• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Amazons New World: RTX-3090-Ausfälle ein Designproblem nur bei EVGA?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Amazons New World: RTX-3090-Ausfälle ein Designproblem nur bei EVGA?

Bereits kurz nach dem Start der Beta von Amazons neuem MMORPG New World gab es Berichte über abrauchende RTX 3090, vor allem von EVGA. Die Ursache wird nun beim Platinendesign des Herstellers vermutet, doch auch andere Modelle sind laut Nutzerberichten betroffen. Derweil hat auch Amazon mittlerweile Stellung bezogen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Amazons New World: RTX-3090-Ausfälle ein Designproblem nur bei EVGA?
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Sehr ärgerlich für die Nutzer.
Erinnert ein bißchen an Turing ;-)
Witzig, man haut sich eine RTX 3090 ins System, um dann auf 60FPS begrenzt zu werden :lol:
Bin gespannt, wie damit der stets hochgelobte RMA-Support von EVGA umgehen wird. Denn mit der derzeitigen Liefersituation, sehr unbefriedigend für die Betroffenen.
Gruß T.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Nvidia kann dafür genau gar nichts. Das ist ein reines Designproblem von EVGA die einen unnützen Regelchip mitschleppen der jetzt bei dieser Art von Belastung draufgeht. Keine Nvidia Referenzkarte wird dieses Problem jemals haben.

Dann kann die "Entschuldigung aber manche Spiele nicht unterstützen OC" - Firma (das war wine Antwort des EVGA Supports auf eine instabile Werksübertaktete Karte...) zeigen wie gut der Support wirklich ist...
 

theGucky

PC-Selbstbauer(in)
Meine 3090FE hat ein Spannungs und Takt Limit als auch das normale 350W Powerlimit, sowie eine selbst eingestellte Lüfterkurve. Da kann gar nichts passieren.
Nur zur Info, die FE ist KEIN Referenz Design. ^^
Es gab auch Berichte von Leute mit einer EVGA 3090FTW3 und solchen Custom Einstellungen die nicht hops gegangen sind.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Meine 3090FE hat ein Spannungs und Takt Limit als auch das normale 350W Powerlimit, sowie eine selbst eingestellte Lüfterkurve.
Die EVGAs haben das alles auch. Es geht ja auch nichts an Karte, GPU, RAM oder sonstwas kaputt. Es geht der EVGA-eigene Lüftercontrollerchip kaputt den es nur auf dieser Karte überhaupt gibt und wenn der durch ist verweigert die (ansonsten völlig intakte) Karte den Dienst.

Das hat mit Powerlimits und Spannungskurven usw. gar nix zu run, es ist hart ausgedrückt einfach eine Fehlkonstruktion des Boardpartners. Hätte EVGA den Chip weggelassen und die NV interne Lösung benutzt wie alle anderen auch wäre nix passiert.

Es ist ja auch nicht so, dass jede solche Karte sterben muss. Nur kanns da halt passieren und bei den Mitbewerbern nicht.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Aktuell fehlen noch zu viele Daten, um irgendetwas Abschließendes dazu sagen zu können. Für alle Betroffenen aber scxhon sehr unschön, sollte aber unt er die Garantie fallen. Wären da nicht die Lieferschwierigkeiten, würde sich das sicher zügig erledigen...
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Obendrein war bei einer der zerstörten Karten (aus sicherer Quelle erfahren) ein Shuntmod vorhanden, das wird aber fast nirgends erwähnt.

Kann mir vorstellen, das einige der Ausfälle ebenfalls auf Manipulation der GPU zurück zu führen sind. Nicht alle, aber bei einigen mit Sicherheit.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich weiß schon, warum ich bei einer neuen Karte am liebsten 10 Jahre Garantie hätte. Ist aber auch ein Stück weit ein Problem von EVGA, die erlauben OC sowie ähnliche Späße und dann darf man sich nicht wundern, wenn die Kunden das auch nutzen.

Ähnliche Probleme gab es auch schon bei Starcraft 2. Ein großer Teil der Entwickler hat daraus gelernt und begrenzt die Bildwiederholrate in den Menüs, meist auf 60 FPS.

Nvidia Qualität mal wieder.

AMD/ATI hat sich ähnliches geleistet.

Witzig, man haut sich eine RTX 3090 ins System, um dann auf 60FPS begrenzt zu werden :lol:

Als ob man im Menü 1000 FPS+ benötigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Sehr ärgerlich für die Nutzer.
Erinnert ein bißchen an Turing ;-)
Witzig, man haut sich eine RTX 3090 ins System, um dann auf 60FPS begrenzt zu werden :lol:
Bin gespannt, wie damit der stets hochgelobte RMA-Support von EVGA umgehen wird. Denn mit der derzeitigen Liefersituation, sehr unbefriedigend für die Betroffenen.
Gruß T.
Dir ist klar dass nur das Menü des Spiels auf 60 FPS begrenzt wurde? Das Problem mit drölfzigtausend FPS in Menüs ist nichts neues, kam immer mal wieder vor und hat immer mal wieder Karten mit fehlerhaften Designs hochgejagt.


Nvidia Qualität mal wieder.
Was hat Nvidia genau mit dem PCB Design eines AIB zu tun? :huh:
Da geht ein Bauteil kaputt welches EVGA speziell einbaut...

Übrigens stürzen auch RDNA2 Karten im New World Menü ab, nur verrecken die nicht weil sie diesen unnützen Fan-Control-Chip nicht haben (wie die meisten anderen 3090er auch...).
Den versteh ich nicht :ka:
Bitte um kurze Erläuterung.
Gruß T.

Noch mal eine genauere Erklärung:
- Spiel starten -> Launcher lädt
- Click Play in Launcher -> Game Menu lädt
- Game Menu hat kein FPS-Limit, alle Karten geben Vollgas und berechnen das Menu mit 10000+FPS (weil da nix großes zu rendern ist...)
- Die Maximal-Last-Anfrage innerhalb von 0,0001 sec bei einer kalten Karte lässt Powerlimit + Frequency Vollgas geben
- Der Custom-Fan-Control-Chip von EVGA kommt damit nicht klar und raucht aufgrund der plötzlichen Hitzeentwicklung ab
- Die Karte ist tot weil sie ohne den Fan-Control-Chip nicht läuft

Ingame besteht das jetzt eingebaute FPS-Limit nicht, nur im Game Menu.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Noch mal eine genauere Erklärung:
- Spiel starten -> Launcher lädt
- Click Play in Launcher -> Game Menu lädt
- Game Menu hat kein FPS-Limit, alle Karten geben Vollgas und berechnen das Menu mit 10000+FPS (weil da nix großes zu rendern ist...)
- Die Maximal-Last-Anfrage innerhalb von 0,0001 sec bei einer kalten Karte lässt Powerlimit + Frequency Vollgas geben
- Der Custom-Fan-Control-Chip von EVGA kommt damit nicht klar und raucht aufgrund der plötzlichen Hitzeentwicklung ab
- Die Karte ist tot weil sie ohne den Fan-Control-Chip nicht läuft

Ingame besteht das jetzt eingebaute FPS-Limit nicht, nur im Game Menu.
OK, danke. Aber wie kann bei so kurzer Last ne Karte abrauchen? Gerade im Hinblick auf einer in OC getrimmten Graka?
Gruß T.
 

user42

Freizeitschrauber(in)
Grundsätzlich sollte keine Grafikkarte unter normalen Umständen durch Last in die Knie gezwungen werden können.
Die Frage ist, ob die Karten mit Standardtakt, also ohne Werks- und/oder User-OC auch die Grätsche machen.

Abseits davon schießt sich EVGA ja wirklich herrlich ins eigene Knie mit der Aktion. Gut gemeint ...

Dieses "New World" Problem erinnert mich an Assasins Creed 3 , da musste man die Spannung der GTX570 GPU angehoben werden, damit das Spiel nicht ständig abstürzte.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
OK, danke. Aber wie kann bei so kurzer Last ne Karte abrauchen? Gerade im Hinblick auf einer in OC getrimmten Graka?
Gruß T.

Es geht darum, dass man damit eine irre Last, die auch etwas länger dauern kann, erzeugt. Eben weil es nichts gibt, das Verzögerungen (wie im normalen Spiel) erzeugt. Somit benötigt die Karte die absolut maximale Leistung. Menüs sind da eben ein Knackpunkt, der die Karten an die äußerste Grenze treibt und wenn da etwas nicht 100% hält, dann wird es ans Licht gebracht. Wie gesagt, das SC2 Menü war da auch extrem problematisch.

Mit 10 Jahren Garantie oder UV kann einen das Problem kalt lassen. Ansonsten ist das echt blöd. Man stelle sich mal vor, man startet mit seiner 3 Jahre alten Karte ein Spiel und plötzlich ist das Ding hin.

Dieses "New World" Problem erinnert mich an Assasins Creed 3 , da musste man die Spannung der GTX570 GPU angehoben werden, damit das Spiel nicht ständig abstürzte.

Das ist dann ein anderes Problem, da lief die Karte einfach nicht wirklich stabil und AC3 hat es nur aufgedeckt.
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
Finde ich merkwürdig irgendwie, eine Grafikkarte ist dafür gemaacht auf 100% zu laufen. Da sollte gar nichts durchbrennen oder zu heiß werden. So ganz klar ist mir nicht, wie das funktionieren soll.
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Finde ich merkwürdig irgendwie, eine Grafikkarte ist dafür gemaacht auf 100% zu laufen. Da sollte gar nichts durchbrennen oder zu heiß werden. So ganz klar ist mir nicht, wie das funktionieren soll.
Ich würde mal drauf tippen, dass der Chip für die Lüftersteuerung von EVGA panikartig versucht nach zu regeln ubd dadurch evtl. sogar die eigene Spezifikationsgrenze ankratzt, oder sogar überschreitet?
Dadurch könnte der Controller zu warm werden und einfach "durchbrennen", wenn die Info mit der Shuntmod dazu auch richtig ist, dann will ich gar nicht wissen, was der Controllerchip da versucht hat zu regeln oder wie....

Im Endeffekt schade das EVGA nicht eine Ausfallsicherung eingebaut hat, dass die Steuerubg bei einem Fehler/Defekt des eigenen Controllers, nicht über den nvidia-eigenen fortgesetzt wird, mit einer Art "Save-Bios" auf den Karten.
Dann gäbe es dieses Problem erst gar nicht, oder halt auf die EVGA-eigene Steuerung verzichten.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Finde ich merkwürdig irgendwie, eine Grafikkarte ist dafür gemaacht auf 100% zu laufen. Da sollte gar nichts durchbrennen oder zu heiß werden. So ganz klar ist mir nicht, wie das funktionieren soll.

Sie wird eben auf eine gewisse Last ausgelegt. Wenn irgendwas erscheint, dass diese Last übersteigt, dann gibt es ein massives Problem. Wenn dann nicht ordentliche Reserven vorhanden sind, dann kann die Karte beschädigt werden. Dummerweise sind ordentliche Reserven einerseits teuer und werden nicht gewürdigt, andererseits lassen sich die Reserven in mehr Takt verwandeln und die Karten in Tests besser dastehen.

AMD/ATI hatte mit der HD 4870 ähnliche Probleme. Die Karte war auf 150W ausgelegt, der FurMark brachte die Karte jedoch dazu 180W zu ziehen. Die dual GPU Version HD 4870X2 wurde vom FurMark sogar nach einem Start sofort zerstört.

Die Lösung von AMD war es den Fur Mark per Treiber zu erkennen und die Karte dann herunterzutakten. Das war damals auch der Grund, warum ich die HD 4870 1GB zurückgeschickt und mir dann eine GTX 260 geholt habe.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
AMD/ATI hatte mit der HD 4870 ähnliche Probleme. Die Karte war auf 150W ausgelegt, der FurMark brachte die Karte jedoch dazu 180W zu ziehen. Die dual GPU Version HD 4870X2 wurde vom FurMark sogar nach einem Start sofort zerstört.
Das ist aber ein Hardware-Fehler. Im BIOS der Karte ist ein TDP Limit hinterlegt, welches genau dafür gedacht ist.
Irgendwas limitiert ja immer, sonst würden die Karten bis ins Nirvana boosten. Entweder ist es das Powertarget, die Temperatur oder irgendwas anderes.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Es gab auch einige Streamer mit defekten Karten. Ich bezweifel ganz stark, dass die alle Shuntmods hatten.

Hab ich auch nie behauptet, es ging mir nur darum, dass mit Sicherheit einige Ausfälle auch auf modifizierte Karten zurückführen sind, was ja ein Satz unter dem von dir zitierten steht. Fehlerhafte Bauteile (in dem Fall den ich meine soll es wohl eine 12v Sicherung gewesen sein, laut Buildzoid) können immer passieren und sind nicht unschuldig daran.
 

QIX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es würde mich interessieren, ob auch Karten die Biege gemacht haben, welche im Rahmen der vom Hersteller zugesicherten Spezifikationen gelaufen sind, ohne selbst geflashte BIOS Versionen oder sonstige Eingriffe aus dem Regal von Daniel Düsentrieb.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Das ist aber ein Hardware-Fehler. Im BIOS der Karte ist ein TDP Limit hinterlegt, welches genau dafür gedacht ist.
Irgendwas limitiert ja immer, sonst würden die Karten bis ins Nirvana boosten. Entweder ist es das Powertarget, die Temperatur oder irgendwas anderes.

Damals hat man einfach noch nicht damit gerechnet, dass sowas kommen kann. Eine TDP Grenze, wie wie sie heute haben, gab es damals noch nicht. Die hat man erst mit den HD 5000ern und GTX 400ern eingeführt, womit sich zumindest das Problem des FurMarks erledigt hatte.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Zanza

Freizeitschrauber(in)
Ich habe eine EVGA GeForce RTX 3090 FTW3 ULTRA aber kein Amazons New World Beta Zugang. Einfach abwarten, wenn hier ein Hardwareproblem bei EVGA liegt die werden das Ganze klären.
 

QIX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Danke für die Erläuterung!
Finde auch die Idee mit der (Ent)warn-App gut :D
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Was hat Nvidia genau mit dem PCB Design eines AIB zu tun? :huh:
Da geht ein Bauteil kaputt welches EVGA speziell einbaut...

Den Kauf des Produktes löst primär die Marke Nvidia 3090 aus, nicht EVGA FTW.
Damit steht primär der Ruf von Nvidia auf dem Spiel, ob das fair ist, oder nicht.
Alles was mit einer 3090 passiert werden User befürchten, dass auch mit einer anderen 3090 passieren kann.
Nvidia lässt die Karten von Fremdherstellern fertigen und liefern, da hilft nur die eiserne Faust der Qualitätskontrolle.
 

I3uschi

Software-Overclocker(in)
Uff, keine gute Werbung für EVGA.

Ich habe genau diese Karte, nur eben als 3080 Version und finde sie einfach nur großartig.
Fühlt sich wahnsinnig wertig an, leistet schon @stock tolle Werte und sieht (ok subjektiv) mMn auch klasse aus.

Überhaupt hatte ich in der Vergangenheit nur noch EVGA Karten, einfach weil ich mit denen die besten Erfahrungen gemacht habe. Garantie, Support, gute VRAM Kühlung, Karten als solches, alles Tip Top.

Aber das hier ist natürlich mies, vor allem ein Umtausch in diesen Zeiten bedeutet: Kauf dir mal so lange eine neue, die alte wirst du lange nicht mehr sehen.

Hätte ich Interesse an diesem Spiel gehabt, wäre ich allerdings wohl verschont geblieben.
Vsync an, Low Latency auf Ultra. Wer hätte gedacht, dass Vsync neben Tearing auch mal einen GPU Tod verhindern kann!? ^^

RIP
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Ich kann mich noch gut erinnern als meine EVGA GTX 1080 für einen netten Stichflamme-durch-Gehäuse-Mesh-Effekt gesorgt hat. War nett mitanzusehen. Hat aber keine Schutzschaltung interessiert (Corsair SF600 damals verbaut), Wenns unbeaufsichtigtes Mining gewesen wäre, hätte es das Haus und mitunter bei der Bebauung hier die Nachbarschaft zerlegt. Immerhin. Die Feuerwehrwache ist Luftlinie 300m weg. :)

Wen's interessiert: https://extreme.pcgameshardware.de/...men-evga-geforce-gtx-1080-ftw-acx-3-0.487932/
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Den Kauf des Produktes löst primär die Marke Nvidia 3090 aus, nicht EVGA FTW.
Damit steht primär der Ruf von Nvidia auf dem Spiel, ob das fair ist, oder nicht.
Alles was mit einer 3090 passiert werden User befürchten, dass auch mit einer anderen 3090 passieren kann.
Nvidia lässt die Karten von Fremdherstellern fertigen und liefern, da hilft nur die eiserne Faust der Qualitätskontrolle.

Da gebe ich Dir recht. Igor hat auch angemerkt:

Interessant und ein guter Indikator ist in dem Zusammenhang auch, dass NVIDIA die anderen Boardpartner bereits abgefragt hat, ob sie derartige Designs ebenfalls nutzen.

Ich schätze da wird EVGA (und andere Boardpartner mit so einem Design) von Nvidia ordentlich für geschrubbt.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Ich kann mich noch gut erinnern als meine EVGA GTX 1080 für einen netten Stichflamme-durch-Gehäuse-Mesh-Effekt gesorgt hat. War nett mitanzusehen. Hat aber keine Schutzschaltung interessiert (Corsair SF600 damals verbaut), Wenns unbeaufsichtigtes Mining gewesen wäre, hätte es das Haus und mitunter bei der Bebauung hier die Nachbarschaft zerlegt. Immerhin. Die Feuerwehrwache ist Luftlinie 300m weg. :)

Wen's interessiert: https://extreme.pcgameshardware.de/...men-evga-geforce-gtx-1080-ftw-acx-3-0.487932/
Hab mir gerade mal Deine verlinkte Story angeschaut. Schaurig :D
Da kann ich noch viel weniger verstehen, wie man allen Ernstes EVGA noch empfehlen kann. Mal völlig unabhängig von einer Produktqualität.
Gruß T.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
EVGA war technisch bis auf wenige wirklich gute Ausnahmen (etwa die echt selektierten Kingpin-Karten) noch nie gut gewesen - und auch der vielzitierte Support hatte manche Schattenseiten.
Was sie aber wie kein anderer konnten war ein entsprechendes Image aufzubauen und perfektes Marketing zu betreiben. Jeder test bescheinigt dass der EVGA-Kühler schlechter/heißer/lauter ist als beispielsweise die ASUS TUF oder Strix-Karten - trotzdem schwören manche darauf. Es gibt zig Berichte in Foren wo der Support von EVGA kläglich versagt hat oder Versprechen mit fadenscheinigsten Gründen (siehe oben "das Spiel unterstützt kein OC") gebrochen wurden und dennoch ist noch immer der Super-Support-Mythos am Leben.

Bitte versteht das nicht als Bashing, die anderen hersteller haben auch ihre Schattenseiten, nur ist EVGA aus kaum nachvollziehbaren Gründen im Image viel besser weggekommen als die Mitbewerber und als es gerechtfertigt wäre.
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
EVGA war technisch bis auf wenige wirklich gute Ausnahmen (etwa die echt selektierten Kingpin-Karten) noch nie gut gewesen - und auch der vielzitierte Support hatte manche Schattenseiten.
Was sie aber wie kein anderer konnten war ein entsprechendes Image aufzubauen und perfektes Marketing zu betreiben. Jeder test bescheinigt dass der EVGA-Kühler schlechter/heißer/lauter ist als beispielsweise die ASUS TUF oder Strix-Karten - trotzdem schwören manche darauf. Es gibt zig Berichte in Foren wo der Support von EVGA kläglich versagt hat oder Versprechen mit fadenscheinigsten Gründen (siehe oben "das Spiel unterstützt kein OC") gebrochen wurden und dennoch ist noch immer der Super-Support-Mythos am Leben.

Bitte versteht das nicht als Bashing, die anderen hersteller haben auch ihre Schattenseiten, nur ist EVGA aus kaum nachvollziehbaren Gründen im Image viel besser weggekommen als die Mitbewerber und als es gerechtfertigt wäre.
Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. EVGA hat mir damals nach 2 Jahren und 8 Monaten beide von meinen GTX 660TI gegen 2 neue GTX 760 getauscht, weil bei der einen 660 der VRAM kaputt war. Die 660er gab es nicht mehr und Karten mischen im SLI ist ja nicht. Das finde ich schon sehr geil.
Gekauft hatte ich die 660er glaub ich bei Alternate.
 

BmwM3

PC-Selbstbauer(in)
da gibts doch einige Spiele, wo man im Menü nur 60 fps hat, und im Spiel dann ohne Limit unterwegs ist!
 
Oben Unten