• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Athlon 64 X2 5000+ Black Edition

Aerron

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also in einem Bericht habe ich gelesen das sie ihn bei 3,3 Ghz Bench stabil laufen lassen haben Luft gekühlt .
wieviel deine CPU schaft hängt von der selbigen ab sind nicht alle gleich gut ausserdem sollte sie eine gute Oc umgebung haben Bord ,Ram das macht eine menge aus für das OC potenzal also testen!
testen testen und noch mal testen !


Gruß Aerron
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
Ach, die Black Edition is relativ frei von Ram/Board.... bei mir sind 3,2 Ghz problemlos drin, jedoch wird alles darüber nur mit mehr Vcore als 1,375V möglich, und das möchte ich ihm wirklich nicht zumuten.

Bei 2,8 Ghz @ 1,154V lass ich ihn am liebsten laufen, dann kann ich meinen Ram mit 800Mhz glatt betreiben und zudem noch untervolten.
 

mille25

Freizeitschrauber(in)
soweit ich das weiss sollten 3ghz locker möglich sein, habe aber nie einen amdx2 gehabt, kann darum nicht wirklich mitreden^^
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
Also in einem Bericht habe ich gelesen das sie ihn bei 3,3 Ghz Bench stabil laufen lassen haben Luft gekühlt .
wieviel deine CPU schaft hängt von der selbigen ab sind nicht alle gleich gut ausserdem sollte sie eine gute Oc umgebung haben Bord ,Ram das macht eine menge aus für das OC potenzal also testen!
testen testen und noch mal testen !


Gruß Aerron

bei amd hängt es größtenteils von der Cpu ab, da es keine NB gibt :)
Das ansprechen des Rams etc liegt ja in der CPu, so ist die meist erreichte FSB und multi ja von der CPu abhängig. Also alles was zählt ist ne gute Batch... und dazu habe ich noch relativ wenig gefunden..
 

killer89

Volt-Modder(in)
Bei der Black Edition sollten 3 Ghz drin sein, hört man zumindest häufiger... und RAM, Mainboard etc sind hierbei NICHT ganz so wichtig, wegen dem freien Multi ;)
 

VolkerWpt

Kabelverknoter(in)
Meiner läuft problemlos bei Standart-Vcore mit 3,2 GHz, das Board scheint leicht zu übervolten, CPU-Z liest 1,36 Volt aus. Einen höheren Multi habe ich nicht probiert, da der Speichertakt dann wieder ungünstiger wird.

Halte es aer meist wie Kreisverkehr, bei 2,8 GHz kann man satt untervolten und hat den maximalen Speichertakt.

Bin mit dem Teil sehr zufrieden, der läuft nun bis die Phenoms im 45 nm Verfahren verfügbar sind.
 

Fransen

BIOS-Overclocker(in)
Bis so um die 3.1 GHz sollte er ohne Vcore erhöhung schaffen(Multi 15.5; FSB ca. 200 MHz).
Mit einem 16er Multi und geringerer Vcore erhöhung sind 3.2 GHz drin.
Maximal müssten um die 3.3 GHz drin sein:devil:dann bei einem Vcore von 1.45V
Mehr als 3.3 GHz waren bei mir jedenfalls net drin:)


-->>Alle Angaben sind wie immer ohne Gewähr und Gewährleistung oder so ähnlich;)
 

killer89

Volt-Modder(in)
Öhm was hat denn der Multi des Prozzis mit dem Speichertakt zu tun?:haeh:
Also ich kann bei mir beides unabhängig voneinander einstellen...
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
Öhm was hat denn der Multi des Prozzis mit dem Speichertakt zu tun?:haeh:
Also ich kann bei mir beides unabhängig voneinander einstellen...

Es geht darum, dass wenn du den Multi verstellst, du den Prozessortakt erhöhst und somit der Ram anders getaktet wird.
Multi 14 bedeutet 2800 Mhz, und je nachdem, welchen Teiler (7oder 8 o.ä.) einstellt, hat man genau 800MHz. Mein Board verstellt den Teiler selbstständig, je nachdem, welche Freuquenz ich für den Ram angegeben hab.

Jedenfalls kannst du mit dem frieen Multi qasi den Ram nicht übertakten..
 

killer89

Volt-Modder(in)
Achso... also den Teiler, der Prozzitakt teilt um auf den RAM-Takt zu kommen :gruebel: gut, das ist logisch :-D bei mir (ASUS A8N-SLI) kann ich jedenfalls den RAM-Takt so einstellen (z.B. DDR333 oder DDR400). Deshalb war ich verwundert... ^^

MfG
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
bei den P35-Chipsätzen etc is der RAM ja auch vom FSB per Teiler abhängig und bei den Nvidia-chipsätzen nicht => scheint bei den AMD- und Nvidiachipsätzen für den S AM2(+) nicht anders zu sein.

Beim Phenom und den AM2+ sollte es ja auch unabhängig vom Prozessortakt einstellbar sein , wie schnell der Ram laufen soll. Testen konnte ichs bis jetz nicht.
 

killer89

Volt-Modder(in)
Also wenn de mich fragst gefallen mir in dem Fall die nVidia-Chipsätze besser ;) v.a. für Leute mit langsamen Speicher (ich hab Samsung:nene:)

MfG
 

killer89

Volt-Modder(in)
und Stromverbrauch... Intel könnte doch als Marktführer auch mal so schlau sein... das würde vieles vereinfachen...

MfG
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
joa, gut, wie gesagt, bei meinem Board stell ich die zu erreichende Geschwindigkeit ein, und das Board versucht per Teiler auf diesen Takz zu kommen. Ab und zu halt mal mit 750Mhz anstatt 800 etc.

Die Frage ist: hat denn der Chipsatz von Nvidia dann einen eigenen Taktgeber, um den Ramtakt einzustellen?
 

Maxibition

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe heute morgen auch mal kurz probiert was so geht.
Normal habe ich meinen immer auf 3GHZ mit normalem Vcore.
Mein Board übervoltet auch leicht.

Heute morgen waren 3392 Mhz drin, mit Vcore 1.55 :)
Luftgekühlt, mehr Vcore hat mein Board nicht gegeben :)
Temps um die 50°C. Lief auch alles stabil.

Hwbot.org: hwbot.org - Maxibition's SuperPi score
 
Oben Unten