• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Aufrüstung eines PCs von 2013

Rayttur

Schraubenverwechsler(in)
Aufrüstung eines PCs von 2013

Einen wunderschönen guten Abend liebe Community,

ich würde gerne meinen Rechner von 2013 aufrüsten und ihn hier und da bereit machen für neue Games und evtl auch höhere Auflösungen als HD. Spiele wir Anno 1800 oder auch Frostpunk würde ich schon gerne in guter Auflösung spielen wollen um in die Welt abtautchen zu können.

Zu dem was ich habe

Gigabyte H77-D3H, Intel H77, ATX
Intel Core i5-3470 Box, LGA115 + Alpenföhn Sella - 92mm, AMD/Intel
Gigabyte Radeon HD 7950, 3GB GDDR5, PCI-Express
Samsung SSD 840 120GB SATA 6Gb/s + Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s
8GB-Kit G.Skill Ares PC3-12800U CL9-9-9-24
Cooler Master GX Series PSU, 80Plus Bronze - 550 Watt
BitFenix Shinobi Midi-Tower USB 3.0 black, ohne Netzteil
Scythe Slip Stream 120 mm Lüfter, 800rpm

Was würdet ihr mir raten zunächst aufzurüsten? Das Budget würde ich fürs Erste auf 300 bis 400 € eingrenzen. Einen zweiten Aufrüstungsschritt würde ich kommendes Jahr in Angriff nehmen wollen.
Ich bin gespannt auf eure Antworten.

Viele Grüße
 

Plasmadampfer

Freizeitschrauber(in)
AW: Aufrüstung eines PCs von 2013

Das System aufrüsten. Du kannst das Pferd von hinten aufzäumen. Hol Dir eine stärke Graka wie etwa eine GTX 1060 oder 1070, die Radeon verkaufste in der Bucht. Und wenn Du mehr Geld hast, holste Dir MB, CPU und DDR4 RAMs dazu.

An dem System würde ich bis auf die Graka nichts ändern auch wenn das Core Gen 3 ist, die ziehen doch immer noch gut, die Ivys. Mit Gen9 haste Heizofen. Die ziehen zwar wie Schmitz Katze vorwärts, dat kostet aber dann so richtig. AMD ist auch sehr gut, wenn Du unbedingt aufrüsten willst, aber das aktuelle Budget reicht dann auch nicht wirklich.

GraKa ist die erste Baustelle.
 

Atze-Peng

PC-Selbstbauer(in)
AW: Aufrüstung eines PCs von 2013

AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed ab €' '149,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ~150€
MSI B450M Pro-VDH V2 ab €' '73,85 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ~74€
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000 ab €' '99,44 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ~100€ (Alternativ erstmal nur einen Riegel und den zweiten Zeitnah aufrüsten, da 2 Riegel schneller als einer sind, Ryzen aber mit 4 Riegeln gerne mal etwas Schwierigkeiten hat - und weil RAM aufrüsten an unkompliziertesten geht)
Gigabyte Radeon RX 580 Gaming 8G ab €' '179 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ~180€

Verkauf Intel 3470 ~30-35€
Verkauf Gigabyte H77-D3H ~30-35€
Verkauf 8GB-Kit G.Skill Ares PC3-12800U ~20-25€
Verkauf Gigabyte Radeon HD 7950 ~45-70€

Verkaufspreise ohne Gewähr. Sind nur die Orientierungspunkte für dich.


Gesamt: 504€ minus ~125-165€



Das Problem an deinem jetzigen System ist das sowohl CPU als auch GPU zu langsam für irgendwas sind. Du machst bei einem 'nen Upgrade und das andere wird der Flaschenhals sein. Aber eine gebrauchte CPU für den Sockel ist auch keine Alternative, da du Geld investierst in eine tote Plattform die jetzt schon an ihren Grenzen ist und die gebrauchten CPUs der 3xx0er viel zu teuer sind. Daher lieber das Verkaufsgeld gegenrechnen und gleich den kompletten Unterbau aufrüsten. Und dann Stück für Stück 'ne größere SSD (Crucial MX500 500GB für ~63€) dazurüsten (deine jetzige dann gerne als Systemplatte weiternutzen, da SSDs ewig halten), das potentiell 7-8 Jahre alte Netzteil mit einem Pure Power 11 auswechseln und vielleicht irgendwann das Gehäuse. Wobei das nur muss, wenn du was neues willst oder USB3 Anschlüsse willst. Ansonsten ist das Shinobi auch heute noch in Ordnung.
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
AW: Aufrüstung eines PCs von 2013

Kauf dir erstmal nur ne neue Grafikkarte und gut ist.
Die kannst du auch im neuen System gut weiterverwenden.

Manche Spiele mögen 16GB RAM und du hast dann weitgehend keine Mikroruckler mehr.
Ob du solche Spiele spielst, musst du aber selbst wissen.

CPU und restlichen Unterbau würde ich erst angehen, wenn dir das Grafik-Upgrade nicht ausreicht.
(was ich nicht glaube, denn meine Frau spielt PUBG / GTA V und anderes auch auf nem Ivy-Bridge i5 mit einer GTX 980 und da ruckelt nix)
 
TE
R

Rayttur

Schraubenverwechsler(in)
AW: Aufrüstung eines PCs von 2013

Danke für die vielen guten Ideen und Rückmeldungen. Ich denke auch dass es dann auf die Grafikkarte hinauslaufen wird :)
 
Oben Unten