• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Jetzt ist Ihre Meinung zu Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht
 

Hansvonwurst

Lötkolbengott/-göttin
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Ich kann nur wiederholen, was ich bei der ersten Anon-"Operation Blitzkrieg" gesagt habe:
Solche Aktionen machen einen nicht besser als die Nazis...
Ich mag die Nazis zwar auch nicht (sie marschieren jähtlich praktisch vor meiner Haustür vorbei), aber man sollte meinen, man könnte auch mal mit ihnen reden.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

toll, super aktion, ich finds klasse. sch**** nazis :daumen:
Das mag ich unterschreiben zu wollen, doch sehe ich darin das Privatrecht einfach verletzt und toleriere es nicht.
Mir wären andere Lösungen lieber und auch eher Aktionen die gegen die Wurzel abzielen und nicht Menschen im Grunde bloßstellen.
 

neo27484

PC-Selbstbauer(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Das mag ich unterschreiben zu wollen, doch sehe ich darin das Privatrecht einfach verletzt und toleriere es nicht.
Mir wären andere Lösungen lieber und auch eher Aktionen die gegen die Wurzel abzielen und nicht Menschen im Grunde bloßstellen.

AUCH gegen die wurzel(n), und den mob, alle in den sack und mit`m knüppel drauf- trifft man immer den richtigen. braunes gedankengut darf in keiner weise tolleriert werden. wo vernachlässigung hinführt wissen wir ja aus dem geschichtsuntericht
 

Iconoclast

BIOS-Overclocker(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Ich mag die Nazis zwar auch nicht (sie marschieren jähtlich praktisch vor meiner Haustür vorbei), aber man sollte meinen, man könnte auch mal mit ihnen reden.

Sehr naiv. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass das funktionieren würde? Das Nazipack redet ja auch nicht höflich mit den Ausländern um die Ecke.

Sicher, es verletzt die Privatrechte. Aber das Dreckspack hat es doch nicht anders verdient. Was meint ihr, was die alles verletzen würden, wenn sie ganz oben stehen würden?
 

Allwisser

Gesperrt
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

in einem echten rechtsstaat muss auch platz für braunes gedankengut sein.
das muss eine gesellschaft aushalten. andernfalls unterscheidet sie sich nicht mehr von "den rechten".
auch nazis sind durch das grundgesetz geschützt und haben ihren platz in unserer gesellschaft.
ihre ansichten sind zu tollerieren.
 

xdevilx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

in einem echten rechtsstaat muss auch platz für braunes gedankengut sein.
das muss eine gesellschaft aushalten. andernfalls unterscheidet sie sich nicht mehr von "den rechten".
auch nazis sind durch das grundgesetz geschützt und haben ihren platz in unserer gesellschaft.
ihre ansichten sind zu tollerieren.





bist du einer?

man kann viel tollerieren aber braunes g edankengut ist zu keiner zeit akzeptabel
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Warum treffen sich die beiden Parteien nicht mal auf einem abgelegenen Sportplatz und hauen sich gegenseitig das nicht vorhandene Hirn aus der Murmel? Der Verlust wäre dann zu verschmerzen. Auch wenn ich für die NPD nix übrig habe gehen die Aktionen der Analnyous einem langsam auf den Keks
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Hmmm... beides ist milde gesagt "Exkremente", die NPD(/Nazis) und diese Hacker !
Ich bin weder ein Fan von der NPD noch von Anonymous, sind doch beides Organisationen die am Rande bzw außerhalb der Gesellschaft agieren.
 

Allwisser

Gesperrt
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

bist du einer?

man kann viel tollerieren aber braunes g edankengut ist zu keiner zeit akzeptabel

nur weil DU dieser meinung bist, heißt es noch lange nicht, dass es richtig ist. was zu aktzeptieren ist, entscheiden geltende gesetze. deine persönliche ablehnung, bleibt zum glück deine persönliche ansicht und nicht mehr.
 
M

Mindmachine

Guest
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Das Bild,so unglaublich geil :D
#Darf das hier überhaupt gezeigt werden, das Abbilden von Verfassungswidrigen Symbolen ist verboten. :ugly:

Naja , ob Sinn oder Unsinn , dieses Verbrecher gegen Verbrecher getue langweilt so langsam .
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

NPD ist zwar einfach dumpf, Rechte haben sie trotzdem.
Genau wie Baby-Griller, Süße-kleine-Ponys-Schänder und Politiker.
Von daher keine Sympathie für diese Aktion.

Darf das hier überhaupt gezeigt werden, das Abbilden von Verfassungswidrigen Symbolen ist verboten.
Nicht in der Kunst. Oder Dokumentation. Das Bild ist beides. ;)
 

Fatalii

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Ich halte von beiden Organisationen nicht viel. Daher hege ich weder Sympathie für diese Aktion, noch für andere von Anonymous.
Wenn Anonymous ihre "Fähigkeiten" wenigstens zu einem guten Zweck nutzen würde, dann könnte ich diesem Verein ja was abgewnnen.

Prinzipiell ist jeder Mensch in Deutschland geschützt durch das Grundgesetzt, egal ob Deutscher, Hacker, Rechtsradikaler, Linksradikaler,
Migrant, Asylbewerber, Verbrecher(ja auch die Kinderschänder), Inhaftierter usw. usw. usw. Daran gibt es nichts zu rütteln!

Ob das nun mit der eigenen Meinung und Moral einhergeht, ist die Ansicht eines jeden einzelnen. Aber bedenkt, sobald ihr Jemandem, wenn
auch nur verbal, diesen Schutz des Grundgesetzes versagt, so seid ihr nicht besser als die beiden eingehens genannten Vereinigungen.
Wenn man also Kriminalität, Rechts- und Linksextremismus in Deutschland bekämpfen will, dann nur im Einklang mit den Gesetzen.
Sonst können wir unser System an den Nagel hängen und der Anarchie frönen. Aber mit einem starken Anarchen an der Spitze geht es uns
nicht besser.:D

MfG

P.S. Ich bin der Meinung man sollte politische Diskusionen nicht unbedingt in einem Forum besprechen. Man kommt hier eh auf keinen Konsens
und es kann auch schnell Eskalieren.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

So sieht es halt aus in einem Rechtsstaat, gleiches Recht für alle auch wenn man die Kinder der Verblendung gerne aussen vor sieht
 

frEnzy

Software-Overclocker(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Im Prinzip ne witzige Idee. Allerdings halte ich die Veröffentlichung der Kundendaten für nicht nicht ok. Mag ja sein, dass man denen eins auswischen will aber irgendwo hört der Spaß ja auch auf. Fangt lieber an der Wurzel des Übels an und gebt den Nazis Bildung, Arbeit und eine Zukunft und die dummen Gedanken verflüchtigen sich praktisch von selbst. Auf der anderen Seite... es heißt ja auch "Blinder sieh! Tauber höre! Nazi bedenke!"... ;)
 

V-Nessa

Schraubenverwechsler(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

[...]das Dreckspack hat es doch nicht anders verdient. Was meint ihr, was die alles verletzen würden, wenn sie ganz oben stehen würden?
Dazu möchte ich nur ein paar Zitate einfügen, Rosa Luxemburg sagte einmal "Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden" Voltaire sagte einmal "Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug dafür kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern dürfen." Oder Wilhelm Schwöbel „Von einer Demokratie kann nur gesprochen werden, wenn sie auch in Frage gestellt werden darf. Wo dies nicht der Fall ist, herrscht lediglich die Diktatur eines Dogmas von einer bestimmten Form der Demokratie als der allein ethisch zulässigen Staatsform.“ Allen drei Zitaten kann ich nur zustimmen und wer weiterhin behauptet dass das Dreckspack es nicht anders verdient hat, ist nicht besser als die Nazis es sind....
 

blablaologe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

allwisser schrieb:
in einem echten rechtsstaat muss auch platz für braunes gedankengut sein.
ihre ansichten sind zu tollerieren.
Äh - nein! Definitiv nein.
Braunes Gedankengut hat die ABSCHAFFUNG des Rechtsstaates zum Gegenstand.
Braunes Gedankengut erkennt den Rechtsstaat nicht an, genau so wenig wie Art. 1 des GG:
"Die Würde des Menschen ist unantastbar".
Hier würde es eher heißen: Die würde des deutschen Volkes ist unantastbar, alles andere vernachlässigbar.
Volksverhetzung, Rassismus, Aufruf zum Mord - wer so etwas "toleriert", ist entweder dumm oder braun. Oder beides. ;)



V-Nessa schrieb:
Allen drei Zitaten kann ich nur zustimmen und wer weiterhin behauptet dass das Dreckspack es nicht anders verdient hat, ist nicht besser als die Nazis es sind....
Ich kann nur wiederholen, was ich bei der ersten Anon-"Operation Blitzkrieg" gesagt habe:
Solche Aktionen machen einen nicht besser als die Nazis...
Ich mag die Nazis zwar auch nicht (sie marschieren jähtlich praktisch vor meiner Haustür vorbei), aber man sollte meinen, man könnte auch mal mit ihnen reden.
Klar, solange du keiner 'minderen Rasse' angehörst, wirst du sicher interessante Gesprächspartner zum Thema "jüdische Weltverschwörung", "Islamisierung Deutschlands" oder "Die Notwendigkeit national befreiter Zonen" finden.


Hätten unsere Innenminister mit dem NPD Verbot vor ein paar Jahren nicht so katastrophal versagt, gäbe es diese Diskussion nicht. Die hätten damals eigentlich allesamt zurücktreten müssen, wegen Unfähigkeit im Amt. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

Das Verbotsverfahren ist NICHT gescheitert, weil die NPD in irgend einer Weise verfassungstreu wäre.
Es ist wegen massiver Verfahrensfehler gescheitert.

Es ist eine Schande, dass eine Partei, die sich öffentlich !!! mit dem GG den Allerwertesten abwischt, immer noch existieren darf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fatalii

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
blablaologe schrieb:
Das Verbotsverfahren ist NICHT gescheitert, weil die NPD in irgend einer Weise verfassungstreu wäre.
Es ist wegen massiver Verfahrensfehler gescheitert.

Es ist eine Schande, dass eine Partei, die sich öffentlich !!! mit dem GG den Allerwertesten abwischt, immer noch existieren darf.

Zum letzten punkt gebe ich dir vollkommen Recht und möchte noch zu dem Verbotsvetfahren anführen, dass man sich am Ende nicht mehr sicher war, wer wo V-Männer hätte.:D

Mfg
 

orca113

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Sagt mir doch mal irgendwas was aus Berlin kommt und 100% klappt. Da gibts gar nix. Was die da beschliessen,anpacken und vorhaben ist größtenteils hirnrissig,dumm und bringt größstenteils nur Verschlechterung. Warum sollte das beim NPD Verbot anders gewesen sein. Die können doch nix anderes als hetzen und groß den Mund aufmachen solange man in irgedneiner Form gegen die Opposition Quatscht.... Ob das was gesagt,gedacht und getan wird sinnig ist oder nicht. Dazu kommt noch so Dinger wie Stimmung machen gegen einschlägig bekannte ex Verteidigungsminister und ex Präsidenten...

NPD ist eine rechtsradikale Partei und gehört Verboten ganz klar. Anonymous arbeitet auch mit ungesetzlichen mitteln. Aber mir ist Anonymous am Arsch lieber als ein Nazi im Bundestag.

Aber: Was extrem auffällt in Deutschland ist Speichelgelecke gerade in dem man Leuten die vielleicht wirklich nur patriotisch oder im "echten Sinne" stolz auf ihr Land und das was es geleistet hat sind,vorwirft sie seien Neo Nazis, an der Tagesordung.

Noch dazu wird dem zentralrat der Juden und der Muslime extrem in den Hintern gekrochen.

Man muß sich fragen warum überhaupt rechtes Gedankengut kursiert. Unzufriedenheit?,Benachteiligung?,fühlen sich "Neonazis" benachteiligt? Warum denken sie so,warum haben sie diese geisteshaltung?

Solange es die beiden Lager gibt und beide Seiten nur Versuchen sich auszumerzen wird das weiter gehen.

Nicht das ich mit extrem rechts oder extrem Links symphatisiere aber wir sollten uns Fragen was hat uns Deutsche damals dem Österreicher nachlaufen lassen? Was treibt heute die Menschen in die NPD? Wenn wir danach Fragen werden wir sicher einiges herausfinden was von den Damen und Herren im Bundestag falsch gemacht und falsch angefasst wird.
 

blablaologe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Sagt mir doch mal irgendwas was aus Berlin kommt und 100% klappt.
Das waren die Innenminister der Länder, die das verbockt haben, nicht Berlin.
Aber: Was extrem auffällt in Deutschland ist Speichelgelecke gerade in dem man Leuten die vielleicht wirklich nur patriotisch oder im "echten Sinne" stolz auf ihr Land und das was es geleistet hat sind,vorwirft sie seien Neo Nazis, an der Tagesordung.

Noch dazu wird dem zentralrat der Juden und der Muslime extrem in den Hintern gekrochen.
Woran machst du das fest?
Ich sehe nicht, wo "Patrioten" in die rechte Ecke gestellt werden.
Auch nicht, wo dem Zentralrat der Juden in den Allerwertesten gekrochen wird. Als ob dieser Verein irgendwen groß interessiert. Die geben ihre Meinung ab, was auch okay ist, und das wars.
Und der Rat der Muslime? Der wird doch unter Generalverdacht gestellt. Hast du mal die Vorstöße vom Innenminister Friedrich zum Thema Islam mitbekommen? Der versucht sich eher daran, sein Profil an dem Thema zu schärfen und Porzelan zu zerdeppern.
 

Alterac

PC-Selbstbauer(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Meine Meinung:

Immer diese Pussys.
Rechts ist *******, war ******* und wird ******* sein.
In der heutigen Welt kann man sich schlecht abschotten.
Und reden kann man mit diesen Leuten auch nicht,
zumal Ausländer den aussterbenden Deutschen VOlk guttun
 

orca113

PCGH-Community-Veteran(in)
Weiß nicht, habe das Gefühl das das deutsche Volk viel zu nett zu Fremden ist und den sich selbst ins Aus manövriert. Aber auch durch Faulheit und Selbstgefälligkeit.
Das wir aussterben hat damit zu tun das bei uns Neid ausgeprägter ist als der Geschlechtstrieb.
 

blablaologe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

orca113 schrieb:
Weiß nicht, habe das Gefühl das das deutsche Volk viel zu nett zu Fremden ist
Aha. Was ist das Gegenteil von "nett" ... feindlich?

Also am besten Fremdenfeindlichkeit per Gesetz festschreiben?
Dem Gesetz müssten wir dann noch einen passenden Namen geben ... zum Beispiel nach einer deutschen Stadt.
Was hältst du von Nürnberg? :schief:


Und wo kriecht jetzt eigentlich wer welcher Minderheit in den Allerwertesten?
Die Behauptung stellst du schön in den Raum, aber auf meine Nachfrage kommt .... nichts.
 

V-Nessa

Schraubenverwechsler(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Meine Meinung:

Immer diese Pussys.
Rechts ist *******, war ******* und wird ******* sein.

Links ist *******, war ******* und wird ******* sein:ugly:

Zurück zum Thema....
Abgesehen davon muss man differenzieren zwischen neo Nazis und Rechts.
Wiki: „Nazi“ war ursprünglich eine Koseform des Vornamens Ignaz, der in Bayern und Österreich häufig war. Abwertend gebraucht wurde der Begriff für eine einfältige, törichte Person und für Deutsch-Österreicher und Deutsch-Böhmen."

Wenn du aber von Rechts = Nazi = National-Sozialist redest, liegst du falsch. Diese politische Einstellung ist mehr Links als Rechts. Man kann auch schwer sagen das automatisch jeder National-Sozialist ein Faschist oder Rassist ist (was aber von denn meisten Menschen fälschlicherweise so verstanden wird). Nur leider wird das alles immer wieder zu gerne unter einem Deckel als Rechts abgestempelt.

Reichspräsident Paul von Hindenburg war definitiv Rechts und er mochte die National-Sozialisten nicht ;) Otto von Bismarck war definitiv Rechts einer seiner Zitaten waren unter anderem "Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist." Das ist auch wahrscheinlich was Orca113 meinte. Oder "Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln." - Mit beiden Aussagen hat er bis heute recht.

Es ist noch gar nicht solange her da war eine CDU-Bundestagsabgeordnete in denn Medien... wegen Ihrer Aussage: "Die NAZIS waren eine linke Partei. Vergessen? NationalSOZIALISTISCHE deutsche ARBEITERPARTEI". ;) Damit hat sie einfach Recht.... also wenn du mit Rechts, Nazis meinst und mit Nazis, NationalSOZIALISTEN meinst, dann musst Du sagen scheiß "Linke" und nicht "Rechte":ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Ich mag die Nazis zwar auch nicht (sie marschieren jähtlich praktisch vor meiner Haustür vorbei), aber man sollte meinen, man könnte auch mal mit ihnen reden.

Nö, kann man nicht.
Man kann sich von einigen (Scheiteln, Glatzen eher nicht) zutexten lassen. Aber sobald klar wird, dass jemand zu kritischem Denken in der Lage ist, sinkt die Gesprächsbereitschaft gegen Null. Selbst die Vertreter, die gezielt in Foren aktiv werden (wo man ja nunmal nur zum reden hin kann), beschränken sich dann auf einfache Ausflüchte, Behauptungen und Abblockungen und fokussieren ihre Aufmerksamkeit auf andere, leichter manipulierbare Zeitgenossen.
Das Grundprinzip ist eben nicht Dialog. Das Grundprinzip ist Führertreue und Eroberung und das heißt alles, was nicht Gehorchen oder Erweiterung der eigenen Machtbasis ist, ist Zeitverschwendung. Gespräche mit Kritikern gehören dazu und werden höchstens an Stellen und in einer Weise geführt, wo man sich in Maulkorb einfängt - den man dann an anderer Stelle geschickt als "Zensur durch *typisches, bevorzugt ethnisch definiertes Feindbild*" für die eigene Propaganda auswertet.


in einem echten rechtsstaat muss auch platz für braunes gedankengut sein.
das muss eine gesellschaft aushalten. andernfalls unterscheidet sie sich nicht mehr von "den rechten".
auch nazis sind durch das grundgesetz geschützt und haben ihren platz in unserer gesellschaft.
ihre ansichten sind zu tollerieren.

Nö. In einem echten Rechtsstaat muss erstmal nur dass sein, was in den Gesetzen steht. In einem freiheitlichen Rechtsstaat sollte Platz für die Vertreter braunen Gedankengutes sein - ja ("Nazis raus" funktioniert nicht. Der Rest Europa mag es nicht, wenn die über die Grenze marschieren). In dem sollte Platz für jeden sein, der dort vorkommt, auch wenn man den Platz gerne ungenutzt lassen würde. Aber das heißt nicht, dass man dessen Handlungen tolleriert, insbesondere wenn sie der Verbreitung seines zerstörerischen Gedankengutes dienen.


Warum treffen sich die beiden Parteien nicht mal auf einem abgelegenen Sportplatz und hauen sich gegenseitig das nicht vorhandene Hirn aus der Murmel?

Gewaltbereite Links- und Rechtsradikale treffen sich nicht gerade selten an mehr- oder minder abgelegenen Orten (und bevorzugt unter teilweiser Abwesenheit einer Partei, auch bekannt als "viele gegen wenige") und geben sich eins auf die Murmel. Nicht-gewaltbereite Propaganda-Schnösel haben offensichtlich das Internet als abgelegene Ecke auserkoren.
Festzuhalten wäre aber, dass Anon hier keinerlei politische Richtungen, auch keine Linken, vertritt und somit nicht als politischer Gegenpol auftritt.


Prinzipiell ist jeder Mensch in Deutschland geschützt durch das Grundgesetzt, egal ob Deutscher, Hacker, Rechtsradikaler, Linksradikaler,
Migrant, Asylbewerber, Verbrecher(ja auch die Kinderschänder), Inhaftierter usw. usw. usw. Daran gibt es nichts zu rütteln!

Kleine, allgemein Anmerkung an dieser Stelle:

Das gilt übrigens auch im Forum - nur für den Fall, dass jemand auf die Idee kommen sollte, Selbstjustiz gegen jemanden zu fordern, wie das bei derartigen Themen schnell geschieht.

(Umgekehrt gilt natürlich ebenfalls oben gesagtes zur Nicht-Duldung der Verbreitung menschenrechtsfeindlicher Ansichten - die bei der Gelegenheit auch schnell mal ausgepackt werden)


Sagt mir doch mal irgendwas was aus Berlin kommt und 100% klappt. Da gibts gar nix.

Aktuell: Ökosteuerberfreiung für Unternehmen; Mehrwertssteuervergünstigungen für Hoteliers; Kernkraftwerksfinanzierung für Brasilien; Panzer für Saudi-Arabien; halb geschenkte U-Boote für Israel; die Schließung der deutschen Solarwirtschaft; wiederholte Verschleppung der Asse; grundgesetzwidrige Einmischung in Länderhaushalte; multiple Bankengeschenke; Aufhebung der Demokratie in Griechenland; ... - also die derzeitige Regierung hat eigentlich sovieles vorzuweisen, was nach Plan funktioniert, dass das eindeutig den Rahmen dieses Threads sprengt. Von der letzten Koalition wäre mir noch die großzügige Spende an die Automobilindustrie; weitere Geschenken an die Banken und die Verhinderung alzu nahliegender Klimaschutzziele in Erinnerung. Davor gab es Agrarwende und Ökosteuereinführung (und ggf. Atomausstieg - aber ob der nun gescheitert oder in zweiter Instanz doch erfolgreich war und wer dafür Lob und wer Tadel verdient, ist schwer zu beurteilen).

Man muß sich fragen warum überhaupt rechtes Gedankengut kursiert. Unzufriedenheit?,Benachteiligung?,fühlen sich "Neonazis" benachteiligt? Warum denken sie so,warum haben sie diese geisteshaltung?

Egoismus? Fehlendes Gemeinschaftsgefühl? "Ich über alles und alle", "Wettkampf", "Bereicherung" sind nun wirklich Grundkonzepte unserer Gesell-/Wirtschaft und kaum jemand (außer sogenannte "linke Spinner") traut sich, etwas dagegen zu sagen. Rechtsradikale machen nur zwei Dinge anders:
- Ersatz von "Ich" (manchmal auch "meine Familie") durch "Wir", wobei sie eine etwas willkürliches, ein bißchen an Abstammung abgelehnte Definition von "Wir" haben.
- Konsequente Vereinheitlichung moralischer Hemmschwellen auf den kleinsten gemeinsamen Nenner (Tod und Leid Unschuldiger zum Wohle&Wohlstand von "Ich" bzw. eben "Wir" werden nicht nur in der dritten Welt, sondern auch im Nachbarortlager akzeptiert)
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Gewaltbereite Links- und Rechtsradikale treffen sich nicht gerade selten an mehr- oder minder abgelegenen Orten (und bevorzugt unter teilweiser Abwesenheit einer Partei, auch bekannt als "viele gegen wenige") und geben sich eins auf die Murmel. Nicht-gewaltbereite Propaganda-Schnösel haben offensichtlich das Internet als abgelegene Ecke auserkoren.
Festzuhalten wäre aber, dass Anon hier keinerlei politische Richtungen, auch keine Linken, vertritt und somit nicht als politischer Gegenpol auftritt.

Ist bekannt:D. Sind ja beide " Parteien " ja nicht gerade beliebt da können die sich ja für eine Aussprache treffen.

Nö, kann man nicht.
Man kann sich von einigen (Scheiteln, Glatzen eher nicht) zutexten lassen. Aber sobald klar wird, dass jemand zu kritischem Denken in der Lage ist, sinkt die Gesprächsbereitschaft gegen Null. Selbst die Vertreter, die gezielt in Foren aktiv werden (wo man ja nunmal nur zum reden hin kann), beschränken sich dann auf einfache Ausflüchte, Behauptungen und Abblockungen und fokussieren ihre Aufmerksamkeit auf andere, leichter manipulierbare Zeitgenossen.
Das Grundprinzip ist eben nicht Dialog. Das Grundprinzip ist Führertreue und Eroberung und das heißt alles, was nicht Gehorchen oder Erweiterung der eigenen Machtbasis ist, ist Zeitverschwendung. Gespräche mit Kritikern gehören dazu und werden höchstens an Stellen und in einer Weise geführt, wo man sich in Maulkorb einfängt - den man dann an anderer Stelle geschickt als "Zensur durch *typisches, bevorzugt ethnisch definiertes Feindbild*" für die eigene Propaganda auswertet.

Jepp war mir auch oft aufgefallen, bei denen hat die Platte halt einen Sprung und läßt nicht mehr Text zu
 

Allwisser

Gesperrt
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Nö. In einem echten Rechtsstaat muss erstmal nur dass sein, was in den Gesetzen steht. In einem freiheitlichen Rechtsstaat sollte Platz für die Vertreter braunen Gedankengutes sein - ja ("Nazis raus" funktioniert nicht. Der Rest Europa mag es nicht, wenn die über die Grenze marschieren). In dem sollte Platz für jeden sein, der dort vorkommt, auch wenn man den Platz gerne ungenutzt lassen würde. Aber das heißt nicht, dass man dessen Handlungen tolleriert, insbesondere wenn sie der Verbreitung seines zerstörerischen Gedankengutes dienen.


sie muss. ob DU das willst oder nicht.
 

blablaologe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

V-nessa schrieb:
"Die NAZIS waren eine linke Partei. Vergessen? NationalSOZIALISTISCHE deutsche ARBEITERPARTEI". ;) Damit hat sie einfach Recht.... also wenn du mit Rechts, Nazis meinst und mit Nazis, NationalSOZIALISTEN meinst, dann musst Du sagen scheiß "Linke" und nicht "Rechte"
:lol:

Erstens war das die Steinbach. Zweitens wurde sie für diese Aussage öffentlich von allen Parteien kritisiert.
Das ist das mit Abstand dümmste, was ich in diesem Thread bisher gelesen habe ... "weil sie Arbeiterpartei" und "sozialistisch" im Namen stehen hatten, sind sie eine "linke" Partei gewesen.
Ich lach mich echt schlapp.

Und in der Babynahrung sind Babys. Nicht wahr? Bitte nur aufs Etikett schauen, nicht auf Inhalte.

Die NSDAP hat zuerst sämtliche Arbeiterorganisationen wie Beteiligungsmöglichkeiten zerschlagen. Sie hat Betriebsräte verboten, die Gewerkschaften verboten, die entsprechenden Personen ins Konzentrationslager gesteckt. Übertragung des "Führerprinzips" auf den Betrieb. Das ist das entfernteste Gegenteil "linker" Politik.
Und den linken Parteien ging es genauso ... aufgelöst und ab ins Lager.

Das einzige "linke" an der NSDAP war die Namensgebung.


Die NSDAP als linke Partei ... :ugly: Muhaha.
Bin mir nicht sicher, ob du nur stumpf dummes Zeug nachplapperst oder mit Absicht hier Geschichtsverfälschung betreibst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Infin1ty

BIOS-Overclocker(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Unterste Schublade.

Richtig:
https://www.youtube.com/watch?v=O-YaEEaGI80

Falsch:
Siehe Anonymus Aktion.

Ich halte auch von dem ganzen Nazis raus Kram nichts,
und wie sich manche Leute hier daran aufgeilen, echt widerlich.

Nazis sind keine schlechten Menschen, nur
verblendet und mit falscher politischer Bildung aufgewachsen.
Zumal sehr viele NPD Wähler noch nichtmal Nazis sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Poulton

BIOS-Overclocker(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Die NSDAP als linke Partei ... :ugly: Muhaha.
Bin mir nicht sicher, ob du nur stumpf dummes Zeug nachplapperst oder mit Absicht hier Geschichtsverfälschung betreibst.
Zum Glück ist man in großen Teilen Osteuropas als auch in den USA bei der Einordnung bedeutend weiter und weiß, dass das einzige was diese beiden Sozialismen trennt, nur der leicht unterschiedliche Name und Farbe ist.
Liberal Fascism - National Review Online
BBC Radio - Liberal Fascism: Jonah Goldberg - YouTube
LiveLeak.com - Glenn Beck - Hitler Was a Leftist
The Soviet Story - german_ Die Sowjet Story - deutsch on Vimeo

Selbst F.A. Hayek wusste und schrieb das in seinem Werk "The Road to Serfdom".
 

V-Nessa

Schraubenverwechsler(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

:lol:

Erstens war das die Steinbach. Zweitens wurde sie für diese Aussage öffentlich von allen Parteien kritisiert.
Das ist das mit Abstand dümmste, was ich in diesem Thread bisher gelesen habe ... "weil sie Arbeiterpartei" und "sozialistisch" im Namen stehen hatten, sind sie eine "linke" Partei gewesen.
Ich lach mich echt schlapp.

Und in der Babynahrung sind Babys. Nicht wahr? Bitte nur aufs Etikett schauen, nicht auf Inhalte.

Die NSDAP hat zuerst sämtliche Arbeiterorganisationen wie Beteiligungsmöglichkeiten zerschlagen. Sie hat Betriebsräte verboten, die Gewerkschaften verboten, die entsprechenden Personen ins Konzentrationslager gesteckt. Übertragung des "Führerprinzips" auf den Betrieb. Das ist das entfernteste Gegenteil "linker" Politik.
Und den linken Parteien ging es genauso ... aufgelöst und ab ins Lager.

Das einzige "linke" an der NSDAP war die Namensgebung.


Die NSDAP als linke Partei ... :ugly: Muhaha.
Bin mir nicht sicher, ob du nur stumpf dummes Zeug nachplapperst oder mit Absicht hier Geschichtsverfälschung betreibst.

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du" Gandhi - Das passt so schön zu dir:D
Steinbach wurde wegen dieser Äußerung von DIE LINKE kritisiert, was ja auch verständlich ist.:ugly:

Von den restlichen Parteien wurde sie hauptsächlich wegen der Äußerung über den damaligen polnischen Außenminister kritisiert ;)
Und ja die NSDAP war mehr links als rechts!!! Wo treibe ich nun Geschichtsverfälschung? Es ist eine Tatsache, Kraft durch Freude, Volksgemeinschaft, jeder muss zum Wohle des Volkes bereit sein zu dienen, zu kämpfen und zu sterben. Das Gemeinwohl ist mehr wert als das des einzelnen. Wer der Volksgemeinschaft nicht von nutzen war oder schaden wollte, gehörte eliminiert oder kam ins Konzentrationslager. Jedwede Person die das System kritisierte drohte dieses Schicksal. Egal ob Mann, Frau, Links, Rechts, Demokrat, Monarchist ;)
Der einzigste Unterschied zwischen den nationalSOZIALISTEN und dem Stalinismus ist das Wort Nation, im Rest sind sie sich absolut identisch sie haben beide Millionen von Toten gekostet, egal wenn du als bsp heranziehst, ob Stalin, Mao, Kim Jong Il…….

Woher kommt denn dann die Bezeichnung für politisch rechts oder links das du ja SOOO gut kennst? Da muss ich nun leider ein kleinen Exkurs erläutern....

Die politische Richtungsbegriffe links, rechts... rechts, links:ugly: haben ihren Ursprung in der Französischen Nationalversammlung (Französischen Revolution 1789/99). Die Sitzordnung regelte davor die gesellschaftliche Hierarchie. Nach der Französischen Revolution entwickelte sich eine Dynamik verschiedener politischer Ideologien. Es entstand eine Aufteilung der politischen Orientierungen zwischen zwei extremen, eben Rechts und Links. Die Linke Seite stand für eine revolutionäre Richtung während die Rechte Seite mehr Zurückhaltung forderte und eben eine eher Monarchiefreundliche Gesinnung vertrat. Daher war auch Reichspräsident Paul von Hindenburg definitiv Rechts und hasste alle nationalSOZIALISTEN, genauso wie Otto von Bismarck!!!
Ob es dir nun eben in deine Weltvorstellung passt oder nicht die NSDAP ist aus diesen Gründen mehr links einzustufen als rechts. Das kannst du akzeptieren oder mir weiterhin vorwerfen dass ich versuche die Geschichtsvorstellung zu verdrehen ;) Wobei es dich wohl mehr wurmt das ich deine Ansicht über Rechts = BÖSE und Links = Gut ankratze ;) Oder liegt es nur daran weil du eventuell mit voller Inbrunst dich selbst als Links siehst? Vielleicht wurmt es dich daher das ich die NSDAP mehr Links als Rechts sehe.... genauso wie DIE LINKE :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

alterhaken

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Anonymous: NPD-Webshop gehackt und Kundendaten veröffentlicht

Zum Glück ist man in großen Teilen Osteuropas als auch in den USA bei der Einordnung bedeutend weiter und weiß, dass das einzige was diese beiden Sozialismen trennt, nur der leicht unterschiedliche Name und Farbe ist.
Liberal Fascism - National Review Online
BBC Radio - Liberal Fascism: Jonah Goldberg - YouTube
LiveLeak.com - Glenn Beck - Hitler Was a Leftist
The Soviet Story - german_ Die Sowjet Story - deutsch on Vimeo

Selbst F.A. Hayek wusste und schrieb das in seinem Werk "The Road to Serfdom".

Da liegst du völlig falsch. Nationalsozialismus und Kommunismus sind gleich zu setzen nur bei zwei dingen: Es wurde nur eine Partei zugelassen und dieWahl der Mittel zu Erreichung ihrer Ziele (da war nähmlich jedes Mitttel recht, was dann in totaler Willkür ausgeufert hat). Die beiden Formen sind Diktaturen, die keine anders Denkende dulden. Dennoch gibt ein paar gravierende Unterschiede - Die Nazis wollten doch das Reich des rassenreinen deutschen Volkes mit dazugehöriger Wirtschaft in privaten Besitz, was bei Sozialismus nur die "Diktatur des Proletariats" geheißen hat (wobei das Proletariat eh nicht gefragt wurde), und die Wirtschaft wurde komplett verstaatlicht.
Die Quellen, die du als deinen Argument wählst sind genau so viel Wert, wie der Interwiev des Bischofs der Pius Brüder über den seiner Überzeugung nach " nie stat gefundenen Holoqoust" während des 2.Weltkrieges.
 
Oben Unten