AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 Overclocking/Undervolting-Thread

AahhhFreshMeat

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin,

ich habe die gleiche Karte mit dem gleichen Umbau. Habe allerdings noch die bescheidenen Wärmleitpads von Asus ersetzt und neue Paste drauf gemacht. Hier meine UV-EInstellungen die für meine Karte der Sweetspot sind. Vielleicht kannste die ja so übernehmen.
Mit dem 2019er Adrenalin gehen auch noch jeweils 10mv weniger. Leider läuft das mit dem neuen Treiber nicht mehr.

Temps sind durch den Tausch der Pads noch ca. 10 Grad weniger ( ausser GPU - die liegt auch so bei 65 Grad )
 

Anhänge

  • Vega1.JPG
    Vega1.JPG
    47,9 KB · Aufrufe: 518
  • vega2.JPG
    vega2.JPG
    39,9 KB · Aufrufe: 514

Merkulin

Schraubenverwechsler(in)
Pads und WLP tauschen wollte ich nicht unbedingt.
Demnächst wollte ich auf nen Ryzen 3000 wechseln, dann muss die Kiste eh komplett zerlegt werden, vllt mach ich mich dann auch an die WLP und die Pads.
Falls ich nicht doch auf Ryzen 4000 und die neuen GraKas warte...

Werde die Einstellungen von AahhhFreshMeat so auch mal testen.
€dit: läuft bei mir nicht

Mit den Temps bin ich auch sehr zufrieden :)

Nach wie vor friert die Kiste nach ca. 1 h spielen ein, kurzer Blackscreen und dann setzen sich die Radeon Settings zurück auf Werk.
Bei Escape from Tarkov und bei The Witcher 3 passiert, bei Diablo 3 passiert nichts.
Auch Twitch beschwert sich dann über nen Fehler im Codec

Mal schauen was bei Stock Einstellungen passiert.

Das Problem ist nicht reproduzierbar...tritt trotzdem sporadisch auf, auch bei versch. Spielen.
Watchdogs 2 z.B. stürzt mal ab, mal nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Llares

Freizeitschrauber(in)
Moin zusammen, nachdem ich recht lange ausreichend stabile Settings mit meiner 56@64 hatte, habe ich seit geraumer Zeit (ein paar Monate) vermehrt Abstürze. Sei es vom Treiber oder Gesamtsystem mit anschließendem Treiber-Reset.

Da die Karte unter Wasser läuft, sind die sommerlichen Temperaturen eigentlich nicht das Problem. Ein erhöhen der Spannungen oder senken der Speicherfrequenz hat leider alles nichts gebracht.

Unter Balance-Preset läuft sie normal, aber das geht mir gegen die Ehre...

Bin gerade ziemlich genervt. Poste nachher, wenn ich am Rechner bin nochmal die genauen Settings.
 

nekro-

PC-Selbstbauer(in)
Hab auch Probleme mit den 20er Treibern ab und an BlackScreen manchmal schon nach dem booten. Echt mies


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Llares

Freizeitschrauber(in)
Also es geht hier nicht um stock settings, sondern um oc/uv settings deinerseits, richtig?

Genau

Schon auf den 2019er Treiber zurückgegangen?

Nein, noch nicht. Werde ich mal testen.
Vega_24_7.png Vega_test.png

Oben die beiden Settings, die ich zuletzt gefahren bin. Links die Einstellungen, die lange relativ stabil liefen. Hin und wieder mal ein Treiber-Reset, aber war im Rahmen. Ein erhöhen der Spannungen und senken der Taktraten (rechts) hat leider nichts gebracht. Aktuell Abstürze bei Kingdom Come Deliverance.

Edit: 2019er installiert. Gerade wieder Absturz nach 10 min mit Fehlermeldung: "DXGI_ERROR_DEVICE_HUNG". Settings links genutzt.

Edit2: Habe jetzt den aktuellsten Treiber installiert und mal nur den Speicher übertaktet. 1100 MHz bei 1 V. Lief bisher stabil. Teste weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

AahhhFreshMeat

Komplett-PC-Käufer(in)
1140 beim Speicher ist schon hoch. Meine Vega 64 macht nur 1080 mit ohne Abstürze. Ab und zu ist sie bei BF5 abgestürzt.

Ich habe seit ein paar Tagen ein neues 550er Mainboard und hatte interessanterweise nicht einen Absturz der Karte gehabt. Vorher war es halt mal ab und zu und es hat nicht wirklich gestört. Aber so ist's natürlich besser. ;)
 

nekro-

PC-Selbstbauer(in)
Bei mir geht bis 1150 aber ist halt abhängig von den Temps auf dem HBM.

Ich würde gerne mal die Timings optimieren aber suche weiterhin eine Anleitung dafür


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

xtremefunky

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hatte mal einen HBM, der 1240MHz Benchstable konnte und 1200MHz im Games.
Die restlichen 6 Karten haben sich bei 1150-1180 angesiedelt.
 

Ascendant

Kabelverknoter(in)
Hallo,

meine Vega 56 @ 64 Bios springt trotz Konfiguration unten (also HBM_P3=GPU_P2) weiterhin erst wie in den default settings ab P5 auf 1015mhz HBM_P3 (ab 1029mhz vram geht er garnicht mehr in HBM_P3, aber dazu braucht man wohl ~1000mV?).
Kann mir jmd. sagen, woran das liegt? Das passiert auch mit z.b. 10mV-Differenz zwischen den Pstates.
Hat das mit dem Referenzbios, also gelocktem HBM_P2 zu tun?
 

Anhänge

  • hi.gif
    hi.gif
    27,5 KB · Aufrufe: 329
  • Wattman2.png
    Wattman2.png
    199,1 KB · Aufrufe: 359

Llares

Freizeitschrauber(in)
Nun, die 1100@1V laufen jetzt seit 2 Wochen stabil, selbst bei diesen Temperaturen. HBM geht auf 55°C bei 30°C- Raumtemperatur. Aber steht ja auch unter Wasser. GPU-Settings laufen leider weiterhin auf Auto (Balanced)...
 

Rules31

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,
vorab sorry, wenn das Thema schon aufgekommen ist, wovon ich ausgehe. Ich habe folgendes Problem,

Nach jedem Windows Neustart muss ich die Undervolt - Settings meiner Vega 56 Pulse neu "aktivieren". Meine angegebenen Spannungen stehen zwar in der Radeon-Software, werden jedoch nach einem Neustart erst wieder aktiv, wenn ich diese einmal kurz abändere.

Ich habe mittlerweile mehrere Treiber-Versionen probiert, auch Beta-Versionen, alte Treiberreste mit DDU entfernt ...

Kennt jemand zufällig das Problem und hat eine Lösung?
 
P

pseudonymx

Guest
Hallo zusammen,
vorab sorry, wenn das Thema schon aufgekommen ist, wovon ich ausgehe. Ich habe folgendes Problem,

Nach jedem Windows Neustart muss ich die Undervolt - Settings meiner Vega 56 Pulse neu "aktivieren". Meine angegebenen Spannungen stehen zwar in der Radeon-Software, werden jedoch nach einem Neustart erst wieder aktiv, wenn ich diese einmal kurz abändere.

Ich habe mittlerweile mehrere Treiber-Versionen probiert, auch Beta-Versionen, alte Treiberreste mit DDU entfernt ...

Kennt jemand zufällig das Problem und hat eine Lösung?

Afterburner oder Ähnliches installiert das beim start von Windoof Autostartet?
 

Kampfmilch64

PC-Selbstbauer(in)
Moin zusammen,

ich weiß nicht, ob das Thema schon aufgekommen ist oder ob das Problem überhaupt sonst jemand hat. Aber seit kurzem verbraucht meine Vega56 Unmengen an Strom, zumindest in Apex Legends (das ist, was ich im Moment spiele) letzte Woche waren es noch knapp 180 Watt im Schnitt. Jetzt sind es eher zwischen 230 und 250 mit Peaks in die 300 Watt.
Die Grafikkarte ist eigentlich undervolted und da der HBM auf 900Mhz und nicht auf 800Mhz läuft, würde ich eigentlich auch sagen, dass der Undervolt greift.

Hat jemand ähnliche Probleme?

LG Milchi
 

narcosubs

Freizeitschrauber(in)
Selbst ohne Undervolting solltest du nicht auf 300W kommen. Ich würde Auslesefehler vermuten. Hast du einen neuen Treiber installiert?
 

Kampfmilch64

PC-Selbstbauer(in)
Zumindest manuell habe ich nichts installiert und auch der Radeon Software sagt mir, dass ich den aktuellsten seit Mai installiert habe.
Apex hat letzte Woche ein Update bekommen, vielleicht liegt es auch daran.

Ein Auslesefehler ist es aber glaube ich nicht, da die GPU auch über 80°C läuft, was sie normalerweise nicht tut. Es sei denn, das ist auch ein Auslesefehler, der dann dazu führt, dass die Lüfter eben hochdrehen.

Edit: Eben schien wieder alles normal. Vielleicht war es wirklich einfach ein Bug im Apex Update.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rules31

Schraubenverwechsler(in)
Nein, nichts dergleichen installiert. Hab jetzt auch den Treiber mal wieder neu installiert (vorher Deinstalliert mit DDU im abgesicherten Modus). Die Aussagen von Kampfmilch64 passen auch dazu, mein HBM läuft übertaktet, aber die Spannung nimmt er erst nach einer erneuten Angabe wieder an. Im Wattmann zeigt er mir vorher auch einen Verbrauch zwischen 230 und 250 Watt, nach dem Undervolt auf ca. 1000 mV ~ 180 Watt. Grüße
 

Kampfmilch64

PC-Selbstbauer(in)
Moin zusammen,

ich weiß nicht, ob das Thema schon aufgekommen ist oder ob das Problem überhaupt sonst jemand hat. Aber seit kurzem verbraucht meine Vega56 Unmengen an Strom, zumindest in Apex Legends (das ist, was ich im Moment spiele) letzte Woche waren es noch knapp 180 Watt im Schnitt. Jetzt sind es eher zwischen 230 und 250 mit Peaks in die 300 Watt.
Die Grafikkarte ist eigentlich undervolted und da der HBM auf 900Mhz und nicht auf 800Mhz läuft, würde ich eigentlich auch sagen, dass der Undervolt greift.

Hat jemand ähnliche Probleme?

LG Milchi
Hey,

ich hab den oben genannten Fehler nun wieder.
Gestern kam Apex auf Steam raus und ich dachte mir, jo, lad ich mir Apex für die neue Season von Steam und nicht von Origin. Hab die Origin Version aber erstmal auf dem PC gelassen. Heute habe ich sie dann deinstalliert und anscheinend hat mir das irgendwas zerschossen, da bis gestern noch alles funktioniert hat. Mittlerweile habe ich den Grafiktreiber neu installiert, die Steam Version von Apex deinstalliert und die Origin Version wieder heruntergeladen und es sogar mit dem DDU versucht. Leider hat bisher nichts geholfen.
Der Speichertakt läuft weiterhin mit 900Mhz, lediglich die Spannungen der GPU scheinen nicht geändert zu werden, egal ob ich den OC/UV speziell für das Spiel oder "global" einstelle. Das führt dann eben dazu, dass die GPU laut Hardwaremonitor von Radeon Software bis zu 320W verbraucht und meist knapp unter den 300W hängt. Mit UV sind es maximal 180W rum, eher weniger.

Ich habe mein OC/UV-Profil gespeichert. Als ich es heute nun schon mehrmals laden durfte ist mir aufgefallen, dass die Einstellungen zwar geladen werden, jedoch die einzelnen Unterpunkte (GPU-Tuning, VRAM-Tuning, Lüfter-Tuning, Leistungs-Tuning) deaktiviert bleiben, was früher nicht so war. Ich muss sie alle selbst aktivieren, aber bis auf das VRAM-Tuning scheint ja nichts davon angewendet zu werden.

Das Problem scheint nicht Apex-spezifisch zu sein. Starte ich Doom, habe ich dasselbe Problem.

Hat jemand eine Idee was helfen könnte? Das System neu aufsetzen würde ich gerne als letzte Möglichkeit behalten. Aber mit 300W zu zocken ist auch nicht das gelbe vom Ei.

LG
Milchi
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten