• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Alternative zu Be Quiet DPP 11

P-Magic85

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo liebe Netzteilspezialisten, :-)

wollte mich erkundigen was ein würdiger Ersatz für ein Be Quiet DPP11 wäre?
Hintergrund:
Innerhalb von knapp 6 Jahren sind mir 2 kaputt gegangen, evtl. ist auch die Haustechnik schuld.
Es fällt ab und zu die Sicherung wenn ich Strom auf den PC gebe und ich bin da noch nicht dahinter gekommen.

Verbaut ist:
i9 9900KS auf Asus Z370 X Code @5 Ghz bei 1,26 v = max. 165 Watt
Nvidia Titan X Pascal @2000 MHz = 300 Watt in der Spitze
Wasserkühlung Intern + Extern (ca. 9 x 140 mm und 7x 120 mm Lüfter)
2 x SSD + 1 x M.2

In BF5 was ich als gute maximale Auslastung im Spielebetrieb ansehe, komme ich auf knapp 500 Watt
Ich hatte noch ein Corsair RM550x rum liegen, welches aktuell eingebaut ist.

Wäre ein Seasonic Prime TX650 eine Empfehlung wert?
Seasonic Prime TX-650 650W ATX 2.4 ab €' '174,60 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Die Lautstärke wäre mir wichtig oder soll ich doch bei Be Quiet bleiben und das DPP11 650 ordern?

Danke im Voraus
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Hallo liebe Netzteilspezialisten, :-)

wollte mich erkundigen was ein würdiger Ersatz für ein Be Quiet DPP11 wäre?
Hintergrund:
Innerhalb von knapp 6 Jahren sind mir 2 kaputt gegangen, evtl. ist auch die Haustechnik schuld.
Es fällt ab und zu die Sicherung wenn ich Strom auf den PC gebe und ich bin da noch nicht dahinter gekommen.

Du nimmst den Rechner vom Strom und wenn du die Stromversorgung wieder einschaltest, löst die Haussicherung aus, wenn du den Rechner starten willst?
 

iReckyy

Software-Overclocker(in)
Ich glaube er meint, dass die Sicherung fällt, wenn er die Steckerleiste seines PCs einschaltet.

Hatte ich damals auch. Die Sicherung war ein B10 Automat, löst also bei 3-5 fachem Strom von 10A aus.

Das kann beim Einschalten der Steckerleiste schon mal mal passieren.

Habe damals einen B16 Automat verbaut, seit dem ist Ruhe.

Normalerweise ist bei ner Hausverdrahtung mit 1,5er Querschnitt auch ein B16 Automat Standard.

Bitte nur durch Fachmann tauschen lassen und wenn das Haus wirklich mit 1,5qmm verdrahtet ist.

Gruß
 
TE
P

P-Magic85

Komplett-PC-Käufer(in)
Genau, sobald ich Strom auf den Mehrfachstecker gebe.
Den Mehrfachstecker habe ich schon mal gewechselt, ohne Besserung.
Eine Regelmäßigkeit kann ich nicht angeben, mal ist 2 Wochen gar nichts und manchmal gefühlt bei jedem 2. Start.
In nem halben Jahr steht ein Umzug an, dann ist die Geschichte erledigt. :-)
Ich schau mal ob ich den genauen Sicherungsautomat erkenne, danke für den Tipp.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das liegt dann an der Haussicherung. Die Kondensatoren des Netzteils sind ja leer. Und wenn du die Steckerleiste einschaltest, zieht das Netzteil erst mal um die Kondensatoren zu füllen und dabei fliegt dir dann die sicherung um die Ohren. Das passiert dir aber letztendlich bei jedem Netzteil.
Welches P11 hast du genau?
 
TE
P

P-Magic85

Komplett-PC-Käufer(in)
Das liegt dann an der Haussicherung. Die Kondensatoren des Netzteils sind ja leer. Und wenn du die Steckerleiste einschaltest, zieht das Netzteil erst mal um die Kondensatoren zu füllen und dabei fliegt dir dann die sicherung um die Ohren. Das passiert dir aber letztendlich bei jedem Netzteil.
Welches P11 hast du genau?

Ich hatte ursprünglich ein 850iger welches dann in der Garantiezeit gegen ein 1000er getauscht wurde.
Ok das heißt ich lass evtl. die Sicherung fachmännisch tauschen und kaufe erst dann ein neues Netzteil.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ich hatte ursprünglich ein 850iger welches dann in der Garantiezeit gegen ein 1000er getauscht wurde.
Ok das heißt ich lass evtl. die Sicherung fachmännisch tauschen und kaufe erst dann ein neues Netzteil.

Du hättest dir ein 550er geben sollen. Je mehr Leistung, desto größer der Kondensator, der geladen werden muss.
Mit einem kleineren Netzteil sollt das Problem eigentlich verschwinden.
 

DOcean

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ok das heißt ich lass evtl. die Sicherung fachmännisch tauschen und kaufe erst dann ein neues Netzteil.

Dann kann man nicht viel tauschen, selbst eine Sicherung die 100% in Ordnung ist kann rausfliegen wenn viele/große heutige Verbraucher eingeschaltet werden

Wie oft das passiert hängt davon wann du einschaltest, der "Hausstrom" ist sinusförmig unterwegs, wenn du also ganz oben/unten im Sinus zuschaltest fliegt die Sicherung weil dann massig Strom gezogen wird...
 
TE
P

P-Magic85

Komplett-PC-Käufer(in)
Du hättest dir ein 550er geben sollen. Je mehr Leistung, desto größer der Kondensator, der geladen werden muss.
Mit einem kleineren Netzteil sollt das Problem eigentlich verschwinden.

War damals gleich nach Erscheinung des DPP11 und hatte auch noch 2 Grafikkarten am laufen.
Das 1000er war dann völlig drüber, wollte es aber auch nicht günstig verkaufen nur um dann ein kleineres einzubauen.

Also wäre ein Be Quiet DPP11 650 Watt (bisschen Reserve muss sein, zum Basteln/Takten usw.) die aktuelle Wahl?
Bei den günstigeren Netzteilen von Be Quiet (Straight Power) fehlt mir die Möglichkeit später 2 Mal die CPU zu versorgen? Oder hab ich da was übersehen?
 
TE
P

P-Magic85

Komplett-PC-Käufer(in)
Servus,was ich auch schon im #2 vorgeschlagen hab, aber ich bin halt zu wenig Spezialist...

Gruß, Lordac

Kam anscheinend falsch rüber, freue mich über jeden Beitrag und habe jeden Link von dir gesichtet und bedanke mich dafür. :daumen:

Ich habe im Sicherungskasten nachgesehen es ist bereits ein B16 Automat verbaut, somit kann dies auch ausgeschlossen werden.

Nach langem überlegen habe ich mich nun doch für das Seasonic TX650 entschieden.
Mein Gedanke war, seit dem die beiden DPP11 verbaut waren, flog hin und wieder die Sicherung.
Somit versuche ich es nun mit einem kleineren Netzteil und einenm anderen Hersteller, in der Hoffnung, dass das Thema mit der SIcherung erledigt ist.
Das TX 650 bietet mir noch ca. 100 Watt Reserve was ich für in Ordnung halte.
Vom DPP12 fehlt leider jede Spur, ein DPP11 wollte ich nicht mehr und ein Straight Power, hm ich weiß nicht.

Ich halte euch auf dem Laufenden!
 

CoLuxe

Freizeitschrauber(in)
Ich habe im Sicherungskasten nachgesehen es ist bereits ein B16 Automat verbaut, somit kann dies auch ausgeschlossen werden.

Nein, nicht unbedingt. Wenn aufgrund sehr vieler Geräte/Netzteile, die alle beim einschalten ihre Kondensatoren laden, es zu hohen Einschaltströmen kommt, ist der Automat durchaus das Problem.
Da wäre dann ein Automat mit Auslösecharakteristik "C" statt "B" die Lösung des Problems.
Das ist zumindest meine Erfahrung.


Dann kann man nicht viel tauschen, selbst eine Sicherung die 100% in Ordnung ist kann rausfliegen wenn viele/große heutige Verbraucher eingeschaltet werden

Wie oft das passiert hängt davon wann du einschaltest, der "Hausstrom" ist sinusförmig unterwegs, wenn du also ganz oben/unten im Sinus zuschaltest fliegt die Sicherung weil dann massig Strom gezogen wird...

Der Elektriker wird dann schon wissen, ob eine andere Auslösecharakteristik zulässig ist oder nicht.
Aber prinzipiell kann man das schnell auswechseln lassen, wie gerade erwähnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

P-Magic85

Komplett-PC-Käufer(in)
Nein, nicht unbedingt. Wenn aufgrund sehr vieler Geräte/Netzteile, die alle beim einschalten ihre Kondensatoren laden, es zu hohen Einschaltströmen kommt, ist der Automat durchaus das Problem.
Da wäre dann ein Automat mit Auslösecharakteristik "C" statt "B" die Lösung des Problems.
Das ist zumindest meine Erfahrung.




Der Elektriker wird dann schon wissen, ob das eine andere Auslösecharakteristik zulässig ist oder nicht.
Aber prinzipiell kann man das schnell auswechseln lassen, wie gerade erwähnt.

Danke für die Hinweise
 
TE
P

P-Magic85

Komplett-PC-Käufer(in)
Wollt euch kurz Bescheid geben, dass ich die Bestellung des Seasonics gecancelt habe und warte erst mal den Release und Tests der neuen Grafikkarten ab.
Aktuell läuft der PC nicht schlecht mit dem Corsair, aber auch mit dem kleinem Netzteil ist die Sicherung bisher 2mal geflogen, immerhin deutlich selterner.
Wenn die Grafikkarte ein Upgrade erhält werd ich wie von euch empfohlen dann gleich auf ein 750iger gehen.
Bis dahin könnt auch die Verfügbarkeit wieder besser sein.
 
Oben Unten