht dann bald fest eines von beiden.
CPU werd ich bestellen sobald die 6900xt hier ist (später).

Kleiner offtopic Einwurf: Achso wegen Board und RAM:
Der Noctua-D15S passt doch erstmal drauf oder?
Will meine aktuelle Wasserkühlung nicht aufmachen und ausschalchten
daher ist die neue eh in Planung und bereits im Kopf.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Kleiner offtopic Einwurf: Achso wegen Board und RAM:
Der Noctua-D15S passt doch erstmal drauf oder?
Will meine aktuelle Wasserkühlung nicht aufmachen und ausschalchten
daher ist die neue eh in Planung und bereits im Kopf.
Hast du das am4 mounting kit dabei?

Wenn nicht kannst du das in normalfall kostenlos bei noctua ordern
 

grumpy-old-man

Freizeitschrauber(in)
Auf das Board ja. Beim Gehäuse musst Du nur schauen, dass auch die Höhe von 160mm rein passen, aber das schafft mittlerweile fast jedes Gehäuse…
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Ein Hinweis (*edit* der anscheinend schon zu spät kommt :ugly:) zu der, von @flx23 verlinkten, Tabelle:

Die grünen/gelben/orangenen Häckchen bedeuten übrigens nicht, dass die Boards die Stromstärke nicht schaffen, sondern, dass man da nur ein wenig auf die Kühlung achten muss...
1626944901406.png


Also selbst das "billige" X570-A Pro kann auch problemlos 200A in den Sockel drücken.
Das wäre dann einer der Extremfälle bspw. wo man es aber lieber bleiben lässt und wenns "nur" 150A sind, man etwas auf den Airflow achten sollte.

Und da die Standard Limits für einen 5900X 142W 90A 140A sind, welche auch nicht dauerhaft anliegen, lachen also prinzipiell alle X570 und B550 Boards darüber. ;)
(Insbesondere die B550er, da diese meistens eine nochmals aufgebohrte Spannungsversorgung ggü. ihren "großen" Brüdern haben)
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Hast du das am4 mounting kit dabei?

Wenn nicht kannst du das in normalfall kostenlos bei noctua ordern

Das Kit ist wohl seit 2019 dabei.
Steht bei Hinweise dabei.

PS: Mein Freund hat wohl grade die 6900XT angenommen *whaaa*
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Danke *g*

muss nochmal wegen B550 nachfragen...... hmm hätte von der Ausstattung her Interesse an denen hier:

ASUS ROG Strix B550-E Gaming
GIGABYTE B550 AORUS Master
MSI MPG B550 Gaming Carbon WIFI


Was sagt ihr zu denen? oder halt doch von den X570 :
Gigabyte X570 AORUS Ultra oder
MSI MAG X570 Tomahawk WIFI
 

grumpy-old-man

Freizeitschrauber(in)
Es kommt drauf an, ob die 2*PCIe 4.0 m.2 benötigst oder nicht. Und wie viele SATA-Ports Du nutzen möchtest. Für den Normalgebrauch langt ein B550 VOLLKOMMEN. Und Du kannst mit keinem etwas falsch machen.

Gut und Günstig:
MSI B550 a-pro/Tomahawk
Gigabyte Aorus Elite v2

Gute Mittelklasse:
Asus Tuf Gaming
ASROCK Steel Legend
Gigabyte Aorus Pro

“High-End“
ASRock Taichi
Gigabyte Aorus Master
MSI Unify
Asus Strixx (wobei da eher der Preis Highend ist)


Wenn DU das Geld in die Hand nehmen möchtest, dann von den durch Dich vorselektierten ganz klar das Aorus Master. Ob es Dir den Preis Wert ist, dass musst Du entscheiden.

P.s.: Sicher habe ich noch einige Boards vergessen, aber die sind wirklich fast alle gut….
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Liebe @ackerjule,

wie wärs denn, wenn du uns mal erzählst, was denn dein neues Board können muss?
Außer "schick aussehen" und eine overkill Spannungsversorgung zu bieten? :ugly:

Ich kann noch nicht mal eindeutig rauslesen, ob das Board denn überhaupt WiFi bieten muss :hmm:
Wieviel m.2 Slots mit welcher Geschwindigkeit brauchst du?
Wieviel SATA Anschlüsse?
Wieviel USB Ports?
Guten Onboard-Sound oder ist der egal?
etc. pp.
 

grumpy-old-man

Freizeitschrauber(in)
Ach, das Beste ist gerade gut genug! ;-)

Das ist wie der ältere Herr bei mir um die Ecke, ich denke mal, er ist ein gutes Stück über 80 Jahre, der in seinem gelben (man will ja auffallen) Lamborghini Urus die 400 Meter zum Edeka einkaufen fährt. Er hat halt Spaß dran. :-)
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Von schick aussehen habe ich schonmal nichts gesagt......
außer dass ich natürlich RGB anschließen möchte. und nen Lambo brauch ich nicht *g*

Im ersten Post habe ich von der Ausstattung her 3mal X570 Boards aufgezählt, die mir zusagen würden und habe dann nach der Spannung gefragt. Es flog das Asus raus. Mir wurde gesagt dass für die Bedürfnisse auch ein B550 reichen würde, daraufhin, habe ich euch nochmal 3 genannt die mir davon gefallen würden.

Wir haben nun also noch 5 Boards die ich alle nehmen würde, aber ich nicht weiß, welches davon das beste in Sachen Spannung, Sicherheit, Bewertung wäre oder wie ich überhaupt 2x 50A oder 4x 70A deuten muss. Laut meiner Logik muss ich auf 100A kommen (ca. 145W CPU : 1,45V = 100A).

Wenn man mir nun viele weitere um die Ohren haut, verwirrt mich das nur. Von daher schlage ich vor, dass ich gleich nochmal meine 5 anzeige, die ich alle nehmen würde und ihr müsstet nochmal sagen, ob ich da ein Veto gäbe oder ich das allein entscheiden kann.

M.2 hätte ich schon gerne 2, USB mehr ist besser extern, SATA schon ab 6, Wifi ja besser wäre das.... wie gesagt alle die ich aufliste würden mir genügen.....

Edit folgt also gleich.
 

grumpy-old-man

Freizeitschrauber(in)
Okay, 6 Sata, 2*M.2 und Wifi, damit kann man arbeiten.

Aus meiner unbedarften Sicht wäre dann das MSI X570 Tomahawk eine gut Wahl. Das langt 3 Mal für deinen 5900x von der Spannungsversorgung.

Und vielleicht läßt Dich der alte Herr ja mal mitfahren zum Edeka... ;-)
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Von schick aussehen habe ich schonmal nichts gesagt
Ach nein? :P
die für mich preislich, optisch und wegen Ausstattung

wie gesagt alle die ich aufliste würden mir genügen.....
Ist ja auch in Ordnung, aber "genügen" definiert ja nun Jeder anders ;)
Mir genügt auch mein X570-A Pro :lol:

"BIOS-Flashback" würde ich evtl. noch mitnehmen.
Kann nie Schaden und ist nicht mal in deiner Preisrange von 200-250€ selbstverständlich :hmm:
Also tendenziell eher MSI oder Gigabyte von meiner Seite aus.


Ach so, und wie gesagt: Das schaffen ALLE aktuellen AM4 Boards mit B550/X570 ->
Laut meiner Logik muss ich auf 100A kommen (ca. 145W CPU : 1,45V = 100A).
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
"schick aussehen" also bling bling
und optisch auch gut reinpassen ist aber was anderes....
ist setze kein Mini Board in ein großes Case als Beispiel.......

Jep irgendwie komme ich auch immer wieder auf das MSI X570 Tomahawk, da führt kein Weg vorbei.

Hatte mich nur beim ersten Asus X570 gewundert, weil ihr da gesagt habt, das wäre nix, aber auch was von 2x 50A dabei stand, deswegen hab ich das nicht verstanden, wieso es dort nicht genügen sollte.

Aber wenn ALLE.... oder eben doch nicht alle, hehe, genügen, dann kann ich ja wirklich nach eigenem Gusto entscheiden, prima umso besser.

Edit: 32 GB 3600MHz RAM kommen noch hinzu, dann eben der 5900x, die 6900xt ist bereits da, das MB dann eben Tomahawk und dazu den Noctua D15S (Wasserkühlung muss ich noch zu Ende planen wegen MoRa außerhalb des Gehäuses und die bisherige custom bleibt im jetzigen PC drin) und Netzteil das StraightPower 11 Platinum 850W. Gehäuse schaue ich mir denn mal durch. Soweit also fertig.
 

grumpy-old-man

Freizeitschrauber(in)
Neben der Spannungsversorgung gibt es ja noch den Punkt Spannungswandler-Kühlung. Da sind einige okay, andere gut und andere wiederum besser.

Man muss allerdings sagen, dass im NORMALEN Betrieb das vollkommen Schnuppe ist. Die Tests im Internet und vor allem auf YouTube sind immer unter Extrembedingungen. Wenn Du jetzt deinen Rechner nicht 24/7 Videos oder Bilder rendern lässt, dann ist das Board wirklich egal. Wenn Du so in diesem Bereich unterwegs bist, dann nimm das Tomhawk.

Hier mal so ein Test von Hardware Unboxed
x570.png
Quelle:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
TE
ackerjule

ackerjule

PC-Selbstbauer(in)
Das beruhigt mich dann doch sehr.
Sowas extremes habe ich ja nicht vor.
Danke für die Erklärung.
Ich geh mal shoppen.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
beim ersten Asus X570
Da gings nur um die fehlende Lüftersteuerung für den kleinen X570 Chipsatz-Lüfter.
Bietet ASUS anscheinend immer noch nicht auf seinen X570 Boards, also kauft man da MSI oder Gigabyte, die diese grundlegende Funktion schon bei den kleinsten und günstigsten Boards haben.
(Genau so wie "BIOS-Flashback"... :schief:)

Die Tests im Internet und vor allem auf YouTube sind immer unter Extrembedingungen.
Genau das.
Die Zeiten in denen man sich wirklich Gedanken über eine genügende Stromversorgung machen muss, sind vorbei; zumindest was uns Otto-Normal-Gamer angeht.

irgendwie komme ich auch immer wieder auf das MSI X570 Tomahawk
Ist ne sehr gute Wahl. Kam ja etwas später (ca. 9 Monate) als viele andere X570 Boards.
Dementsprechend konnte MSI da auch noch etwas Feintuning betreiben ;)
Meine Boardauswahl damals war auch nur der Tatsache geschuldet, dass es noch kein B550 gab und ich keinen "alten" Krüppel mit B450/X470 haben wollte :D
Sonst wäre es definitiv ein B550er für ca. 100€ geworden.
 

grumpy-old-man

Freizeitschrauber(in)
Die Zeiten in denen man sich wirklich Gedanken über eine genügende Stromversorgung machen muss, sind vorbei; zumindest was uns Otto-Normal-Gamer angeht.
Genau das! Und die 139 Euro "Möhre" in Form eines Gigabyte Z590 UD hat auch fast die gesamte 200 Euro aufwärts Konkurrenz alt aussehen lassen. Ergo: Teuer ist nicht immer besser.... Zumindest was VRM-Kühlung und Spannungsversorgung angeht....
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
PS:

Ganz ehrlich... wie die auf diese Werte kommen, ist mir sowas von schleiferhaft...
1626965744901.png

Vor allem, weils ein offener Testaufbau ist :wow:
der8auer hatte ja so einen ähnlichen Test damals.
Aber so hohe Temperaturen hat er auch nur gemessen, als es weit über 200W ging...
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Einen 3950X hab ich nicht... plane ich auch nicht :P
(Aber wenn du einen übrig hast, teste ich das gerne :devil:)

Aber trotzdem:
Aber bitte dann alle Lüfter abschalten....
Völlig unrealistisch :stupid:

Natürlich bekomme ich mit einer größeren CPU in meinem Case auch höhere Temperaturen hin, aber ich zweifle einfach an der "Richtigkeit" des Tests von HWU... Ist mMn. ziemlich an der Realität vorbei. K(aum e)iner hat einen Benchtable Zuhause für sein Produktivsystem. :haha:
 

grumpy-old-man

Freizeitschrauber(in)
Naja, ich würde mal sagen, die Wärmebildkamera lügt nicht….
CA5493DC-1DBB-4517-9A10-E263ED899840.png
Auszug aus Slides von Asus.

Wie auch immer, das sind worse case Szenarien.
 
Zuletzt bearbeitet:

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Nicht jeder hat ein gut belüftetes Gehäuse. Ich hab explizit ein Board mit vollkommen übertriebener Spannungsversorgung und Kühlung gewählt, weil der Plan war, es komplett passiv im Gehäuse zu betreiben.

Naja, ich würde mal sagen, die Wärmebildkamera lügt nicht….

Das ist allerdings von einem anderen Tester.
Es nicht nicht von einem Tester, sondern ist kontroverses Werbematerial direkt von Asus und ist alles andere als neutral.
 
Oben Unten