• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Basteltrieb befriedigen: klein und leise soll es sein

Onkel-Rick

PC-Selbstbauer(in)
Einen wunderschönen guten Abend meine Damen und Herren,

Jetzt ist es so weit, ich kann nicht mehr!
Ich muss endlich basteln und möchte mir endlich den Traum von einem kleinen leistungsstarken und trotzdem leisen gaming PC.... Wohnzimmertauglich halt. :)

Angefangen hat alles vor etwa 5 Jahren nach langer Spielabstinenz.
Ich kaufte mir einen gebrauchten PC und machte ihn erstmal leiser in dem ich die höllisch Laute AIO gegen einen großen LuKü tauschte und dann noch das Netzteil....nun war endlich Ruhe.
Mit der Zeit wurde noch die Leistung aufgerüstet aber dieses kleine aufrüsten befriedigt leider nicht so wie einen kompletten PC von Grund auf entstehen zu lassen und gerade die neuen AMD Generationen haben dieses verlangen noch gestärkt.

Natürlich habe ich schon Recht genaue Vorstellungen und habe einige Testberichte durchgekaut um das beste aus KLS (Klein, Leise und Schnell) rauszuholen.

Jetzt genug gelangweile und ab ans Eingemachte!



Spoiler
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Cooler Master Silencio 652
Bei Quiet! Straight Power 10 CM 600W
Asus X79 Sabertooth
INTEL Xeon 1650V2 Allcore @ 3,9Ghz
Noctua NH-D15S
4x 8gb DDR 3 Ram im Quad Channel
Palit Jetstream GTX 1080
2x 240gb SanDisk Ultra im RAID
2TB Seagate HDD 3,5"


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Philips 75PUS8403 (Fernseher)
75" UHD 60hz


3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Ganz klar die Grafikkarte :D
UHD sind mit 20-30fps einfach nicht schön.
FHD geht immer mit 60fps, manchmal klappt auch noch QHD mit 60fps.


4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Sobald Ryzen 5000 und Big Navi endlich für UVP oder sogar darunter verfügbar sind.


5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Ich wüsste nicht was....


6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Natürlich! :)


7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Ich denke um die 2000€ werde ich schon einplanen müssen für ein high end system


8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Rechenintensive Anwendungen werde ich eher weniger verwenden.
Aktuell spiele ich Mafia, Death Stranding würde ich Mal probieren und ich warte sehnsüchtig auf das Mass Effect Gemästet und auf den hoffentlich kommenden 5. Teil.


9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

3TB sollten es schon sein


10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Beleuchtung wäre toll aber wäre bei einem geschlossenen Case Verschwendung.
Also extra Geld dafür ausgeben ist Quatsch aber wenn es dran ist, dann ist es halt dran.
OC möchte ich gerne betreiben aber nur moderat und nicht bis zum kotzen ausquetschen



Natürlich habe ich mich selbst auf die Suche nach Komponenten gemacht weil das schon der Anfang vom Basteln ist. :D
Ich hätte nur gerne eure Meinung und eventuelle Verbesserungsvorschläge.


CPU: AMD Ryzen 5900x
CPU-Kühler: Alphacool Eisbaer Aurora 280
Mainboard: Gigabyte B550I Aorus Pro AX
RAM: Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-18-18-38 (BL2K16G36C16U4B)
Speichermedien: Samsung SSD 970 EVO 1TB, M.2 (MZ-V7E1T0BW)
+ Crucial BX500 2TB, SATA (CT2000BX500SSD1)
Grafikkarte: AMD RX 6900XT wenn es davon keine Customs geben darf die 6800XT
Netzteil: Seasonic Focus SGX Gold 650W SFX12V-L (SSR-650SGX)
Gehäuse: Cooler Master MasterBox NR200P, schwarz, Glasfenster, Mini-ITX (MCB-NR200P-KGNN-S00)
Laufwerk:
Keines


Zur CPU: ich überlege noch ob der 5900x zu Overkill zum zocken ist. Vielleicht doch nur ein Ryzen 5 oder 7?
Zum Kühler: nach der ersten AIO habe ich geschworen nur noch Luftkühler! Allerdings war das nur ein 120mm Radiator.
Ich dachte mir allerdings ich gebe dem AIO Konzept noch Mal eine Chance und teste eine 280er Eisbaer.
Laut berichten soll die beleuchtete Aurora noch Mal besser sein als die normale 280er, deswegen die Entscheidung dazu.
Zum Netzteil: dieses habe ich gewählt weil es das leiseste SFX-L Netzteil ist....aber reichen 650W für zukünftige stromfresser?
Gab ja einige Berichte bei den RTX 3000 Karten.
Zum Gehäuse: endlich ein Case mit sinnvollem Innendesign und dezenter Optik! Es kann Karten mit 3 Slot Design aufnehmen, eine 280er AIO und die Wände relativ Luftig. Ich habe sogar schon einen gefunden der mit ein wenig Bearbeitung einen Noctua NH-D15(S?) reingesteckt hat...aber diesen Schritt möchte ich nur gehen wenn mich die AIO wieder enttäuscht....aber ich bin zuversichtlich das sie ihren Job gut macht. ;)


Puh....So das war es erstmal.
Ich freue mich auf eure Beurteilungen und eventuelle Änderungsvorschläge.


Liebe Grüße, Rick
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Grundsätzlich ist deine Konfig sehr stimmig. Fürs zocken sind im Moment sechs Kerne sweet spot. Klar, gibt auch schon genug Spiele, die auch von acht oder noch mehr Kernen skalieren, allerdings wird es noch eine Weile dauern, bis acht Kerne zu wenig sind. Ich würde daher eher den 5800X nehmen...

Bei der Grafikkarte bzw dem Netzteil hätte ich die gleichen Bedenken. Da du ja eine RX 6900 anstrebst, würde ich einfach mal auf Tests warten. Als Alternative zum Seasonic wäre übrigens noch das Ion+ SFX zu nennen. Gibt's auch mit bis zu 650W.

BTW: die Samsung SSD ist relativ teuer. Den Unterschied zu einer günstigeren Silicon Power oder Kingston wirst du im Alltag nicht merken ^^
 
TE
O

Onkel-Rick

PC-Selbstbauer(in)
@Einwegkartoffel dann werde ich den Markt nach dem kleinen Bruder beobachten, allerdings Kost der 5800x gerade so viel wie der 5900x UVP.

Achja das fractal war meine vorherige Wahl aber das seasonic soll nochmal leiser sein, allerdings hat es nur noch alternate verfügbar.....in 46 Tagen. ;(

Joar gut, die Samsung kostet 9 Euro mehr als die Kingston. Ich glaube das macht den Kohl nicht fett. :D


@Lordac keines der Netzteile hat SFX-L Formfaktor.
Aber es gibt tatsächlich noch ein 700w und 800w von Silverstone. Wobei das 800w wohl öfters Mal Ausfälle hatte.
Es gibt aber noch von Corsair ein noch kleineres 750w im SFX(ohne L) Formfaktor.....ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen das es mit seinem 92mm Lüfter genau so leise agiert wie die minimal größeren und ihrem 120mm Lüfter.

Warum würdest du so eine Karte nicht in so ein Case stecken? Wärme bedenken?

Und warum die Cruzial MX statt BX?
Die MX kostet Mich 55€ mehr als die BX


P.s. nettes Logo....da kommen Erinnerungen wieder hoch. :D
 

Alabamaman

Software-Overclocker(in)
Servus , die gewünschte Cpu+Gpu bist im bestenfall schon bei 1600-1800€. Jetzt bleiben dir noch 200-400€ für den Rest.
 
TE
O

Onkel-Rick

PC-Selbstbauer(in)
Moin Alabamaman,

Das stimmt schon, doch wären es bei einem 5600x mit 6800xt nicht Mal 1000€ und mit dem Verkauf des alten PCs kommen noch Mal ein paar Mark zusammen.

Bin jetzt mit dem Board und den SSDs bei rund 430€ Dank Singlesday bei Saturn. Bestellt ist schon kann mir aber noch zwei Wochen überlegen ob ich das Geld überweise und somit den Kauf endgültig abwickle.

Nun brauche ich noch ein gutes Angebot für Ram, Netzteil, Kühler, CPU ....die GPUs müssen langsam erscheinen und das Gehäuse muss endlich wieder lieferbar sein.

Als Gehäuse Alternative finde ich das Razer Tomahawk ITX auch sehr ansprechend.
Ist minimal größer, kann leider keine 280er AIO aufnehmen sondern nur 240er aber dafür solch Riesen wie den NH-D15. Sieht zwar schick aus mit dem Glas aber dafür nicht so luftig wie das NR200.

Denke wegen dem Netzteil wäre es doch besser bzw. Sicherer ein größeres zu nehmen. Werde doch Mal nach dem SX-800LTI von Silverstone Ausschau halten....sollte es Probleme machen gibt's ja drei Jahre Garantie.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die Crucial MX500 hat die "besseren" TLC-Speichermodule.

Die geplante Grafikkarte wird Abwärme produzieren, und da ist ein Gehäuse mit mehr Volumen und Lüfteroptionen nicht verkehrt.

Ich würde da immer auf einen luftigen Midi-Tower setzen, da passt dann auch ein ATX-Netzteil rein.

Gruß, Lordac
 
TE
O

Onkel-Rick

PC-Selbstbauer(in)
Grüße,

Meinst du das macht so viel aus?
Ansonsten würde ich schauen ob ich zum nächsten black friday eine MX500 günstig schießen kann.
Würdest du diese auch einer SanDisk Ultra 3D vorziehen?

Ja das stimmt, mehr Volumen kann besser kühlen aber das NR200 finde ich sehr gut durchdacht und denke das es damit fertig werden könnte. Immerhin gibt es ja auch Leute die high end Hardware in ein DAN Case stecken.....und keiner kann mir erzählen dass das gut kühlt....da kann ich die Grafikkarte gleich auf den Grill schmeißen. :D
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die SanDisk Ultra 3D kannst du auch nehmen; ich geh bei sowas lieber auf Nummer sicher.

Das mit dem Gehäuse ist ebenfalls nur ein gut gemeinter Rat, am Ende des Tages entscheidest immer du!

Gruß, Lordac
 
TE
O

Onkel-Rick

PC-Selbstbauer(in)
Dann würde ich eher nach einer SanDisk schauen...bin sehr zu frieden mit der Marke.
Habe bis jetzt nur eine 200gb SD Karte kaputt bekommen.....diese habe ich aber auch mit Ponydroid ordentlich malträtiert :D

Ja klar entscheide ich, aber ich lasse mir gerne helfen....allerdings habe ich mich schon in das Gehäuse eingeschossen :D
Es hat in eigentlich allen Tests und berichten gut abgeschlossen und eigentlich alle sind begeistert davon.... wahrscheinlich ist es auch deswegen ständig nicht lieferbar. :rollen:
 

kRs1234

Schraubenverwechsler(in)
Ist zwar schon paar Tage her aber vielleicht wäre das Lian Li PC-O11 Dynamic Mini etwas für dich.
Vom Preis her in der Region wie das NR200 aber deutlich mehr Kühloptionen.
Gibt auch ein schönes Video von der8auer auf Youtube.

Netzteil kann ich durchaus das Corsair SF Series SF750 80 PLUS Platinum empfehlen.
Hab ich zusammen mit einer RTX 3080 FE und einem i9-10850K @stock laufen.
Was soll ich sagen, dass Netzteil ist definitiv nicht lauteste in meinem Rechner :D
 
Oben Unten