Asus ROG Swift PG32UQX: Steiler Preis für weltweit ersten "Mini-LED-4K-HDR-Gaming-Monitor"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Asus ROG Swift PG32UQX: Steiler Preis für weltweit ersten "Mini-LED-4K-HDR-Gaming-Monitor"

Nach diversen Irrungen und Wirrungen hat der vielversprechende Asus ROG Swift PG32UQX einen Release-Termin und einen Preis. Ende Juni soll es für den "weltweit ersten Mini-LED-4K-HDR-Gaming-Monitor" losgehen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Asus ROG Swift PG32UQX: Steiler Preis für weltweit ersten "Mini-LED-4K-HDR-Gaming-Monitor"
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Na hoffentlich kommt auch noch ne Freesync-Variante für 1999...2499$.
und
Nen 27-28"-4k-Freesync-Modell für 1299...1499$ würde ja auch Vielen reichen.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Mini-LED sieht genauso aus wie jedes andere LCD auch. Nur die Lichthöfe um starke Kontraste sind kleiner, weil das FALD feiner auflöst. Wobei eine Hintergrundbeleuchtung mit 1.152 Dimming-Zonen jetzt auch noch nicht die ganz große Revolution ist, sondern eben immer noch eine LED/Helligkeitszone für 30 × 30 Pixel bedeutet.
 

ZanDatsuFTW

Software-Overclocker(in)
Hole mir erst wieder einen neuen Monitor, wenn das Panel die gleiche Bildqualität aufweist wie z.B. ein aktueller LG OLED, denn OLED möchte ich nicht mehr missen.
Alleine schon der Unterschied wenn man an einem OLED mit der XB Series X zockt und danach mal am PC auf einem IPS Panel ist riesig.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Also für das Geld kaufe ich dann eher nen vernünftigen TV. Da habe ich auch nen breiteres Feld an Möglichkeiten, samt UHD, IPS 120 Hertz, FreeSync etc.

Aber naja, steht ja auch ROG drauf, also muss es den Preis wert sein haha.
 

DarthSlayer

Freizeitschrauber(in)
Wow, für 1500€ krieg ich den aktuellen LG 48" OLED.
Was ich da mit so nem überteuerten Teil?
Für den Schreibtisch reicht auch mein aktueller 32".
Ja ist teuer aber das sind die besten Monitore. Ich habe seinen Bruder auch mit 32 Curved Aura Sing 144 Hz, HDR in WQHD. Habe auch 550 € dafür bezahlt wo du andere Monitore Gaming 32 Zoll günstiger bekommst. Genaueres Modell siehe Signatur unten
 

DarthSlayer

Freizeitschrauber(in)
Der XG32VQR ist absolut kein Bruder vom PG32UQX. Curved VA vs. Flat IPS, 8bit vs. 10bit, Kein LD vs. FALD, WQHD vs. UHD...
...zwischen den beiden gibt es zwei deutliche Zusammenhänge: Diagonale und Marke. Toller Bruder...
Meine Fresse Typ dass der neue hier 4k kann und neueres Panel drin hat ist mir klar. Die sehen aber identisch aus und meine ist auch voll gekrümmt. Wie kann man so kleinlich sein
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Der XG32VQR ist doch übliche 32" Curved VA HDR400 Bomber.
Noch dazu 550€, viel zu teuer.
Für 350-400€ kriegst das gleiche von anderen Firmen.
 

DarthSlayer

Freizeitschrauber(in)

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Mini-LED ist der Marketinghype des Jahres. Samsung vermarktet es als NEO-QLED in seinen TVs damit man einen Grund hat, warum für 55 Zoll wieder 1700€ aufgerufen werden können. Minimal subjektiv besserer Bildeindruck, zum maximalen Aufpreis.

Sony hat vor drei Jahren etwas sehr sehr ähnliches als Full Array Local Dimming verkauft. Mit exakt der gleichen Anzahl an Dimming Zonen wie der Asus jetzt (aber auf 55 Zoll und größer). Samsung verbaut auf 65 Zoll weniger.

Als Besitzer eines solchen Sony TV kann ich sagen, das Problem ist nicht ob der messtechnisch besser wäre, sondern ob Windows und die Spiele ein sauberes HDR Signal abliefern können. Da ist die überwältigende Antwort nein.
 

BoMbY

Software-Overclocker(in)
Nur "G-Sync Ultimate"? Schätze das kommt davon wenn man Jahre auf so einem Produkt sitzt, ohne es zu veröffentlichen?
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Hier sind mal zwei Testberichte zu dem Monitor:

Das Fazit bei Prad.de erstaut mich doch schon, bei so einem Preisschild. :wow:
Performance-technisch reicht es allerdings nicht für die Top-Liga, da das Panel selbst bei 144 Hz einfach nicht schnell genug ist und bei schnellen Bewegungen zu viel Motion-Blur produziert. Das ist bei schnellen Shootern im wahrsten Sinne des Wortes „tödlich“, auch wenn die Gesamtlatenz auf einem Top-Niveau liegt. Die einzige Option wäre hier ein Blur-Reduction-Tool wie ULMB. Leider ist dies aber trotz Ankündigung auf der Produkt-Website nicht vorhanden. So ist der ASUS PG32UQX für dieses Spielgenre nicht die erste Wahl – oder zumindest nicht für diejenigen, die Ego-Shooter auf Wettkampfebene betreiben.
 
Oben Unten