Avengers: Infinity War - Rekorde bei Zuschauerzahlen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Avengers: Infinity War - Rekorde bei Zuschauerzahlen

Avengers: Infinity War konnte bereits über eine Million Zuschauer in Deutschland finden und legt damit einen neuen Rekordstart hin. Auch in den USA stellt der Superhelden-Film neue Box-Office-Rekorde auf. Schon jetzt ist der dritte Teil des Superhelden-Mashups also der Superheldenfilm mit dem besten Startwochenende aller Zeiten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Avengers: Infinity War - Rekorde bei Zuschauerzahlen
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Das hat der Film aber auch sowas von verdient :daumen:

Auch wenn man natürlich vermuten kann wie es weitergeht und teils die Inkonsistenz etwas kritisieren kann.
Gut ist der Film aber allemal.
 

Bleistein

PC-Selbstbauer(in)
Mit dem MCU haben sie sich schon eine tolle Plattform entwickelt. Der Unterhaltungswert ist hoch und die Technik ermöglicht diese Kassenschlager, die fast komplett im Rechner entstehen. Aber man muss sich halt auch erstmal trauen, eine ganze Serie über viele Jahre zu pflegen und dann bei dem großen 2,5 Stunden Epos einfach alles als bekannt vorauszusetzen und direkt mitten in die Handllung zu springen.

Wenn ich an die Star Trek Filme denke, bei denen auch beim 100sten mal wieder dem ahnungslosen Publikum ein Commander Data vorgestellt werden musste. Das hat genervt. Aber heute spielen die aktuellen Gewohnheiten des Publikums und die vielen Serien auf Netflix, Amazon und Co. Marvel und Disney in die Karten. Es wird akzeptiert und so funktionieren auch die Geschichten.
(Nich so bei DC :devil:)

Schöne Gelddruckmaschine. Es sei ihnen gegönnt.
 

azkar

PC-Selbstbauer(in)
Beide Kategorien haben ihren Platz verdient. Marvel ohne Wumms wäre seltsam. Aber mehr Filme Richtung Mad Max würde ich auch begrüßen :)
 

lionheart2000de

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich war gestern drin, es ist wirklich ein bombastischer Film, der aber die Kenntnis aller Vorflime aus der Ironman-, Spiderman-, Avengers-, Guardians- und Thor-Reihen (etc. ) voraussetzt.

Black Panther hatte ich noch nicht gesehen, deshalb hatte ich bei Infinty-War Wissenslücken, die deutlich zeigen das Infinty-War ohne die Vorfilme in seiner Handlung
für einen Erst-Gucker kaum verständlich wäre.

Natürlich ist Infinty-War aber auch für den "Erstgucker" sehr unterhaltsam und trotz seiner Länge von 150 Minuten recht kurzweilig. Es ist ab der ersten Minute ein Kampf-
und Ballerspektakel allererster Güte, daß den Zuschauer ständig mit neuen Ereignissen fordert und dann am Ende mit vielen Fragen zu den "Helden" zurück läßt.

Thanos an sich ist aber endlich auch mal ein Supergegner, der dieser Bezeichnung mal so richtig gerecht wird!

Ich kanns voll verstehen das dieser Film Einnahmerekorde knacken wird, im Vergleich dazu ist "Justice League" aus dem anderen Superhelden-Kosmos ein lahmer Streifen....
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Mir geht dieses Superheldengeplänkel langsam sowieso auf den Geist.

Als das "Marvel-Universe" in seiner heutigen Form damals mit Iron Man losging, fand ich das ja noch ganz witzig.
Aber mitlerweile ist dieses, weitestehend inhaltsleere CGI-Gewitter sowas von abgedroschen, dass ich mir das nicht mal mehr als 12-jähriger ansehen könnte.:rollen:
 
P

Pimp-OINK

Guest
Versteh gar nicht warum da so viele "Helden" mitspielen... Einfach den Hulk hinschicken und entspannt auf dem Sofa chillen... Der macht das schon! :D
 

lowkres

Freizeitschrauber(in)
Ich hab mir auch Infitnity War angeguckt und kann sagen das er wirklich sehr gut ist. Aber mich hat am meisten Ready Player One überrascht. Ohne Erwartung reingegangen und einfach geflasht rausgekommen. Kann ich wirklich jedem nur empfehlen. :daumen:
 

Skade

Kabelverknoter(in)
sehr guter Film. Aber meiner Meinung nach übertreiben sie es z.b. bei Ironman etwas.
Er zaubert quasi aus dem Nichts einen kompletten Ironmananzug , mit Raketenantrieb, Rüstung die einen Mondeinschlag übersteht, diverse Raketen als Waffen usw.
Auch wenn es ein Comic ist, man sollte es nicht übertreiben.
Für mich wiegt ein Anzug mit diesen Features etwas mehr als nur n Kg oder so.

Ich hoffe mit Captain Marvel kommt kein Ersatzsuperman aeh Frau die dann alleine alles richtet.

Ansonsten...klasse Film..ich war von Thanos überrascht das sie ihm viel Emotionen und Handlungsstränge die seinen Charakter beleuchten gegeben haben.
 

saphira33

Software-Overclocker(in)
sehr guter Film. Aber meiner Meinung nach übertreiben sie es z.b. bei Ironman etwas.
Er zaubert quasi aus dem Nichts einen kompletten Ironmananzug , mit Raketenantrieb, Rüstung die einen Mondeinschlag übersteht, diverse Raketen als Waffen usw.
Auch wenn es ein Comic ist, man sollte es nicht übertreiben.
Für mich wiegt ein Anzug mit diesen Features etwas mehr als nur n Kg oder so.
.

Der hat ja auch Technik die es nicht gibt. Er hat schon ein neues Element erfunden. Wieso sollte es da so schwer sein für ihn das Gewicht von etwas zu verkleinern? Oder etwas kompakt zu Transportieren an seinem Körper. Die Distanz zwischen den Atomen schrumpfen kann ja Ant-Man zB. auch.
 

Diezer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab mir auch Infitnity War angeguckt und kann sagen das er wirklich sehr gut ist. Aber mich hat am meisten Ready Player One überrascht. Ohne Erwartung reingegangen und einfach geflasht rausgekommen. Kann ich wirklich jedem nur empfehlen. :daumen:

Ich fand Infinity War total überladen und krampfhaftes "alles in einem Film zusammen werfen".
Disney hätte lieber die einzelnen Erzählstränge separat lasseb sollen...

Und zu Ready Player One: der Film soll wohl relativ weit entfernt sein zum Buch, ich kenne nur das Buch.
 

dailydoseofgaming

Software-Overclocker(in)
War gestern drin und hat sich definitiv gelohnt.

Klar, etwas überladen an der ein oder anderen Stelle. Ist bei Marvel ja eigentlich nichts neues.

Aber der Film hat auch einige richtig richtig gute Szenen.

Und auch einige echt traurige Szenen. Gerade gegen Ende war der Film emotional ziemlich aufgeladen.
Und das Ende hat mich überrascht. Hätte ich Marvel nicht zugetraut.

Wobei das vermutlich mit Avengers 4 wieder etwas relativiert werden wird.
Man wird sich ja nicht einfach aus fast allen seiner erfolgreichen Filmmarken verabschieden.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Habe letztens mal Wonder Woman eine Chance gegeben, aber nun. So richtig abgeholt hat mich das nicht.
Für mich nehmen sich die Filme trotz Humors (der kindlich wirkt) immer noch zu ernst. Neulich hab ich aber mal Thor Ragnarok angesehen, da waren zumindest ein paar nette One-Liner dabei
Dann wären die Filme "Dr Strange" und "Ant-Man" vielleicht was für dich. Weil die etwas anders sind.
zwinker4.gif


Am Mittwoch gehe ich auch in Avengers. Freue mich schon!
daumen.gif

Und vielleicht noch Deadpool. Aber echte Helden gibts eh woanders.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten