• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Als bekannt wurde, dass die Phantom Gaming-Reihe von Asrock nicht in Europa veröffentlicht wird, blieben Fragen offen. Diese will nun eine niederländische Webseite geklärt haben. Anscheinend will AMD sich in puncto Grafikkarten besser in Asien aufstellen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

War zu erwarten, wenigstens mal ein Statement. Schade dass es die Karten hier nicht geben wird.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Wäre schön, wenn man den anderen Artikel noch auf diesen hier verlinken würde.
 

na DIE Glaskugel !

Software-Overclocker(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Ich hätte nichts gegen ne gescheite Grafikkarte von denen bei uns!
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Die etablierten Hersteller in Europa wollen schlichtweg keine zusätzliche Konkurrenz und haben AMD "gebeten" ASRock den Vertrieb in Europa zu verbieten.
Für mich der einzig realistische Grund.:ugly:
 
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

lol wie erbärmlich ....ergibt null sinn aber okay. amd halt kei plan von irgendwas auss strom vergeudung.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Wenn AMD seine Marktposition in Asien verbessern will, sollen sie mal lieber neue GPUs auf den Markt bringen. Polaris ist inzwischen alt, Vega kaum konkurrenzfähig. Noch ein Partner der die gleichen GPUs auf seinen Karten verkauft, bringt absolut nichts.
 

scully1234

Gesperrt
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Die etablierten Hersteller in Europa wollen schlichtweg keine zusätzliche Konkurrenz und haben AMD "gebeten" ASRock den Vertrieb in Europa zu verbieten.
Für mich der einzig realistische Grund.:ugly:


AMD hat halt auch ein Partnerprogramm , nur dort reicht es nicht nur den Namen zu ändern, und du bist wieder im Spiel Asrock,dort wirst du gleich mal ganz ferngehalten von der europäischen Spielfläche:lol:

Doch vielleicht klappt es unter den Saphire Label, das ihr wieder all In seit in Europa

#the Freedom of Choice
 
Zuletzt bearbeitet:

banned4life

PC-Selbstbauer(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Wahrscheinlich wird Asrock andere Konditionen haben, die es ihnen erlaubt die Karten billiger anzubieten. Das wäre natürlich dann schlecht, wenn sie dann auch im Westen die Karten anbieten. Dann würden alle diese Konditionen haben wollen.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Wahrscheinlich wird Asrock andere Konditionen haben, die es ihnen erlaubt die Karten billiger anzubieten. Das wäre natürlich dann schlecht, wenn sie dann auch im Westen die Karten anbieten. Dann würden alle diese Konditionen haben wollen.

Wieso sollte ASRock denn bessere Konditionen haben als beispielsweise MSI, Gigabyte oder Asus? Für mich gibt es einfach keinen vernünftigen Grund, weshalb AMD die Verkaufsfreigabe nur auf Asien beschränkt. Ob hier jetzt noch ein Partner mehr oder weniger am Markt ist, darauf kommt es eigentlich auch nicht an.
 
M

matty2580

Guest
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Die Begründung wurde doch schon mehrfach geschrieben.
In Asien ist die Kombination von Intel und Nvidia sehr verbreitet.
Hier noch noch Platz für einen neuen Boardpartner von AMD, aber nicht in anderen Bereichen der Welt.
Nvidia macht das aber auch genau so seit vielen Jahren, und hat einige Partner rein auf Asien beschränkt.

Das ist auch ein anderes Thema was mit Nvidias GPP nichts zu tun hat.
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Wieso sollte ASRock denn bessere Konditionen haben als beispielsweise MSI, Gigabyte oder Asus? Für mich gibt es einfach keinen vernünftigen Grund, weshalb AMD die Verkaufsfreigabe nur auf Asien beschränkt. Ob hier jetzt noch ein Partner mehr oder weniger am Markt ist, darauf kommt es eigentlich auch nicht an.
Andere Märkte (Länder), andere Preise.
In anderen Länder kannst du z.B. auch Spiele günstiger kaufen, als das bei uns der Fall ist.
Man hat doch schon oft genug gelesen, das manche ihre Spieleclients (Steam, MS Store) über ausländische VPNs laufen lassen um günstiger an Spiele zu kommen, da die Preise Regionalgebunden sind obwohl letztlich alles auch nur von einer Quelle/Entwickler kommt.
 

Kaby-Lame

PC-Selbstbauer(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Wenn AMD seine Marktposition in Asien verbessern will, sollen sie mal lieber neue GPUs auf den Markt bringen. Polaris ist inzwischen alt, Vega kaum konkurrenzfähig. Noch ein Partner der die gleichen GPUs auf seinen Karten verkauft, bringt absolut nichts.

Und sonst? Soll die Ariane 6 oder der ITER auch morgen eröffnet werden, weil Space X und Wendelstein 7X weiter fortgeschritten sind? Gerade hier im Forum sollte bekannt sein, dass Chipentwicklung weder schnell noch einfach ist...
 

Eckism

Volt-Modder(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Wieso sollte ASRock denn bessere Konditionen haben als beispielsweise MSI, Gigabyte oder Asus? Für mich gibt es einfach keinen vernünftigen Grund, weshalb AMD die Verkaufsfreigabe nur auf Asien beschränkt. Ob hier jetzt noch ein Partner mehr oder weniger am Markt ist, darauf kommt es eigentlich auch nicht an.

Das AsRock überhaupt keinen Bock auf Europa und den Rest der Welt hat und sich das gemeinsam mit AMD ausklambustert, sich auf Asien zu beschränken kam hier noch keinen in den Sinn.
Im Zeitalter der übertriebenen Kundefreundlichkeit bei uns, kann man sich in Asien die Taschen einfach voller machen...Umtauschrecht, Garantie usw. ist einfach zu kompliziert und zu teuer, wenn es in Asien mehrere Mio. Menschen gibt, die von sowas noch nie gehört haben.
 

Trodel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

lol wie erbärmlich ....ergibt null sinn aber okay. amd halt kei plan von irgendwas auss strom vergeudung.

wow selten so einen stumpfsinnigen kommentar gelesen hast du schonmal was vor amd ryzen gehört? zuest informieren dann zum thema passend kommentare posten. solche stupiden hate kommentare nerven nur. die gründe werden warscheinlich amd exclusive kartenherstellwer wie sapphire sein da die nicht mehr konkurrenz wollen.
 

scully1234

Gesperrt
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Das AsRock überhaupt keinen Bock auf Europa und den Rest der Welt hat und sich das gemeinsam mit AMD ausklambustert, sich auf Asien zu beschränken kam hier noch keinen in den Sinn.
.
Nicht wenn man das Statement des Asrock Mitarbeiter nicht "großzügig überließt" und nicht sinnlos alternative Fakten schaffen will


Dabei gab ein leitender Sales-Manager von ASRock auch preis, dass ein Verkauf der Phantom-Gaming-Grafikkarten in Europa nicht möglich ist, da AMD hierfür keine Freigabe gegeben hat: „The problem for me is that AMD has not agreed us to sell in EU, that is really a pity.

Wer will denn da noch ernsthaft behaupten ,das Asrock "keinen Bock" auf Europa hatte?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mahoy

Volt-Modder(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Im Zeitalter der übertriebenen Kundefreundlichkeit bei uns, kann man sich in Asien die Taschen einfach voller machen...Umtauschrecht, Garantie usw. ist einfach zu kompliziert und zu teuer, wenn es in Asien mehrere Mio. Menschen gibt, die von sowas noch nie gehört haben.

Ein weit verbreiteter Irrglaube. Beispielsweise hat China durchaus ein Gewährleistungsrecht, welches dem Deutschen sogar frappierend ähnelt, allerdings gewerblichen Händlern lediglich ein statt zwei Jahre Gewährleistung vorschreibt - dafür muss dort nicht nach einem halben Jahr der Kunde beweisen, dass er den Mangel nicht verursacht hat.
Allerdings gilt Gewährleistung in China nur für Verkäufe in China. Sprich, lediglich als Ausländer profitiert man nicht davon und muss sich auf freiwillige Garantien chinesischer Händler verlassen. Was wiederum mit der deutschen Händlergewährleistung nicht anders ist.

Und wenn man jetzt mal ein wenig nachgräbt, bin ich sicher, dass sich vergleichbare gesetzliche Regelungen auch in anderen Ländern Asiens finden lassen. Ist ja auch logisch, ohne eine wie auch immer geartete Händlerhaftung wäre kein moderner Inlandshandel möglich.
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Ein einzelner Mitarbeiter erzählt sowas irgendwo auf der Welt..
Das erinnert mich an den Fröbbel von MSI, der in einem Forum neulich erzählte Sie verkaufen keine AMD-Karten mehr.
Und die AsRock-Karten an sich - sehen bisher nicht berauschend aus.
Machen den Eindruck von effes TUL-Karten und wird man hier auf dem Markt meiner Meinung nach nicht vermissen.
Zu versuchen seine Position in Asien zu stärken ist in keinem Falle dumm.
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Die Begründung wurde doch schon mehrfach geschrieben.
In Asien ist die Kombination von Intel und Nvidia sehr verbreitet.
Hier noch noch Platz für einen neuen Boardpartner von AMD, aber nicht in anderen Bereichen der Welt.

macht Sinn ... in Europa spielen ja alle mit AMD + AMD
 
M

matty2580

Guest
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Das nicht, aber in den USA und Europa ist der Marktanteil von AMD höher.
Bei Steam hat man das doch gut gesehen als die Chinesen dazu kamen. Die Inder fehlen übrigens noch, und andere große Länder in der Statistik.
Nicht nur in den Internetcafes, sondern auch zuhause bei den Chinesen, ist die Intel-Nvidia-Kombi sehr verbreitet.
 

spawa93

Freizeitschrauber(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

So isses logisch, dss Verkaufsverbot. Astock wollte in Europa schnelle Kohle machen ohne sich an Vereinbarungen zu halten. Die Asiaten sind offensichtlich kein Zuckerschlecken für AMD Verkäufer.
 
S

Schaffe89

Guest
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Ich sehe keinen langfristigen Grund wieso ASRock nicht auch in Europa ihre Karten verkaufen soll, mittelfristig würde es schon Sinn machen erst in anderen Gebieten zu wildern und dann wenn der Marktanteil von AMD Karten wieder höher wird, kann man dann global verkaufen.
 

SimonG

Software-Overclocker(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Die Begründung macht für mich keinen Sinn. Was hat der asiatische Markt davon, wenn ASRock nicht in Europa verkauft? Sehe da keinen Zusammenhang. Wenn mein Dönermann 'ne Filiale in der Nachbarstadt aufmacht, bekomme ich ja trotzdem meinen immernoch Döner wie gewohnt.

Wahrscheinlicher erscheint mir der zweite Grund: Verhältnis mit bestehenden Boardpartern. Vielleicht hat AMD mit TUL, Saphire und XFX geregelt wer wieviele Chips bekommt. ASRock war nicht teil dieses Deals und muss auf die nächste Verhandlungsrunde warten. Oder so ähnlich.
 

Blueline56

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

So isses logisch, dss Verkaufsverbot. Astock wollte in Europa schnelle Kohle machen ohne sich an Vereinbarungen zu halten. Die Asiaten sind offensichtlich kein Zuckerschlecken für AMD Verkäufer.

Ach, du kennst also die Vereinbarungen zwischen AMD und Asrock, na dann klär uns Unwissenden doch mal auf was da so drin steht..... Was man hier und auch bei CB an Kommentaren liest, die von AMD Fans so raus gehauen werden, staunt man oft nicht schlecht ;-)
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

1. Schon bei Bekanntwerden das Asrock bald AMD Karten fertigt, wurde kolportiert dass die Karten wohl nur in Asien zu bekommen wären.
Es überrascht also erst mal nicht wenn man sich damit beschäftigt hat.
2. Asien und Europa sind unterschiedliche Märkte. Der Europäische Markt ist bereits weitestgehend besetzt, außerdem steht hier Qualität der Produkte eher im Vordergrund.
In Asien geht es viel mehr um Masse für AMD einfach um die Technik in Umlauf zu bringen.
3. Sapphire ist der Auftragsfertiger für Asrock. Es macht wirklich keinerlei Sinn sich in einem etablierten Markt selbst die Konkurrent rein zu holen. Auf längere Sicht könnte Asrock durchaus einen auf KFA machen.
 

IronAngel

BIOS-Overclocker(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

macht Sinn ... in Europa spielen ja alle mit AMD + AMD

Ich Spiel gerade mit AMD Nvidia, hab auch schon zu Intel AMD gegriffen. Da Vega etwas enttäuscht hat, die Preise übertrieben hoch waren. Sollten die meisten AMD Ryzen Besitzer mit einer Nvidia GPU spielen.:)

Was ja noch nicht ist kann ja noch werden, vielleicht darf Asrock in 1-2 Jahren in Europa verkaufen. Die müssen sich auch erstmal beweisen. Der Tomshardware Test war solide, aber die Karte hat mich auch nicht überzeugt. Viel zu laut und 1-2 merkwürdige Design Entscheidungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

FormatC

igor'sLAB
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

3. Sapphire ist der Auftragsfertiger für Asrock. Es macht wirklich keinerlei Sinn sich in einem etablierten Markt selbst die Konkurrent rein zu holen. Auf längere Sicht könnte Asrock durchaus einen auf KFA machen.
Da weißt Du mehr als ASRock selbst. Deine Aussage ist definitiv falsch. Die Platinen stammen aus Taiwan, Sapphire nutzt die vom chinesischen Nachbarn in Dongguan.

Galax (mit dem Brand KFA² für EMEA aus namenschutzrechtlichen Gründen) ist einer der größten chinesischen Grafikkartenanbieter und dort sehr populär. ;)
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

3. Sapphire ist der Auftragsfertiger für Asrock. Es macht wirklich keinerlei Sinn sich in einem etablierten Markt selbst die Konkurrent rein zu holen.

Das kann aber eigentlich nicht sein.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Da weißt Du mehr als ASRock selbst. Deine Aussage ist definitiv falsch. Die Platinen stammen aus Taiwan, Sapphire nutzt die vom chinesischen Nachbarn in Dongguan.

Galax (mit dem Brand KFA² für EMEA aus namenschutzrechtlichen Gründen) ist einer der größten chinesischen Grafikkartenanbieter und dort sehr populär. ;)

Das Wort "Auftragsfertiger" war falsch gewählt, dass ist natürlich nicht korrekt und macht auch keinen Sinn.
Ich bezog mich auf die technologische Partnerschaft der Beiden, das Know How dürfte also wohl von Sapphire kommen bei den neuen GraKas.
Zitat: Both companies will work together to launch cutting edge motherboard, CPU, and VGA card configurations that respond to market demand, whilst at the same time delivering superb price/ performance value.
Quelle: ASRock > News
Der Rest bleibt dann korrekt wie ich finde :
"Es macht wirklich keinerlei Sinn sich in einem etablierten Markt selbst die Konkurrenz rein zu holen. Auf längere Sicht könnte Asrock durchaus einen auf KFA machen. "

Für Sapphire macht es keinen Sinn Modelle unterhalb des Pulse Niveaus herzustellen, hier ist Asrock eine gute Ergnäzung gerade für den Asiatischen Markt.
 

SlaveToTheRave

Freizeitschrauber(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Auf CB gibt es zu dem Thema ein weiteres Statement - diesmal von ASROCK selbst:

ComputerBase - ASROCK Phantom Gaming

Somit sind wohl auch, entgegen der Ursprünglichen Meldungen, China, Taiwan und Hong-Kong raus...
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Auf CB gibt es zu dem Thema ein weiteres Statement - diesmal von ASROCK selbst:
ComputerBase - ASROCK Phantom Gaming
Somit sind wohl auch, entgegen der Ursprünglichen Meldungen, China, Taiwan und Hong-Kong raus...

"The VGA card products are only sold in South America and APEC (exclude China, Hong Kong and Taiwan) at first. I cannot provide you the MSRP and the warranty duration because they are different in different sales region ..."

Ich war mal so frei, ein kleines, aber feines Detail des Statements hervorzuheben.

Und an all jene, die sich durch anlassloses AMD-Bashing nicht selbst entblödet haben: AMD hat kein Verkaufsverbot ausgesprochen und ist auch gar nicht in der rechtlichen Position, einseitig eines auszusprechen. Der Umstand, dass *vorerst* kein Verkauf in Europa stattfindet ist mit 120%iger Gewissheit das Ergebnis eines zwischen ASRock und AMD ausgehandelten Vertrages, von dem - und darauf kann man Kaliumpermanganat knuspern - auch ASRock ordentlich profitiert. Ohne eigenen Vorteil verzichtet *kein* Unternehmen auf Gottes grüner Wiese auf einen zahlungskräftigen Endkundenmarkt. Also nix mit böse, böse und auweia AMD und so.

Keine Ahnung, vorher die irrige Vorstellung kommt, dass Abhängigkeiten einseitig wären. Es ist in diesem Fall ja noch nicht einmal gesichert, dass die Initiative von AMD ausgegangen sein muss. Jedes Unternehmen kann sich entscheiden, bestimmte regionale Märkte nicht zu bedienen und dies als Argument in Preisverhandlungen mit Zulieferern anführen, welche wiederum ein Interesse daran haben, dass ihre Komponenten nicht in Produkten auftauchen, die nicht bestimmten preisliche oder sonstigen Kriterien entsprechen, auf die man für bestimmt Märkte abzielt.

Man darf sich auch durchaus mal einen selbstschmeichelnden Hergang basteln: Womöglich will ASRock seine Erstlinge in wenig aufregenden Customs-Design auf Märkten platzieren, die weniger anspruchsvoll und/oder kaufkräftig sind und uns supertolle Europäer mit unserer starken Währung erst dann beglücken, wenn sie etwas Erfahrung in diesem Segment gesammelt haben. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Das würde aber bedeuten einfach mal nachzudenken statt wild drauf los zu tippen und wir wissen ja was öfter vorkommt... leider. :nene:
 

yummycandy

Software-Overclocker(in)
AW: Asrock Phantom Gaming: Beschränkung auf Asien soll AMDs Marktposition verbessern

Gut, dann noch ein paar Infos, vielleicht kann Igor die ja bestätigen.

...

Here are the facts that I have, based on a conversation today with a representative handling ASRock's global PR activities. Bear in mind I can only speak for ASRock's intentions in Europe and can't confirm their plans for North America, Asia or elsewhere:

ASRock got into the GPU game with cryptocurrency mining in mind. Indeed, it was initially reported that they were launching mining-based SKUs. What I've been told -- and I confirmed this twice over the phone and again via email -- is that in Europe, ASRock has decided not to sell Phantom Gaming graphics cards commercially. They won't appear in online or brick-and-mortal PC retail shops. They are only intended for miners and industrial use. Furthermore, the minimum order quantity for these customers is 500 pieces.

Clearly this contradicts comments from the ASRock representative who spoke to Tom's Hardware Germany.

I'm not privy to the reasoning behind this decision, nor could my source comment on it. While I hate to speculate in an article disproving existing speculation, this could be a cautious business decision based on the current cost of memory and inflated prices of GPUs. To put it simply, ASRock may want to produce very limited quantities and ensure guaranteed sales for the time being until the market settles. They also may want to discourage sales on the grey market, which could adversely affect the image of their new brand by associating it with the existing perceptions of over-inflated GPU prices.

But again, that's my speculation and not an official stance.

https://www.forbes.com/sites/jasone...-partner-from-selling-in-europe/#43453c503802
 
Oben Unten