• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Analog 5.1 kaum Bass am Subwoofer

wavemaster

Kabelverknoter(in)
Hallo.

Da ich gerne meinen PC aufrüsten möchte und die neuen Motherbaords kein PCI mehr haben , lann ich leider meine Creative X-FI Fatality nicht mehr benutzen.
Diese habe ich an meinem Yamaha AZ-2 via Toslink angeschlossen , damit ich in Spielen DTS Connect nutzen kann um Mehrkanalton zu haben.Leider hat der Yamaha ja kein HDMI.

So kam mir die Idee einfach 5.1 Analog in den AVR zu gehen.
Mein Problem ist nun das ich bei Spielen wie auch Filme kaum bis gar kein Bass habe über meinen Subwoofer. Geschweige denn überhaupt einen richtigen Tiefpass am Klipsch.
Probiert habe ich es über die Creative, wie auch mit der internen Realteksoundkarte vom Motherboard selber.

Ebenso mit Windows 7 und einmal mit Win 10. Jedesmal gleich. Am AVR auch so weit ich weiß alle Einstellungen durch im LSP setup bezüglich Kleine oder große LSP .

Einer bitte mal eine Idee?
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Hat dein MB keinen Toslink/SPDIF Ausgang ? Was für ein MB hast du ?
Wie sehen die Surround Einstellungen im Realtek Treiber/ HD Audio Manager aus ?
 
TE
W

wavemaster

Kabelverknoter(in)
Hat dein MB keinen Toslink/SPDIF Ausgang ? Was für ein MB hast du ?
Wie sehen die Surround Einstellungen im Realtek Treiber/ HD Audio Manager aus ?

Mein Gigabyte 990X-UD3 hat Toslink /SPDF und einen Realtekaudiochipsatz. Nur selbst wenn ich ein MB hätte mit DTS Interactiv oder DDL onbaord nützt mir das ja nichts , denn ich kann ihn ja nicht einfach auslöten und auf mein neues MB wieder anlöten ..:)))
Einstellungen im Realtektreiber für meine Creative X-FI ? :wall:
Ich habe den onboard Soundchip nicht mal im Bios aktiviert.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Hallo.
..... Probiert habe ich es über die Creative, wie auch mit der internen Realteksoundkarte vom Motherboard selber ....

Was denn getz ? Wie hast du über die Realteksoundkarte probiert wenn du den Soundchip noch nicht mal aktiviert hast ?

Hast du den AVR jetzt denn nur analog oder per SPDIF über die X-Fi angeschlossen und probiert

Und wenn du sowieso ein neues MB holen willst was soll dir das bringen ?

Einfach beim Kauf des neuen MB darauf achten das der Optische/SPDIF Ausgang Surround kompatibel ist und auch DTS Connect /Dolby Digital Live unterstützt !
Manche MB Hersteller verbauen kompatible Chipsätze sparen sich aber das Gel für die Dolby Connect Lizenz und dann gibts selbst über Toslink kein DTS ....
 
TE
W

wavemaster

Kabelverknoter(in)
Was denn getz ? Wie hast du über die Realteksoundkarte probiert wenn du den Soundchip noch nicht mal aktiviert hast ?

Hast du den AVR jetzt denn nur analog oder per SPDIF über die X-Fi angeschlossen und probiert

Und wenn du sowieso ein neues MB holen willst was soll dir das bringen ?

Einfach beim Kauf des neuen MB darauf achten das der Optische/SPDIF Ausgang Surround kompatibel ist und auch DTS Connect /Dolby Digital Live unterstützt !
Manche MB Hersteller verbauen kompatible Chipsätze sparen sich aber das Gel für die Dolby Connect Lizenz und dann gibts selbst über Toslink kein DTS ....

IAh ich weiß was du meinst . Ich habe die Realtek nur einmal aktiviert , da ich schauen wollte ob das Bassproblem auch dort ist.Hab noch bei keinem Board gelesen das es DTS Connect hat bisher. Das mit den Modtreibern um es zu aktivieren weiß ich aber ist natürlich ein Risiko.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Ich habe den Realtek ALC892 Chipsatz auf meinem MSI MB und das unterstützt z.B. DTS Connect und Dolby Difgital:
ALC892 - REALTEK
Und wenn du dort unter Software Features schaust steht dort:
"Optional Dolby PCEE program, SRS TruSurround HD, SRS Premium Sound, Fortemedia SAM, Creative Host Audio, Synopsys Sonic Focus, DTS Surround Sensation | UltraPC, and DTS Connect licenses"

Optional heisst das der MB Hersteller entscheidet welche Software Lizenz er zusätlich noch erwirbt um z.B. DTS usw. in seinem Treiber verarbeiten/decodieren zu dürfen.
Hier gehts ja um nichts weiteres als um eine Software wie DTS Connect die z.b. ein DTS HD Signal decodiert und dies auf die entsprechenden Lautsprecher verteilt.
Für SPDIF Übertragungen reicht z.B. die Bandbreite (grob gesagt) nicht und dafür muß ein DTS HD Signal auf normale DTS Signal reduziert werden.

Also ist es vom MB Hersteller abhängig ob der Toslink Ausgang auch ein Surround Signal für deinen AVR liefert. Bei mir funzts ,aber anscheinend haben da andere Leute Probleme
mit !?
Die analoge Lösung halte ich für die schlechteste.
Und wenn dein AVR keinen Sub Bass liefert, obwohl über Toslink ein Surround Signal ankommt, dann liegts definitiv am AVR - einfach weil digital nur das reine Tonsignal
übertragen wird und keine Anhebung oder Absenkung irgendwelcher Frequenzen vorgenommen wird.
Unabhängig von den Einstellung ob die Frontlautsprecher groß oder klein sind sollte natürlich auch der Sub aktiviert sein und die Lautstärke entsprechend angepasst werden.
 
Oben Unten