• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Aufrüstung eines PC von 2010

Listener

Kabelverknoter(in)
Aufrüstung eines PC von 2010

Liebes Forum,

als ich 2010 noch ein kleiner Windelscheißer war, habe ich mir mit eurer fleißiger Hilfe meinen ersten eigenen Rechner zusammengeschraubt (http://extreme.pcgameshardware.de/k...mmenstellung/107650-gaming-pc-fuer-600-a.html). Vielen Dank nochmal an dieser Stelle! Das gute Teil läuft tatsächlich immernoch, wurde von mir in der letzten Zeit jedoch nicht mehr viel genutzt. Das möchte ich nun ändern und den PC wieder zum Spielen nutzen. Die Komponenten sehen wie folgt aus:

Gigabyte GA-870 A-UD3
AMD Athlon II X4 640, AM3
Sapphire Radeon HD5770 1GB
2x 2GB Kingston DDR3-RAM
WD10EZEX 1 TB
Sharkoon Rush Power M SHA-R600M 500W
Xigmatek Midgard

Titel, auf die ich eine Auge geworfen habe, sind z.B. Fallout IV und Divinity 2: Original Sins und das gern bei einer Auflösung von 1920x1080. Ich werde den Rechner nur zum Spielen nutzen, die Lautstärke ist mir herzlich egal und ich lege keinen Wert auf eine SSD. Um das ganze noch etwas komplizierter zu machen: Ich hätte die Möglichkeit, privat für 70€ eine GeForce GTX 660 zu kaufen. Aber die passt überhaupt nicht auf das Mainboard, richtig?
Für die Aufrüstung ausgeben möchte ich maximal 300€ und meine große Frage ist nun: lässt sich mit dem alten Rechner noch was machen? Ich habe mich in den vergangenen Jahren kein Stück mehr mit Hardware auseinandergesetzt und bin mal wieder auf eure Hilfe angewiesen.

Beste Grüße,
Listener
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Aufrüstung eines PC von 2010

Servus,

es kommt darauf an welche Spiele du wieder spielen willst, wenn du da an neuere denkst, dann muss ein neuer PC her und ich würde nichts mehr in den alten investieren.

Die mögliche GTX660 passt auch auf das vorhandene Mainboard, die Schnittstelle (PCIe) hat sich nicht geändert, sie wurde nur etwas flotter.

Zu einer SSD, sie reduziert die Ladezeiten von allen Programmen, in den alten PC würde ich vermutlich keine mehr einbauen, bei einem neuen führt kein Weg dran vorbei!

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aufrüstung eines PC von 2010

Also, ob sich eine Aufrüstung überhaupt iwi lohnt, stelle ich mal in Frage. 70€ für eine 660 ist schon sehr teuer, wenn man dafür schon eine 960 oder Besseres bekommt.
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
AW: Aufrüstung eines PC von 2010

70€ für eine GTX660 ist viel zu teuer, die sollte maximal noch 30€ Kosten, mehr bringt die laue Karte nicht mehr.

Die CPU wird wahrscheinlich schon arg bremsen, vielleicht kann man auf Basis des alten Systems mit Gebrauchtteilen etwas rausholen:
- FX 8100 // Phenom II x6, max 35€ (Je nach Mainboard Rev., sonst inkompatibel!!!)
- 8GB RAM, max 30€
- Gegebenenfalls neuer CPU-Kühler, 40€
Macht 100€ um ein wenig Leben in die Kiste zu kriegen.

Alternative:
- Ryzen3 1200 (80€)
- B450 Mainboard (75€)
- 8GB DDR4 (55€)
Macht 210€ für einen neuen sehr Spieletauglichen Unterbau, aus meiner Sicht empfehlenswerter als Aufrüstung.

Netzteil: Sollte dann auch entsprechend neu, ein Pure Power 11 500Watt kostet 60€


Bleiben 30€ für die Grafikkarte übrig, da gibts keine riesige Auswahl.
Wenn du auf 45€ (315 gesamt) aufstockst bekommst du bereits erste HD7950 oder R9 280 Karten, die haben schon ordentlich Power:
Grafikkarte Radeon HD 7950 3Gb in Niedersachsen - Laatzen | Grafikkarte gebraucht kaufen | eBay Kleinanzeigen

Nächste Stufe wäre eine gebrauchte RX470, die hat in FullHD Leistung satt, habe letzte Woche meine für 75 inkl. erhalten und bin sehr zufrieden. Ausfallrisiko liegt auch deutlich unter dem einer alten HD7950 und eben 50% mehr Power.
 

Atze-Peng

PC-Selbstbauer(in)
AW: Aufrüstung eines PC von 2010

Aufrüsten lohnt sich bei den PC schlicht nicht mehr. AM3 ist quasi eine tote Plattform, die auch nie wirklich überragend war. GPU ist mittlerweile auf den Stand was eine APU (die Vega8 aus dem 2200G leistet). Die dir angebotene GTX660 ist schlicht zu teuer und gibt es schon für 40-50€ auf ebay/kleinanzeigen.
Auch hast du viel zu wenig Arbeitsspeicher, keine SSD und das Netzteil war schon damals eher am unterem Qualitätsende.

Oder um es kurz zu machen: Jeder Euro den du noch in das System steckst ist im Endeffekt ein verbrannter Euro. Lediglich das Gehäuse könnte man noch überlegen weiterzunutzen - auch wenn kein USB3-Support. Und die Festplatte als Datengrab (allerdings nicht mehr als Systemplatte)


Um dir mal eine Orientierung zu geben - so würde momentan ein P-/L-System aussehen, das durchaus auch aktuelle Spiele in 1080p schafft:

AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed ab €' '149,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ~150€
MSI B450M Pro-VDH V2 ab €' '74,88 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ~76€
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000 ab €' '99,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ~100€ (oder wenn man nur 8GB nimmt - was ich momentan nichtmehr empfehlen würde - für ~60€)
Sapphire Nitro+ Radeon RX 570 4GD5, 1340MHz ab €' '149,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland ~150€ (RX570-Varianten gibt es auch immer mal im Sale für 20-30 € weniger. Die Karte ist momentan eher in der unteren Mittelklasse und dennoch locker 3-4x so schnell wie deine Alte)
https://geizhals.de/crucial-mx500-500gb-ct500mx500ssd1-a1745351.html ~60€
https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-11-400w-atx-2-4-bn292-a1910200.html ~50€

Gesamt: ~586€ (-50-70€ weil du den ganzen alten Kram bis auf Gehäuse und Festplatte verkaufst)

Sprich deine 300€ sind deutlich zu wenig. Und nur eine CPU mit integrierter GPU zu nehmen wirds ebenfalls nicht bringen, da der Sprung zu klein ist und man dennoch die ganzen Ausgaben hat.


Daher meine Empfehlung: Spar noch ein wenig.

Oder Alternativ: Kauf dir jetzt die GPU + die SSD - bau die ein und kaufe den Rest später sobald du das nötige Kleingeld hast.
 
TE
L

Listener

Kabelverknoter(in)
AW: Aufrüstung eines PC von 2010

Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Dass sich eine Aufrüstung nicht mehr lohnt, hatte ich bereits befürchtet. Ob ich jetzt über 500€ für einen Rechner ausgeben möchte, muss ich noch mit mir selbst ausmachen. Davor, gebrauchte Teile zu kaufen, hab ich eher Schiss.

Noch kurz zum Gehäuse: Gibt es außer der fehlenden USB3-Unterstützung irgendwelche anderen Nachteile im Vergleich zu einem neuen Gehäuse?
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
AW: Aufrüstung eines PC von 2010

Das Gehäuse ist bald besser als alles, was heute angeboten wird: Staubfilter, große Meshflächen und die guten alten wackelnden Schnellverschlüsse - Das würde ich auf jeden Fall behalten.

Nur die Gehäuselüfter könntest du bei Zeiten mal austauschen, wenn die schon gut 5-stellige Betriebsstunden auf dem Buckel haben, ist aber auch kein Muss.

Bei der Grafikkarte ist es nicht so viel teurer neu zu kaufen. Stell dir einfach mal ein paar "Wecker" bei mydealz auf eine RX-570 und wenn du einen Deal für 130€ mit 2 Spielecodes (je 20€ bestimmt) bekommst greif zu!
Beim Arbeitsspeicher sehe ich das Risiko recht gering, da hatte ich bisher die wenigsten Probleme mit. CPU geht auch gebraucht gut, lohnt aber wie bei der Grafikkarte auch nicht so stark, denn der Preisverfall durch Ryzen 2xxx der Neuware ist enorm.
 

Gouvi

Freizeitschrauber(in)
AW: Aufrüstung eines PC von 2010

Man kann natürlich da jetzt noch ne neue Einsteiger-GPU reinsetzen. Aber ob dich das auf Dauer glücklich macht ist eine andere Frage. Viel lässt sich bei dem alten Teil nicht mehr machen, vor allem, wenn man auch gebraucht nicht in Erwägung zieht. Leider ist auch das Budget selbst mit 500 für was Vernünftiges Neues eigentlich schon zu gering. Hast du mal über eine Konsole nachgedacht bei deinem Budget? Beide genannten Spiele gibts meines Wissens auch für Konsole und da wärst du in deinem Budget-Rahmen und könntest deutlich mehr verschiedene Sachen vernünftig zocken.
 
TE
L

Listener

Kabelverknoter(in)
AW: Aufrüstung eines PC von 2010

Vielen Dank für die Antworten!

Ich habeGouvis Tipp befolgt und in eine Playstation 4 investiert. Viel Geld gespart und nun hat die ganze WG was davon. :D
 
Oben Unten