• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Battlefield 6: Von Naturkatastrophen und Ankündigungs-Trailer

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Battlefield 6: Von Naturkatastrophen und Ankündigungs-Trailer

Ein bekannter Battlefield-Leaker hat neue Informationen zum kommenden Battlefield 6. Demnach könnten zerstörerische Naturkatastrophen eine große Rolle spielen. Außerdem soll der Ankündigungs-Trailer keine echten Gameplay-Szenen aus einem regulären Match beinhalten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Battlefield 6: Von Naturkatastrophen und Ankündigungs-Trailer
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
Bitte kein alter Neuaufguss, lasst die alten Teile in Ruhe altern.
BF mit mehr BF und weniger COD !
Genau deswegen, starker Rückstoß der beherscht werden will und Zerstörung auf hohem Niveau in BF5.
Wenn man nach vielen hundert Stunden die alten Teile anwirft merkt man erst wie Rückständig und "einfach" die aus heutiger Sicht sind.

50% mehr Entwicklungszeit, mehr Ressourcen und hoher technischer Sprung (neue Konsolengeneration) für den nächsten Teil, da kommt was sehr leckeres auf uns zu:)
Wichtig ist dass sie nicht das Marketing wieder verka****. Die entsprechenden Leute die den Genderquatsch im Militärshooter und politische Korrektheit mit durchgedrückt haben sind aber inzwischen Ihre Posten bei DICE los.
 

Blowfeld

Freizeitschrauber(in)
Weckt mich wenn Battlefield Bad Company 3 kommt mit komplett zerstörbarer Umgebung.
Bis dahin ist doch alles nur ein Aufguss von einem Aufguss. Ein WW2 Shooter wäre doch mal innovativ an dieser Stelle :schief:
 

borni

Software-Overclocker(in)
Das Problem ist einfach das man bei EA und Dice einfach nur auf die Konkurrenz guckt anstatt sich auf sein ganz eigenes Produkt zu konzentrieren und auf die eigenen Stärken.

Battlefield 2, Battlefield 3 und Bad Company 2 sind die beliebtesten Spiele der nicht Reihe, nicht ohne Grund. Ein glaubwürdiges Gegenwartsszenario, durchdachtes Mapdesign auf vielen Karten, ins Gameplay eingearbeitete Zerstörung, solide gebalancete Klassen und Gadgets, relativ viel spielerische Freiheit für einen Compeditiv Shooter, Teamplay das belohnt wird, dedicated Server, hübsche Optik mit moderaten Anforderungen die gut altert und unglaublich guter Sound. Das sind die Stärken die mir auf Anhieb einfallen, welche diese Teile verbinden. Hier sollte man ansetzen. All diese Dinge nehmen und in die nächste Generation heben.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Weckt mich wenn Battlefield Bad Company 3 kommt mit komplett zerstörbarer Umgebung.
Bis dahin ist doch alles nur ein Aufguss von einem Aufguss. Ein WW2 Shooter wäre doch mal innovativ an dieser Stelle :schief:
Wenn ich jedesmal nen Euro kriegen würde wenn jemand diesen abgedroschenen Mist labert.....
Bad Company war 2007 sicher ganz nett. Aber heute sieht man das eben nicht alles supi war. Toll fanden das immer nur die Flybois die eh in BF keine Rolle spielen weil du genau null Skill brauchst. Die freuen sich natürlich wenn sie der Inf jede Deckung mit unlimited Ammo wegnuken können und dann hinter den UNZERSTÖRBAREN Bergen verschwinden. Weil 3 Raketen reichen für einen Heli ja nicht, da wird geheult.

BF3 und 4 waren die Krone dieses Franchise. Ja BF3 hatte auch Balanceprobs, weil was andres als Medic war sinnlos aber da könnte man ansetzen. BF1 war auch noch sehr gut. BF5 halt der letzte Schmutz.

Aber Bad Company...isn Fossil das gerne in der Mottenkiste bleiben kann, genau wie die verklärten Erinnerungen zu Cheaterfield 2. Da taucht immer noch die Elite auf die das damals spielen konnte weil 90% der Pcler hatten garnicht die Leistung das flüssig darzustellen. War sicher geil so unter euch Masterraclern. Und ein parasitärer Cheaterrummel war das. Würg. Null Anticheat. Nix. Noch schlimmer als heute. Aber EA interessiert sich für Cheater wie Rockstar.
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
Das Ding wird der endgültige Sargnagel der Reihe!
Der Sargnagel für Kritiker, laut denen ist BF vor Jahren gestorben und vergessen:fresse:

Das Problem ist einfach das man bei EA und Dice einfach nur auf die Konkurrenz guckt anstatt sich auf sein ganz eigenes Produkt zu konzentrieren und auf die eigenen Stärken.
Wo denn? Battlefield ist Eroberung auf großen Karten mit allen möglichen fahrbaren Fahrzeugen, und das heute mehr denn je. Gut die Karten sind meist instgesamt kleiner geworden aber hier wird der neue Titel wie schon angekündigt neue Maßstäbe setzen.
  • durchdachtes Mapdesign auf vielen Karten
  • ins Gameplay eingearbeitete Zerstörung
  • solide gebalancete Klassen und Gadgets
  • relativ viel spielerische Freiheit
  • Teamplay das belohnt wird
  • hübsche Optik mit moderaten Anforderungen
  • unglaublich guter Sound
... das alles hat BF5 heute noch mehr als früher.

Was es nicht hat sind:
  • ein glaubwürdiges Gegenwartsszenario
  • dedicated Server

Die Server werden in der Form nie wieder kommen, es gab eben auch sehr viele mit schlechter Performance was man verhindern möchte. Daher kann ich mir gut vorstellen dass es wie in BF1 von EA selbst angebotene Server geben könnte.
Kaufbare verrückte Skins bleiben leider mit Sicherheit, das ist einfach die heutige Zeit und eine hochprofitable Einnahmequelle. Die alten Säcke von früher sind halt nicht mehr die Hauptzielgruppe, muss man akzeptieren.

Auch MUSS man um weiterhin als AAA-Titel ganz oben mitspielen zu können ständig Innovativ sein. Ein Gesetz so alt wie die Wirtschaft selbst. BF5 war in einigen Bereich "zu experimentierfreudig", völlig normal dass man da auch auf die Nase fällt. Man muss denen auch zu Gute halten dass sie teilweise auch zurückgerudert sind, gewisses Personal hat einen neuen Job und mit dem letzten großen Pazifik-Update haben Sie verdammt viel richtig gemacht, sie sind lernfähig. Das und die erwähnte zusätzliche Entwicklungszeit mit mehr Ressourcen stimmt mich auf den mit Abstand meist erwarteten Titel des Jahres.
 

IguanaGaming

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Im Grunde kannsde mittlerweile jeden competitive online Shooter wegen den Drecks Cheater in die Tonne treten. Sah doch die letzten Battlefield teile nicht wirklich besser aus und wird wohl auch in BF6 wieder so sein. Ab 22:00 konnte man in jedem Team und jeder Runde min. einen finden, der mit 150:3 Stats daher kam.

Hat mir dann vor nem Jahr auch wieder den Spielspass bei BF5 gekillt. Die Publisher sollen die Gewinne mal in vernünftige Anti-Cheat Software investieren. Aber solang jeder jedes Jahr den Mist zum Vollpreis kauft und wohl noch preordert, als auch sein Geld in Mikotransaktionen versenkt, wird sich daran wohl auch nichts ändern.

Vor allem auch dann nicht, wenn sie mal wieder dedizierte Server nutzen würden. Wo Admins solche Vollpfosten vom Server, am besten mit ihrer MAC-Adresse, bannen können.

Und Stürme/Natur Katastrophen ist jetzt au net wirklich das große "aha" Erlebnis, wenn man das mit ihrem Levelution schon seit BF3 kennt.
 

Crackpipeboy

Freizeitschrauber(in)
Im Grunde kannsde mittlerweile jeden competitive online Shooter wegen den Drecks Cheater in die Tonne treten. Sah doch die letzten Battlefield teile nicht wirklich besser aus und wird wohl auch in BF6 wieder so sein. Ab 22:00 konnte man in jedem Team und jeder Runde min. einen finden, der mit 150:3 Stats daher kam.

Hat mir dann vor nem Jahr auch wieder den Spielspass bei BF5 gekillt. Die Publisher sollen die Gewinne mal in vernünftige Anti-Cheat Software investieren. Aber solang jeder jedes Jahr den Mist zum Vollpreis kauft und wohl noch preordert, als auch sein Geld in Mikotransaktionen versenkt, wird sich daran wohl auch nichts ändern.

Vor allem auch dann nicht, wenn sie mal wieder dedizierte Server nutzen würden. Wo Admins solche Vollpfosten vom Server, am besten mit ihrer MAC-Adresse, bannen können.

Und Stürme/Natur Katastrophen ist jetzt au net wirklich das große "aha" Erlebnis, wenn man das mit ihrem Levelution schon seit BF3 kennt.

Sry, ich bin kein Freund davon wenn ich in ein Thema einsteige es direkt mit "harten Worten" zu beschreiben, aber du erzählst einfach Quatsch. Ich habe jedes Battlefield gepsielt, ausnahmslos und viele davon über Jahre mehrere Tausend Stunden. Es gibt immer wieder mal Cheater, allerdings und vor allem bei Battlefield sind diese sehr sehr selten. Es ist heute alles anders als bei BF2 wo man wirklich regelmäßig damit zu tun hatte, aber heute sind vergleichsweise wenig unterwegs. Ich kann mich an nur einen einzigen bei BFV erinnern. Ich glaube du hattest pech oder empfindest krasse Skills als Cheating, anders kann ich es mir nicht erklären.

Ebenso muss ich die positive Entwicklung bei COD erwähnen, hier treffe ich mittlerweile auch echt selten auf Cheater bzw. kann mich hier und ich hab fast 100 Stunden bei dem aktuellen Titel auf der Uhr gar an gar keinen Cheater erinnern.

Auch die Art und Weise nicht konstruktiv deine Meinung zu schreiben zeigt doch das iwas anderes dahintersteckt. Dir gefällt es nicht? Dann spiel es nicht.
 

floschuller

Kabelverknoter(in)
Das Problem ist einfach das man bei EA und Dice einfach nur auf die Konkurrenz guckt anstatt sich auf sein ganz eigenes Produkt zu konzentrieren und auf die eigenen Stärken.

Battlefield 2, Battlefield 3 und Bad Company 2 sind die beliebtesten Spiele der nicht Reihe, nicht ohne Grund. Ein glaubwürdiges Gegenwartsszenario, durchdachtes Mapdesign auf vielen Karten, ins Gameplay eingearbeitete Zerstörung, solide gebalancete Klassen und Gadgets, relativ viel spielerische Freiheit für einen Compeditiv Shooter, Teamplay das belohnt wird, dedicated Server, hübsche Optik mit moderaten Anforderungen die gut altert und unglaublich guter Sound. Das sind die Stärken die mir auf Anhieb einfallen, welche diese Teile verbinden. Hier sollte man ansetzen. All diese Dinge nehmen und in die nächste Generation heben.
Sind das die beliebtesten Teile? Ich schaue auf die Verkaufszahlen und sehe Battlefield 1 an der Spitze.
 

Mutzchen

PC-Selbstbauer(in)
Naja Verkauszahlen an Beliebtheit zu messen klappt nicht. Allein als die Spiele auf den Markt waren, gabs weniger Gamer kein floriender Key markt usw.
 

Noofuu

Software-Overclocker(in)
Sind das die beliebtesten Teile? Ich schaue auf die Verkaufszahlen und sehe Battlefield 1 an der Spitze.

Verkaufszahlen sagen nicht unbedingt das BF1 der beliebteste Teil der Reihe war, nur das er sich am besten verkauft hat mehr nicht !
Für mich war BF3 und BF4 die besten Teile.
Aber ich muss auch den anderen Recht geben , wegen der ganzen Cheater die Online unterwegs sind und das mittlerweile in jedem Spiel sogar wenn es nur Coop ist, dann macht das einfach kein Spaß mehr.
Ich für meinen Teil spiele immer mehr Single Player Spiele da mir das keiner Kaputt machen kann. Und wer nun sagt es wären nicht so viele Cheater unterwegs der belügt sich leider selbst... Was einem das bringt verstehe ich zwar bis heute nicht ich kaufe mir einen Shooter und lade mir dann ein Programm wofür die wahrscheinlich auch noch Geld zahlen das für mich das Spiel spielt ? Ich meine wie blöd sind die Cheater eigentlich ?? Das wäre wie wenn ich in einen Film gehe und jemanden dafür bezahle den Film vorzuspulen oder ähnliches verrückte und dumme Welt.

In Apex soll EA Games eine ganze Person dafür beauftragt haben Cheater zu Kontrollieren und zu bannen ... meine güte die geben ja richtig viel Geld für ihre Anti Cheat Kampagne aus :) Ist ein Gerücht was ich aufgeschnappt habe sollte dies stimmen wäre es schon arg Traurig.

In BF1 hatte ich auch leider sehr oft Cheater die lagen am Spawn Point rum und verteilten Headshots mit ihren MG´s eine K/D von 180:2 oder gar gegen null waren keine seltenheit :)

Ist es auf den Konsolen eigentlich auch so Schlimm mit dem hacken ?
 

gloriav

PC-Selbstbauer(in)
Weckt mich wenn Battlefield Bad Company 3 kommt mit komplett zerstörbarer Umgebung.
Bis dahin ist doch alles nur ein Aufguss von einem Aufguss. Ein WW2 Shooter wäre doch mal innovativ an dieser Stelle :schief:
Was habt ihr mit diesen komplett zerstörbar? Eine flache Umgebung macht ja spass ne.....
 

Blowfeld

Freizeitschrauber(in)
Was habt ihr mit diesen komplett zerstörbar? Eine flache Umgebung macht ja spass ne.....

Es eröffnet einfach viele tatkische Möglichkeiten und macht einfach gut Spaß, wenn so ein elender Sniper sich in einem Gebäude fest frisst und Du einfach mit 2 Mann die Fundamente mit C4 wegsprengst.

Außerdem ändert es den Gameflow, da es mehr Wege etc eröffnet. Ich erwarte ja nicht, dass alles durch einen Windstoß zusammenbricht, aber wenn ein Panzer an einem Straßenpfosten hängen bleibt, oder an einer Favela Blechhütte, macht das null Sinn für mich ;)
 

MicBoss

Komplett-PC-Käufer(in)
Naja Verkauszahlen an Beliebtheit zu messen klappt nicht. Allein als die Spiele auf den Markt waren, gabs weniger Gamer kein floriender Key markt usw.
Natürlich misst man die Beliebtheit eines Games an den Verkaufszahlen... Woran denn sonst? Heutzutage gibt es so viele Möglichkeiten, sich vor einem Kauf zum Spiel zu informieren. Man wartet halt und guckt sich Streams an oder liest Testberichte. Da gehört derjenige, der es sich dann kauft, eindeutig zum Maß der Beliebtheit.
 

borni

Software-Overclocker(in)
Natürlich misst man die Beliebtheit eines Games an den Verkaufszahlen... Woran denn sonst? Heutzutage gibt es so viele Möglichkeiten, sich vor einem Kauf zum Spiel zu informieren. Man wartet halt und guckt sich Streams an oder liest Testberichte. Da gehört derjenige, der es sich dann kauft, eindeutig zum Maß der Beliebtheit.

Hast du BF2, BC2 und BF3 seinerzeit aktiv gespielt? Besitzt du BF1? Welches ist für dich der Beste Teil der Serie und was macht er deiner Meinung nach besser als die anderen Teile?
 

SgtKlemmi

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich muss ja ehrlich gestehen, ich bin so ein richtiger Battlefieldfanboy. Ich freu mich auf jeden neuen Titel, aber auch ich würde mir wünschen, wenn ein modernes Battlefield wieder mehr so wäre, wie damals BF2.

Natürlich nicht die beschissene Grafik von damals, oder die Mechaniken, die diesen augenkrebserzeugende Bunnyhopping und Dolphindiving mit 40 Kg Kampfausrüstung zur Folge hatten. Aber was fand ich besser?

Die Waffen: Keine dämlichen Kinderskins, keine Aufsätze in 100 Varianten, die doch alle irgendwie gleich sind. Schadensmodelle in denen ein Kopfschuss eben ein Kopfschuss ist und damit tötlich, nicht irgendwelche dämlichen 2,3fachmultiplikatoren, wenn du aus Entfernung Y und Winkel X mit Eigengeschindigkeit Z triffst. Waffen mit einem Rückstoß, der auch wieder die Taste zum Umschalten auf Einzelfeuer nötig macht. MGs, die nach 30 Schuss dauerfeuer einfach überhitzt haben und eine Cooldownphase hatten, die etwa der Nachladezeit eines Sturmgewehrs hatte. Eben die kleine Priese Realität, ohne gleich ein Simulator zu sein, so dass eine ordentliche Balance gegeben war.

Dann natürlich die privaten Server, mit sinnvollen Regeln, die heut kaum noch einer kennt. Wo man noch mit ein Wenig Ehre im Leib gespielt hat und sich nicht wie der Größte vorkam, weil man irgendwo an der Flag ne Mine aufgestellt hat, in die irgendjemand reingestolpert ist. Cheater waren auch nur ein begrenztes Problem, da man sie einfach vom Server werfen konnte. Auch gab es so sinvolle Mods, wie Infantrie Only Server, wenn man einfach keinen Bock auf Panzer oder Flugzeuge hatte. Man hatte eben einfach die Wahl.

Feste Klassenausstattung war auch nicht so schlecht. Man wusste einfach, dass der Engineer C4 dabei hat und nicht irgendwelche bobbigen Minen um irgendwo billig Kills abzustauben.

Ach ich könnte das noch ewig weiter so machen. Ich bin auch einer von den Casualgamern, die sich etwas weniger Casual in einem neuen Battlefield wünschen würden. Man, was habe ich mir früher nen Wolf gefreut, wenn ich mal ein komplettes Squad weggeballert habe, heute sind 10er Killstreaks schon völlig normal. Ich persönlich brauche keine "Belohnungen" im Sekundentackt, ein geiler Moment pro Runde ist schon was tolles.

Übrigens, dass BF2 so harte Systemanforderungen hatte, stimmt einfach nicht. Ich habe es damal mit einem Officerechner aus einem Büroleasingabverkauf für 5 Euro gespielt.
 

MicBoss

Komplett-PC-Käufer(in)
Hast du BF2, BC2 und BF3 seinerzeit aktiv gespielt? Besitzt du BF1? Welches ist für dich der Beste Teil der Serie und was macht er deiner Meinung nach besser als die anderen Teile?
Zu deiner Info: Ich habe seit BF1942 jeden Teil gespielt.... BF4 ca. 1300 Std....BF1 ca. 1000 Std.... BC2 kann ich nicht mehr sagen, aber ausgiebig gespielt... und tatsächlich hat mir BF4 am besten gefallen (siehe Spielstunden). Grund: Viele, gute und ausbalancierte Maps...Gegenwartsscenario. Die Grafik (bezeichne mich selbst als "Grafikhure") ist nun aber überholt. Dann kam BF1 und ich hatte auch damit meinen Spass. Und dazu noch die fantastische Grafik, die auf gleicher Stufe mit BFV steht. Ich hätte auch BFV gerne gespielt, aber der mangelhaste Mapnachschub, dieses Hin und Her mit der TTK und nun noch das Aus, hat mir die Lust zwischenzeitlich verdorben. Die Pazifik Maps spiele ich ganz gerne ab und zu. Deshalb gibt es für mich nur eins... warten auf BF6. Und ich bin mir sicher, das es mich wieder abholt!
 
Oben Unten