• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Uiii Spionage. Ist wie in einem billigen Spionagefilm. Oder wie Kindergarten. :lol:
 
M

MoneyRulez

Guest
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Na da hat ja die Propagandamaschinerie der westlichen Wertegemeinschaft ganze Arbeit geleistet. Das die USA in ex Jugoslawien ohne UN Mandat eingriffen war ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg und diente sicher nicht, das morden zu beenden.
http://www.taz.de/!5165840/?goMobile2=1557792000000
Blog: Voelkerrecht ǀ Die illegalen Kriege der NATO — der Freitag
Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Was soll ich zu so viel moralischer Verkommenheit sagen?

Ich habe Verwandte in Ex-Jugoslawien, dort wurde Jahrelang gemordet und vergewaltigt, während die EU sich moralisch auf dem Argument ausgeruht hat, es gäbe keinen UN-Sicherheitsratsbeschluss. Seit wann geben Russland oder China ihre Zustimmung, Völkermorde oder Bürgerkriege zu beenden? Die EU hat sich dieser Moral angeschlossen während die USA schon damals nüchtern fest gestellt haben, dass die UN aufgrund der Vetorechte funktionsunfähig ist. Kein Wunder, dass sich die Osteuropäer von der Bundesregierung abwenden und mit den USA eine engere Kooperation suchen.
 
K

Killer-Instinct

Guest
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

huawei ist nichtmal ansatzweise ein staatskonzern.
Sie haben in den 80ern großzügig 8,5 Millionen Dollar Staatsdarlehen als Unterstützung bekommen und werden seit 1996 aktiv vom chinesischem Staat in der Form von Regierung und Militär unterstützt. Der Vorsitzende Ren ist Exmitglied der chinesischen "People's Liberation Armee". Das kannst du schnell nachgoogln. Schlimm ist der nächste Punkt:

Mehr:
Huawei denies using Chinese subsidies to grab more business - Reuters

Finanzspritzen vom Staat zum Aufkauf von IP oder zum Verstärken von R&D.
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

So dermaßen absurd welche Ausmaße die Angst der Amis vor den Chinesen inzwischen annimmt, das ist eine Schmutzkampagne sondergleichen. Hier in Deutschland wo man sich für Huawei als Ausrüster für 5G entschieden hat, versuchen die scheiß USA durch Druck auf die entsprechenden Personen dasselbe zu erreichen.

Das hat nichts mit Angst zu tun, sondern wie immer, geht es um Geld und (Vor-)Macht(-stellungen). ;)
Das ist nur eine Art lästige Konkurrenten auszubooten, bevor sie zu stark werden...

mfg
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Sie haben in den 80ern großzügig 8,5 Millionen Dollar Staatsdarlehen als Unterstützung bekommen und werden seit 1996 aktiv vom chinesischem Staat in der Form von Regierung und Militär unterstützt. Der Vorsitzende Ren ist Exmitglied der chinesischen "People's Liberation Armee". Das kannst du schnell nachgoogln.

Wenn's um großzügige staatliche Subventionen (national) wichtiger Konzerne/Branchen, deren Verbandelung mit Regierung und Militär oder politische Karrieren von Unternehmensvorsitzenden geht, hätten wir auch in der freien westlichen Welt jede Menge "Staatskonzerne".

Einmal ganz davon abgesehen, dass 8,5 Millionen Dollar Darlehen auch in den 80ern eine vergleichsweise winzige Finanzspritze waren.
Um die Relationen zu und bei der Gelegenheit gleich das Paradoxe der aktuellen Lage zu verdeutlichen: Der Handelsstreit mit China hat dazu geführt, dass US-Landwirte unter den chinesischen Gegenzöllen leiden. Daraufhin stellte Trump Darlehen in Höhe von 12 Milliarden Dollar in Aussicht. Muss man daraus jetzt schließen, dass die US-Landwirtschaft demnächst auf volkseigene Betriebe setzt? :D

Den deutschen Bankenrettungsschirm erwähnen wir besser gar nicht erst, sonst kommt noch der Verdacht auf, Deutschland wäre ins Stadium des real existierenden Sozialismus' eingetreten ...
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Mit Angst von der Chinesen dürfte das weniger zu tun haben. Das ist einfach eine Ausrede um den Chinesen finanziell das Wasser abzugrasen.

Aus dieser Sicht sehe ich es auch weiterhin als richtig an. Es kann und darf nicht sein, dass ein Land (China) auf dem Papier vermutlich lange pleite ist, aber weiter munter Geld druckt, Firmen wie Huawei pusht, um auf dem Weltmarkt andere Firmen wie Samsung auszustechen und so ein lange gescheitertes "Projekt" (Staatsmacht China) noch am Leben zu erhalten.
Das geht alles auf unsere Kosten, auch wenn es erstmal den Anschein hat, dass z.B. ein "Top Handy zu Top Preisen" in die eigenen Finger kommt.

Stimmt alles, aber die Amis (und die restliche Welt) machen genau dasselbe, nur in noch größerem Maßstab!
Seit die FED in der siebzigern des letzten Jahrhunderts die Währung von den Goldreserven abgekoppelt hat, geht das Gelddrucken überall munter weiter, und steigt noch jedes Jahr! ;)
Kauf heute ein Kilo Gold, und du wirst sehen, was du von deiner Bank bekommst...nämlich einen Zettel, auf dem du als Besitzer eines Kilobarrens aufgeführt bist, den du aber nie sehen wirst, weil er gar nicht existiert... ;) (Es wird geschätzt, dass ca. 1000x mehr Gold "verkauft" wird, als existiert ;) )

Was meinst du, warum alle Angst haben wegen dem Wirtschaftskrieg?
Weil, wenn der Chinese mehr als nur wanken sollte, er die gesamte westliche Welt mit in den Abgrund reißen wird, und die riesige Finanzblase die wir heute haben, platzen wird, wie eine nukleare Bombe.
Dagegen würde die Krise von 2008 wie ein geplatzer Luftballoon aussehen... ;)

mfg
 
M

MasterOlli

Guest
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Ich hab mir vor ca. 3 Monaten das P20 Pro geholt und bereue es bis heute nicht. Eines der besten Smartphones das ich in den letzten Jahren hatte.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt
Oder anders ausgedrückt, Google verleirt die Weiterentwicklungen, die Huawei initiert hat und zum Teil zurück gab. Die Chinesen werden sich entsprechend emanzipieren und Stück für Stück aus dem Würgegriff der alten Kolonialstaaten kommen. Ich sage dann nur: Gnade denen, die früher mit Kanonenbooten den Drogenhandel erzwungen haben, gnade ihnen. China hat einige Rechnungen offen und es wird dank unserer Hilfe, stärker und stärker.

Alles keine gute Entwicklung, es wäre so schön, wenn die Welt friedlich und kooperativ zusammen wachsen würde.
 

acc

Software-Overclocker(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Sie haben in den 80ern großzügig 8,5 Millionen Dollar Staatsdarlehen als Unterstützung bekommen und werden seit 1996 aktiv vom chinesischem Staat in der Form von Regierung und Militär unterstützt. Der Vorsitzende Ren ist Exmitglied der chinesischen "People's Liberation Armee". Das kannst du schnell nachgoogln. Schlimm ist der nächste Punkt:

Mehr:
Huawei denies using Chinese subsidies to grab more business - Reuters

Finanzspritzen vom Staat zum Aufkauf von IP oder zum Verstärken von R&D.

das alles macht keine firma zu einen staatskonzern.
 
H

Hornissentreiber

Guest
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

das alles macht keine firma zu einen staatskonzern.

Das nicht, aber in China darf keine Firma, schon gar nicht ein derartig riesiger Konzern, auch nur einen Furz tun, ohne dass die Partei damit einverstanden ist. Außerdem wurde Huawei von einem Ex-General gegründet. Ein Staatskonzern ist Huawei im üblichen Sinne des Begriffs zwar nicht, der chinesische Staat, sprich, die Partei, hat aber trotzdem großen Einfluss auf das, was Huawei tut oder lässt.
 

Alephthau

PC-Selbstbauer(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Hi,

Auch hier noch mal, es ist sowas wie eine Show die da gerade abgezogen wird, ende Juni ist der G20 Gipfel und da treffen sich Trump und Xi ! ;)

Die Lockerungen jetzt kamen erstaunlich schnell, aber sind auch nicht verwunderlich, denn es war von jeher als Gängelungs-Druckmittel geplant.

Es ist kein kompletter Bann der da ausgesprochen wurde, wie es bei ZTE der Fall war, denn hier sind es Genehmigungen die beantragt werden können/müssen und dann kann fleißig weiter gehandelt werden.

Gibt noch mehr was ich schreiben könnte.....

Gruß

Alef
 

Alephthau

PC-Selbstbauer(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Das nicht, aber in China darf keine Firma, schon gar nicht ein derartig riesiger Konzern, auch nur einen Furz tun, ohne dass die Partei damit einverstanden ist. Außerdem wurde Huawei von einem Ex-General gegründet. Ein Staatskonzern ist Huawei im üblichen Sinne des Begriffs zwar nicht, der chinesische Staat, sprich, die Partei, hat aber trotzdem großen Einfluss auf das, was Huawei tut oder lässt.

Ich habe lust mal ein wenig den Advocatus Diavolo zu spielen:

1) Also darf Google jetzt weiter mit Huawei handeln, auch wenn die US-Regierung damit nicht einverstanden ist?

2) Also ist jede Firma/jedes Unternehmen ein Staatsbetrieb, wo ein (ehemaliger) Millitärangehöriger/Politiker im Vorstand sitzt, oder gar Gründer ist? Dann wirds aber auch im Westen nicht leicht.....^^

3) Wie man jetzt sieht, haben wohl auch westliche Regierungen großen Einfluss darauf was Firmen tun oder lassen sollen..... ;)

Gruß

Alef
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Ob der Trumpel noch lang an der Macht ist? Was passiert wenn es wirklich so kommt? Nun ja erst einmal dürften unzählige Firmen und Privatleute über den Globus verteilt sich darüber freuen das Trumpel ihnen 90 Tage Zeit gibt ein haufen Geld zum Fenster raus zu schmeissen :ugly:. Dann wird wohl jeder der entwickelt und produziert sich vom Amerikanischen Markt trennen wollen. Da Android auf Linux basiert können auch Alle Apps schnell auf ein neues linuxbasierendes OS migriert werden und zwar mit "copy and paste"! Ein neuer Appstore wenn die Chiniesen einen bringen setzt sich somit in X-Lichtblitz durch. Google Maps stellt die Chinesen auch vor keine Herausforderung! Also wer verliert bei der Geschichte?
Die amerikanische Wirtschaft!
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Das nicht, aber in China darf keine Firma, schon gar nicht ein derartig riesiger Konzern, auch nur einen Furz tun, ohne dass die Partei damit einverstanden ist.

In etwa so, wie Google nicht mehr mit Huawei zusammenarbeiten darf, weil der US-Präsident nicht einverstanden ist? :D

Außerdem wurde Huawei von einem Ex-General gegründet.

Ich wüsste nicht, inwiefern es von Belang ist, wenn Unternehmensgründer und/oder -vorsitzende eine militärische Karriere absolviert haben, aber das ist bei zahlreichen Unternehmen weltweit der Fall. Gerade in den USA gehörte es beim Old Money über Jahrzehnte - heute etwas weniger, aber immer noch relevant - zum guten Ton, die Sohnemänner auf die Offiziersschule zu schicken (bzw. sie im Militärdienst zu parken) und ihnen das Familienunternehmen/-vermögen erst später zu übergeben.
 
K

Killer-Instinct

Guest
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Ich habe lust mal ein wenig den Advocatus Diavolo zu spielen:

1) Also darf Google jetzt weiter mit Huawei handeln, auch wenn die US-Regierung damit nicht einverstanden ist?

2) Also ist jede Firma/jedes Unternehmen ein Staatsbetrieb, wo ein (ehemaliger) Millitärangehöriger/Politiker im Vorstand sitzt, oder gar Gründer ist? Dann wirds aber auch im Westen nicht leicht.....^^

3) Wie man jetzt sieht, haben wohl auch westliche Regierungen großen Einfluss darauf was Firmen tun oder lassen sollen..... ;)

Gruß

Alef

Und weiter gehts: Der chinesischen Regierung gehen die Menschenrechte sogar in China selbst am allerwertesten vorbei. Trump kann abgewählt werden. Die USA stützen den Aufkauf fremder Unternehmen durch Staatsgelder, höchstens subventionieren ihre Bauer im Inland.
 
H

Hornissentreiber

Guest
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Ich habe lust mal ein wenig den Advocatus Diavolo zu spielen:

1) Also darf Google jetzt weiter mit Huawei handeln, auch wenn die US-Regierung damit nicht einverstanden ist?

2) Also ist jede Firma/jedes Unternehmen ein Staatsbetrieb, wo ein (ehemaliger) Millitärangehöriger/Politiker im Vorstand sitzt, oder gar Gründer ist? Dann wirds aber auch im Westen nicht leicht.....^^

3) Wie man jetzt sieht, haben wohl auch westliche Regierungen großen Einfluss darauf was Firmen tun oder lassen sollen..... ;)

Gruß

Alef

Das ist richtig. Allerdings geht das in westlichen Demokratien nur unter bestimmten Voraussetzungen, in China ist das der Normalfall. Im aktuellen Fall handelt es sich offensichtlich um Machtmissbrauch seitens Donald Trump. Ich habe noch einen Rest Hoffnung, dass sich Leute wie der nicht als der zukünftige Normalfall herausstellen werden.

In etwa so, wie Google nicht mehr mit Huawei zusammenarbeiten darf, weil der US-Präsident nicht einverstanden ist?
biggrin1.gif




Ich wüsste nicht, inwiefern es von Belang ist, wenn Unternehmensgründer und/oder -vorsitzende eine militärische Karriere absolviert haben, aber das ist bei zahlreichen Unternehmen weltweit der Fall. Gerade in den USA gehörte es beim Old Money über Jahrzehnte - heute etwas weniger, aber immer noch relevant - zum guten Ton, die Sohnemänner auf die Offiziersschule zu schicken (bzw. sie im Militärdienst zu parken) und ihnen das Familienunternehmen/-vermögen erst später zu übergeben.
Eigentlich hatte ich bisher immer den Eindruck, du könntest besser differenzieren. Dass Leute wie Trump und Konsorten oder der US-Geldadel ihre Macht missbrauchen ist nicht identisch mit einem staatlichen, allumfassenden Unterdrückungssystem wie dem in China. Ansonsten: siehe meine Antwort oben auf Alephthau.

Munter bleiben!
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Und die Chinesen produzieren unter solchen Bedingungen, weil Leute wie du fast sämtliche HW-Komponenten aus solchen Ländern kauft und erwartet, dass man Hightech für ein Lowbudget kaufen kann.^^

Welch eine Doppelmoral. Kehre doch erst einmal vor deiner eigenen Haustür und ändere dein Konsumverhalten dahingehend, bevor du solche Missstände kritisierst.

MfG




Dann erklär hier mal welche Lowbutget HW- Komponeten aus einem Klauendem , Kopierendem , Ausbeuterischen Chinesischen Staatskonzern ich nutze :schief:

Welche Fakten und Tatsachen dazu hast du ?

Ich warte !

Leute wie du, die solche Länder und Firmen verteidigen und Relativieren sind schuld daran das zb. die Deutsche Solarindustrie fast Pleite ging , weil die Chinesen die Technologie geklaut und hemungslos Kopiert haben !

Vieleicht solltest du nach China ziehen , und da auch Arbeiten bevor du hier ohne Fakten anderen eine Doppelmoral vorwirfst , die wohl eher auf dich zutrifft ;)
 

Alephthau

PC-Selbstbauer(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Dann erklär hier mal welche Lowbutget HW- Komponeten aus einem Klauendem , Kopierendem , Ausbeuterischen Chinesischen Staatskonzern ich nutze :schief:

Die Arbeitsbedingungen bei Huawei sollen eigentlich recht gut sein, aber wo du gerade fragst:

So ziemlich jedes technische Gerät was Du hast wird ganz in, oder mit Teilen aus, China hergestellt! ;)

Gruß

Alef
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Hi,

Vielleicht auch interessant hier:

AMD Takes a Bigger Revenue Hit than Microsoft from Huawei Ban: Goldman Sachs | TechPowerUp

Na, da freuen sich jetzt bestimmt alle! :D

Gruß

Alef
Es verliert die ganze Weltwirtschaft und wenn es nur darum geht das eine Firma Ihre Mobile Device austauschen muß aber am meisten verliert der amerikanische Markt. Die Chinesen wissen schon seit der ZTE Affäre das sie sich selber helfen müssen und sie KÖNNEN es! Der US Markt kann aber nicht mehr ohne die Chinesen. Möchte wissen was Trump geraucht hatte.... wir werden sehen was passiert. Vielleicht bekomm ich ja über root ein anderes OS auf mein P20 aber ich werde bestimmt nicht inerhalb von 90 Tagen mir ein neues Handy kaufen! Weil Trump mit dem Säbel rasseln muß.
 

Alephthau

PC-Selbstbauer(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Vielleicht bekomm ich ja über root ein anderes OS auf mein P20 aber ich werde bestimmt nicht inerhalb von 90 Tagen mir ein neues Handy kaufen! Weil Trump mit dem Säbel rasseln muß.

Das wirst Du nicht müssen, wird sich alles normalisieren! ;)

Gruß

Alef
 

spawa93

Freizeitschrauber(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Gut so! China soll merken, wie der Jadehase läuft: wer Nutzen aus der Markwirtschaft ziehen will, der muss sich auch dessen Regeln halten. Also freier Kapital- und Warenfluss nicht nur in die Richtung, die der chinesischen Führung genehm ist.
 

Alephthau

PC-Selbstbauer(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Hi,

China hat scheinbar "geantwortet:

Im Handelskrieg mit den USA wird China nun offenbar die „nukleare Option“ zünden, nachdem Washinton die US-Firmen (allen voran Google mit Android) dazu verdammte, die Beziehungen zu Huawei einzustellen. Es handelt sich hier um die Blockade des Exports von „seltenen Erden“ an die USA. Damit wird die ganze Lieferkette der US-Techfirmen gestört. Auch die US-Rüstungsindustrie wird darunter leiden.

Wir berichteten bereits darüber, wie Peking nicht nur die US-Techfirmen (hier) damit in die Knie zwingen könnte, sondern eben auch das US-Militär (hier). Das könnte (wir berichteten) auch zu mehr US-Druck auf Nordkorea führen, da das ostasiatische Land ebenfalls große Ressourcen an seltenen Erden besitzt.

"Seltene Erden": Chinas Schlag gegen die USA - Contra Magazin


Das am Ende finde ich interessant, denn man fragt sich doch, wieso sich die USA so Nordkorea "im Sinne des Weltfriedens" interessiert haben, oder? ^^

Gruß

Alef
 

Alephthau

PC-Selbstbauer(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Gut so! China soll merken, wie der Jadehase läuft: wer Nutzen aus der Markwirtschaft ziehen will, der muss sich auch dessen Regeln halten. Also freier Kapital- und Warenfluss nicht nur in die Richtung, die der chinesischen Führung genehm ist.

Hast Du dich mal gefragt, wieso auf einmal so vehement die Parole ausgegeben wird "Rettet Nemo, weg mit dem Plastikmüll!"?

China hat, simpel ausgedrückt, ein Gesetz erlassen, welches verbietet unseren Plastikmüll dort abzuladen und nun haben wir, der freie Markt, keine Müllhalde mehr wo wir unser "freies Kapital und Warenfluss"-Plastik außer Sicht bringen können.

China bindet jetzt Stück für Stück mehr den Umweltschutz ein, die haben auch begriffen, dass verseuchtes Land und kranke Menschen nicht förderlich sind.....

Gruß

Alef
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Das ist richtig. Allerdings geht das in westlichen Demokratien nur unter bestimmten Voraussetzungen, in China ist das der Normalfall.

Entschuldige bitte, aber "unter bestimmten Voraussetzungen" und "ist der Normalfall" gegenüber zu stellen ist mir zu beliebig. Der Normalfall entsteht, wenn bestimmte Voraussetzungen öfter oder regelhaft vorliegen.
Und wenn in diesem Fall der US-Präsident unter Umgehung der Gesetze und sämtlicher anderer Institutionen mit willkürlichen Notstandserklärungen (immer wieder) festlegen kann, was US-Unternehmen zu tun tun und lassen, unterscheidet sich das in nichts davon, wie die chinesische KP in eigener Machvollkommenheit mit chinesischen Unternehmen macht. Oder würde es sich besser anfühlen, wenn die KP nominell auch keinen Einfluß nehmen könnte, es dann aber mittels Notstandsregelungen trotzdem macht, wann immer es ihr passt?

Dass Leute wie Trump und Konsorten oder der US-Geldadel ihre Macht missbrauchen ist nicht identisch mit einem staatlichen, allumfassenden Unterdrückungssystem wie dem in China.

Das hat auch niemand behauptet, aber es ist systematisch ähnlich. Du wirfst mir mangelndes Differenzierungsvermögen vor, ziehst dich aber im selben Satz auf Allgemeinplätze zurück.
Machtmissbrauch bleibt erst einmal Machtmissbrauch, unabhängig davon, wodurch er ermöglicht wird - und ganz besonders dann, wenn das Ergebnis sowohl im spezifischen Fall als auch im Allgemein dasselbe ist. Im Detail betrachtet klingen "Entschuldigungen" für den Machtmissbrauch der einen Fraktion recht schnell schal:

Ja, Trump und seine Clique können abgewählt werden. Sie *müssen* aber nicht abgewählt werden und falls doch, können wiedergewählt werden - notfalls sogar erneut ohne tatsächliche Mehrheit. Und was nützt es überhaupt, wenn hinter wählbaren, aber eben auch austauschbaren Gesichtern das System identisch bleibt? Um nur einige Beispiel herzunehmen; Guantanamo und exterritoriale Folterknäste werden schon seit zig US-Regierungen betrieben, während man sich gleichzeitig über die Lager in China aufregt. Mit beidem kann man als ethisch denkender Mensch nicht einverstanden sein, aber im Fall der USA hegt man die ewige Hoffnung, dass sie ein Fehler sind, den die nächsten Wahlen korrigieren werden. Was offenkundig nicht der Fall ist.
Es wird immer hervorgehoben, dass die USA zumindest ihre eigene Bevölkerung nicht unterdrücken. Das stimmt im Regelfall sogar. Aber niemand macht sich Gedanken darüber, dass sich über 1,3 Milliarden Chinesen ebenfalls auch nicht unterdrückt fühlen, sondern darauf vertrauen, dass die Partei letztlich das Wohl des Landes im Sinn hat und es dafür manchmal nötig ist, unethisch zu handeln. Das ist aus Sicht der Bürger der USA nicht anders - die Akzeptanz für die Außenpolitik der letzten Jahrzehnte einschließlich sämtlicher Übergriffe ist enorm hoch. Und wer als US-Bürger einzelne Überschreitungen besonders nachdrücklich anprangert, den trifft die volle Härte der Gesetze, die dadurch verletzt werden, dass besagte Überschreitungen zur Wahrung der nationalen Sicherheit vorsichtshalber geheimzuhalten sind.

Ich weiß nicht, ob der Welt damit gedient wäre, wenn China seine autokratischen Züge auch einfach nur besser kaschiert. Besser wäre es wohl, wenn Supermächte diese generell ablegen würden.
 

rehacomp

Software-Overclocker(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

OK, nach neuesten Meldungen ist Huawei doch nur Mittel zum Zweck.
Es gibt nichts konkretes gegen Huawei, man versucht China über die Erpressung von Huawei zur Einigung im Handelsstreit zu zwingen.

Kann man nen Präsidenten wegen Erpressung anklagen? :ugly:
 
C

colormix

Guest
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Aktuell läuft sehr Aggressiv TV Werbung für das Neue Huawei im TV , man will wohl noch ein paar nicht informierte übern Tisch ziehen , denn diese Geräte sind bald nichts mehr wert weil der Hersteller Huawei überall raus fliegt .

OK, nach neuesten Meldungen ist Huawei doch nur Mittel zum Zweck.
Es gibt nichts konkretes gegen Huawei, man versucht China über die Erpressung von Huawei zur Einigung im Handelsstreit zu zwingen.

Kann man nen Präsidenten wegen Erpressung anklagen? :ugly:

Das ist keine Erpressung , hatte das auch mal vor einer weile irgendwo in den News gelesen das Huawei in der FW Trojaner eingebaut hatte um die User auszuspionieren , weg mit diesem Hersteller so was kann Europa , die Welt die USA nicht gebrauchen .

Überlage Texte Post wie weiter oben ^^ beheben das Problem Huawei leider nicht, über die Verärgerung wenn man so ein Gerät Neu hat , Pech gehabt oder zurück geben beim Händler .
 
Zuletzt bearbeitet:
C

colormix

Guest
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Und wie...^^

Link pls.!

MfG

Google Suche wird mir Seitenweise angezeigt,
u.a. Unter Spionageverdacht: Ist Huawei ein Trojaner? - n-tv.de

Diese News sind u.a. vom 2019,
das man eine Hetze gegen China macht ist eine Behauptung und Unterstellung,
ich habe selber ein billig Smartphones das von einem Chinesischem Hersteller stammt "nicht" Huawei,
das Gerät ist frei von jeglicher Software dieser Art,
der Hersteller fliegt auch nirgendwo raus ganz im Gegenteil , vom gleichem Hersteller "nicht Huawei
habe ich noch ein Table, auch das ist frei von Schad Cod gleicher Hersteller wie das Smartphones ,
der Hersteller taucht auch in keiner negativ Liste auf was das betrifft, Trojaner oder Spionageverdacht in der FW .

Das was hier zuerst Trump dann Google macht da muss schon was ernsthaftes dran sein als Grund !
 
Zuletzt bearbeitet:

Alephthau

PC-Selbstbauer(in)
C

colormix

Guest
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Soll ich dir noch die ganzen Inhalte der Links alle vor lesen ?
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Das steht nichts davon in deinem Link. Da wird nur in der Headline die Frage gestellt ob es so ist aber es wird nicht aufgezeigt das es so ist.
Du hast ganz konkret behauptet, ich zitiere Dich an der Stelle:"...hatte das auch mal vor einer weile irgendwo in den News gelesen das Huawei in der FW Trojaner eingebaut hatte um die User auszuspionieren "

Also, aus welcher Quelle bitte geht konkret hervor, dass Huawei einen Trojaner in der FW eingebaut hat?

MfG
 

Alephthau

PC-Selbstbauer(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Soll ich dir noch die ganzen Inhalte der Links alle vor lesen ?

Ich tu es mal für dich, also meinen Standpunkt belegen und nicht wild etwas posten, ohne es vorher zu lesen:

]Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.

Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus - Golem.de

Britain managing Huawei risks, has no evidence of spying: official...........................Britain is able to manage the security risks of using Huawei telecoms equipment and has not seen any evidence of malicious activity by the company, a senior official said on Wednesday, pushing back against U.S. allegations of Chinese state spying.

Britain managing Huawei risks, has no evidence of spying: official - Reuters

Huawei - leaked report shows no evidence of spying - BBC News

In Philippines, police inquiry finds no evidence of Huawei spying for Beijing

In Philippines, police inquiry finds no evidence of Huawei spying for Beijing | South China Morning Post

usw

White House review finds no evidence of Huawei spying

https://www.reuters.com/article/us-...f-huawei-spying-sources-idUSBRE89G1Q920121018

https://www.bloomberg.com/news/videos/2019-04-15/belgium-found-no-proof-of-huawei-spying-video

https://www.vice.com/en_us/article/59w49b/huawei-surveillance-no-evidence

Achja, die Sorge mit dem chinesischen Militär:

Schon mal geguckt, mit welchen US-Firmen das US-Militär so im Bett liegt?^^

Gruß

Alef
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Und daran sieht man mal welche Absichten die USA hier verfolgen. Den geht es nicht um die Sache, die verfolgen andere, höhere Ziele und sie erwarten das die Partner fleißig mitmachen. Ich sage ja, so eine Form der Marktmanipulation habe ich noch nie beobachtet.^^

MfG
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Ist doch glasklar, warum keiner die Trojaner von Huawei findet: Die sind direkt neben den Massenvernichtungswaffen des Irak und dem Verstand von Donald Trump versteckt. Beides hat bis heute niemand gefunden, trotz der Behauptung, sie wären vorhanden. :schief:
 

Alephthau

PC-Selbstbauer(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Hi,

Habt Ihr euch mal gefragt, wieso die USA so wild auf Venezuela sind?

In diesem Video wird der Plan Chinas erklärt was China machen will um den Dollar abzulösen (Petroyuan):

YouTube

Venezuela ist, neben Russland, eines der Länder, wo China den Großteil seines Öl kauft!

Gruß

Alef
 
Zuletzt bearbeitet:

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

Ist doch glasklar, warum keiner die Trojaner von Huawei findet: Die sind direkt neben den Massenvernichtungswaffen des Irak und dem Verstand von Donald Trump versteckt. Beides hat bis heute niemand gefunden, trotz der Behauptung, sie wären vorhanden. :schief:
:lol::daumen:

@Trump
*räusper* Ich weiß, ich werde anecken aber ich denke so doof ist der nicht. Man muss schon über eine gewisse Intelligenz verfügen um die Mehrheit eines Staates hinter sich zu bringen und Präsident zu werden. Also bei allem Fehlverhalten, ich denke nicht das es bei ihm am Verstand hapert. ;)

MfG
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
AW: Android: Huawei-Smartphones werden von Google künftig nicht mehr unterstützt

@Trump
*räusper* Ich weiß, ich werde anecken aber ich denke so doof ist der nicht. Man muss schon über eine gewisse Intelligenz verfügen um die Mehrheit eines Staates hinter sich zu bringen und Präsident zu werden.

Man muss die Präsidentschaft lediglich in einem Land anstreben, in dem das Geld in den Händen von Leuten liegt, die einen dummen und lauten Präsidenten für ganz zweckmäßig halten, da er den Fokus auf sich lenkt und gleichzeitig in wesentlichen Dingen nicht dazwischenfunkt. Dazu noch eine beträchtliche Zahl Wahlberechtigter mit erschwertem Zugang zu Bildung und einem Faible für Entertainer sowie ein Wahlsystem mit gewissen Eigentümlichkeiten - und schon haben auch die größten Flachzangen reelle Chancen.
Die USA sind nicht umsonst das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Das gilt auch im negativen Sinne.

Wobei ich Trump eine gewisse Pfiffigkeit nicht absprechen möchte. Aber übermäßig viel Bildung oder besondere Fertigkeiten - besonders in den Bereichen, in denn er sich selbst für besonders genial hält - kann man ihm nun wirklich nicht unterstellen. Ich würde sagen, er ist kompetent darin, sich in seiner Nische erfolgreich durchzuwurschteln und unter normalen Umständen wäre er vermutlich der nicht allzu helle, etwas schräge, häufig polternde aber im Grunde seines Herzens den schönen Dingen des Lebens zugetane Typ, mit dem man gut klarkommen kann, wenn man sich auf seine Eigentümlichkeiten einstellt. Als Besitzer eines Zeitungskiosks oder Schrottplatzes wäre der Mann überhaupt kein Problem, aber dummerweise wurde er mit einem goldenen Löffel im Mund geboren und als Thronfolger eines Wirtschaftsimperiums in Gesellschaftskreise eingeführt, in denen die Machtpositionen der Nation zyklisch durchgetauscht werden. Dabei kann es schon mal zu Unfällen kommen, die dann sogar in besagten Kreisen für Unruhe sorgen.

Trump selbst war ja jüngeren berichten zufolge negativ überrascht, als er Präsident wurde, weil er eigentlich nicht damit gerechnet hatte und mit seiner Kandidatur eigentlich nur Publicity generieren wollte. Es gibt nichts Schlimmeres als Leute, welche die Treppe hochstolpern.
 
Oben Unten