AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 Overclocking/Undervolting-Thread

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
2k nicht 4k!
Im Schnitt 100 FPS je nach Einstellungen und Spiel.
Guck dir doch Benchmarks an zu verschiedenen Spielen. Und dann packst du nochmal 10 FPS drauf da mit den Stockwerten gemessen wird.

Die Vega ist schon eine geile Karte zum tweaken.
Mittlerweile hab ich aber immer weniger Zeit für sowas und würde es begrüßen wenn die nächste Radeon auch Mal out of the Box schon nahezu optimal läuft.

Das ist ein bekannter Multiaccount, spart euch das diskutieren.
 

Michael13006

Kabelverknoter(in)
So ich melde mich noch mal, nachdem ich noch weiter herumgedoktort habe. Im Anhang mein jetziges Setting.
Ich hatte zwischenzeitlich auch mal die Spannung auf 980mV gesenkt, was eigentlich gut funktioniert hatte, außer bei Forza hatte ich einen Benchmarklauf bei dem, dass nicht funktioniert hatte. Lag das an der Spannung oder einfach an meiner CPU?
Also generell habe ich einen reellen Takt von < 1500 Mhz bei Benchmarks und in Spielen etwas über 1500 Mhz. Ich habe ja 1600 Mhz eingestellt, soll ich daran was ändern? Ich glaube mein Maximum war ca 1550 Mhz, aber da wurde mir die Karte zu warm (hatte ca 1070mV Spannung).
Auch habe ich die Leistungsgrenze auf +20 runter, sollte so passen oder doch lieber +50?
Zudem habe ich die "andere Spannung" auf 906mV, da es hier im Forum so geschrieben wurde, habe aber keinen Unterschied zu den 1000mV gemerkt. Habe übrigens den Hynix Speicher.

Bis jetzt bekomme ich je nach Spiel oder Benchmarktest +5-8 FPS mehr (Superposition/TimeSpy in meinem letzten Beitrag). Also wäre cool wenn ihr mir noch Verbesserungsvorschläge sagen könntet, wenn ihr aber sagt es passt so, bin ich auch zufrieden, ich muss jetzt nicht alles bis zum letzten FPS ausreizen, Hauptsache es läuft :)
 

Anhänge

  • FH4 FPS Einbruch.jpg
    FH4 FPS Einbruch.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 134
  • FH4 Normal.jpg
    FH4 Normal.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 109
  • Screenshot (11).png
    Screenshot (11).png
    234,1 KB · Aufrufe: 252
  • Screenshot (12).png
    Screenshot (12).png
    151,5 KB · Aufrufe: 226
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Sieht gut aus, Forza kann sehr hoch boosten bei wenig Verbrauch. Das Spiel würde ich nicht als Refernz für ein Setting verwenden, man kann das mit einem Boostsetting kompensieren, der Aufwand lohnt aber kaum in deinem Fall.
 

flozge

Komplett-PC-Käufer(in)
Meine Vega wurde im BIOS immer verdammt heiß.
Das Problem hat sich nun gelöst, meine Vega bleibt jetzt mit meinem nuem Intel Build kühl.
 

wookiemaster187

Kabelverknoter(in)
Mahlzeit,

ich hab bei der Strix Vega 56 irgendwie gerade nen Hänger was die Lüfterkurve angeht. Nach dem Update auf den neuesten Treiber waren meine Settings leider weg und ich finde die Sicherung nicht mehr.
Wie würdet ihr die Einstellungen machen? Ich habe gerade keine Ahnung wie ich die Kurve gestalten soll :-(
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    36,5 KB · Aufrufe: 125

AahhhFreshMeat

Komplett-PC-Käufer(in)
Hier ein Tipp aus der Praxis:
In den letzten Wochen ist es immer häufiger zu abstürzen meiner Asus Vega64 gekommen.
Ich bin der Sache auf den Grund gegangen und habe festgestellt, dass mein Hotspot bei saftigen 109 Grad im Maximum kommt. Die Notabschaltung erfolgt glaube ich bei über 110 Grad. Alle anderen Temps waren vollkommen in Ordnung.
Also hab ich Mal die Wärmeleitpaste gecheckt und festgestellt dass sie nur noch aus Bröseln bestand.

Neue drauf und siehe da: 34 Grad runter auf flauschige 75 Grad unter Last.

Das letzte mal hab ich die Paste vor ca. 1,5 Jahren getauscht als ich den GhettoMod gemacht habe und auch die ganzen Pads getauscht habe. So kurz hat noch nie eine Paste gehalten (Grizzly Kryonaut)!

Jetzt hab ich die Artic MX4 drauf.
 

bjoernhens

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist krass. Vielleicht war die Paste aus einer nicht so tollen Charge. Das sollte eigendlich nicht so sein. Ich haper noch mit dem Pastentausch, da ich noch gut 10 Monate Garantie auf meiner Sapphire Vega 64 habe. Habe bisher sehr gute Ergebnisse (bei CPU&#8216;s) mit der WLP von Noctua machen können. Hat in etwa die gleiche Konsistenz wie die Thermal Grizzly Kryonaut.
 

AahhhFreshMeat

Komplett-PC-Käufer(in)
Die MX-4 hatte ich noch da. Da nun alle Temp unter 70 Grad sind (Ausser der Hotspot mit 75) Grad, kann ich mich nicht beschweren. Allgemein hab ich mit Arctic Produkten bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Das P/L-Verhältnis ist echt spitze. Habe auf der Vega auch diverse Lüfter probiert und bin immer wieder zurück zu den günstigen Arctic gegangen. Funzen einfach super und sind schön leise.
Noch irgendwo 2-3 Grad rauskitzeln ist mir nicht so wichtig.
Aber von der Grizzly Paste bin ich schwer enttäuscht, zumal die so schweineteuer ist.
 

AahhhFreshMeat

Komplett-PC-Käufer(in)
Wieder was gelernt. Hatte vorher nur über die guten Eigenschaften was gelesen aber nichts negatives.

Ich bleib bei der MX-4. Die hält wenigstens....
 

xtremefunky

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab Thermal Grizzly, Gelide GC Extreme und die MX-4 lange Zeit verwendet, bevor ich endgültig zum Flüssigmetall gewechselt bin.

Wer mich kennt, der weiß, dass ich ein different breed bin, was OC an geht und ich jetzt des °C suche, sowie jedes MHz. HWBot lässt grüßen.

Jedenfalls kann ich sagen, dass WLP, meiner Meinung nach, nach bereits spätestens 3 Monaten anfängt ihre Leitfähigkeit merklich zu verlieren.
Merklich in Form von: Wenn ich sie austausche hab ich 2-3°C weniger.

Von dem her, fand ich Wärmeleitpaste noch nie geil. Hab mich bis dahin aber noch nicht an Flüssigmetall getraut.

Was ich eigentlich noch sagen wollte. In meinen Tests, war die Gelide GC Extreme gleich auf mit der Kryonat (sehen auch irgendwie gleich aus, konsistenz auch gleich, WLP vielleicht gleich?).
Die MX-4 ist dafür um gute 5° schlechter gewesen in meinen Tests. (Bitte bei meinen Tests bedenken, dass bei mir jegliche Hardware über 400W zieht)

Langzeit kann ich nichts sagen, da wie schon gesagt, alle 3 Monate ausgetauscht wurde.

Falls es irgendjemand interessant finden sollte.
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Das ist alles Quark. Hatte Prolimatech PK1 Paste auf meiner CPU und dann nach 9 Jahren habe ich sie mal erneuert. Hat NULLKOMMANIX gebracht.

Kauf dir einfach eine gute Paste. :D
 

bjoernhens

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jaja, Prolimatech. Damals den Genesis auf AM-3 Bulldozer gehabt. Einer der besten Kühler, aber von denen hört man gar nichts mehr, nicht mal einen Kühler für AM-4. Jetzt bekommt Noctua mein Geld &#55357;&#56834; Aber alle drei Monate die Paste tauschen ist schon hart. Auf einer Grafikkarte habe ich noch nie WLP getauscht, da meine Karten in der Regel nie länger als 1,5 Jahre verbaut sind.
 

Outblast2010

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mahlzeit,

ich hab bei der Strix Vega 56 irgendwie gerade nen Hänger was die Lüfterkurve angeht. Nach dem Update auf den neuesten Treiber waren meine Settings leider weg und ich finde die Sicherung nicht mehr.
Wie würdet ihr die Einstellungen machen? Ich habe gerade keine Ahnung wie ich die Kurve gestalten soll :-(

Ich hab exakt die gleiche Karte und hänge hier mal ein Bild meiner Einstellungen dran.
Bei Status 7 hatte ich ursprünglich 1650 MHZ. Damit war die Karte bzw. der Treiber aber instabil. Selbst wenn ich aus dem Spiel auf den Desktop gewechselt habe, wurde mir das 30 Sekunden später mit einer Temperatur von ca. 51° mit einem Treiberabsturz quittiert.
Hab dann einfach mal 30 MHZ vom GPU Takt runter genommen und bis jetzt geht es. Habe dabei auch die Temperatur um 5-10° senken können.
 

Anhänge

  • UV.png
    UV.png
    600,1 KB · Aufrufe: 337

Ascendant

Kabelverknoter(in)
Hallo,

ich habe eine MSI Vega 56 Air Boost OC, also Referenzblower, und zocke ungefähr seit nem Jahr mit den UV-Einstellungen in den Screenshots. Ich habe zwar noch andere Profile mit max Underclock (-14%) und angepasster Lüfterkurve, an den benötigten Spannungen hat das aber nichts geändert. Wenn ich z.b. die Spannungen in weniger als 12er Schritten erhöhe, wirds instabil.
Ich wollte jetzt endlich mal am VRAMclock schrauben.
Ich hatte damals u.a. hier im Forum gelesen, dass die mV vom memory-Controller (also 912@P3) die Basis für die mV vom GPU-Clock (->912@P2) sind.
Gilt das immer noch?
Und wenn ja, wie hoch kann ich den VRAMclock drehen auf Basis von 912mV bzw. was wäre ein empfohlener Startwert, der auf jeden Fall gehen sollte (880MHz?)? Ram ist übrigens HBM2 von Samsung.
Max UV (also eine "leise" Karte) ist mir immer noch wichtiger als OC.
Und hätte vielleicht noch jemand Lüfterkurven, die insbesondere für diese Karte zu empfehlen sind?

Vielen Dank schon mal
 

Anhänge

  • wattman1.png
    wattman1.png
    287,9 KB · Aufrufe: 233
  • wattman2.png
    wattman2.png
    220,5 KB · Aufrufe: 182
Zuletzt bearbeitet:

donfearless

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin Moin,
ich habe hier auch eine MSI Vega 56 Airboost und baue sie gerade um . Sie bekommt jetzt einen Morpheus 2 verpasst.
Ich hatte mal vor einiger Zeit etwas mit dem Overdriventoll experimentiert und die Einstellungen in die Registry auch eingetragen.
Mein Problem war, dass der Lüfter immer nicht richtig lief. Also den Schieberegler zurück und mit den normalen Vega 56 Einstellungen laufen gelassen.

Jetzt allerdings mit dem Morpheus, wollte ich mich da noch einmal ran wagen. Hat einer von Euch vlt. die 56 mit einem Morpheus am Start und kann mir mal seine Einstellungen zeigen?
Wichtig wären für mich vor allem das Undervolting und das die Lüfter einwandfrei laufen.
Den passenden PWM Adapter habe ich auch bestellt.

Was haltet Ihr vom AMD Memory Tweak tool? Kann ich damit auch die Werte in der Reg speichern? Oder mit welchem Programm wäre es am einfachsten zu bewerkstelligen?

Vielen Dank und Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Merkulin

Schraubenverwechsler(in)
So, dann melde ich mich doch auch mal zu Wort.

Habe eine Vega 64 Strixx im Rechner und habe mich auch mal an die Ghetto Mod gewagt.
Habe hierfür den Originalläüfteranschluss genutzt und mit einem VGA PWM Adapter und einem Y-Splitter genutzt um 2 120 mm LÜfter anzuschließen.
Habe mich hier für den Arctic P12 entschieden, da mir der Noctua dann doch zu teuer war.

Konnte beim 3D Mark Stress Test die Temps ohne UV deutlich reduzieren:
GPU Temp: 81° C -> 74° C
GPU HBM Temp: 85° C -> 77° C
GPU VR VDDC: 111° C -> 102° C
FPU VR MVDD: 100° C -> 93° C
Hot Spot: 104° C -> 101° C

kommt mir insgesamt immer noch sehr warm vor

Die Lautstärke ist deutlich angenehmer, egal unter welcher Last.

Aber ein ordentliches UV habe ich noch nicht hinbekommen. Nach irgend einem Update zerschießt es mit immer wieder die gespeicherten Werte -.-

Seit dem die Lüfter drauf sind, schalten sich in unregelmäßigen Abständen auch meine Monitore kurz aus und die Programme, welche laufen hängen sich auf.

Habe mal eine Einstellung von RX 480 übernommen
64strix_safe.jpg
mit den Werten läuft es erstmal, zumindest der 3D Mark Stresstest.

UNd lief hier nochmal deutlich kühler,

GPU Temp: 64° C
GPU HBM Temp: 68° C
GPU VR VDDC: 85° C
FPU VR MVDD: 80° C
Hot Spot: 85° C

Scheint sogar mit 1080 MHz auf dem HBM zu laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten