Anno 2070 und mehr: Ubisoft beendet Online-Services prominenter Spiele

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Großer Nachteil: man mußte seine CDs erstmal finden. Ich habe hier noch kistenweise CDs, wenn ich da ein Spiel suche, das auf irgendeiner Heft CD ist, dann kann das dauern.
Ordnung heißt das Zauberwort.
Die 50 wichtigsten Spiele hab ich sofort griffbereit, der Rest ist im Spieleregal fein säuberlich geordnet.

Ich habe auch schonmal Spiele bei GoG gekauft, weil ich zu faul zum suchen war (und weil da die ganzen Patches drauf sind und der Krempel unter Win 10 läuft). Ich habe mir vorgenommen, mir einmal eigens dafür ein großes Regal zuzulegen, irgendwann, wenn ich alt bin.
Bei GOG hab ich die Spiele immer als Installationsordner extra auf der Platte und der Sicherungsplatte und der 2. Sicherungsplatte.
 

Terracresta

BIOS-Overclocker(in)
Ähem: ISO ziehen ging da nicht so einfach.
Und ein CD-/ DVD-Brenner war teilweise noch sehr teuer
Dann kamen da noch so ein paar Hürden wie Starforce und Securom - ja ich weiß, das Schaf löste das.
Von welcher Zeit schreibst du? Um die Jahrtausendwende hatte ich schon 'nen Brenner und der war auch nicht teuer.
*hust* hab damals so einige japanische Saturn Spiele mit 56k Modem (5kb/sec oh yeah!) gezogen und gebrannt *hust*

Securom und dergleichen sind natürlich Mist und verhindern auch heutzutage das Spielen, da diese unter Win10 und dergleichen nicht mehr unterstützt werden (dafür hab ich nen WinXP 32bit PC). Auch mach ich von all meinen Spielen Backups, da man nie weiß wie lang die Discs noch halten und sowas verhindert dies. Wizardry 8 hat z.B. SafeDisc, weshalb ich nur von den ersten beiden Discs Backups machen konnte.
Allerdings habe ich auch genug Diskettenspiele mit Kopierschutz, welcher Backups verhindert. Diverse Ultimas z.B.
 
Zuletzt bearbeitet:

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
Dann ist das mal wieder ein schöner Mittelfinger von Ubisoft an die Kundschaft.
In Englischen Berichten darüber steht zumindest nichts von der DLC Problematik.
 

Niza

PC-Selbstbauer(in)
Rentiert sich wohl nicht mehr. Finde ich richtig schade.

Ich könnte mir das folgendermaßen vorstellen und Erklären.

Jedes Unternehmen möchte natürlich Profit erwirtschaften.
Wenn jetzt die Umkosten für z.B. Server, Serverwartung, Stromkosten usw. höher sind als die Verdienste, dann werden die Server irgendwann abgeschaltet. An die Spieler, die diese Spiele noch spielen oder hin und wieder mal wieder spielen, wird dann leider nicht mehr gedacht.

Und ich könnte mir natürlich auch einen Zusammenhang mit neuer Hardware und neuer Spiele vorstellen. Folgende Spekulation dazu : Die Spieler, die die älteren Spiele dann nicht mehr spielen, würden dann rein theoretisch neuere Spiele spielen und eventuell kaufen und müssen dann eventuell die Hardware aufrüsten.

Und die Unternehmen wollen neue Kapazitäten schaffen für neue Spiele.

So könnte ich mir das alles erklären.

Finde es trotzdem nicht in Ordnung.

Mfg : Niza
 
Zuletzt bearbeitet:

Lantis86

PC-Selbstbauer(in)
Ach…. Ich vermisse die Zeit in der man einfach eine CD ROM einlegte und das Spiel installierte . Jetzt muss ich mit 1,2MB/s mehrere Stunden ein einziges Spiel runterladen.

Nur um dann festzustellen das das Spiel danach nochmal ein Update zieht.

Glasfaser wird es bei uns wohl erst nächstes Jahr geben.:ugly:
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
In Englischen Berichten darüber steht zumindest nichts von der DLC Problematik.
Dann schau halt selbst in die Quelle (englische), anstatt andere Berichte zu konsultieren.
Aber auch hier der englische Text der u.a. bei allen betroffenen Assassins Creed-Teile dabei steht:
Additionally, the installation and access to downloadable content (DLC) will be unavailable.

Vielleicht hast du da auch nur Berichte von Seiten gelesen die sich auf Konsolen beschränken, denn dies betrifft nur die PC-Versionen!
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
Dann schau halt selbst in die Quelle (englische), anstatt andere Berichte zu konsultieren.

Japp, mein Fehler, dein Link sagt allerdings folgendes
The link you clicked on is malformed. Contact the editor of the originating page.

Vielleicht hast du da auch nur Berichte von Seiten gelesen die sich auf Konsolen beschränken, denn dies betrifft nur die PC-Versionen!
Kann sein, nur einige überflogen was Google ausgespuckt hat.
Dass es aber nur die PC Version betrifft, macht die Situation nicht weniger skurril, eher das Gegenteil.
Kann natürlich auch ne richtig miese Masche sein, damit die Remaster von AC3 und FC3 verkauft werden.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Komisch, bei mir funktioniert der Link, hab es auch mit einem anderen Browser getestet.

Dann Versuchs mit diesem Link, dort dann auf "here". Wahrscheinlich wirst du dann dennoch auf die deutsche Seite weitergeleitet (vermutlich abhängig von deiner Browser-Einstellung bzgl. bevorzugter Sprache), musst in der Adresszeile dann das de-de auf en-uk oder en-us ändern.

Das es nur die PC-Version betrifft, könnte auch daran liegen, das MS, Sony und Nintendo ihre Hand drüber halten.
 

Septimus

Freizeitschrauber(in)
Physische Datenträger sind leider auch keine Alternative mehr. Man muss das Spiel trotzdem auf der entsprechenden Plattform registrieren. Oft ist auch nicht mal ein Datenträger vorhanden, sondern nur ein Code. Oder es sind nur irgendwelche Basisdateien auf dem Datenträger und der Rest muss runtergeladen werden.
GOG.COM sage ich da nur.
Alle Spiele die ich dort erworben habe laufen ohne jegliche Intertverbindung, ohne irgendwelchen Launcher.
Die Spiele habe ich physisch auf meiner Festplatte und muß sie nicht erst mühsam aus Neulands Internetleitungen raus quälen. Heisst also selbst wenn GOG.COM in ferner Zukunft sein Geschäftsmodel einstellen und nur noch Hosenknöppe anbieten sollte kann ich meine Spiele spielen, mit allen erworbenen Erweiterungen. :D
 

G4mest3r

Kabelverknoter(in)
Jetzt tut mal nicht so, als hätte man genau vor sowas nicht seit Jahrzehnten gewarnt und Furcht gehabt.
Man könnte jetzt sagen: "we told you so" oder schadenfroh: "geschieht euch recht - erst mit blutiger Nase lernt man"

Schon seit Steam besteht die Sorge, dass Launcher- und always-online-Zwang, inklusive andere ausbordenden DRM-Kontrollmechanismen in die Konsumerfalle führen.
Ihr "mietet" nur noch den Zugriff auf Inhalte auf unbestimmte Zeit. Sobald diese nicht mehr lukrativ sind, oder den Erfolg eines neuen Release-Titels gefährden, kann der Vertreiber diese einstellen und euch zum Konsum neuer Inhalte nötigen.

Ubisoft treibt das seit Jahren auf die Spitze: 91 Titel sollen es mittlwerweile sein, die bei Ubisoft eingestellt wurden. Ubisoft und Blizzard sind da regelrechte Vorreiter was die Daumenschrauben und Halsleinen angeht (aber NOCH unterhält Blizzard all seine Titel). EA humpelt gefühlt leicht hinterher (ältere Need-for-Speed-Titel oder Titanfall1 irgendwer?) und RockStar mausert sich auch immer mehr zum Bully.
Steam steht mittlerweile da schon fast auf der Seite der Guten für den Gamer...
Mal sehen, wann Microsoft den nächsten Vorstoß wagt. Bis jetzt stehen sie mit ihrer "Steam-Strategie" und Aufkauftour noch quasi als "Liberator" da (so schlimm ist es bei den Studios geworden) - wie lange noch, bis Windows11-Zwang und Microsoft-Store-only 2.0 gezündet werden?
Wir brauchen ein copyright, das erlischt, sobald der Lizenzinhaber nach einer Karenzzeit keine kommerziellen Interessen mittels Vertrieb und Unterhalt des Produktes mehr verfolgt (also mit der offensichtlichen Einstellung der kommerziellen Nutzung des Werkes).

Und darum kaufe ich seit Jahren nichts mehr bei Ubisoft oder EA.
Free giveaways OK.
GoG ist meine Erstanlaufstelle, Steam nur zur Not, Spiele mit dedicated Servern wenn möglich.
Ich verzichte weitestgehend auf online-only-Inhalte bei bezahl-Titeln und Spiele lieber gute Singleplayer-Stories oder Indie-Titel, bei denen ich selber einen Server hosten kann.

Cracking is freedom.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcHammel

Freizeitschrauber(in)
GOG.COM sage ich da nur.
Alle Spiele die ich dort erworben habe laufen ohne jegliche Intertverbindung, ohne irgendwelchen Launcher.
Die Spiele habe ich physisch auf meiner Festplatte und muß sie nicht erst mühsam aus Neulands Internetleitungen raus quälen. Heisst also selbst wenn GOG.COM in ferner Zukunft sein Geschäftsmodel einstellen und nur noch Hosenknöppe anbieten sollte kann ich meine Spiele spielen, mit allen erworbenen Erweiterungen. :D
GOG ist hier natürlich positiv zu erwähnen, aber die Ausnahme bestätigt die Regel halt nur. :P
 

dw71

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sicher bekommt man von Ubisoft dann einen Teil des Kaufpreises erstattet - einfach die Rechnung einscannen bzw. abfotografieren und gemeinsam mit der Bankverbindung für die Gutschrift an Ubisoft mailen
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Es war schon immer nur eine Nutzungslizenz. Das neue ist das DRM, mit dem die Rechteinhaber die Nutzungslizenz auch tatsächlich zu jeder Zeit wieder entziehen können.
ja, oder so!
Aber früher/alte Spiele/GoG etc, wie du sagtest kann ich spielen wann ich will und wo ich will auch ohne die Direkte "Erlaubnis" des Publishers
 
Oben Unten