Auf der Suche nach dem Bottleneck verzweifelt... (Update: gelöst!)

MrPe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mein Sohn spielt in FullHD mit einer ASUS 1080ti OC. Dazu gesellen sich 32GB DDR4 3200 und nen uralter Ryzen 7 2700 mit immerhin 8 Kernen auf nem B450 Board. Alles läuft unter aktuellem Win11 mit aktuellen Treibern. Nun wollte ich in Warzone mal sehen, wer denn für die hohen Frametimes und die niedrigen FPS verantwortlich ist und habe dazu das Overlay vom MSI Afterburner aktiviert. Was soll ich sagen, mit dem Ergebnis habe ich nun nicht gerechnet: Sowohl GPU als auch CPU werden im Schnitt nur zu 50-60 Prozent ausgelastet. Auch der CPU1-Kern kommt auf maximal 70 Prozent. Dennoch nur ca. 50 FPS und ca 20ms Frametime. Ich wollte ihm nen 5700x oder gleich den 5800x3D gönnen, aber sicher sein, dass es die CPU ist, die den Flaschenhals bildet. Perspektivisch soll er meine ASUS Strix 3070ti OC bekommen, da wäre mit dem X3D wohl noch mehr zu holen als mit dem 5700x.
Warum aber lastet denn Windows11 die CPU und die GPU nicht voll aus??? Ich habe extra den AMD-B450-Chipsatztreiber für Windows11 neu installiert, alle unnützen Hintergrundprogramme deaktiviert, aber keine Veränderung... Hm...
Auf meinem 13600k mit 3070ti sieht es (normal, bzw. erwartungsgemäß) so aus, dass ich in WQHD mit 135 FPS bei 6,5 ms Framtime spiele und die GPU bis an die 100 Prozent und die CPU bei ca. 70 Prozent in der Auslastung läuft.
Hat jemand ne Idee, woran das bei der Kombi 2700/1080ti liegen könnte?
 
Settings zu niedrig.
CPU Limit wenn die Graka sich langweilt.

CPU Limit
IMG_0333.png


Regler höher, Graka Limit.
IMG_0149.png


Es gibt kein „nutze alle Kerne“ Automatismus. Gab es noch nie, wird es wohl auch nie geben. Der Programmierer entscheidet wie viele Kerne benutzt werden. Nicht Du, nicht Windows.
Hast Du mehr Kerne als das Programm benutzt, langweilen sich Kerne. Windows verteilt die Arbeit allerdings, lässt mal den einen, mal den anderen Kern arbeiten. Der Wechsel erfolgt viele 1000x die Sekunde. Deshalb muss auch kein Kern auf 100% gehen. Das ist was Du siehst, seit 2005. Muss sich nur noch rumsprechen :-)

Warum ist der Umkehrschluss zu einem Graka Limit so schwer? Das Graka Limit erkennt jeder :-) Du ja auch, wenn man Deinen Text ließt.
Alternativ können natürlich auch RAM oder VRAM voll sein, die Karte im falschen Slot stecken oder ein Limitier wie VSync aktiviert sein. Auch das lässt die Graka Last sinken und es nach einem CPU Limit aussehen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
1695499548297.png

Von wegen @HisN :stick:

Pack deinen guide endlich wieder in die Signatur oder verlink ihn wenigstens in deinen zahlreichen Beiträgen der letzten (inaktiven) Zeit, damit die Leute was dazu lernen :slap:

@Topic und @MrPe
Klick dich mal in den Erste-Hilfe-Guide rein, der in meiner Signatur steht, und lies dir Kapitel 4 und 5 durch.

Meine Vorredner haben natürlich recht; es ist ein CPU Limit.
Was Windows dir als Auslastung anzeigt und was die CPU tatsächlich tut, sind, seit es CPUs mit mehr als einem Kern gibt, zwei vollkommen verschiedene Dinge.
 
Aber wenn der Papa schon mit einem 5800X3D liebäugelt

dann darf es auch nix Kleineres werden :-D
ja eh, wenn das geld keine rolle spielt , natürlich den 5800x3d. :-)
wollte damit nur sagen der 5700x ist grade echt günstig und hat ordentlich power für das Geld.. bin damit voll zufrieden..
btw..hätte auch gerne einen 5800x3d.. aber brauchen tu ich den nicht wirklich :-P
 
Dass der 5700X gerade billig ist, habe ich auch bemerkt. Die CPU darf aber gerne ein paar Jahre reichen, daher eher den 5800X3D, zumal er fast nur am PC zockt und die 1080ti auch in absehbarer Zeit getauscht wird. Das B450 Board von ASUS kann so auch noch ne Weile länger am Leben bleiben. Den nächsten Step muss er dann als Selbstzahler übernehmen ;-)
Festzuhalten bleibt offenbar ein CPU-Limit, denn: GPU-Last nicht bei 100 Prozent und selbst wenn ich die Auflösung verringere, erhöhen sich die FPS nicht. War eben irritiert, weil die CPU-Last nicht (lt. Anzeige) am Anschlag war. Dann darf es also - trotz der noch genutzten aber betagten GPU - ne neue CPU werden... BeQuiet-Netzteil der StraightPower10-Serie mit 500W sollte auch noch für diese Kombi reichen, wenn auch gerade so.
Danke ans Forum :daumen:
 
Du kannst sogar in Warzone prüfen, ob es ein CPU Limit ist.
Aktiviere mal unter Interface -> Telemetrie -> Alles.
Oben siehst du dann die CPU und GPU Zeit pro Frame in ms.
CPU wird höher sein.

Gruß
 
Ist einfach nur ein CPU-Limit. Wenn die GPU mehr schaufeln kann erhöht sich auch die CPU-Last und umgedreht. Die IPC der Zen2 ist aber recht gering und Warzone nicht sonderlich gut auf Multithreading optimiert. Ist das Spiel auf einer flotten SSD installiert? Da kann sich auch noch ein Bottleneck befinden.
 
Das Spiel liegt auf einer 2TB nVme-SSD von Crucial, daran sollte es nicht liegen. Heute kam der neue 5800X3D samt be!Quiet-Lüfter. In Kürze wird sich zeigen, ob der in Spielen mehr drauf hat, als ein 2700...
 
Ich will hier die Lösung nicht schuldig bleiben: Nach dem Wechsel der CPU vom Ryzen 7 2700 auf den Ryzen 7 5800X3D läuft das eingangs beschriebene Warzone II nun gefühlt butterweich. Und zwar ohne die betagte ASUS ROG Strix 1080 Ti OC zu wechseln. FPS von 50 auf 90 bis 110 gestiegen. Aber wichtiger - die Frametimes sind bei der CPU von über 20ms auf 6ms gesunken. Die Grafikkarte liegt in FullHD bei 9ms. Insgesamt fühlt sich das System agiler an, beim Startvorgang, beim Öffnen von Programmen - kurzum: das Upgrade hat sich mehr als gelohnt und der Sohnemann ist happy... Und der beQuiet-Lüfter sieht auch schmuck aus in seinem Rechner - ein höherer Towerkühler als der Pure Rock passte leider nicht in sein doch recht schlankes Gehäuse. Die Dark Rock-Serie hat zwar noch etwas mehr Reserven, so what - läuft!
Aber: ohne Fanboy zu sein - mein i5 13600k mit Win11 auf ner 2-TB Samsung 990Pro fühlt sich noch flotter an :-P
 

Anhänge

  • 20230928_104825.jpg
    20230928_104825.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 32
Zuletzt bearbeitet:
mein i5 13600k mit Win11 auf ner 2-TB Samsung 990Pro fühlt sich noch flotter an
Was wohl der, in deinem Fall, "schnelleren" M.2 geschuldet sein dürfte. Das gleiche Empfinden hatte ich wenn ich mit meinem Hauptrechner bzw. dem Zweitrechner gearbeitet habe. In diesem waren lange Zeit nur SATA SSDs verbaut. Es fühlte sich "crisper" an. Vergleichbar als wenn man ein FPS Game mit niedrigen bzw. hohem Ping spielt.
 
Zurück