• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD/Radeons nicht nachvollziehbare Produktpolitik (aus der Sicht eines Radeon Fans)

M

maddogx34

Guest
Hallo Leute,

das letzte mal habe ich vor 19 Jahren eine Nvidea Karte betrieben und zwar war es damals eine Erazor III LT setzt auf den schnellen TNT2 von nVidias zweiter TwinTexel-Generation mit 32 MB Speicher.

Seitdem habe ich ausschließlich Radeon GPUs betrieben. Auch jetzt betreibe ich eine Vega56 von Sapphire mit der ich aufgrund der geringen Lautstärke zu 100% zufrieden bin.

Für mein neues System hatte ich auch beabsichtigt eine Radeon GPU zu kaufen, allerdings halten mich folgende Gründe davon ab:

Im Review with die 5700 und 5700 Nitro als zu laut beschrieben und mit Mängeln behaftet
Der Unterschied zur Vega 56 ist rein marginal

Die High-End GPU Radeon VII kann sich kaum von einer Vega 56 von 2019 absetzen (siehe Benchmark hier: YouTube)

bezogen auf BF V 1440p Ultra Settings:
Vega 56
120 FPS

Radeon VII
130 FPS (10 FPS mehr als eine Vega 56)

mein Zweiter Kritikpunkt:

Ich halte die Vega 56 und Vega 64 für gute Mittelklasse Karten, warum werden die GPUs nicht mehr als Neukauf angeboten, wenn jemand einen 2 PC bauen möchte?

Die RX5700 Nitro bietet gute leistung im Vergleich zur Vega56 allerdings, fallen die Bewertungen (bei mindfactory) nüchtern aus:
Viele kritische als auch gute Kommentare wie: "Ich habe eine MSI RX5700 XT Mech OC Grafikkarte gehabt, die ich nach 5 Monate verkauft habe, weil sie bei Vollast lauter als ein Hubschrauber war und erreichte eine Temperatur von 86°C und Hotspot-Temperatur bis zu 112°C.
Die 8GB Sapphire RX 5700 XT Nitro+ (Retail) GraKa ist einfach eine ganz andere Nummer. Bei Vollast kaum hörbar. Die Temperatur steigt nicht höher als 60°C und Hotpot max. 80°C. "

was für mich auch unklar ist, warum einzig und allein Sapphire für Radeon Karten die beste Kühllösung anbietet, und warum andere Hersteller (MSI) in diesem Punkt komplett versagen, und das seit mindestens einem jahrzehnt?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Hatte ich schonmal wo anders geschrieben:
Die Vega werden deswegen nicht mehr verkauft weil sie viel zu teuer in der Herstellung sind. Das tolle für AMD an Navi (nicht zwangsweise für den Kunden) ist, dass dort mit viel weniger Materialaufwand als vorher die selbe Leistung erreicht wird.
Damit steigt bei ja fast stabilem Preis die Marge -> mehr Gewinn für AMD. Aus Herstellersicht ist die Produktpolitik also vollkommen logisch.

Die Kühlerfrage ist dagegen ein reines Thema der Boardpartner. Zumindest in Wakükreisen war es immer so dass die Europäer, insbesondere die Deutschen, mit ihrem Silentanspruch nicht die Mehrheit auf dem Weltmarkt bilden. In Amiland ist mehr Lautstärke durchaus akzeptable solang die Leistung "Extreme" ist.
 
TE
M

maddogx34

Guest
Die Vega werden deswegen nicht mehr verkauft weil sie viel zu teuer in der Herstellung sind. Das tolle für AMD an Navi (nicht zwangsweise für den Kunden) ist, dass dort mit viel weniger Materialaufwand als vorher die selbe Leistung erreicht wird.

die großen Hardwarehersteller wie AMD, Intel, ASUS etc. produzieren meistens in China / Taiwan wo die Personalkosten doch recht niedrig sind. Gilt ebenso für Iphones und sämtliche Elektronik.

Allerdings frage ich mich, warum die Vega kaum mehr als ein Jahr auf dem Markt gewesen ist? und Zweitens: warum es keine verbesserte Version der Vega 64 gegeben hat?

Dennoch es wunder mich, dass derzeit außer der 5700 keine einzige Mittelklasse GPU zu einem eträglichen Preis angeboten wird?

1080TI - nicht mehr zu kaufen
Vega 56 - nicht mehr zu kaufen
Vega 64 - nicht mehr zu kaufen

Stattdessen wird man mit einer Radeon VII oder einer 2080TI abgespeist (2080TI die zwar Leistungsmäßig der Porsche ist, allerdings zum dementsprechen hohen Preis)
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Bei Chipfertigung hast du primär Maschinen- und Materialkosten, nicht Personalkosten.

Und alles was du als nicht mehr lieferbare "Mittelklasse GPUs" aufgezählt hast sind vergleichsweise riesige Chips die eigentlich für High-End designed wurden -> Mehr Waferfläche und schlechte Yields.
 
TE
M

maddogx34

Guest
Bei Chipfertigung hast du primär Maschinen- und Materialkosten, nicht Personalkosten.

nichtdestotrotz haben ehemals große Chiphersteller wie Infineon nach Osteuropa ausgelagert, wohl wegen den Gesamtkosten (zu denen auch Personalkosten zählen)

Aber trotzdem, die GPU Produktpolitik von AMD / Radeon ist für mich nicht nachvollziehbar, es wird eine Vega auf den Markt "geschmissen" und nach 1 jahr eingestampft, um doppelt so teure GPUs zu verkaufen für einen Marginalen FPS und Leistungsgewinn, damit Kunden ihre Programme / Spiele in 4k benutzen können?

Größter Unsinn für mich überhaupt!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Radeon VII ist auch aus 2019 und war auch nur ein Versuch von Amd eine halbwegs schnelle Karte zu liefern.

Wenn du eine Karte willst, welche ein deutliche Ecke schneller als die Vega 56 ist, musst du aktuell mehr Geld einplanen und eine Karte von Nvidia kaufen.

Wo waren die Vega 56 und Vega 64 gute Mittelklassekarten, außer in 2-3 Titeln immer unterlegen und man musste sie selber optimieren, sonst haben sie auch zu viel Verbraucht im Verhältnis.

Amd lässt doch mittlerweile in anderen Fertigungsgrößen produzieren und HBM2 war auch teuer, mit den Abverkaufs-Preisen der letzten Monate wäre wohl die Marge komplett im Minus gewesen.
Es lohnt sich für die Hersteller einfach nicht, die alten Produkte noch am Markt zu halten, wenn es bereits einen Nachfolger gibt. Vega gab es seit ca. August 2017, wie lange sollte es die Karten noch Markt geben.

Warum die anderen Hersteller nur Müll bei den Kühllösungen anbieten, liegt vlt daran, das AMD der kleine Underdog am Markt ist und es nicht lohnt so viel Energie in die Entwicklung zu stecken. Normalerweise sollte hier AMD auch nochmal die Hand drüber halten, am Ende fällt auch alles auf sie zurück.

Die 5700/5700xt sind keine schlechten Karten, aber eigentlich gab es schon Probleme vom Release an. Erst nur schlechtes Herstellungsdesign mit Treiberproblemen ( FreeSync), später gefühlt 7 von 10 Custom Design absoluter Müll, samt schlechter Verfügbarkeit. Was der Karte wirklich das Genick gebrochen hat, waren dann die Probleme mit den Black Screen, deswegen sind auch so viele schlechte Bewertungen online.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
AMDs "Vega" und entsprechend bei Nvidia "Pascal" sind einfach eol, nicht mehr, nicht weniger :ka:

Und nur die allerwenigsten Leute kaufen bei jeder neuen Generation gleich eine neue GPU, sehr viele Menschen kommen durchaus etliche Jahre mit einer Grafikkarte zu recht.
Bei mir hat von Anno 2013 bis 2019 eine Radeon HD 7850 gewerkelt :nicken:

Die Produktpolitik ist in erster und eigentlich einziger Linie auf Gewinnmaximierung ausgerichtet.
Weder für AMD noch Nvidia macht es also Sinn, die alte Generation parallel weiter produzieren zu lassen. Da werden dann nur Restbestände abverkauft.

Dennoch es wunder mich, dass derzeit außer der 5700 keine einzige Mittelklasse GPU zu einem eträglichen Preis angeboten wird?

...

Stattdessen wird man mit einer Radeon VII oder einer 2080TI abgespeist (2080TI die zwar Leistungsmäßig der Porsche ist, allerdings zum dementsprechen hohen Preis)

Und das macht ja nun auch keinen Sinn, Radeon VII und erst recht die 2080TI sind keine Mittelklasse Karten. :huh:
 
TE
M

maddogx34

Guest
AMDs "Vega" und entsprechend bei Nvidia "Pascal" sind einfach eol, nicht mehr, nicht weniger :ka:

Und nur die allerwenigsten Leute kaufen bei jeder neuen Generation gleich eine neue GPU, sehr viele Menschen kommen durchaus etliche Jahre mit einer Grafikkarte zu recht.
Bei mir hat von Anno 2013 bis 2019 eine Radeon HD 7850 gewerkelt :nicken:

Die Produktpolitik ist in erster und eigentlich einziger Linie auf Gewinnmaximierung ausgerichtet.
Weder für AMD noch Nvidia macht es also Sinn, die alte Generation parallel weiter produzieren zu lassen. Da werden dann nur Restbestände abverkauft.



Und das macht ja nun auch keinen Sinn, Radeon VII und erst recht die 2080TI sind keine Mittelklasse Karten. :huh:

Nun ja genau das meine ich, ich weiß dass es keine Mittelklasse Karten sind. Meiner Meinung nach gibt es von Radeon und auch nicht von Nvidia passable Mittelklasse-Karten, es soll ja Leute geben die sich eine 2080Ti kaufen um Solitaire zu spielen oder 2d-Strategiespiele mit 10 FPS (alias Panzergeneral 2D).

Sind die Blackscreen Probleme mit der Navi (5700 Pulse und Nitro + gelöst worden?

(hatte ich auch bei der Vega, gehabt und gelöst durch Deaktivierung des Freesync im Adrenalin Treiber)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Finallin

Software-Overclocker(in)
Keine Ahnung worin hier genau dein Problem besteht. Wenn du eine gute Mittelklasse von AMD willst, kauf dir eine 5700 XT (Treiber Probleme und so gehören halt zu AMD dazu. :D)
Die Vega- Reihe war nur ein verzweifelter Versuch seitens AMD endlich mal wieder oben mitzuspielen, da das nicht ansatzweise geklappt hat, hat man die Reihe also schnell wieder aufgegeben, sprich EOL.
Und auch die Readeon VII konnte alles andere als überzeugen.

Wenn du Leistung brauchst, dann führt meiner Meinung nach kein Weg an nVidia vorbei, und weil die in der Position sind, lassen die sich das natürlich mehr als gut bezahlen, solange AMD es nur schafft die unteren Preisklassen zu bedienen.
 

Nordbadener

Freizeitschrauber(in)
Naja fangen wir mal an...

Eine Radeon 5700 oder 5700XT ist in der Regel leiser wie eine Vega 56 und 64. Die Spitzenmodelle der 5700XT von ASUS, MSI, Powercolor und Sapphire liegen hier zwischen 2,0 bis 2,5 Sone unter Last. Die leiseste 5700XT ab Werk ist übrigens die MSI RX 5700XT mit 2,0 Sone.

Die FPS bei 1440P/max-Settings bei BF V fallen übrigens so aus:
Vega 56 - 74 fps
5700XT - 96 fps
Radeon VII - 111 fps

Vega 56, Vega 64 und Radeon VII sind end of life. Das Angebot von AMD in der gehobenen Mittelklasse besteht nun mal nur aus 5700 und 5700XT.

Wenn Dir das aktuelle Angebot nicht zusagt, machs wie ich. Ich warte derzeit auch auf die neuen Karten von AMD und Nvidia.

(Quellenangabe: PCGH Magazin Nr.06/2020)
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Die Vega 56 und 64 gibts doch noch neu zu kaufen: PCIe mit GPU-Hersteller: AMD, AMD: RX Vega 56/RX Vega 64 Preisvergleich Geizhals Deutschland

Die Vegas sind meiner Meinung eben ziemliche Bastelkarten. Leistung hat sie für WQHD auf jeden Fall genug und daher wüsste ich atkuell keinen Grund aufzurüsten.
Wie schon geschrieben, stammt die Karte aus 2017, war aber lange für den Endkunden kaum zu bekommen. Daher wohl die Annahme, die Karte sei nur kurz auf dem Markt gewesen? Die Radeon VII ist finde ich weniger an Gamer gerichtet.
Die 64er war ihren Aufpreis vom Leistungsplus her auch nicht wert. Ohne Undervolting zieht die 56er auf jeden Fall massiv zu viel Strom und wird dadurch auch zu laut. Folglich stellt sie ohne manuelle Anpassung Anforderungen ans Netzteil und die Gehäusebelüftung.

Die Treiberprobleme der 5700er Reihe fanden sich bis letztes Jahr auch noch mit der Vega. Zum Glück läuft der Spaß mittlerweile aber stabil (zumindest bei mir).

Ich bin gespannt, was mit RDNA2 kommt und hoffe, dass ich erst dessen Nachfolger ins Auge fassen muss. Für mich persönlich ist die Vega eine tolle Karte, die mir Leistungen ermöglicht, die ich im grünen Lager nicht hätte bezahlen wollen. Nie zuvor hatte ich derart Spaß beim Tweaken und Rumprobieren. Das Leistungsplus bei geringerem Verbrauch ist einfach toll :) Die Kritik an der Karte und auch an den Treibern kann ich jedoch ebenfalls verstehen. Ist keine Karte für jedermann.
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Ist so, und da geben Dir sicher viele Recht.

weiß auch nicht wo jetzt genau der Das Problem des TE zu finden ist. Vega10 und Vega20 Sind Karten die aus der PROSUMER Sparte stammen. Da AMD seinerzeit Anno 2017 noch ganz anders aufgestellt war war halt nicht mehr zu holen. Und schlecht sind Vega Karten nun auch nicht. Aber sie plagt nunmal das gleiche Problem wie die Hawaii und Thahiti Chips. Die enorme Rohleistung ist zumindest im Gamingbetrieb irgendwo nicht da angekommen wo sie hin soll.

Aber sie sind solide Mittelklassekarten. Die auch out of the Box einen Super Job machen. Man kann allerdings wenn man ein wenig lust am tweaken hat, enorm viel machen in Sachen undervolting und OC. Wenn man den Sweetspot der Vegas gefunden hat dann sind sie zum einen recht potent und auch sogar recht effizient.

RDNA ist schon gut, und dann warten was kommt. Ryzen hat ja auch erst ab ZEN2 so richtig gezündet und bei Navi wird es kaum anders sein.
Und wer maximale Power haben will muss nunmal auf der grünen Seite shoppen
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Also die Navi Sappire RX5700XT Nitro + SE ist unter Last nicht unangenehm laut und boostet über 2 GHz.

Screenshot mit 2065 MHz bei F@H:
RX5700XT_2065_Mhz.png

Absturz hatte ich bisher nur einen.
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Recht Effizient halte ich für ein Gerücht. Eine 1070 kannst mit annähernd 100 Watt betreiben bei Stock Leistung kann das die Vega 56 auch? Nicht mal ansatzweise.

Ich wusste gar nicht, dass 100W die Neue Messgröße für Effizienz ist. Nee, die Vega56 kann aber GTX1080 Performance mit ebenso rund 190W. Und Äpfel mit Birnen vergleichen hinkt. Stell den Vergleich mit der 1080 auf. Aber eine 1080 mit 100W wird auch von der gegenüber der Vega langsameren 1070 überholt . Also meine 1080 Gaming X läuft auch mit bis zu 190W und das macht die optimierte 56er genauso gut.

BTW. Satzzeichen machen die Sinnhaftigkeit im text deutlich ohne diesen 3x zu lesen.
 

Pesona_VX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin, ich wollte nochmal auf das Thema "Warum die MSI Karte so schlecht ist und die von Sapphire so gut" eingehen.
Wenn man die beiden Karten vergleicht die du aufgezählt hast dann ist die "MSI MECH OC" einfach die billigere Version.
Sie ist kleiner (nur 2 Lüfter) und auch noch eben ca 50-90€ billiger als die Nitro+ bzw Nitro+SE.
Sapphire macht Only AMD und MSI hat überall ihre Finger im Spiel. :)
Mfg
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Sind die Blackscreen Probleme mit der Navi (5700 Pulse und Nitro + gelöst worden?

Nein sind sie nicht. Ist nach wie vor als "known Issue" im aktuellen Treiber Release vermerkt. Ich hab meine 5700XT daher nach 10 Tagen zurückgeschickt. Trat bei mir 2 oder 3x auf. Nicht mehr 100%ig sicher.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
AMD ist genauso gut oder schlecht wie Nvidia, die nehmen sich da nix.
Ich sag nur Speicher bei der 2080ti.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Ich hatte bisher keine ungewöhnlichen Probleme mit der Stabilität.
Some users may still experience black screen or system hang issues during extended periods of gameplay. AMD will continue to monitor and investigate reports of these issues closely.

Ich zocke meist so 2-3h am Stück POE. KA ob das als extended bei AMD durchgeht. :D

€dit: Soweit ich weis betrifft das aber auch nur die 5xxx Serie von AMD. Auf meiner RX570 im Zweitrechner gibts auch 0,0 Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pesona_VX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin auch sehr zufrieden mit meine RX 5700 XT , ich hatte am Anfang Probleme da die Graka einfach nicht mit PCIe 4.0 laufen wollte, musste im Bios auf 3.0 stellen dann ging alles.
Aber ob das mit der Graka oder mit dem Motherboard zu tun hat , keine Ahnung.
Hatte jetzt 2-3 Abstürtze in den letzten 6 Monaten (Pc ist mit Grünen Bild sofort ausgegangen und hat neu gestartet) aber für mich kein Weltuntergang.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Some users may still experience black screen or system hang issues during extended periods of gameplay. AMD will continue to monitor and investigate reports of these issues closely.

Ich zocke meist so 2-3h am Stück POE. KA ob das als extended bei AMD durchgeht. :D

€dit: Soweit ich weis betrifft das aber auch nur die 5xxx Serie von AMD. Auf meiner RX570 im Zweitrechner gibts auch 0,0 Probleme.

Ist die Frage, ob es wirklich nur um langes Spielen, oder allgemein um lange Last geht.
Zumindest mit F@H über 10 Stunden, bzw. aktuell läuft die Karte (Sapphire RX5700XT Nitro+ SE 8GiB) seit 24h durch, gibt es keine Probleme. Boostet auch problemlos weiterhin über ihre 2 GHz.
Da die Karte damit ausgelastet ist, und viel anderes zutun war, bin ich jetzt nicht so viel zum Spielen gekommen.

Aber dennoch Probleme die du mit dern Nv karte nicht hättest. Die Karte wird mit PCIe 4.0 beworben und du musst es umstellen das es läuft? Klingelts da nicht?

Nvidia hat aktuell nicht mal PCIe4.0.

Abstürze gibt es natürlich auch mit Nvidia. Ist der Vorteil, wenn man CPUs und GPUs von beiden Herstellern verbaut hat. Da weiß man selbst, was Fakt ist.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Gefühlt geben sich beide Hersteller bzgl. der Qualität nicht viel.
Der eine Nachteil wird durch einen anderen Vorteil aufgewogen.
AMD sollte noch ein wenig an der Software rumbasteln und NVidia wünsche ich eine kundenfreundlichere Preispolitik.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Vor- und Nachteile waren nicht auf Software und Preispolitik bezogen.
Da ist ein Punkt zwischen den Sätzen, falls es noch nicht aufgefallen ist.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Recht Effizient halte ich für ein Gerücht. Eine 1070 kannst mit annähernd 100 Watt betreiben bei Stock Leistung kann das die Vega 56 auch? Nicht mal ansatzweise.
PCGH hat ältere Karten noch mal durch den aktuellen Benchmarkparkours gejagt, auch mit OC. Vega56 schlägt bei den meisten Titeln die 1070 und 980Ti. Klar verbraucht eine 1070 weniger, aber 215W bei Vega 56 sind aber völlig im Rahmen.

Nvidia hat aktuell nicht mal PCIe4.0.
Spricht das jetzt für oder gegen AMD in dem Fall?
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Aber dennoch Probleme die du mit dern Nv karte nicht hättest. Die Karte wird mit PCIe 4.0 beworben und du musst es umstellen das es läuft? Klingelts da nicht?
Ganz ehrlich. Ich erinnere mich noch an meine PC Anfänge. Damals mit einer Matrox für die "normale" Bildausgabe. Extra Voodoo 3DFX welche auf der Matrox "durchgeschliffen" wurde. In all den Jahren hab ich auch manchen "Müll" von NVidia erlebt. Nun hats mal bei einer XT5700 bei mir nicht gepasst. Shit happens.

NVidia hatte auch gesagt zum Launch von den RTX Karten stehen zig Spiele bereit. Glaub das erste kam mehr als 50 Tage später. DLSS wurde auch als großer Meilenstein beworben. War es dann irgendwie doch nicht. Hier wurde ja schon bereits erwähnt...Am Ende unterm Strich nehmen sich beide beim ins Klo greifen nichts.:nicken:
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Gebashe wäre wenn ich sagen würde AMD ist einfach Kacke und das nicht begründen könnte.
2 Posts später:
Dann kauft weiter den langsamen Schrott.
Finde den Fehler :schief:

Du kannst hier einfach gar nix begründen und das hier:
Das die Leute sagen sie hätten keine Probleme halte ich für ein Gerücht, da geht es mehr um das ah kleines Problem aber macht MIR PERSÖNLICH nichts aus!
Ist der größte Unsinn den ich je gelesen hab.
Ich hab keine Probleme und ich besitze ne Red Devil seit Release und hatte noch nie einen einzigen nicht selbst verschuldeten Blackscreen.
Aber klar, das glaubst du mir bestimmt nicht :D Weil ich ja auch so viel davon habe in nem Internet Forum rum zu lügen ne?
 

MasterBade

Kabelverknoter(in)
Gehöre weder zum Roten noch zum grünen Lager, aber die Treiberprobleme mit AMD liegen doch Jahre zurück... Was fehlt euch denn bei der Software?

Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Eben nichts. Und das ist der große Vorteil der AMD Karten. Einen Treiber wie den Adrenalin mit Wattman, RElive, eigenem Overlay etc. gibt es bei NV nicht, da schaut es noch aus wie zu besten Windows Vista Zeiten.
Und was ein spezieller User hier von sich gibt, lässt mich einfach nur amüsant lächeln. Weil so viel Grütze hab ich lange nicht gehört. Ich würde gern wissen, ob er überhaupt eine der ganzen genannten Karte sein Eigen nennt. Und ob er ansatzweise was davon versteht.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Eben nichts. Und das ist der große Vorteil der AMD Karten. Einen Treiber wie den Adrenalin mit Wattman, RElive, eigenem Overlay etc. gibt es bei NV nicht, da schaut es noch aus wie zu besten Windows Vista Zeiten.
Und was ein spezieller User hier von sich gibt, lässt mich einfach nur amüsant lächeln. Weil so viel Grütze hab ich lange nicht gehört. Ich würde gern wissen, ob er überhaupt eine der ganzen genannten Karte sein Eigen nennt. Und ob er ansatzweise was davon versteht.
Was ich den absoluten Kracher finde ist, dass NVidia von Mainboard Herstellern eine Lizenz Gebühr verlangt für das "SLI Logo". :ugly:
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Es gibt einen Unterschied zwischen Geld verdienen wollen und den zu verarschen bzw mit überzogenen Preisvorstellungen daherzukommen.
Wenn man natürlich kein Gewissen hat, kann man das so machen.
Ist ja in der Geschäftswelt nicht neues, siehe zB VW.
 

Pesona_VX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Aber dennoch Probleme die du mit dern Nv karte nicht hättest. Die Karte wird mit PCIe 4.0 beworben und du musst es umstellen das es läuft? Klingelts da nicht?

Haha xD , aber wer sagt das das an der Graka liegt bei dem 4.0 ? Kann auch an Asus Motherboard liegen das hier noch ein richtiges Update fehlt und das es bei was neuem wie 4.0 nicht immer alles hinhaut ist wohl selbstverständlich ^^
Geh mal wieder in dein Grünes Zimmer spielen :)
 

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Schaffe, nutze Satzzeichen und ganz allgemein die Möglichkeiten der deutschen Sprache, um deinen merkwürdigen Inhalten mehr Lesbarkeit zu verleihen.
Oder für alle sogar noch besser: Mach dich mal nützlich, geh arbeite, bilde dich weiter, tue was für die Gesellschaft. Dann bekommst du, vorausgesetzt du hast was drauf, auch Anerkennung bzw. Selbstvertrauen und musst deine Zeit nicht hier im Forum mit endlosen Provokationen und fruchtlosen Diskussionen darüber verbringen wie doof und minderwertig der eine Hersteller von Computerbauteilen doch ist und wie toll der Andere.
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
Ein geldgeiler Verein, der sich alles extra bezahlen lassen will.

Richtig, so ein Verein gehört mit Nichtkauf gestraft. Wie können sie es wagen mir eine Karte zu verkaufen die höher boostet als beworben. Ausserdem ist es ein Unding wenn die Karten out of the Box plug and play top laufen.
Ihe Bemühen, daß alle Spiele von Anfang an richtig laufen (und nicht nur die AAA Spiele) geht ja mal garnicht. Die Spiele sollen doch in einem Jahr noch zulegen konnen. Fine Wine und so.

Auf der anderen Seite der Samariterverein AMD. Verkauft mir 2 Jahre später eine Grafikkarte (VII), die genau so teuer ist wie das Nvidia Gegenstück von 2017 (GTX 1080Ti) und ich darf endlich daran rumwerken, Wasserkühler etc damit sie auch so schnell läuft wie das Nvidia Gegenstück.
Daß der Preis dann nahe einer RTX 2080 Ti ist stört doch nicht, hauptsache ich hab den Mist von AMD (VII Kühler) ausbügeln konnen. Ich zahl doch gerne dafür.

Mir ist es im Grunde völlig egal was jemand kauft und mir ist das Video von @BladeTNT mit seiner umgebauten VII noch in Erinnerung. Mit welcher Freude er das vorgestellt hat, darum gehts doch bei einem Hobby, da mußte man sich direkt mitfreuen.
Mir gehts eher darum, daß hier mit 2 Maßstäben gemessen wird.
Sicher, Nvidia ist im Schnitt teurer. Dafür laufen die Dinger auch out of the Box. Das ist einfach für die meisten das wichtigste. Die Treiber sind meist, auch für die kleinen Spiele, bei Release zur Stelle. Aber irgendwie muß die Manpower/Service dahinter auch bezahlt werde und das ist mir persönlich
den Aufpreis Wert.

Ausserdem möchte ich die Preise bei AMD sehen, wenn sie den selben Service liefern und ausserdem noch schneller als Nvidia sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Skajaquada

PC-Selbstbauer(in)
Also bei mir laufen alle 4 5700XT ohne Probleme. Ob MSI Mech OC oder Sapphire Pulse und Nitro+. Direkt out of the Box im F@H Dauereinsatz oder beim Zocken.
Meine erste Mech OC war recht laut und heiß, die Zweite dann nicht mehr. Evtl. Fehler in der Montage der Kühler bei der ersten Charge.
Ich kann auch die geschilderten Treiberprobleme überhaupt nicht nachvollziehen. Höchstens beim rumtunen schießen sie schon mal weg, aber ab 2,1 GHZ kann ich das durchaus verstehen.

Ob jetzt Nvidia da besser ist, keine Ahnung, aber auf jeden Fall ne Ecke teurer. Wobei man das wahrscheinlich nach 5 Jahren über den geringeren Verbrauch wieder drin hat.
 
Oben Unten