• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Abwärme aus dem Gehäuse

Spreed

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen!

Ich habe eine vielleicht eine etwas dumme Frage, hoffe ihr könnt mir dabei helfen:

Habe momentan einen R9 5900x und eine Asus TUF 3080 verbaut. Beide werkeln eher im Sparmodus, sprich runtergetaktet bzw. die Graka auch ein wenig undervolted.
Der 5900x hat eine AiO (Arctic Liquid Freezer II 420), die Graka den normalen Lüfter. Beide Komponenten laufen im Betrieb relativ "kühl". CPU erreicht max 70°C (Durchschnitt bei 52°C), GPU max 72°C (Durchschnitt bei 63°C).
Die Abwärme aus dem Gehäuse raus ist aber einfach nur Irre. Selbst wie es draußen noch kühler war konnte ich Problemlos das Fenster nebenbei offen haben und mir wurde nicht kalt. Der ganze Raum heizt sich wie wahnsinnig auf.

Meine Frage dazu:
Macht es Sinn die Karte komplett unter Wasser zu setzen? Das Wasser würde die Karte wahrscheinlich noch weiter runter kühlen, aber würde es auch die Abwärme nach außen reduzieren? 300W bleiben immerhin 300W..

Wenn die Komponenten im Sommer so heizen kann ich eine Sauna in dem Raum eröffnen :D
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Die Abwärme bleibt ja die selbe, egal wie der Kühler am Ende ausgelegt ist.
Bspw. 300 Watt Abwärme, bleiben 300 Watt Abwärme, eventuell wird sie schneller von der Quelle abgeführt je nach Medium, die selbe Menge landet dann aber dennoch in der umgebenden Luft.
 

Jooschka

Freizeitschrauber(in)
Eine einfache Möglichkeit, die Abwärme zu reduzieren ist neben weiterem Undervolting, die Nutzung eines Framelimiters. Nicht jedes Spiel braucht die vollen FPS. Wenn du jetzt noch zusätzlich hier und da Details minimal reduierst, kannste je nach Spiel locker auf die Hälfte runter. Umso stärker der Rechner, umso mehr geht, vor Allem GPU
Ein einfaches Messgerät für den Stromverbrauch an der Steckdose gibt Aufschluss... kannst überschlagsmäßig einfach zum Vergleich sagen, dass alles was an Strom reingeht in Abwäre umgesetzt wird, in der Realität ist es etwa weniger.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Eine einfache Möglichkeit, die Abwärme zu reduzieren ist neben weiterem Undervolting, die Nutzung eines Framelimiters. Nicht jedes Spiel braucht die vollen FPS.
Genau so mache ich es auch in anno 1800 zur Zeit. Meine combi aus 3900x und 6900xt liefert hier in 4k am Anfang weit über 100fps und schluck mehr als 350Watt.
Da mein Monitor nur 60 fps kann limitiere ich die fps. Und siehe da, die Grafikkarte brauch nur noch 100 bis 150 Watt statt fast 300Watt. Im System komme ich dann von >350Watt auf <200Watt. Das bedeute für mich ein leiser er PC, weniger Abwärme und weniger Stromkosten und trotzdem ein flüssiges Bild
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Ihr kauft eine 1000 Euro Grafikkarte und drosselt sie auf das Niveau einer 200 Euro Karte? Echt jetzt?
Ich würde sagen du hast nicht verstanden was @flx23 meint er drosselt sie dann wenn die Zusätzlichen FPS ihm kein Vorteil bringen . Das heißt aber auch das es Szenarien gibt in der die GPU ungedrosselt laufen darf z.b beim Rendern oder bei Spielen die sehr Grafik lastig sind.

Soll ich dich richtig verrückt machen?
Ich Drossel meine 1500€ 3090 auch gerne mal auf 120 FPS weil da mein G-Sync Window aufhört. Kommt zwar selten vor da ich in 4k Spiele aber es gibt Spiele , da mache ich das.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Aus diesem Grund habe ich mir eine 3080er Grafikkarte gekauft, da sie mir mit meinem UWQHD vollkommen ausreicht. Bezüglich meiner Wasserkühlung muss ich auch nichts kastrieren, da sie die Abwärme gut herunterkühlen kann. Aus diesem Grund betreibe ich UV sozusagen auch nur als Spaß und nicht, weil ich es haben muss.

Mein Monitor hat 120 Hz und im Grunde muss ich nur 120 FPS erreichen. Selbst wenn nicht habe ich echtes G-Sync und dann ist es mir auch egal, ob ich bezüglich der Settings nicht immer 120 FPS erreiche.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Ich würde sagen du hast nicht verstanden was @flx23 meint er drosselt sie dann wenn die Zusätzlichen FPS ihm kein Vorteil bringen . Das heißt aber auch das es Szenarien gibt in der die GPU ungedrosselt laufen darf z.b beim Rendern oder bei Spielen die sehr Grafik lastig sind.
Mag sein, aber dann hilft das dem TE nicht. Und den Beitrag von Jooschka habe ich voll und ganz verstanden.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Äh doch hilft dem TE schon , so kann man ihm aufzeigen das es neben Undervoltig noch das Cappen der Framerate helfen kann die Abwärme im (zum) Raum zu reduzieren.
Ich meine es gibt nur paar möglichkeiten die Abwärme zu reduzieren .
1. Undervolten
2. FPS Cappen
3. TDP runterschrauben
4. Oben genanntes kombinieren.
5. Sachen die mir noch nicht eingefallen sind
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
5. Sachen die mir noch nicht eingefallen sind
den Radiator für die Wakü außerhalb vom Raum platzierst.
Eine Klimaanlage installieren
Flüssigen Stickstoff nutzen (Klimaanlage aus der Dose :ugly:)

Es ist halt wirklich oft sinnvoll und kann, je nach Spiel, Energie und somit Abwärme reduzieren wenn man die fps begrenzt auf das was einem nützt.

Meine Grafikkarte für 120fps auf 100% und 300Watt laufen zu lassen macht keinen sinn wenn ich nur 60 am Bildschirm bekomme. Das heißt jedes zweite Bild landet nicht auf dem Monitor sondern wird weggeworfen.

Ich meinen man fährt ja auch nicht in der Stadt bei 50km/h im 2. Gang, nur damit der Motor zu 100% ausgelastet ist :ugly:

Ist ein schlechter Vergleich aber mir fällt nichts besseres ein.


Bei anderen Spielen wie z. B. Cyberpunk in 4k auf einem 120Hz panel wird man die volle Leistung brauchen. Hier hilft dann nur Fenster auf oder Radiator nach außen stellen.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Meine Grafikkarte für 120fps auf 100% und 300Watt laufen zu lassen macht keinen sinn wenn ich nur 60 am Bildschirm bekomme. Das heißt jedes zweite Bild landet nicht auf dem Monitor sondern wird weggeworfen.


Ich frag mich warum alle CS-Zocker dann mit 300 FPS+ zocken wenn es gar keinen Sinn macht?
Eventuell ist das wie üblich nur die halbe Wahrheit, die Du da verbreitest. Bzw. nur eine Sicht der Dinge.
Man hat ja immerhin die Wahl, ob man vsync aktiviert oder nicht. Dann wird nämlich nicht jedes 2. Bild weggeworfen, sondern man bekommt immer und ständig die aktuellsten Daten aus dem Vram der Graka. Soll z.b. fürs Movement und das Aiming Punkte bringen. Hab ich mir sagen lassen, selbst wenn man "nur" einen 60hz-Monitor hat.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Ich frag mich warum alle CS-Zocker dann mit 300 FPS+ zocken wenn es gar keinen Sinn macht?
Eventuell ist das wie üblich nur die halbe Wahrheit, die Du da verbreitest. Bzw. nur eine Sicht der Dinge.
Ja für Spiele wie cs go oder Ander high fps shooter mag das anderst aussehen, da bin ich jedoch nicht so tief in der Materie. Allerdings wird da oft auch ein 240Hz Monitor genutzt.
Allerdings laufen diese Spiele bei 300 oder 400 fps auch oft im CPU und nicht im GPU Limit. Somit kommt die Grafikkarte (die in solchen System oft etwas kleineres ist) nicht in Versuchung 300W zu ziehen.

Aber für Aufbau und Strategiespiele kann man guten Gewissens mit 60fps oder sogar mit 30 fps spielen, ja nachdem was sich für einen persönlich gut und flüssig anfühlt
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Ich frag mich warum alle CS-Zocker dann mit 300 FPS+ zocken wenn es gar keinen Sinn macht?
Eventuell ist das wie üblich nur die halbe Wahrheit, die Du da verbreitest. Bzw. nur eine Sicht der Dinge.
Man hat ja immerhin die Wahl, ob man vsync aktiviert oder nicht. Dann wird nämlich nicht jedes 2. Bild weggeworfen, sondern man bekommt immer und ständig die aktuellsten Daten aus dem Vram der Graka. Soll z.b. fürs Movement und das Aiming Punkte bringen. Hab ich mir sagen lassen, selbst wenn man "nur" einen 60hz-Monitor hat.
Stimmt dir da zu.
Aber Im Fall von G-Sync sorgt man ja dafür das bei 120FPS auch 120 Mal das Bild Aktualisiert wird man und so immer ein Aktuelles Bild hat oder ? Also Durch Advanced snyc braucht man nun nicht mehr mehr Bilder als die Refreshrate des Monitore (meine ich). Aber klar es kann auch sinn machen auf einen 60Hz Monitore mit 300Fps zu befeueren. Ob man sowas aber in Allen Spielen und Anwendungen braucht ist die Frage. Und das kann jeder nur selbst beantworten.

Aber es soll hier ja nur um die Möglichkeiten gehen wie man die Abwärme der Komponenten reduzieren kann.
Die Negativen Effekte die das haben kann muss jeder für sich selber bewerten.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Äh doch hilft dem TE schon , so kann man ihm aufzeigen das es neben Undervoltig noch das Cappen der Framerate helfen kann die Abwärme im (zum) Raum zu reduzieren.
Ich meine es gibt nur paar möglichkeiten die Abwärme zu reduzieren .
1. Undervolten
2. FPS Cappen
3. TDP runterschrauben
4. Oben genanntes kombinieren.
5. Sachen die mir noch nicht eingefallen sind

Dann hat der TE praktisch nur noch bei ca. 7 von 10 Spielen ein Wärmeproblem oder aber, er hat eine 1000 Euro Grafikkarte die dauerhaft auf ein 200 Euro Modell gedrosselt wird.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mag sein, aber dann hilft das dem TE nicht. Und den Beitrag von @Jooschka habe ich voll und ganz verstanden.
Im Grunde kann man ihm nicht wirklich helfen, da er halt dafür sorgen muss, das es im Zimmer kühler wird. Dieses Problem kenne ich von meinem Sohn, denn er sitzt auch in einem kleinem Zimmer. Da er aber gerne die Tür zulässt, staut sich die Wärme mit der Zeit im Zimmer.

Daran hat sich auch nichts groß geändert, als er von Luft- auf Wasserkühlung umgestiegen ist. Bei ihm ist es auch besonders schlimm, da er ein Dauergamer ist und mehrere Stunden am Stück am Spielen ist und wenn er nicht am Spielen ist, sitzt er trotzdem fast den ganzen Tag vor dem Rechner.

Mit meinem Rechner habe ich dieses Problem nicht, weil mein Rechner im Wohnzimmer steht und der Wohnzimmer direkt in die Küche übergeht und die Tür zum Flur auch immer offen steht. Dadurch zirkuliert bei mir mehr Luft und es kann sich so leicht keine Wärme anstauen.

Klimaanlage ist bei uns schwer, denn diese mobilen Geräte sind sehr laut und dann kann der Schlauch bei uns auch nicht einfach raus geführt werden. Festverbaute Klimaanlage ist nicht nur teuer, sondern auch nicht einfach zu installieren, da wir zur Miete wohnen und nicht einfach Löcher zur Außenwand durchbohren können. Ganz davon abgesehen können die Nachbarn dann Probleme machen, wenn draußen solch ein großer Kompressor sitzen würde. Keine Ahnung wie laut oder leise es dann wird.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Im Grunde kann man ihm nicht wirklich helfen, da er halt dafür sorgen muss, das es im Zimmer kühler wird. Dieses Problem kenne ich von meinem Sohn, denn er sitzt auch in einem kleinem Zimmer. Da er aber gerne die Tür zulässt, staut sich die Wärme mit der Zeit im Zimmer.

Bei einem geöffneten Fenster kann das aber nur ein Problem im Sommer sein. Im Winter kann es niemanden zu heiß werden bei 0 Grad Außentemperatur und einem geöffneten Fenster.
Daran hat sich auch nichts groß geändert, als er von Luft- auf Wasserkühlung umgestiegen ist. Bei ihm ist es auch besonders schlimm, da er ein Dauergamer ist und mehrere Stunden am Stück am Spielen ist und wenn er nicht am Spielen ist, sitzt er trotzdem fast den ganzen Tag vor dem Rechner.

Bin ich dein Sohn? :ugly: :D

 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei einem geöffneten Fenster kann das aber nur ein Problem im Sommer sein. Im Winter kann es niemanden zu heiß werden bei 0 Grad Außentemperatur und einem geöffneten Fenster.
Bringt bei ihm nichts, Balkontür was er hat ist sogar den ganzen Tag gekippt, ohne das die Tür offen ist, zirkuliert da nichts. Ist wie im Rechner, wenn nur vorne oder hinten ein Lüfter verbaut ist und kein Luftzug entsteht.

Bin ich dein Sohn? :ugly: :D
Oh Gott, verschone mich... :fresse: :lol:
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Wie schnell die Luft ausgetauscht wird, ist abhängig von der Temperaturdifferenz. Wenn ihr die Balkontür bei 0 Grad ganz öffnet, kann ich mir nicht vorstellen, dass es ihm zu heiß im Raum wird.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wir haben bei uns selten 0 Grad, in Köln schneit es daher auch selten.

Im Winter geht es ja noch, im Hochsommer ist es schlimmer, denn da haben wir letztens Jahr bei uns in Wohnzimmer 30°C gemessen und bei ihm um die 33°C.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Im Hochsommer ist es bei mir auch heiß im Zimmer. Da habe ich abends trotz geöffneten Fenster noch 28-29 Grad. Aber die meiste Zeit im Jahr, kommt mir die Wärme ganz recht.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Er würde auch auf diese Temperatur kommen, wenn er ab und zu die Tür aufmachen würde. Unser Wohnung ist gut gedämmt und so bleibt die Wärme gut im Raum.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Wenn es einem zu warm im Sommer wird hilft meist ein Pool und ein Bier :bier:

Wobei dieser Lösungsvorschlag schon etwas sehr off topic ist :rollen:
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Im Hochsommer bei hohen Außentemperaturen sollte man tagsüber Türen und Fenster geschlossen halten.
Eine Wärmedämmung funktioniert ja in beide Richtungen.
Wenn man warme Luft aber dauerhaft durch ein geöffnetes Fenster rein lässt, wirds natürlich extrem Warm im Zimmer.

In Spanien bspw. hat kein Mensch um 12/13 Uhr im Sommer sein Fenster auf, sondern eher noch alle Vorhänge/Gardinen/Jalousien/etc. zu.
Ab 22 Uhr (bis 5/6 Uhr morgens) kann man dann kräfig durchlüften um das Zimmer/die Wohnung wieder ab zu kühlen.

Wenn wir hier bei heißen Außentemperaturen dauerhaft Fenster auf haben, dann erreichen wir auch locker über 30°C Zimmertemperatur.
Tagsüber alles zu und abgedunkelt bleibts dann eher bei 25°C :ka:
Ist zwar auch sehr warm, aber immer noch gut auszuhalten für Mensch und Hardware :D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ab 22 Uhr (bis 5/6 Uhr morgens) kann man dann kräfig durchlüften um das Zimmer/die Wohnung wieder ab zu kühlen.
Das ist bei uns das Problem, denn dann wird es oft draußen kühler wie bei uns drin, aber richtig Lüften können wir dann auch nicht.

Bei uns wurden nur Balkontüren montiert und keine Fenster und dann haben wir noch die Jalousien von außen fest verbaut und da wird es mit einer Montage von Insektenschutz etwas schwierig. Lassen wir spät Abends oder in der Nacht was auf, kommen die ganzen Insekten rein. Unbewacht die Terrassentür offen stehen lassen ist auch nicht gut, da könnte sich auch eine Maus rein verirren.

Denn wir wohnen im Erdgeschoss, mit Garten und viel Grünanlage in der Umgebung. Aber wir haben es die letzten 10 Jahre auch irgendwie überstanden. :D
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
In Spanien bspw. hat kein Mensch um 12/13 Uhr im Sommer sein Fenster auf, sondern eher noch alle Vorhänge/Gardinen/Jalousien/etc. zu.
Ab 22 Uhr (bis 5/6 Uhr morgens) kann man dann kräfig durchlüften um das Zimmer/die Wohnung wieder ab zu kühlen.

Die Jungs in Spanien werden im Sommer auch keine 500 Watt Heizung im Zimmer am laufen haben.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Stimmt, die ernten lieber Obst und Gemüse für uns im Sommer :fresse:

Auch ohne eine 500W "Heizung" im Zimmer, ist es trotzdem ratsam genau so zu handeln.
Wenn Sonne oder einfach heiß, dann dicht machen.
Das bewirkt immer niedrigere Zimmertemperaturen tagsüber.
Das gilt auch für DE, wo wir mittlerweile sehr oft sehr heiße Tage haben...
 

Bariphone

Software-Overclocker(in)
Dann hat der TE praktisch nur noch bei ca. 7 von 10 Spielen ein Wärmeproblem oder aber, er hat eine 1000 Euro Grafikkarte die dauerhaft auf ein 200 Euro Modell gedrosselt wird.
Aber ein 200€ Model mit 60 FPS in UHD... ich glaube eher nö

Und außerdem. 60FPS auf maximale Details festgesetzt in UHD ist schon schick. Und wenn man dadurch dann 100W einsparen kann ist das doch cool. Ich muss ja auch nicht immer mit 200 über die Autobahn knallen, wenn es mit 120 auch gut geht. auch wenn man vlt. 300PS hat
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Und du glaubst, dass man bei 60 FPS in UHD und Max. Details viel Energie einsparen kann und sich damit die Wärmeprobleme in Luft auflösen?
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Und du glaubst, dass man bei 60 FPS in UHD und Max. Details viel Energie einsparen kann und sich damit die Wärmeprobleme in Luft auflösen?
Also in anno merke ich einen krassen Unterschied zwischen fps Limit ein und aus.

Ohne zieht die Karte 250 bis 300W, mit fps Limit nur 160W. Das ganze ist extrem angenehm da der Rechner flüsterleise wird
 
Oben Unten