AMD Ryzen 5000: B2-Stepping von Zen 3 mit besseren Qualitäten?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Ryzen 5000: B2-Stepping von Zen 3 mit besseren Qualitäten?

Angeblich soll das B2-Stepping von Ryzen 5000 etwas bessere Qualitäten haben - insbesondere bei Leistungsaufnahme, Temperaturabgabe und Speicher-Unterstützung. Offiziell gab es keine "nennenswerten Änderungen" an B2; für Extremübertakter sind 30 Watt und 9 Grad Celsius weniger aber gerne gesehen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: AMD Ryzen 5000: B2-Stepping von Zen 3 mit besseren Qualitäten?
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Zen 3 + im Desktop würde sehr viel bringen, weil abertausende Spieler wie ich darauf warten, um noch aufrüsten zu können.
Zen 4 ist völlig uninteressant, da dann ein kompletter Systemwechsel ansteht, der zu teuer ist und wegen ein paar Prozent mehr Leistung nicht lohnt, da die Grundleistung von Zen 2 und Zen 3 über Jahre hinweg mehr als genügt, um sich damit bis Zen 5 hinzuretten.Vor allem, weil es im Bereich der Grafikkarten derzeit mehr als mau ausschaut, ist das Ganze also mehr als dürftig.
AMD täte also gut daran, sich das Abschröpfen der zahlungswilligen Käuferschaft nicht selbst zu verbocken und somit komplett entgehen zu lassen.
Man kann doch die Produktion der 5000er auf 3D umstellen, mehr als Gewinnmaximierung ist dabei ja nicht drin.
Damit wird Intel geschlagen, man kann die Preise erhöhen, die Altbestände können ja normal weiterverkauft werden. Alles supi.
Und wenn Zen 4 kommt, wird es sicher sogar wieder welche geben, die dann sogar auch da wieder hochrüsten, nur weil es dann wieder 20% mehr gibt, oder weil man dann einfach PCI-E 5.0 oder sonst einen Sonderkram haben will, nur weil es ihn gibt.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Ich warte eigentlich nur auf den 5800X3D für meinen Gaming Rechner, der 5900X wird dann zur Streaming CPU abkommandiert um die Stream-Qualität auf Medium zu pushen.
 

Darkearth27

BIOS-Overclocker(in)
dass sein Exemplar des Ryzen 9 5900X zwar mit 5,15 GHz

Wenn man sich das Bild mal richtig anschaut dann sieht man, dass es eine OEM CPU (5900 ohne X) ist die z.B. in Alienware PC's verbaut wurde. (65w mit max Boost von 4700MHz laut AMD)
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Dann wäre der Schritt schon ein etwas größerer.
 
Zuletzt bearbeitet:

user42

Freizeitschrauber(in)
Zen 3 + im Desktop würde sehr viel bringen, weil abertausende Spieler wie ich darauf warten, um noch aufrüsten zu können.
Zen 4 ist völlig uninteressant, da dann ein kompletter Systemwechsel ansteht, der zu teuer ist und wegen ein paar Prozent mehr Leistung nicht lohnt, da die Grundleistung von Zen 2 und Zen 3 über Jahre hinweg mehr als genügt, um sich damit bis Zen 5 hinzuretten.

Ich würde bei AMD sowieso nicht mehr den early adopter spielen, nach der Verarsche mit dem AM4 x370 Chipsatz.
 

Frontline25

Software-Overclocker(in)
Zen 3 + im Desktop würde sehr viel bringen, weil abertausende Spieler wie ich darauf warten, um noch aufrüsten zu können.
Zen 4 ist völlig uninteressant, da dann ein kompletter Systemwechsel ansteht, der zu teuer ist und wegen ein paar Prozent mehr Leistung nicht lohnt, da die Grundleistung von Zen 2 und Zen 3 über Jahre hinweg mehr als genügt, um sich damit bis Zen 5 hinzuretten.Vor allem, weil es im Bereich der Grafikkarten derzeit mehr als mau ausschaut, ist das Ganze also mehr als dürftig.
AMD täte also gut daran, sich das Abschröpfen der zahlungswilligen Käuferschaft nicht selbst zu verbocken und somit komplett entgehen zu lassen.
Man kann doch die Produktion der 5000er auf 3D umstellen, mehr als Gewinnmaximierung ist dabei ja nicht drin.
Damit wird Intel geschlagen, man kann die Preise erhöhen, die Altbestände können ja normal weiterverkauft werden. Alles supi.
Und wenn Zen 4 kommt, wird es sicher sogar wieder welche geben, die dann sogar auch da wieder hochrüsten, nur weil es dann wieder 20% mehr gibt, oder weil man dann einfach PCI-E 5.0 oder sonst einen Sonderkram haben will, nur weil es ihn gibt.
Naja, in CPU limitierten spielen, die zwar ziemlich gut multicore optimiert sind aber dennoch 4 threads haben, die dann bei knapp 100% feststecken ist der unterschied von 3000 zu 5000 doch sehr bemerkbar.

Gerade in VR.. was aber auch wieder sehr nische ist.
Jedenfalls in einer Welt die grafisch nicht sehr anfordernd ist, kann da der unterschied mal schnell 40 vs 60 oder gar 60 vs 90 fps sein.
Aber ja, es ist stark anwendungsabhängig, gründe gibt es aber.
Mehr CPU Singlecore Leistung + weit aus mehr Ram kapazität ist was Ich persöhnlich benötige.
Noch ist der CPU markt ja nicht so kaputt wie der GPU markt :fresse:
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Ich würde bei AMD sowieso nicht mehr den early adopter spielen, nach der Verarsche mit dem AM4 x370 Chipsatz.
Bullshit!
Was ist am X370 Verarsche???
Mittlerweile können auf manchen Boards sogar 5xxx rennen.
Mein X370 macht Dienst wie am ersten Tag. Erst mit einem 1800X und dann mit dem 3700X. Und wenn Asrock noch ein BIOS-Update nachschiebt, evt sogar mir einem 5800X3D.
Gruß T.
 

user42

Freizeitschrauber(in)
Bullshit!
Was ist am X370 Verarsche???
Mittlerweile können auf manchen Boards sogar 5xxx rennen.
Mein X370 macht Dienst wie am ersten Tag. Erst mit einem 1800X und dann mit dem 3700X. Und wenn Asrock noch ein BIOS-Update nachschiebt, evt sogar mir einem 5800X3D.
Gruß T.

Genau, der "Bullshit" hierbei ist, dass AMD es den Boardherstellern überlässt und die nicht verpflichtet sind ihre Boards mit den entsprechenden BIOS-Anpassungen fit für die neuen CPUs zu machen, auch wenn es problemlos ginge, wie die ganzen crossflash Versuche diverser Leute zeigen. Und da AMD vorher gesagt hat, dass die Plattform
alle AM4 Prozessoren unterstützen würde, ist das dann nun mal Verarsche.

Für den Support, wenn auch nur beta o.ä. kann man Asrock schon explizit loben, auch wenn ich aus historischen Gründen bisher einen Bogen um deren Hardware gemacht habe.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Genau, der "Bullshit" hierbei ist, dass AMD es den Boardherstellern überlässt und die nicht verpflichtet sind ihre Boards mit den entsprechenden BIOS-Anpassungen fit für die neuen CPUs zu machen, auch wenn es problemlos ginge, wie die ganzen crossflash Versuche diverser Leute zeigen. Und da AMD vorher gesagt hat, dass die Plattform
alle AM4 Prozessoren unterstützen würde, ist das dann nun mal Verarsche.

Für den Support, wenn auch nur beta o.ä. kann man Asrock schon explizit loben, auch wenn ich aus historischen Gründen bisher einen Bogen um deren Hardware gemacht habe.
Die von Dir erwähnten Möglichkeiten gab und gibt es bei Intel aber nicht. Außer beim H170 und auch hier wieder von Asrock und auch hier mußte Asrock, auf Drängen Intels, das Bios löschen.
Habe vorher Skylake gehabt und wegen dem Hickhack Z170/Z270 usw. auf AM4 gewechselt.
Gruß T.
 

user42

Freizeitschrauber(in)
Die von Dir erwähnten Möglichkeiten gab und gibt es bei Intel aber nicht. Außer beim H170 und auch hier wieder von Asrock und auch hier mußte Asrock, auf Drängen Intels, das Bios löschen.
Habe vorher Skylake gehabt und wegen dem Hickhack Z170/Z270 usw. auf AM4 gewechselt.
Gruß T.

Was hast du denn jetzt mit Intel? Die Blauen hab ich mit keiner Silbe erwähnt?!
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Was hast du denn jetzt mit Intel? Die Blauen hab ich mit keiner Silbe erwähnt?!
Einzig anderer existierender Hersteller in diesem Segment und ein Beispiel, wie man es auch machen kann, aber nicht sollte. i 7 7700K + Z170. So war es nämlich bei mir und meinem tollen Z170. Daher finde ich das Wort "Verarsche" etwas sehr hart für das X370.
Das hat es nicht verdient :D
Gruß T.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
dass AMD es den Boardherstellern überlässt und die nicht verpflichtet sind ihre Boards mit den entsprechenden BIOS-Anpassungen fit für die neuen CPUs zu machen
Bei den Mainboards der ersten Ryzen Generation war AMD froh, dass AIBs überhaupt Boards gebaut haben! Das vertrauen in AMD war nicht gerade groß von deren Seite. AMD war damals nicht in der Position sowas zu fordern.

Als AIB verkaufst Du lieber, wie bei Intel, für jede dritte CPU Generation ein neues Mainboard. Geld in die Hand nehmen um alte Hardware noch fit zu halten macht da keiner gerne. Das man es jetzt seitens einiger AIBs doch noch macht dürfte ein Zugeständnis an AMD sein. Die haben dann zumindest noch den Abverkauf an CPUs für die alten Plattformen. Auch wenn das Einbußen bei den Chipsatzverkäufen bedeutet.

Auch muss man mal sehen, dass viele von den alten Boards dann auch ein Problem bei der VRM bekommen. Nicht weil das Current Handling der PowerStages zu gering wäre. Das passt eigentlich soweit bei allen Boards. Ein Problem stellt viel mehr die "Kühlbarkeit" dar. Die alten FETs mit ihren recht hohen RDSon Werten werden da schon ziemlich warm. Und die Passivkühlkörper wurden bei vielen Boards erst ab B450/x470 deutlich besser. Ebenso die verbauten PowerStages die auch durch geringen PowerLoss weniger Abwärme produzieren.
 

Dandy2k5

PC-Selbstbauer(in)
Genau, der "Bullshit" hierbei ist, dass AMD es den Boardherstellern überlässt und die nicht verpflichtet sind ihre Boards mit den entsprechenden BIOS-Anpassungen fit für die neuen CPUs zu machen, auch wenn es problemlos ginge, wie die ganzen crossflash Versuche diverser Leute zeigen.

Ist doch gang und gebe, die wollen ja schließlich Boards Verkaufen, oder willst du nicht als Firma gewinn machen?
Was passiert denn wenn keiner die neuen Boards Käuft ? Und der umsatz immer kleiner wird ?
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Bullshit!
Was ist am X370 Verarsche???
Mittlerweile können auf manchen Boards sogar 5xxx rennen.
Mein X370 macht Dienst wie am ersten Tag. Erst mit einem 1800X und dann mit dem 3700X. Und wenn Asrock noch ein BIOS-Update nachschiebt, evt sogar mir einem 5800X3D.
Gruß T.
Das trifft nur nicht auf jeden zu.
Ja nur das wer vorher schon aufrüsten wollte als Ryzen 5000 rauskam. war in den Arschgekniffen.
Ich habe anfang des Jahres auch auf ein 570X gewechselt. Weil obwohl ich extra deswegen noch ein 2. Crosshair 6 Hero mit einer anderen Rev. gekauft habe, noch ein weiteres Board von MSI "Geliehen" usw . - viele kleine Problemchen mit/seit dem 3900X .... Ich habe JEDE verfügbare Bios Version getestet in allen möglichen Treiberkonfigs. Mit dem 1600X Super...
Und jetzt sollen die ganz plötzlich Reibungsfrei und mit zusicherung noch mit einer weiteren CPU Gen. laufen?? doch das ist verarsche<--- ne falsch..Marketing.
Das Crosshair 6 liegt jetzt hier rum und verstaubt. Es geht gar nicht so sehr ums Geld, sondern das sie jetzt lange nach dem EoL erst ihr indirektes Marketingversprechen wahr machen...ich bin drauf reingefallen. Das Passiert mir nicht wieder AMD irgendwas Blind zu glauben.
Naja vielleicht bekomme ich mehr fürs C6H 370X wills verkaufen liegt im Flur, bin aber zu Faul.

Aber immerhin sind manche wie auch du bisher zufrieden. find ich gut, das ist mein Ernst.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Ist das nicht ein bisschen sinnfrei?

Warum sollte es sinnfrei sein, man hat durch einen dedizierten Streaming Rechner dermaßen viel Vorteile gegenüber einem Solo-Systen.

Von Splittscream Aufnahme von mehrere. Quelle bis hin zu Entlastung der CPU bei 1440p, was Medium-Streaming ohne Frame -Verlust erst möglich macht.

Und wenn der Gaming Rechner mal durch zu hohen OC abschmiert bleibt der Stream auf den Streaming PC weiter online.

Die 180Watt mehr beim Verbrauch, ist akzeptabel, für ein stabileres Backup beim Stream.

Das Theater mit einem PC würde ich mir nicht mehr geben wollen, wie früher.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Wird vllt mal den Launchday 3700X ersetzen, der läuft aber so dermaßen gut und mit einem 1900er IF bin ich auch happy... Kein wirkliches Problem mit keinem BIOS Update, ich war selbst verwundert.

Aber ein optimierter und vllt zukünftig günstigerer 5800X wäre schon interessant.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist das B2 stepping eigentlich schon umläufig oder kommen die noch? Bzw werden grad Produziert?

Hab hier grad heute einen 5900X aus ende November geliefert bekommen die wird wohl B0 haben...
Wenn doch noch Zen3+ als 12/16 Kerner kommt geb ich mir den.
Weiß auch gar nicht ob ich den 5900X einbauen soll...Hatte Angst das die Preise dafür auch steigen und hab für 450€ zugeschlagen. Torschuss Panik:D. Ich weine doch so schnell wenns nicht gut gelaufen ist.:-_-:
 
Oben Unten