• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD soll über Produktions-Verlagerung zu Samsung nachdenken

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD soll über Produktions-Verlagerung zu Samsung nachdenken

Laut einem Gerücht aus Asien erwägt AMD, dass man Teile der Fertigung zu Samsung umzieht, damit man in eine bessere Position bei der Versorgung kommt. Die Mehrkosten des Umzugs könnten sich lohnen, wenn man dadurch mehr verkauft. Gerade Radeon-Grafikkarten sind besonders rar gesät.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: AMD soll über Produktions-Verlagerung zu Samsung nachdenken
 

Unfaced

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kann für Radeon im Bereich einer x500 / x500 durchaus sinnvoll sein, aber für die high-end gpus eher nicht
 

Ishe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wieso das? Kann sich da bitte mal der ein oder andere schadensfrohe AMD bzw. TSMC Fanboy aus den damaligen Nvidia und Samsung bash´s ala´ (AMD und TSMC regelt und kann liefern) äußern? :ugly:

Was ich mich allerdings ernsthaft frage, Samsung scheint zwar den Umständen einigermaßen Nvidia Gpu´s zu fertigen, aber wie wollen sie dann noch Amd Gpu´s stemmen? :huh:
 

Maxxx80

Kabelverknoter(in)
Denke nicht das AMD das so schnell umstellen kann, eventuell für die nächste Generation der Einsteiger und Mittelklasse GPUs.

Lustig ist jedenfalls das es bei Nvidia Gerüchte gab sie wollen wieder zu TSMC wechseln, und jetzt soll AMD zu Samsung? Ich glaub das Gerücht nicht so ganz.

Oder aber AMD will TSMC damit etwas unter Druck setzen, auch möglich.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Klingt gut, allerdings steht der Aufwand an neuen Masken sowie einem doch eher anderen Fertigungsverfahren dem ganzen doch sicherlich mehr im Weg. Selbst wenn man es machen würde, der Umzug würde doch ebenfalls sehr lange dauern.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
Weil Nvidia ja so viel liefern kann :ugly:
Aber zwei Standbeine sind besser als eines.


War AMD schon mal Samsung Kunde?
Der 14nm von Global war zwar Samsung Lizenz, aber bei Samsung direkt waren sie noch nie oder?
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Naja.. Radeon Karten gibt es keine weil AMD priorsiert für Xbox und ps5 produzierd... Sony und Microsoft machen da ordentlich Dampf im Hintergrund.. der Rest reicht noch für die kleineren ryzen CPUs und ne handvoll GPUs.

Das Nvidia gut Karten produziert glaub ich schon.. wahrscheinlich sogar in Recht großer und ordentlicher Stückzahl.. nur gehen die ab Werk Palettenweise weg an Miner.
Ware die an Großhändler gehen werden auch dem Palettenweise aus den Fingern gerissen von Minern.
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Ich kann mir nicht vorstellen Mal eben von 7nm auf 8nm umzustellen, da müsste rdna2 ja extrem anpassungsfähig sein....oder Sie machen es wie Nvidia mit der 2060 und legen die 5000 Serie neu auf.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Kann durchaus Sinn ergeben. Bei GloFo haben sie ja das alte Zeug geparkt, die Konsolenchips könnte man dann langfristig bei Samsung parken, wenn deren 5nm Prozess gut ist. Beim Rest ist es fraglich. Sowohl bei der Grakas, als auch bei den CPUs dürften sie auf den jeweils besten Fertigungsprozess angewiesen sein, immerhin entscheiden hier wenige Prozent.

Was ich mich allerdings ernsthaft frage, Samsung scheint zwar den Umständen einigermaßen Nvidia Gpu´s zu fertigen, aber wie wollen sie dann noch Amd Gpu´s stemmen? :huh:

Wenn sie ihre Kapazitäten ausweiten, dann dürfte das machbar sein. Samsung hat ja verkündet, dass sie der größte Fertiger werden wollen, auch im Auftragsbereich. In absehbarer Zeit dürften sie TSMC überholen.

Warum baut TSMC die Fertigung nicht einfach weiter aus? Scheinbar ist der Bedarf ja da.

Weil das viele Jahre dauert. Unter sehr guten Bedingungen, von der Planung bis zur Fertigstellung, sind es 5 Jahre, wobei man in China auch wesentlich schneller war. Im vertrottelten Europa braucht man 10 Jahre, wobei sich Elon Musk ja an einem ähnlich großen Projekt in Deutschland versucht.

Mit anderen Worten: die Kapazitäten dieses Jahr wurden spätestens 2016 in Angriff genommen und damals gab es (meines Wissens) einen Überschuss an Flash und RAM Bausteinen, keine guten Aussichten für eine neue Halbleiterfertigung (wobei da ja doch einiges gebaut wurde). Was jetzt in Angriff genommen wird, dürfte erst 2026 das Licht der Welt erblicken.

(korrigiert mich, wenn ich bei den Zeiträumen daneben gelegen habe).
 

psychodad666

Komplett-PC-Aufrüster(in)
:-P :daumen::ugly: Mien Xeon 1340 und GTX1080 stehen vorm Ableben... Bitte macht es, damit ich Intel und Nvidia Stinkefinger zeigen kann!!!
 

dailydoseofgaming

Software-Overclocker(in)
Warum baut TSMC die Fertigung nicht einfach weiter aus? Scheinbar ist der Bedarf ja da.
Weil auch die Technik für die Produktion begrenzt ist. ASML hat 65% Marktanteil wenn es um Maschinen zur Chipbelichtung geht. Und sie sind weltweit der Einzige Hersteller für EUV-Lithografie die ab 7nm aktuell alternativlos ist.
Und ASML schafft es aktuell auch nur einige Dutzend dieser Maschinen pro Jahr auszuliefern.
Gleichzeitig haben TSMC, Intel und Samsung die Forschung von ASML massiv mitfinanziert, daher werden die schon dafür sorgen, dass nur sie in den Besitz der notwendigen Technik kommen.

Man sieht also, primär ist das ein großes Kartell, dass von der ausgelasteten Produktion und den hohen Preisen profitiert.
Und weil Chipproduktion in aktuellen Strukturgrößen ziemliches High-Tech ist, sprießen da auch nicht so schnell Konkurrenten aus dem Boden, trotz der guten Geschäftsaussicht.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Weil es bei den kleineren Karten nicht so wichtig ist, ob sie im besten Fertigungsprozess hergestellt wurden. Zur Not aktiviert man noch den einen oder anderen Shadercluster.
Das mag prinzipiell so sein, aber gehen wir davon aus, dass AMD heute drüber nachdenkt die Produktion zu verlagern, haben wir die ersten Produkte eh erst mitte 2022, da ist auch Samsung schon längst bei 7/6nm und den "besten" Prozess - sofern er zeitgerecht kommt, könnte in 2-3 Jahren sowieso Samsgungs 3nm GAP darstellen.
Und ob TSMCs Prozess so viel besser ist weiß man nicht, Samsgung fertigt aktuell die schnellsten GPUs.

Wir wissen, dass er nominell kleiner ist - also eine höhere Packdichte haben könnte. Ob darüber hinaus auch andere Eigenschaften so viel besser sind?
Und wie gesagt: wenn man JETZT über Verlagerung nachdenkt, betrifft das eher Navi 3
 

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
Da RDNA2 von Samsung auf den eigenen 5nm Node portiert wird, würde ich am ehesten eine Mobile-GPU erwarten.

Es könnte aber auch noch eine APU in 12LP+ von GF kommen, der Prozess soll 40% sparsamer als 12LP sein und gegenüber 7nm ist er sicher sehr günstig!
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Es wird auch langsam Zeit. Man kann sich doch nicht nur auf einen Fertiger verlassen.
Das hätten sie mal schon viel eher machen sollen.
 

GT200b

Freizeitschrauber(in)
Die GPU-Knappheitskrise wird das komplette Jahr 2021 anhalten, der Rückstand wird dementsprechend immer größer, es warten immer mehr Aufrüster auf neue GPU's, mich eingeschlossen (RTX 3080ti).

Der Lockdown wird ebenfalls sowie wir ihn momentan noch haben bis Ende Mai/Juni laufen, danach wird bis Ende Oktober wieder alles geöffnet, und ab November grüßt Covid-21 und das ganze Affentheater mit dem Lockdown beginnt von vorne....
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Die Produktionskapazitäten bei TSMC würde ich nicht aufgeben, aber zusätzliche bei Samsung einkaufen macht bestimmt Sinn :)
Die GPU-Knappheitskrise wird das komplette Jahr 2021 anhalten, der Rückstand wird dementsprechend immer größer, es warten immer mehr Aufrüster auf neue GPU's, mich eingeschlossen (RTX 3080ti).
Denke ich auch. Aber ich denke, dass wir 2021 keine 3080ti zu einem "vernünftigen" Preis sehen werden...
 

theeagle61

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jo kannste locker noch Monate warten, ni
cht mal die normale 3080er Karten sind verfügbar:haha:
Die Karten der Ampere Generation sind sehr beliebt bei Miner, ich denke Nvidia produziert schon viel, nur ist die Nachfrage so gross, dass Miner und die sabbernde Gamer diese direkt abkaufen, hier haben aber die Miner leider den Vorrang. Bis August 2021 wird sich hier auch nichts ändern. Habe sowas in meinen Lebenszeit als PCler noch nie erlebt, die 3060ti als Beispiel ist auch bei Miner übelst im Kurs, ausgerechnet die Karte, die von den meisten Gamer begehrt wird.
 

Infi1337

Freizeitschrauber(in)
Denke nicht das AMD das so schnell umstellen kann, eventuell für die nächste Generation der Einsteiger und Mittelklasse GPUs.

Lustig ist jedenfalls das es bei Nvidia Gerüchte gab sie wollen wieder zu TSMC wechseln, und jetzt soll AMD zu Samsung? Ich glaub das Gerücht nicht so ganz.

Oder aber AMD will TSMC damit etwas unter Druck setzen, auch möglich.
Wie soll AMD TSMC unter Druck setzten, meinste die haben Angst vor den AMD Forenfanboys ?
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Wie soll AMD TSMC unter Druck setzten, meinste die haben Angst vor den AMD Forenfanboys ?
Warum nicht? - TSMC hat Ende letzten Jahres seine Volumenpreisnachlässe gestrichen und im HighEnd sind alle Hersteller abhängig von TSMC und Samsung, da es derzeit keine anderen Player gibt, die in dieser Technologieklasse nennenswert mitspielen *), insgesamt eine eher nachteilige Situation.
AMD hat mittlerweile ein durchaus nennenswertes Wafer-Volumen erreicht und da ist es durchaus sinnvoll zu signalisieren, dass es neben TSMC zumindest noch Samsung gibt, sodass man vielleicht doch wieder ein wenig bessere Konditionen erhält, denn die sind für eine Firma wie AMD und ihr Wachstum immens wichtig **). Wenn man hier in Aussicht stellt, dass man nennenswerte Volumina nach Samsung zu verlagern überlegt, kann das vielleicht einiges bewirken und falls nicht, steht immer noch die Option im Raum, dass Samsung mit besseren Konditionen AMD willkommen heißt, denn auch die bauen sukzessive ihre Kapazitäten aus.
Ob an dem Gerücht überhaupt was dran ist und wenn ja, ob AMD über eine Drohgebärde überhaupt hinausgehen wird, bleibt abzuwarten, jedoch ist es grundsätzlich nachteilig, wenn man einem Dienstleister signalisiert, dass man in höchstem Maße von ihm abhängig ist und es eigentlich keine Alternative zu ihm und seinem Angebot gibt.

*) Intel bietet keine Foundry-Dienste an und die beiden großen Speicherhersteller SK Hynix und Micron mit ebenfalls beträchtlichen Kapazitäten fertigen keine Logikdesigns und sind auch nicht ganz auf dem Niveau, weil 7/5 nm derzeit noch wenig wirtschaftlich für deren Produkte sind. Und die nächstgrößere Foundry ist GloFo, bei der zurzeit jedoch bestenfalls 12 nm zur Verfügung stehen.

**) AMD hat zweifellos nicht aus freien Stücken eine deutlich niedrigere Marge als bspw. Intel und TSMC schneidet sich da natürlich ein schönes Stück vom Kuchen ab. Die investieren schließlich nicht Milliarden in die Prozessentwicklung und den Kapazitätenaufbau, um das ganze dann zum Selbstkostenpreis zu veräußern. ;-)
 

Arzila

PC-Selbstbauer(in)
Denke nicht das AMD das so schnell umstellen kann, eventuell für die nächste Generation der Einsteiger und Mittelklasse GPUs.

Lustig ist jedenfalls das es bei Nvidia Gerüchte gab sie wollen wieder zu TSMC wechseln, und jetzt soll AMD zu Samsung? Ich glaub das Gerücht nicht so ganz.

Oder aber AMD will TSMC damit etwas unter Druck setzen, auch möglich.
Na so macht man klicks.
 

t670i

Freizeitschrauber(in)
Das wäre sicher ein sinnvoller Schritt. Etwas Konkurrenz unter den Fertigern schadet nicht.
Man stelle sich vor, Nvidia würde Ampere auch noch bei TSMC fertigen lassen. Dann wäre vermutlich noch weniger produziert worden....
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
T

tokthora

Guest
Ganz ehrlich, ich glaube es nicht. Zwar ging AMD im letzten Jahr eine strategische Kooperation im Bereich Low Power Chips mit Samsung ein, auch was die Forschung betrifft, das trifft auf Highend GPUs aber kaum zu. Geht eher um Chips (SoC) für Smartphones und so.

Ggf. kann man ein/zwei Derivate von Samsung auflegen lassen (war vllt. sogar so geplant), nur würde das sicher keine Highendchips sein. Denke mal die Ressourcen hat sich Nvidia gesichert und sie brauchen ja sichtlich viel mehr. Einfach mal da reinzugrätschen ist völlig absurd. Die News ist eine reine Ente, irgendwelches Gespinne um die Aktienmärkte anzuheizen.

Ich könnte mir in dem Zusammenhang gut vorstellen, dass ein I/O Die auch in 8nm gut funktionieren könnte, bisher in 14nm gefertigt.
 

Hofnaerrchen

Freizeitschrauber(in)
Im Grunde zeigt die derzeitige Situation etwas anderes auf: Immer höher, schneller, weiter ist keine Funktion die bis zur Unendlichkeit hin getrieben werden kann.

Vielleicht sollten wir uns alle (Entwickler, Hersteller und Konsumenten) einfach wieder an längere Generationslaufzeiten gewöhnen - ich als Privatperson bin für meinen Teil definitiv nicht bereit die derzeitigen Aufschläge im GPU-Markt zu bezahlen und wie es Ryzen recht gut gezeigt hat, verkaufen sich Vorgängergenerationen auch nach Launch der aktuellen Generation noch gut und sind je nach Einsatzzweck kein schlechter Ersatz: Office-PCs oder auch, passend zu dieser Seite, Gaming in höheren Auflösungen - in 4k macht es in den wenigsten Fällen einen gravierenden Unterschied, ob die CPU eine oder zwei Generationen "veraltet" ist.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Wow! Ich glaub nicht dran. -.-


:lol:

Mal auf das Datum der News geschaut?
Dem haben andere Leaker widersprochen. Macht auch Sinn, denn bei TSMC ist nichts frei und wird wohl auch nichts frei werden.
Nur der A100 wird bei TSMC gefertigt.
Erst die nächste Generation soll angeblich wieder bei TSMC kommen, wobei auch hier natürlich wieder Samsung gewählt werden könnte, wer weiß wie weit die bis dahin mit ihren Fertigungsverfahren sind.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Also ein Wechsel von AMD halte ich für ausgeschlossen, wieso sollten sie dies tun? TSMC bietet aktuell das mit Abstand beste Verfahren an und beide Hersteller haben etwas Probleme beim Step auf 3nm.

Ich halte es aber absolut für möglich, dass man bspw. die CustomChips für die PS5 / XBOX im nächsten Jahr bei Samsung fertigen lassen möchte. Samsung wird in der Fertigung nachziehen und wenn ich mich nicht täusche ist für dieses Jahr schon 6nm angesagt (aktuell ist glaube ich &nm LowPowerPlus am Start, aber danach soll doch 6nm für größere Chips kommen?) Damit wäre man dann mind. auf Augenhöhe zu dem aktuellen 7nm TSMC Prozess und könnte damit recht problemlos die Customs fertigen. Oder aber man wird die kleinen BigNavis in 8nm fertigen lassen? Wenn AMD das geschickt macht, kann man dem Konkurenten damit evtl. auch Wafer wegnehmen, da weiß ich aber natürlich nicht wie die Verträge sind.
 

kingston

Komplett-PC-Käufer(in)
Vielleicht kennst sich hier jemand in der Halbleiterindustrie sehr gut aus und kann dazu was sagen.
40 km von mir entfernt ist ein Standort von Infineon. Wäre Infineon als Produzent nicht auch eine Möglichkeit oder bauen die Hauptsächlich Automotiv Chips?
 
Oben Unten