• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Semplex

Schraubenverwechsler(in)
AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Hallo Leute des Pc Games Hardware Forum´s,

ich weiß nicht, der wie vielte ich bin der Fragen über Fragen hat was das Übertakten des CPU´s "AMD FX 6300" betrifft.

Ich hab schon sämtliche "Vorschläge", was mir Google ausspuckt, ausprobiert. Leider kein Erfolg. Ich hab mich extra hier Angemeldet um dieses Thema zu eröffnen und um hier drin, das Wissen von AMD FX 6300 User´s im Thema
"Übertakten AMD FX 6300" zu komprimieren.

Gleichzeitig möchte ich auch die Chance nutze, mich selber zu Informieren um anderen Leuten zu helfen denn es ähnlich geht wie mir.

Ich fange einfach mal an,


Ich besitze einen "AMD FX 6300" und bin eigentlich, was die Leistung angeht und Spieltechnich , nicht gerade begeistert.

Da ich nun in diversen Forum´s mich schlau machen wollte, "Wie funktioniert das Übertakten von einem AMD FX 6300" und leider nur immer Bruchstücke lesen durfte, hab ich den Entschluss gefasst, hier mich mal zu beteiligen.

Nun ja, wie schon oben erwähnt, habe ich einen AMD FX 6300 der zur Zeit wie folgt läuft

AMD FX 6300
- 3592 Ghz (Standard 3,5 Ghz)
- 1,35 VCore
- Bus Speed 199,52 Mhz
- HT Link 1995, 25 Mhz

so läuft er bei mir zur Zeit, STABIL!

Meine Hardware im anschluss,

CPU : AMD FX 6300
GPU : Gigabyt GTX 760 OC
Mainboard : Asrock 870 Extrem 3 2.0R
Netzteil : Corsair CX600M 600WATT
RAM : G.SKill SNiper 8GB 1600

der CPU wird gekühlt von einer

Corsair H55 Wasserkühlung und weiteren 3x 120mm Lüftern im Gehäuse.

Nun zur meiner Frage,

wenn ich den Multiplikator erhöhe, um Endeffekt ein höheren Takt zubekommen wie z.B. 3,8Ghz und den VCore auf 1,35V stehen lasse,
stürzt der PC ab oder friert ein, so das ich hin ausschalten muss.

Bleib ich bei 3,8Ghz und erhöhe den VCore auf z.B 1,37V, was ich schon ziemlich hoch halte für 200Mhz mehr takt, dann passiert genau das gleiche wie oben beschrieben.

Von daher erschließt mir die Logik da hinter nicht, egal was ich mache, es friert ein oder stürzt ab.






Was habe ich schon getan?

Ich hab alles was das Übertakten stören könnte ausgeschaltet z.B AMD APM oder auch Cool´Quiet.


Ich bitte alle Leute die ein "AMD FX 6300" und ihn erfolgreich übertaktet haben, mir zu helfen und zu sagen was ich falsch mache. Eine genau Anleitung, Schritt für Schritt wäre echt super praktisch.



PS. Bitte kommt nicht jetzt wieder, "Ja, jeder CPU ist anders". Ja danke das weiß ich und ich durfte es schon mal gefühlte 50x mal lesen.



Mit freundlichem Gruß
Semplex
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Hey, wie wärs wenn du erstmal mit den Basics des Overclocking anfängst?

Ich empfehle den Thread hier:
http://extreme.pcgameshardware.de/o...-64-x2-overclocking-inlusive-phenom-info.html
der ist schon etwas älter, vom Prinzip her hat sich aber nicht so viel verändert.


Danach wirst du auch selbst feststellen, wo deine Probleme liegen :D 3,5 auf 3,8 Ghz ist ein viel zu großer Sprung um das in nu8r einem Schritt zu machen, zumindest wenn man noch nicht viel Erfahrung hat.
 

keshy2

PC-Selbstbauer(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

wenn ich du wer . würde ich mal auf 1.40 Volt versuchen und zu sehen ob es da läuft .. da die AMD CPU´s sehr viel saft brauchen ^^

oder du wartest (Bitte) was die anderen sagen.. will nicht das du gleich dein cpu killst ^^
 

RyuUUU

PC-Selbstbauer(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

wenn ich du wer . würde ich mal auf 1.40 Volt versuchen und zu sehen ob es da läuft .. da die AMD CPU´s sehr viel saft brauchen ^^

oder du wartest (Bitte) was die anderen sagen.. will nicht das du gleich dein cpu killst ^^

1,4v ist Heftig vorallem da die 3,5 fast standard sind ?


mein FX6300 lief bei 1,35V bei 4,5ghz


vlt. hat der TE einfach nur einen scheis Chip erwischt.
 

DerXanny

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Es könnte am Mainboard liegen, welches Bios ist drauf?

CPU müsste mehr schaffen, hab bei meinen auch mal nur FX-8120 stabil 4,2 GHz geschafft, auch mit 3 Modulen waren min. 4,5 GHz drin.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

Semplex

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Hey, wie wärs wenn du erstmal mit den Basics des Overclocking anfängst?

Ich empfehle den Thread hier:
http://extreme.pcgameshardware.de/o...-64-x2-overclocking-inlusive-phenom-info.html
der ist schon etwas älter, vom Prinzip her hat sich aber nicht so viel verändert.


Danach wirst du auch selbst feststellen, wo deine Probleme liegen :D 3,5 auf 3,8 Ghz ist ein viel zu großer Sprung um das in nu8r einem Schritt zu machen, zumindest wenn man noch nicht viel Erfahrung hat.



Das war nur ein Beispiel. Übertreibung macht es anschaulich.

Ich möchte nicht den Referenztakt benutzen da ich damit alles anhebe. Ist um sowas zu vermeiden nicht der praktische Multiplikator da ?
 
Zuletzt bearbeitet:

arti.86

PC-Selbstbauer(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

hey
hast du andere teile auch übertaktet? wenn ja zurücksetzen. hast du schon ein bios-reset gamacht? ggf auch versuchen. wenn alles nichts hilft gibts nur noch zwei möglichkeiten:
cpu ist wirklich schlecht(glaub ich nicht)
mainboard ist alt und hat nur 5 phasen-> nicht gut geeignet zum ocen(glaub ich eher)
wenn du die möglichkeit hast versuch mal ein anderes mainboard.
lg arti
 
TE
S

Semplex

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

hey
hast du andere teile auch übertaktet? wenn ja zurücksetzen. hast du schon ein bios-reset gamacht? ggf auch versuchen. wenn alles nichts hilft gibts nur noch zwei möglichkeiten:
cpu ist wirklich schlecht(glaub ich nicht)
mainboard ist alt und hat nur 5 phasen-> nicht gut geeignet zum ocen(glaub ich eher)
wenn du die möglichkeit hast versuch mal ein anderes mainboard.
lg arti


Leider habe ich die Möglichkeit nicht. Ich hab noch ein MiniATX Mainboard rum zu liegen, aber ob das Mainboard den CPU annimmt ist eine andere Frage.
 

Goyoma

Volt-Modder(in)
Jeder Chip ist anders. Versuch dich hochzuarbeiten und fange bei 3,6 Ghz mit 1,31-2v an. Funktioniert es und er läuft wie er soll dann 3,7 Ghz mit enteder der gleichen Spannung oder minimal erhöht. Und dann eben einfach immer so weiter.

Mein Fx lässt dich prima Oc'en und ihm macht das auch sichtlich Spaß :D
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Moin. Probiere doch mal folgendes:
CPU Voltage: auf AUTO lassen
CPU Multi: x20
Turboauf AUTO
CPU Bus Freq: 200
PCIe Freq: 100
CPU/NB: 2000-2200
HT Takt: darf nich höher sein als der Northbridge Takt.
Dann geht der PC nicht mehr an. Es ist Ratsam den um eine stufe zu senken da hast du mehr spielraum beim BUS Takt.

Sollte jeder FX6300 hinbekommen. Wären 4GHz bei dem Setting. Aber OC ist probierarbeit. 4200 sollte mit 1,32-1,35V kein Problem sein. ->Kühlung beachten!!!

:kaffee: Fall ich ein Schusselfehler in meiner Rechnung drin hab, berichtigt mich, ich hatte Nachtschicht! schön Sonntag euch noch! mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

AMD-FXler

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Hallo Semplex

Habe das selbe Problem mit einem 8350 auf nem Gigabyte-Board (GA970a-DS3) Hat nur 4+1 Phasen!
Läuft mit Standardsettings stabil aber wehe ich verändere ne Kleinigkeit an den Timings. Dann gibts nen bösen Freeze.
Egal ob ich NB, CPU, Ram rumdrehe.
Nebenbei... mein Vcore mit Standards liegt bei 1,404V oO

Ich hab mir nun ein Asus bestellt. http://www.amazon.de/gp/product/B00HQRDE7Q/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Ja bei meinen legt er unter Last auch auf AUTO V-Core 1,38V bei 3,800 an. Dann lieber erstmal auf AUTO belassen.
Aber ein Wechsel zu einem besseren MB ist auch ne Möglichkeit, da mehr Optionen im BIOS/UEFI vorhanden sind!
 
Zuletzt bearbeitet:

AMD-FXler

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Hallo Bandi!

Ich selber bin ja auch ein Anfänger was OCing angeht.
Aber durch Lesen und Fragen erweitert man seinen Horizont ;)
Also mein Board taugt wirklich nicht für den 8350er.
Wurde zwar damit geworben aber ich musste ein Biosupdate machen, damit die CPU richtig arbeitete.
Von daher schon keine guten Voraussetzungen, wenn die Basis nicht kompatibel ist.

Wenn ich bei mir die Vcore auf 1,375 fixiere, geht er mir unter last aus.
Beim OC ohnehin. Sogar mit automatischen Vcore-Einstellungen
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Dann stört er sich am Board. Hast recht dann muss ne bessere Basis her fürs OC.
AM3+ Boards gibts ja noch einige zB das Asrock 990FX Killer für 110€ ein echter Spartipp.
ASRock Fatal1ty 990FX Killer AMD 990FX So.AM3+ Dual Channel DDR3

Edit:
Hallo Bandi!

Ich selber bin ja auch ein Anfänger was OCing angeht.
Aber durch Lesen und Fragen erweitert man seinen Horizont ;)

Schau doch auch mal in die Aktuelle PCGH Print 9/14 Seite 57 ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

AMD-FXler

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

HEHEHE
Hab mir das Board am Freitag bestellt ;)

Ist vielleicht auch für den TE interessant. Im Zweifelfall einfach googeln, wie sich dein Board mit dem 6300er verträgt.
Ich persönlich kann nur sagen, Gigabyte sind im Stockmode zuverlässig (960/970 Chips)
Fürs Übertakten bin ich mir nicht so sicher^^

Danke für den Tip mit PCHG 9/14 =)
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Gute Wahl beim Board. ;) Ja mein Bruder hat ein Gigabyte board der 970er reihe das geht gut mit dem FX
 

AMD-FXler

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Ah schön =) Dann liegt es wirklich nur an der Ausstattung.

Ich hab meinem Schwiegervater letzte Woche nen PC gebaut.
Auch Gigabyte-Board mit dem FX 4130. (Gigabyte GA-78LMT-USB3)
Schnurrt wie ein Kätzchen (nicht übertaktet)
Aber ist ja auch nur ein Office-PC

Meiner Frau hab ich vor zwei Monaten nen Neuen gebaut.
FX 6300 auch auf nen ASUS!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Bei dem Gigabyte bin ich damals von der Bewertung und dem Preis gelandet. Sollte meins werden für den Win8 PC auf AMD Basis.
Ist dann aber nach einem Gewitter bei mein Bruder gelandet. :ugly: Aber wir schweifen ab. Jeder Hersteller hat das eine oderer andere gute Board im Programm.
Außerdem hatte auch schon alle anderen Hersteller und Gigabyte bietet Meist Dual BIOS.
 

AMD-FXler

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Richtig Bandi. Wie gehen langsam off topic...

DualBios ist eine vernünftige Sache
Zum UEFI kann ich nichts sagen, weil ich noch nie UEFI hatte.

Zum Problem vom TE
Vielleicht besteht die Möglichkeit, deine CPU auf einem anderen kompatiblen Board zu testen?
Wenn er da auch zickt, liegts vielleicht (ich weiß, du hast ds mindestens 50x gehört) doch and der CPU
Macht zwar Arbeit aber vllt auch Sinn.
Netzteil fällt mir auch noch ein. Wenns da Stromschwankungen gibt können die das System auch instabil machen.
 

keshy2

PC-Selbstbauer(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

1,4v ist Heftig vorallem da die 3,5 fast standard sind ?


mein FX6300 lief bei 1,35V bei 4,5ghz


vlt. hat der TE einfach nur einen scheis Chip erwischt.

ja klar ist 1.4 viel zu hoch.. aber kann ja sein das es vllt laufen wird.. naja oder er hat einfach nicht so gutes Chip erwischt
 

DerXanny

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Jeder Chip ist anders. Versuch dich hochzuarbeiten und fange bei 3,6 Ghz mit 1,31-2v an.

Bis 2v, bloß nicht, das hält keine CPU aus, max. 1,4 , aber Sachte.
Nur für OC ein neues Mainboard kaufen ist unsinnig, ich würde es nicht machen, nur um das bissel mehr Leistung.
Gebrauchtes 9x0-Board ok, ich würde nicht mehr als 60 dafür ausgeben und min. 10 Phasen.

Wenn du mehr Takt haben willst, evtl. drüber nachdenken, beim gleichen Board, 1 Modul ausschalten und dann versuchen die 4,2 GHz zu erreichen.
Also aus FX-6300 wird FX-4370, oder wenn möglich aus FX-6300 ein FX 8320 freischalten und dann jeweils 1 Integer pro Modul ausschalten, dann haste 4 volle Kerne.
Hab ich bei meiner FX-8120 auch schonmal gemacht, hat gut geklappt.

Versuchen vom Strombedarf wegzukommen und nicht die 125 Watt zu überschreiten. Also müssten dann die 5 vorhandenen Phasen es stemmen können.
Einfach ausprobieren.
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

AM3+ Boards gibts ja noch einige zB das Asrock 990FX Killer für 110€ ein echter Spartipp.

Ist wohln ziemlicher Käse, ein 110€+ Board mit einer 85€-CPU zu bestücken...
Wenn ich auch nur 1€ in einen neuen Unterbau stecken würde, dann wohl lieber gleich eine Intel-Plattform.
Ich hab jetzt 2 mal gebrauchtes Ivy-Bridge-Equipment (je neuwertig bis höchstens 1/2 Jahr alt, mit Rechnungsbeleg) gekauft und das nicht bereut.
Gigabyte Z77X + i7-3770K (original aus RMA, noch versiegelt) insg. 310€
ASRock Z77 Pro 4 + i5-3570K insg. 190 €

Auch der Link zum Phenom-OC bringt nix, weil darin hauptsächlich auf den Basistakt eingegangen wird. Der FX hat aber einen freien Multi, da muss man nur 1 Einstellung verändern und die Kernspannung ggfs. anheben. Das ist ein ganz anderes Vorgehen.

Normalerweise kann man jedes Setup mit Standardspannungen um 5-10% OCen, ohne dass irgendetwas abstürzt. Wenn das nicht der Fall ist stimmt etwas nicht:
- mit der Kühlung
- mit der Stabilität der Spannungsversorgung (Board oder NT)

Als grobe Richtlinie verträgt jede CPU gut 0,1 V mehr als die Standardspannung. Mit einem großen Turmkühler ist dann auch die Hitze kein Problem.
Damit solltest du min. 10-15% mehr Takt erreichen können. Alle Ergebnisse darüber hängen wirklich mit der Qualität des jeweiligen Exemplares ab.
 

AMD-FXler

Freizeitschrauber(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

@Cinnayum
Warum soll das Käse sein, ein Board für 110 Euro zu kaufen für ne 85 Euro CPU?
Wenn die Teile ordentlich miteinander arbeiten ist das doch ok?

Zu deiner Aussage:
Normalerweise kann man jedes Setup mit Standardspannungen um 5-10% OCen, ohne dass irgendetwas abstürzt. Wenn das nicht der Fall ist stimmt etwas nicht:
- mit der Kühlung
- mit der Stabilität der Spannungsversorgung (Board oder NT)

Ach was...

Genau das haben Bandi und ich in den Posts davor getippsel^^
Wenn das Board nicht passt werde ich, falls ich immer noch OCing machen möchte, ein anders brauchen.
Wenn das Board kompatibel zu der CPU ist und es trotzdem nicht laufen will, dann NT checken/tauschen...

Hab ja bei meinem 8350 selbes Problem. Board nicht 100% kompatibel. Deshalb hab ich mir das Asrock 990FX Killer bestellt.

Und es bleibet dennoch auch für den TE interessant =)
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Ein etwas besseres Mainboard zu kaufen kann aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein. Vielleicht kann man die Ausstattung gebrauchen, oder man plant für die Zukunft. Im Gegensatz zu Intel muss man bei AMD ja nicht alle paar Monate einen neuen Sockel kaufen :D


Einfacher übertaktet es sich natürlich über den Multiplikator, aber es ist häufig sinnvoll, mehr auszuprobieren. Erst Recht, wenn man über den Multi nicht richtig vorwärts kommt.

Außerdem wäre es nicht nur für den TE, sondern auch für viele der hier vertretenen User gut, wenn sie sich erstmal wirklich ins Thema einlesen würden. Dann würden sich viele Fragen erübrigen.



Die Spannung ist meistens nicht so spannend, da bei den meisten Systemen viel eher die Kühlung aufgibt. Bei der kleinen H55 sollte das auf jeden Fall so sein.

In dem Zuge ist bei so moderatem Overclocking auch die Phasenverteilung des Mainboards noch nicht so wichtig. Die 4+1 Phasen unterstützen auch schon CPUs bis 140W TDP, liefern also mit Sicherheit genug Strom um erstmal mit dem OC anzufangen.
(Mein Board schafft mit gleicher Phasenverteilung auch gute 1,5V)
 
TE
S

Semplex

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Ist wohln ziemlicher Käse, ein 110€+ Board mit einer 85€-CPU zu bestücken...
Wenn ich auch nur 1€ in einen neuen Unterbau stecken würde, dann wohl lieber gleich eine Intel-Plattform.
Ich hab jetzt 2 mal gebrauchtes Ivy-Bridge-Equipment (je neuwertig bis höchstens 1/2 Jahr alt, mit Rechnungsbeleg) gekauft und das nicht bereut.
Gigabyte Z77X + i7-3770K (original aus RMA, noch versiegelt) insg. 310€
ASRock Z77 Pro 4 + i5-3570K insg. 190 €

Auch der Link zum Phenom-OC bringt nix, weil darin hauptsächlich auf den Basistakt eingegangen wird. Der FX hat aber einen freien Multi, da muss man nur 1 Einstellung verändern und die Kernspannung ggfs. anheben. Das ist ein ganz anderes Vorgehen.

Normalerweise kann man jedes Setup mit Standardspannungen um 5-10% OCen, ohne dass irgendetwas abstürzt. Wenn das nicht der Fall ist stimmt etwas nicht:
- mit der Kühlung
- mit der Stabilität der Spannungsversorgung (Board oder NT)

Als grobe Richtlinie verträgt jede CPU gut 0,1 V mehr als die Standardspannung. Mit einem großen Turmkühler ist dann auch die Hitze kein Problem.
Damit solltest du min. 10-15% mehr Takt erreichen können. Alle Ergebnisse darüber hängen wirklich mit der Qualität des jeweiligen Exemplares ab.


Also ich werde mir deswegen kein neues Mainboard holen, wenn dann gleich ein Intel + Intel-Mainboard weil, so langsam hab ich das rum geeiere von den AMD CPU´s satt.

Ich hatte vorh her ein AMD PHENOM II6 1055T 6x 2,8Ghz da war es genau das gleiche Problem, zu dem hatte er kein Multiplikator und alles mit hochziehen und in den Tod reißen wollte ich auch nicht.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Also ich werde mir deswegen kein neues Mainboard holen, wenn dann gleich ein Intel + Intel-Mainboard weil, so langsam hab ich das rum geeiere von den AMD CPU´s satt.

Ich hatte vorh her ein AMD PHENOM II6 1055T 6x 2,8Ghz da war es genau das gleiche Problem, zu dem hatte er kein Multiplikator und alles mit hochziehen und in den Tod reißen wollte ich auch nicht.

Ganz ehrlich: Das Problem liegt nicht bei der Hardware ... Ich kann mir eigentlich kaum eine CPU vorstellen, die sich leichter und wirkungsvoller übertakten lässt als deine. Bei den aktuellen Problemen würdest du mit Intel auch nicht glücklicher, da bist du viel eingeschränkter und die sind im OC problematischer (miese Verarbeitung der Heatspreader und den Referenztakt kann man gleich vergessen).
 
TE
S

Semplex

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Ich bombe euch mal mit Fotos zu :D

Ich entschuldige mich schon mal für die schlechten Bilder vom BIOS, eine andere Möglichkeit habe ich nicht gefunden.

Vom BIOS:

http://www.directupload.net/file/d/3710/sq3g6ngh_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/3710/cydsww3m_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/3710/knubrpf6_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/3710/flfiw6zm_jpg.htm


Von CPU-Z:

http://www.directupload.net/file/d/3710/lmr5w37i_png.htm

http://www.directupload.net/file/d/3710/fz8qf9wz_png.htm


Wenn irgendwas noch gefordert ist, dann ich kann ich es gern nachreichen.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Läuft das stabil?


übrigens kannst du die Fotos auch direkt hier hochladen, dann müssen wir uns nicht durch die ganzen Pop-Ups wühlen ...
 
TE
S

Semplex

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Läuft das stabil?


übrigens kannst du die Fotos auch direkt hier hochladen, dann müssen wir uns nicht durch die ganzen Pop-Ups wühlen ...

Hatte ich gemacht, "Grafik einfügen" wenn er mir dann die Links hier rein haut, kann ich nichts dafür.


Ja mit den gezeigten Einstellung läuft es Stabil.
 

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

[How to] Bilderupload im Forum ;)

Die LoadLineCalibration (LLC) solltest du auf einen Wert stellen, mit dem die Spannung "VCore" (vgl. CPU-Z) unter Last möglichst nahe an der im Bios eingestellten ist. Auto kann böse in die Hose gehen, da du eh keine besonders starke Spannungsversorgung hast. Und eben hier bist du etwas eingeschränkt, da die FX mit OC unter Last ganz gut Strom schlucken - dein Mainboard hat keine allzu großen Reserven.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

[How to] Bilderupload im Forum ;)

Die LoadLineCalibration (LLC) solltest du auf einen Wert stellen, mit dem die Spannung "VCore" (vgl. CPU-Z) unter Last möglichst nahe an der im Bios eingestellten ist. Auto kann böse in die Hose gehen, da du eh keine besonders starke Spannungsversorgung hast. Und eben hier bist du etwas eingeschränkt, da die FX mit OC unter Last ganz gut Strom schlucken - dein Mainboard hat keine allzu großen Reserven.

Die LLC ist aber auch so ein Ding, an dem sich die Geister scheiden. Es gibt Leute, die schwören darauf die zu verwenden, es gibt Leute, die sind sich sicher dass es ohne besser geht.
Ich hab bei mir noch keinen Unterschied feststellen können.

Der TE muss das also mal ausprobieren.



Übrigens, zu deiner Signatur: Im Sinne von Code-Minimierung: while(!sleep) sheep++; wäre noch kürzer :P (für die ganz harten Minimalisten :D )
 

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Ich habe an meinem Mainboard (GA-970A-UD3 Rev1.0) keinen LLC-Schalter und das Übertakten daher recht bald aufgegeben. Die Spannungsversorgung bietet zwar 8 Phasen, jedoch hilft das nix, wenn der VCore-Wert zwischen Bios (1,325 Volt) und Load im OS (1,20 - 1,25 Volt, stark schwankend) derart auseinandergeht - mit Stock-Einstellungen wohlgemerkt. OC verschlimmert die Lage. Auch die Stufen (+- 0,025 Volt) haben mit der Realität nichts zu tun. Insofern hat man besser einen Schalter und lässt ihn ggfs. unbenutzt als anders herum. :ugly:

Zum Code - Ich mag die von mir zittierte Schreibweise schlichtweg mehr, das Zeichen extra gönn' ich mir :D.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Das stimmt, die Differenz ist bei mir auch extrem. Mit höherer Spannung nimmt sie nur noch zu ... Ich hab im OS meist 0,1-0,15V mehr. Wenn man das weiß, kann man damit aber arbeiten. Man muss sich halt immer an den im Betrieb ausgelesenen Werten orientieren.




"+=1" ist wirklich die schönere Schreibweise ;)
 
TE
S

Semplex

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Hallo,


hab heute rum probiert wie es der ein oder andere mit hier beschrieben hat.

Folgendes ist bei raus gekommen:

- 1,3125V und 3,7Ghz = Pc friert ein

- 1,3250V und 3,7Ghz = Pc startet neu

- 1,3375V und 3,7Ghz = Pc startet neu

- 1,350V und 3,7Ghz = "Stabil" Prime95 20Minuten getestet danach abgebrochen (Ich weiß das länger getestet werden soll, nun will ich aber keine 3Std. für eine Taktanhebung da warten)

- 1,350V und 3,8Ghz = Dachte es sei Stabil, weil ich auch hier Prime95, 20 Minuten laufen gelassen habe doch, bei ARMA 3 dann ein neustart des PC´s

- 1,350V und 3,9Ghz = Kern 3 und 4 fallen aus

- 1,3625V und 3,9Ghz = Pc startet neu

- 1,370V und 3,9Ghz = Pc startet neu

- 1,3850 und 3,9Ghz = Pc startet neu

danach hab ich es sein gelassen, weil das Schmerzlimit von 1,4V bei 400Mhz fast erreicht wurde.

Die Einstellungen die 20min Prime95 durchgehalten haben, kamen über 50C° Temperatur nicht hinaus.

Ich glaub ich lass es bald und verkaufe mein PC um mir dafür eine Konsole zu kaufen.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Also ... entweder deine CPU ist wirklich ein ganz schlechtes Modell, oder man kann das noch irgendwie besser hinkriegen.
Wie siehts denn aus, wenn du das über den Referenztakt machst?


Was willst du mit einer Konsole? :ugly:
 
TE
S

Semplex

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Also ... entweder deine CPU ist wirklich ein ganz schlechtes Modell, oder man kann das noch irgendwie besser hinkriegen.
Wie siehts denn aus, wenn du das über den Referenztakt machst?


Was willst du mit einer Konsole? :ugly:



Ehrlich gesagt, möchte ich es eigentlich nicht über den Referenztakt laufen lassen, da ich davon mal gar keine Ahnung habe. Bei der CPU Wahl habe ich bewusst ein CPU mit Multiplikator ausgesucht um das rum gewurschtel mit dem Referenztakt zu vermeiden.

Wie gesagt, ich hatte ein AMD PHENOM II6 1055T und der ging nur über den Referenztakt, da es nicht die Black Edition war, somit habe ich auch gleich dort die Finger von gelassen.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Da die CPU ja noch kühl ist, würde ich es nochmal mit etwas mehr Spannung versuchen. Eigentlich muss das irgendwie gehen ...


Schade, den X6 kann man über den Referenztakt so richtig Beine machen :D Dann hättest du dir den FX fast sparen können :ugly:
 
TE
S

Semplex

Schraubenverwechsler(in)
AW: AMD FX 6300 Übertakten *verzweifelt*

Ja, man muss aber erstmal gezeigt bekommen, wie man es macht, was man zu beachten hat und und und .... ansonst kann der Schuss ganz schnell nach hinten gehen und es zerschießt dir den ganzen Rechner.


Was ist denn das große Geheimnis vom Referenztakt übertakten außer das man dort alles mit hoch zieht ?
 
Oben Unten