• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Austausch 5700XT Garantie/Gewährleistung?

Darknesss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

ich habe Ende August eine Sapphire Pulse RX 5700XT beim MediaMarkt (über ebay-Gutscheinaktion) gekauft.
Nach einiger odyssee (Bios-Update, mehreren Treibern, Memtest, testen einzelner RAM-Riegel, neuem Netzteil (mit ewiger Lieferzeit), gegentesten in anderem PC, etc) gehe ich mittlerweile davon aus, dass die Blackscreens/Abstürze die meistens kurz nach dem Login oder im/aus dem Energiesparmodus oder auch mal zwischendurch auftreten, wohl nur noch an der GPU liegen können.
(Zumal meine Kiste mit meiner alten R9 280X Tri-X OC problemlos läuft, bzw. der andere Testrechner läuft mit einer Pulse RX 580 auch ohne Probleme)
Benötige daher das gleiche Modell (nicht die BE) als Austausch, möglichst genauso pfleglich behandelt und voll funktionsfähig

Da ich beim Austausch noch keine Erfahrungen habe, bräuchte ich mal euren Rat über die richtige Vorgehensweise.
An wenn sollte ich mich mit welcher Forderung wenden?
Gleich mit Fristsetzung oder erstmal ohne?

Persönlich würde ich wohl erstmal MediaMarkt wegen Gewährleistung anschreiben und einen Austausch fordern.
Nur fraglich ob das der richtige Weg ist, nicht dass ich nach Wochen irgendeinen total verkrazten Rückläufer bekomme.

Oder ist es sinnvoller gleich eine RMA über den Hersteller zu machen?
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Oder ist es sinnvoller gleich eine RMA über den Hersteller zu machen?
Ja.

Media Markt vertreibt die Karte nur. Garantie ist ja =/= Gewährleistung. Es heißt nicht umsonst freiwillige HERSTELLERgarantie. Garantie in Anspruch nehmen ist immer besser und vor allem weniger aufwendig als einen Gewährleistungsanspruch. Und Garantie hast du wie gesagt immer nur über den Hersteller.

Media Markt wird das aber genauso wissen. Wenn du dich an MM wendest, dann bin ich mir zu 90% sicher, dass die dich erstmal an Sapphire verweisen werden, oder falls nicht, sich selbst an Sapphire wenden. Um das ganze möglichst schnell hinzubekommen, würd ich mich einfach direkt an Sapphire wenden.
 

tom0047

Kabelverknoter(in)
Zuerst an den Händler, wenn der nicht will mit der Nachricht von selbigem an Sapphire wenden. So war es zumindest bei mir.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
An wenn sollte ich mich mit welcher Forderung wenden?
Gleich mit Fristsetzung oder erstmal ohne?
Gar keine Forderung. Sapphire anschreiben, oder ggf. wenn vorhanden auf der Website über Kontaktformular in Kontakt treten. Einfach freundlich anschreiben, den Fehler beschreiben und sagen, dass du gerne die Garantie in Anspruch nehmen würdest.
Zuerst an den Händler, wenn der nicht will mit der Nachricht von selbigem an Sapphire wenden. So war es zumindest bei mir.
Unsinn, man kann sich genauso gut direkt an den Hersteller wenden
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Am besten direkt an den Hersteller wenden. Oftmals auf der Homepage das nötige Kontaktformular auswählen alles freundlich und sachlich beschreiben. Meistens kannst du auch gleich die Seriennummer, Rechnung etc eingeben. Das ist am unkompliziertesten da du gleich dort bist wo du mit dem Problem hingehörst.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde erstmal telefonisch anfragen wie die da vorgehen,


Mediamarkt wird auch nichts anderes machen als das zum Hersteller zurück zuschicken und dann kann es dementsprechend lange dauern bis sie festgestellt haben,was damit nicht stimmt.Oder die haben großen kulanz und tauschen gleich das aus gegen ein neues,wenn sie das Vorort haben?Das sollte mal telefonisch klären.Oder..
die GPU hat einen defekt erlitten und nicht reparabel,dann müßte sogar damit rechnen eine alternative GPU mit ähnlicher Leistung vom einem anderem Hersteller zu akzeptieren.Das können Sie machen,wenn diese nicht mehr im Verkauf sind oder nicht verfügbar.Aber ich würde da erstmal anrufen und einfach nachfragen.

grüße Brex
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
Ich persönlich würde auch direkt an den Hersteller herantreten, wenn Du die Möglichkeit hast - über die oben erwähnten Sapphire-Kontaktoptionen.

Arbeite selber im Einzelhandel und wir machen in so einem Fall nichts anderes... über den Verkäufer dauert es eben länger (wenn der nicht kulant ist und sofort im eigenen Risiko tauscht), denn Du weißt nicht genau, wie schnell das vom Mediamarkt bearbeitet wird, wenn der zuständige Mitarbeiter grad keinen Bock oder Feierabend hat :devil:

Hatte mal ein Problem mit einem von Aquatuning gekauften CPU-Kühler der von Aquacomputer hergestellt wurde. Es fehlten bestimmte Federn und nach Anfrage beim Verkäufer wurde ich an den Hersteller verwiesen, der mir anstandslos Ersatzteile zuschickte. Das klappte sehr schnell... ebenso mit Lüftern für ein Fractal Gehäuse. In den meisten Fällen haben die Unternehmen Niederlassungen in Deutschland und das beschleunigt alles enorm.

By the way:
Die (voreingestellten) Stromsparfunktionen von Windows 10 können einem aber auch schonmal die Petersilie verhageln - hast Du das schon überprüft?
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Software-Overclocker(in)
Wenn die Karte jetzt im September gekauft wurde, dann kann es gut sein das MM die Karte direkt durchtauscht. Normalerweise sind die da recht kulant. Zumindest mein Markt hier vor Ort. Grundsätzlich waren Blackscreens bzw BSOD auch lange Zeit in den "Known Issues" bei den AMD Radeon Treiber aufgeführt. Bin mir nicht sicher wann AMD das aus denn Release Notes gestrichen hat.
 

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Hallo, kann da meine Erfahrungen teilen.

Hatte ähnliches Problem mit meiner Radeon VII (Sapphire, bei Cyberport gekauft)

Freezes und Abstürze--> Treiberupdates, BIOSupdates, MemTest etc half nichts.

Nach circa 3 Monaten Test inkl. mehrere AMD- Treiberversionen schickte ich die Karte über Cyberport ein.
Sehr kulant, da ich sie auf Wakü umgebaut habe (fürs einschicken natürlich wieder zum Stockkühler)

Dauert circa 2 Monate!!! Karte mit Prüfbericht zurückbekommen---> Karte hat keinerlei Defekte

Zum Glück sind nach Chipsatzupdate und den dem Treiber 20.9.1 alle meine Probleme weg, war bei mir anscheind ein Treiber/Software Problem, der sehr hartnäckig war.

Ich empfehle dir nochmals bevor du die Karte einschickts, Win10 auf das neueste updatest 2004, Chipstaztreiber aktualisieren und den neuen Amd-Treiber Wichtig bei Installation "Auf Werkseinstellungen zurücksetzten" anklicken.
Und dann beim ersten öffnen auf Standard.
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
D

Darknesss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Erstmal Danke für die Antworten.
By the way:
Die (voreingestellten) Stromsparfunktionen von Windows 10 können einem aber auch schonmal die Petersilie verhageln - hast Du das schon überprüft?
Ich habe zumindestens unter "Erweiterte Energieeinstellungen ändern" alles auf Höchstleistung bzw auf Deaktiv gestellt. Stromsparen bei USB und PCIe Geräten ist aus und hybrider Standymodus ebenfalls aus.

Abstürze im/aus oder beim starten des Energieparmodus habe ich aber nach wie vor.
Bildschirm wird scharz, Lichter an Maus und Tastatur gehen aus und dann drehen die Lüfter kurz auf.
Mit etwas "Glück" startet die Kiste dann von selbst neu, ansonsten hilft nur noch Reset oder abwürgen.
Dann kann es durchaus mal 15min und dutzende Startversuche brauchen, bis das Teil nicht mehr direkt nach dem Boot/Login abstürzt.
Dann läuft die Kiste aber meistens eine Weile, bis die entweder völlig last- und temperaturabhängig (egal ob Spielen, Surfen oder nur Discord) abstürzt oder sich wieder nach/vor dem Energiesparmodus aufhängt.
Teilweise klappt auch das Herunterfahren nicht und die Kiste hängt sich auf und startet zum Teil auch neu

Wenigstens läuft die Kiste seit aufspielen der optionalen Treiber und Netzteiltausch mittlerweile für meine übliche Nutzungszeit (0,25-3h), wenn sie denn mal nach dem Login nicht mehr abstürzt.
Vorher gabs beim Start noch keine Probleme und die Kiste ist völlig sporadisch abgestürzt.

BTW: Mit aufhängen ist immer scharzwer Bildschirm > Tonausfall/Brummen >Ausfall Bel. Maus/Tast. > Lüfter aufdrehen > keine Reaktion/Reboot gemeint.

Wenn die Karte jetzt im September gekauft wurde,
Leider ist die schon von Ende August.
Bestellt am 20.8. und am 22.8. schon erhalten.

Ich empfehle dir nochmals bevor du die Karte einschickts, Win10 auf das neueste updatest 2004, Chipstaztreiber aktualisieren und den neuen Amd-Treiber Wichtig bei Installation "Auf Werkseinstellungen zurücksetzten" anklicken.
Und dann beim ersten öffnen auf Standard.
Werde ich mal probieren, wenn ich mal wieder mehr Zeit habe. (WE)
Hab jetzt mittlerweile die alte 280X drin, weil ich die Kiste eig. dringend brauche.
Mit der alten Karte gibt es keinerlei Probleme.

Unbedingt die Ruhezustands- oder Standbyoptionen weglassen.
? Könntest du das noch genauer ausführen?
Optionen im UEFI oder die Energieeinstellungen von Windows?
Nach den anderen Optionen werde ich auf jeden Fall mal suchen.
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
sapphire_RMA.jpg

 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Ich hatte vor kurzem ähnliche Probleme mit meiner Vega 56.

Der Tip aus diesem Artikel hat es gebracht, seitdem ist wieder alles normal.


  1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung aus Administrator.
  2. Geben Sie in der nun geöffneten Eingabeaufforderung folgenden Befehl ohne Anführungszeichen ein: "dism /online /cleanup-image /restorehealth"
  3. Starten Sie nun Ihren PC neu und versuchen erneut, die Systemwiederherstellung durchzuführen.
Ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

Im BIOS gibt es bei meinem Board z.B. auch die Optionen "ERP" und "CEC 2019", die sollte man deaktivieren, da sonst der Standby Modus nicht richtig funktioniert.

Auf jeden Fall würde ich nochmal alle Kabelverbindungen überprüfen. Ein wackeliger SATA Stecker kann auch solche bekloppten Fehler auslösen.
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
Ich habe zumindestens unter "Erweiterte Energieeinstellungen ändern" alles auf Höchstleistung bzw auf Deaktiv gestellt. Stromsparen bei USB und PCIe Geräten ist aus und hybrider Standymodus ebenfalls aus.
Das ist schonmal gut, dass Du die Stromsparoptionen vorsorglich deaktiviert hast. Hatte mich aber etwas missverständlich ausgedrückt... meinte eigentlich die Schnellstartoption von Windows 10.

Siehe hier:
Schnellstart Win 10 deaktivieren 1 .PNGSchnellstart Win 10 deaktivieren 2.PNGSchnellstart Win 10 deaktivieren 3.PNG
Dieser Schnellstart führt zu einem nicht vollständigen Herunterfahren des Systems - es wird zwar bei Reaktivierung sehr schnell neu gestartet aber ich kann mir vorstellen, dass bei bestimmten Configs evtl. Probleme entstehen könnten. Daher lieber deaktivieren.
Bei meinem Asus-Board (welches eine Q-Code-Anzeige hat - sprich: Diagnose Codes zum POST-Status anzeigt) habe ich mich immer gewundert, warum nach eben diesem Schnellstart nie die Standardmeldung A0 zu sehen war.

Im UEFI gibt es auch noch weitere Einstellungen zur Energieeinsparung oder Bootbeschleunigung. Die würde ich mir auch mal vornehmen. Treiber könnten wie weiter oben erwähnt natürlich auch noch geprüft werden, nicht dass Du die Karte wegen möglichem Defekt tauschen möchtest und der Fehler gar nicht an ihr liegt.
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
D

Darknesss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ist auf jeden Fall einen Versuch wert.
Hat leider nichts gebracht.
Im BIOS gibt es bei meinem Board z.B. auch die Optionen "ERP" und "CEC 2019", die sollte man deaktivieren, da sonst der Standby Modus nicht richtig funktioniert.
CEC 2019 konnte ich bei mir nicht finden. (Asus Prime X370-Pro)
Im UEFI gibt es auch noch weitere Einstellungen zur Energieeinsparung oder Bootbeschleunigung. Die würde ich mir auch mal vornehmen. Treiber könnten wie weiter oben erwähnt natürlich auch noch geprüft werden, nicht dass Du die Karte wegen möglichem Defekt tauschen möchtest und der Fehler gar nicht an ihr liegt.
Habe da heute (also Sonntag) nochmal rumgespielt.
Die ganzen Einstellungen haben nichts gebracht.
Mit anderem Treiber funktioniert allerdings der Energiesparmodus.

Bei mir funktioniert der Adrenalintreiber bisher ohne Abstürze und habe nicht "DDU" verwendet um den alten Treiber zu entfernen.
Alles schon durch. Treiber entfernt, auch mit DDU und zig andere wieder installiert. Mit 20.2.2 funktioniert jetzt wenigstens der Energiesparmodus wieder und die Kiste stürzt auch nicht ständig nach dem Booten ab, wie vorher bei den aktuelleren optionalen Treibern.

Kiste stürzt nach wie vor immer wieder mal ab. Spielen ist nicht möglich, da Spiele nur in 1280x720 starten und dann entweder bei Änderung der Grafikeinstellungen oder bei Alt+Tab oder bei Beenden des Spiels ein Blackscreen auftritt.
Grafisch nicht so anspruchsvolle Titel lassen sich in der geringen Auflösung spielen, anspruchsvolle stürzen gleich ab.
Im Desktopbetrieb gibts abundzu Abstürze oder für wenige ms schwarze horizontale schwarze Balken/Flimmern.

Ich gehe mittlerweile nach einiger Testerei zwar davon aus, dass die Treiber zwar mitschuldig sind, aber auch die Karte entweder a.) einen Macken/Defekt hat oder b.) die Werksübertaktung sowohl im Silent als auch im OC-Modus nicht packt.
Hab mal kurz versucht in der geringerern Auflösung COD:MW zu spielen und dabei taktet die Karte kurz auf 2063Mhz GPU-Takt und 1750Mhz Mem-Takt (laut GPU-Z) hoch und nach 2-3 Sekunden kommt der Blackscreen.

Edit: Im Heaven Benchmark läuft die Karte stabil, taktet aber auch nur mit 1949-2037 Mhz.
Vermute das die Karte entweder bei Taktraten über 2043Mhz (Standart max 2084 laut Afterburner) oder bei 3-D Anwendungen Probleme hat.

Werde die Karte mal einschicken und hoffen das damit das Problem dann auch gelöst ist.
Ansonsten verzweifle ich nämlich langsam, weil der Rechner eig. problemlos mit der alten GPU läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Das System Power 7 500W hat keine 2 separaten Kabel.

@Darknesss
Hast du die Karte mal untertaktet?
Bei so hohem Takt kann es halt zu Problemen kommen.
 
TE
D

Darknesss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es deutet auf ein Lastproblem hin das es so nicht stabil laufen könnte.
Dann sollte die Kiste aber doch gleich abschmieren und nicht erst noch Bild einfrieren, Bildsignal ausfallen und erst dann neustarten oder einfach nichts mehr tun?
Das andere System hatte ein 600W Netzteil mit 2 seperaten Kabeln.

Das System Power 7 500W hat keine 2 separaten Kabel.
Das Teil war auch meine erste Vermutung und wurde daher ausgetauscht.
Ursprünglich war dann ein be quiet Straight Power 11 Platinum 550W geplant, dass ich aber nach 6 Wochen storniert habe und dann ein lieferbares Fractal Design Ion+ 560P bestellt habe.
An dem hängt die GPU mittlerweile mit 2 seperaten Kabeln.

System besteht momentan aus:
Fractal Design Ion+ 560P
2x G.Skill Aegis 16 GB Kit DDR4-3000 CL16-18-18-38 (insg. 32GB)
Asus Prime X370-Pro
Amd Ryzen 7 2700
@Darknesss
Hast du die Karte mal untertaktet?
Bei so hohem Takt kann es halt zu Problemen kommen.
Wollte ich gestern mal versuchen.
Allerdings ließen sich Spiele nur in 1280x720 öffnen und sobald Auflösung geändert worden ist oder Spiel (Match) gestartet oder beendet wurde ist die Kiste abgeschmiert.
Habe grade wieder die 280X drin, nachdem die Kiste über Nacht im Energiesparmodus gecrasht ist.

Werde ich heute wohl mal noch mit einem anderen Treiber testen.
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
D

Darknesss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und was sollen zwei separate Kabel an nem Singlerail Netzteil bringen?
Evtl. Spannungseinbrüche durch zu geringe Querschnitte verhindern.

Die Sapphire Pulse RX 5700XT hat ja noch den Umschalter für das Silentbios und weniger Taktraten auf der Platine.
Gibt keine Veränderung.

Konnte jetzt (nachdem ich die Karte wieder eingebaut habe) gute 2h Stunden mit reduziertem Powerlimit (-30%) sowie Taktbegrenzung auf 1500Mhz spielen. Dann hat sich die Kiste ohne Vorwarnung aufgehängt und aufm Hauptmonitor gabs ausnahmsweise nur noch gelbes Bild. Zweitmonitor hatte den üblichen Blackscreen.

Danach war die GPU zu nichts mehr zu gebrauchen. Dauerhafte Abstürze beim Boot oftmals schon vor dem Login.
K.a. was das jetzt soll. Temperatursensoren zeigen kein Problem.
5min warten bis zum Reboot bringt auch nichts.
Unmittelbar die alte GPU eingebaut, die läuft anstandslos.
 
Zuletzt bearbeitet:

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Ich versteh gar nicht worauf du wartest :ka: Schon vor 2 Wochen hab ich dir gesagt meld dich bei Sapphire und reklamier die Karte. Wenn die solche krassen Probleme hat schon mit Stock Settings, hätt ich gar nicht überlegt.
 

jackyrum

Schraubenverwechsler(in)
Würde auch nicht lange rumzappeln und direkt die RMA starten, dadurch hast du schnellstmöglich wieder eine "gesunde" Grafikkarte :D
 

Turo1984

PC-Selbstbauer(in)
Ich hab anfang des jahres eine grafikkarte über den Mediamarkt online support als defekt gemeldet, die karte einen Tag später zu Mediamarkt gebracht.

10 Tage später bin ich wieder vorbeigefahren, die haben mir gesagt, dass nichts repariert wird und ich mein Geld auf meine ursprüngliche Zahlungsmethode gutgeschrieben bekomme. Die Karte war ca 5 Monate alt. Ich denke leichter gehts nicht. :-)

Bei Mediamarkt würde ich mir alle Umwege sparen, die sind meines Erachtens sehr unkompliziert und fix.
 
Oben Unten