Special Aufrüsten auf Radeon RX 7900 GRE: Für wen lohnt sich das?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Aufrüsten auf Radeon RX 7900 GRE: Für wen lohnt sich das?

Ende Februar startete die AMD Radeon RX 7900 GRE auch offiziell in den Verkauf für Endkunden. Wir prüfen, für welche Aufrüster und unter welchen Szenarien sich ein Upgrade lohnt - rein aus Leistungssicht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Aufrüsten auf Radeon RX 7900 GRE: Für wen lohnt sich das?
 
Ich sehe die Klientel eher bei RX 5700-Besitzern, wo sich der Leistungssprung gut bemerkbar macht.
Damals für 275€ auf jetzt 549€ muss sich schließlich rentieren.
(und man könnte von WQHD auf UWQHD upgraden)

Bei RTX 2060-Besitzern ist es wohl eher so, das man auf ne 4070S wechselt.
(ob ne 4070nonS inzwischen preislich interessant wäre, da habe ich leider k.A.)
 

Anhänge

  • RX 5700@RDR2.JPG
    RX 5700@RDR2.JPG
    85,6 KB · Aufrufe: 51
  • 2060 vs GRE.JPG
    2060 vs GRE.JPG
    35,4 KB · Aufrufe: 46
  • relative-performance-2560-1440.jpg
    relative-performance-2560-1440.jpg
    67,6 KB · Aufrufe: 41
Zuletzt bearbeitet:
Bin tatsächlich vor einer Woche von einer RX 5700 (non XT) auf eine RX 7900 GRE von Sapphire gewechselt. Eigentlich hatte ich vor auf die RX 7800 XT zu wechseln bzw. eine RTX 4070 (Super) aber der Preis lag zu dem Zeitpunkt mit 559,- für die Pulse mitten im Feld der interessanten RX 7800 XT-Modelle.

Hier ist der Leistungssprung natürlich enorm, Time Spy ist z.B. von ~8200 Punkte auf ~21500 Punkte angestiegen und das merkt man auch in den Spielen. Hatte ich vorher viele Spiele bei ungefähr 70 fps in WQHD limitiert sind es jetzt mehr als ausreichende 140 fps, dazu in deutlich höheren bzw. maximalen Grafikeinstellungen.

Der Umstieg hat sich jedenfalls gelohnt und ich sehe auch eher Modelle deutlich unterhalb der RX 6800 (XT) als Aufrüstoption zur RX 7900 GRE. Also RX 5000-Serie und älter sowie kleine RX 6000er Modelle (RX 6600 und kleiner) sind hier zu nennen. Von einer RX 6800 XT hätte ich diesen Schritt fedenfalls nicht gemacht.
 
Ich sehe die Klientel eher bei RX 5700-Besitzern, wo sich der Leistungssprung gut bemerkbar macht.
Damals für 275€ auf jetzt 549€ muss sich schließlich rentieren.
(und man könnte von WQHD auf UWQHD upgraden)
Wenn man mal bedenkt, dass die meisten RX 5700 Besitzer wohl kaum einfach ihr GPU budget verdoppeln werden, ist der Vergleich schon etwas komisch. Leute die sich damals GPU's für ~300€ gekauft haben würden sich am ehesten im 300-400€ Bereich umschauen (wie damals auch). Und wenn man dann schaut, was sich preislich gen auf gen getan hat ist das mehr als schlecht. 5700XT (~330€) auf 7600XT (~350€) sind über 2 gens nur ~20% Mehrleistung für den gleichen Preis. Die erste Karte die sich "lohnen" würde wäre da eher die 7700XT welche aber auch deutlich teuer ist.
 
Hmm,
Inflation und Lohnsteigerung, ... may be auch persönliche Weiterentwicklung/Verbesserung im Job,
sollten doch jetzt ne größere Graka möglich machen.
Da sind schließlich einige Jahre dazwischen!

2019 und 2024 dasselbe Budget ist mir zu eng gesehen
 
Wenn man mal bedenkt, dass die meisten RX 5700 Besitzer wohl kaum einfach ihr GPU budget verdoppeln werden, ist der Vergleich schon etwas komisch. Leute die sich damals GPU's für ~300€ gekauft haben würden sich am ehesten im 300-400€ Bereich umschauen (wie damals auch). Und wenn man dann schaut, was sich preislich gen auf gen getan hat ist das mehr als schlecht. 5700XT (~330€) auf 7600XT (~350€) sind über 2 gens nur ~20% Mehrleistung für den gleichen Preis. Die erste Karte die sich "lohnen" würde wäre da eher die 7700XT welche aber auch deutlich teuer ist.

Das kann man nicht pauschal sagen, das kommt auch immer auf das Marktumfeld an und das ist im Moment sehr schlecht. Heute wird man fast schon genötigt mehr Geld auszugeben, da Nvidia und AMD das Feld aufspreizen (die RTX 4090 ist 60% schneller, als die Vorgängerkarte, nach unten wird es immer weniger und die RTX 4060 ist nur 20% schneller, als die Vorgängerkarte (und hat ein Drittel weniger VRAM). Damit werden die höheren Karten immer attraktiver.

Ich bin mittlerweile auch so weit, mit einer RX 7900XTX oder 4080 Super zu kaufen. Beide Karten kosten jeweils fast soviel, wie alle Karten, die ich mir in den letzten 25 Jahren gekauft habe.
 
Vllt. mal nicht als festen Betrag sondern eher in Prozent vom Netto betrachten.

Das natürlich seit Covid die Ausgaben explodiert sind und der frei verfügbare Rest für Hobbys schmilzt ist echt ne Sondersituation.
Und der fehlende Wohnungsbau zzgl. grüner Energieumbau verbessert auch nicht gerade die Aussichten für die nächsten Jahre.

Insofern kann ich die Forderungen der Gewerkschaften gut verstehen.
Günstig wäre wohl allenfalls der Arbeitskräftemangel, wo sich doch ein Wechseln des Arbeitsplatzes lohnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilft leider auch dann nicht jedem. Klar, es wird auch die Fälle geben, die das (finanziell) können. Auch dann bleibt die Frage, ob sie es wollen!? Wenn ich wollte, würde auch bei mir eine 4090 werkeln. Ich will aber keinen vierstelligen Betrag für eine Komponente ausgeben (zumal meine 3080 Ti gut genug ist und mit Umbau auf Wakü auch teuer genug war).

Deswegen kann ich jeden verstehen, der halt seine Grenzen hat bzw darüber verärgert ist, dass sich der Leistungsgewinn bei gleichem Budget trotz zwei Generationen Unterschied in Grenzen hält.
 
Mal Danke, dass ihr noch eine GPU der 2000er mitgenommen habt. Es gibt zwar immer andere Möglichkeiten sich zu orientieren (nehm öfters den GPU Index von Techpowerup), aber so hat man mehrere Quellen seines Vertrauens um zu sehen, was man beim Aufrüsten erwarten kann. Noch halte ich wacker die Stellung, da, wie hier auch angesprochen, mir die Preise zu hoch für dieses Hobby sind (eher aus Prinzip als Geldmangel) und ich jetzt länger warte, bis ich aufrüste.
 
Als ich mir damals die RX 5700 geholt habe hatte ich aber auch nur einen UWFHD-Monitor, also einen FHD mit 21:9 und 60 (75) Hz.. Inzwischen habe ich einen WQHD-Monitor mit 165 Hz. Da bin ich bestimmt nicht alleine und von daher sehe ich sehr wohl auch die Klasse einer RX 5700 als Aufrüstkandidat zur RX7900-Serie. Hätte auch die 7900 XT werden können aber der Preis der GRE war zu gut.
 
Mich wundert eher das sich noch keiner über die Verwendung der 7900er Bezeichnung aufgeregt hat über eine Karte die in der Mittelklasse mitspielt... Man Stelle sich eine 4090 gre vor die nur so schnell wie eine 4070s ist, shitstorm incoming
 
Mich wundert eher das sich noch keiner über die Verwendung der 7900er Bezeichnung aufgeregt hat über eine Karte die in der Mittelklasse mitspielt... Man Stelle sich eine 4090 gre vor die nur so schnell wie eine 4070s ist, shitstorm incoming
Die Karte ist langsamer als eine 7900XT und schneller als eine 7800XT, was ist da jetzt falsch dran.
Klar hättest du die auch 7800XTX oder 7800GRE nennen könne aber sie hat nun mal den "großen" Chip auch wenn der beschnitten wurde oder eingebremst oder wie auch immer.
 
Für mich wäre der Sprung von der 5700XT Saphire auf die 7900XT interessant. Könnt ihr die noch in den Vergleich mit reinstecken ? Thx dudes :)
 
Für mich hat der Artikel komplett sein Thema verfehlt. Wenn's ums Aufrüsten geht, sollten die Diagramme sich auf ältere Karten (2-6 Jahre) konzentrieren, anstatt auf aktuelle Modelle. 5700XT, 1070, 1080 etc. glänzen alle durch Abwesenheit, noch ältere Modelle sowieso. Für die hier vorhandenen Informationen kann ich auch einfach einen beliebigen Test der 7900GRE lesen; der macht mich genauso schlau.
 
Für mich wäre der Sprung von der 5700XT Saphire auf die 7900XT interessant. Könnt ihr die noch in den Vergleich mit reinstecken ? Thx dudes :)
Moin!

Schau mal hier: https://www.pcgameshardware.de/Rade...n-Vergleich-Rangliste-mit-alten-GPUs-1438938/

-> Faktor 2,5 ist ganz locker drin – sogar mehr als Faktor 3, falls du in UHD unterwegs bist oder es vorhast. Das ist zwar eine Liste mit reingerechneten Werten, aber genau genug für diese Zwecke.

MfG
Raff
 
Wenn du gerade eine 5700 XT OC nutzt, hat dein Netzteil mit einer moderaten 7900 XT nicht soo wahnsinnig viel mehr zu tun (circa 50-70 Watt mehr). Sofern du keinen 14900K daneben hast, reicht das vermutlich dicke.

MfG
Raff
 
Vergleichsliste ist gut und schön. Was mir aber schon eine Weile fehlt !
Wo ist den in der Auflistung die
AMD RX 6900XT?
Existiert die bei PCGH etwa nicht mehr? Dabei haben doch viele diese im Einsatz...
Da sollte man doch eher die low Budget Karten aus der Liste weg lassen....
 
Vergleichsliste ist gut und schön. Was mir aber schon eine Weile fehlt !
Wo ist den in der Auflistung die
AMD RX 6900XT?
Existiert die bei PCGH etwa nicht mehr? Dabei haben doch viele diese im Einsatz...
Da sollte man doch eher die low Budget Karten aus der Liste weg lassen....
Da die Erstellung und vor allem Wartung der PCGH-Leistungsindizes außerordentlich aufwendig ist, müssen wir immer selektieren. Fehlt ein Modell, helfen Erfahrungswerte. Eine 6900 XT ist erfahrungsgemäß ~5 Prozent schneller als eine 6800 XT. Letztere ist abgebildet -> rechne 5 Prozent obendrauf oder orientier dich an der 7800 XT im Chart. Oder schau einfach hier rein: https://www.pcgameshardware.de/Rade...n-Vergleich-Rangliste-mit-alten-GPUs-1438938/

Weitere Infos/Gründe/Gedanken: https://extreme.pcgameshardware.de/...pus-im-benchmark.410090/page-54#post-11557346 (#1.073)

MfG
Raff
 
Zurück