• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Partlan

Schraubenverwechsler(in)
Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Hallo zusammen,

ich möchte mir seit langer Zeit mal wieder einen PC zusammenstellen und würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet, eine optimale Konfiguration zu finden. Daher habe ich mich auch hier registriert. Bisherige Threads passen nicht ganz zu meinen Anforderungen.

Hauptsächlich wird er für Spiele (Far Cry 5, Battlefield, etc.) und normale Büroarbeiten (Office) genutzt. Ich besitze einen Bildschirm mit WQHD-Auflösung und würde, sofern möglich, Spiele in Zukunft auch in dieser Auflösung betreiben. Von meinem alten PC würde ich gerne zwei SSDs (960 EVO, 850 EVO), eine Festplatte und das Laufwerk übernehmen. Im besten Fall würde ich den PC in den nächsten Jahren nicht mehr aufrüsten. Ansonsten ist mir ein sehr leiser Betrieb, jedoch ohne Wakü, wichtig.

Zur Grafikkarte: Momentan besitze ich eine R 390 Nitro. Die würde ich gerne ersetzen, jedoch möchte ich auf die nächste Nvidia-Generation warten und diese solange weiterverwenden.

Nach langer Recherche bin ich auch folgende Konfiguration gekommen:
- AMD Ryzen 7 2700X, 8x 3.70GHz, boxed (YD270XBGAFBOX)
- G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
- G.Skill Trident Z schwarz/weiß DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-16GTZKW)
- ASUS ROG Strix X470-F Gaming (90MB0XH0-M0EAY0)
- Noctua NH-U14S
- Noctua NH-D15S
- Fractal Design Define R6 Black, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R6-BK)
- be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281)

Wie ihr seht habe ich noch zwei verschiedene RAM-Konfigurationen. Würde sich der Aufpreis dort lohnen? Ich habe gelesen, dass Samsung B-die RAM sehr sinnvoll wäre. Habt ihr dafür eine Empfehlung?

Das gleiche gilt für den Lüfter, dort gebe ich aber lieber mehr Geld aus, wenn dieser dafür ruhiger ist.

Was meint ihr? Passt das so oder habe ich grobe Schnitzer gemacht?
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Du kannst die CL14 Variante nehmen und auf 3400MHZ takten, dadurch hast mehr SingleCore Leistung in Spielen, also es lohnt sich, ist aber auch ein Stück teurer. Beim Board würde ich lieber das ASRock X470 Board empfehlen. Als Kühler reicht ein EKL-Brocken 3, der ist auch leise oder ein Mugen 5.
 
TE
P

Partlan

Schraubenverwechsler(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Alles klar, dann nehme ich den teureren RAM. Was findest du an dem Asrock Board besser?
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Drehen wir es mal um, aus den Erfahrungswerten von "Ryzen 1" haben lediglich die MSI Bretter bei der Spannungsversorgung geschwächelt.
Da aktuelle Tests + Erfahrungen noch nicht da sind, ist es schon noch ein wenig Glaskugel, das eine oder andere Brett als besser zu bezeichnen.
Da der 2700x ganz offensichtlich nicht mehr all zu sehr übertaktet werden kann, dürfte der mitgelieferte Wraith Kühler leistungsmäßig gut ausreichen.
Erst wenn er dir zu laut wäre, würde ich einen Alternativen drauf schrauben und vorab mal 40 € sparen.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Für Ryzen ist schneller Ram empfehlenswert. RICHTIG schneller.
G.Skill hat dies Sniper X speziell für Ryzen 2 veröffentlicht: G.Skill SniperX Urban Camouflage DIMM Kit 16GB, DDR4-3600 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Wie der läuft kann ich leider noch nicht sagen. Dazu fehlen Tests.

Wenn du es richtig brennen lassen willst: TeamGroup Dark Pro 8Pack Edition DIMM Kit 16GB, DDR4-3600 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
teuer ab er mit Samsung B-Dies und scharfen Timings.

Würde allerdings noch Tests abwarten und bis die Preise sich noch nach unten korrigiert haben.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Du kannst beide auf das selbe Niveau takten, sprich den 2. kannst auch auf 3600 CL 15 bringen. Der 2. sollte also ausreichen ;)
 
TE
P

Partlan

Schraubenverwechsler(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

@Torben456: Super, vielen Dank. Schade, dass es solchen RAM nicht ohne Heatspreader und LEDs etc gibt. Dann hätte man es mit einem großen Lüfter deutlich einfacher.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Einen Dark Rock Pro4 z.B. kannst auch bei hohen Heatspreadern verbauen, du musst den Lüfter nur ein wenig höher klemmen. :P
 
TE
P

Partlan

Schraubenverwechsler(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Ah, gut zu wissen, dann schaue ich mir das nochmal genauer an. Danke.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Bei den 3600er Trident Z sind Samsung B-Dies verbaut. Bei den 3200er ist das glaub ich nicht so.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Die F4-3200C14D-16GTZ haben zu mindestens Samsung B-Dies, und sind problemlos auf über 3600MHZ taktbar. Die hier gezeigten sind aber F4-3200C14D-16GTZKW, weiß einer zufällig wofür das "KW" steht?
 
TE
P

Partlan

Schraubenverwechsler(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Bei den 3600er Trident Z sind Samsung B-Dies verbaut. Bei den 3200er ist das glaub ich nicht so.

Ich habe mich an einem Projekt orientiert, das ich bei Reddit gefunden habe. Dort stand, dass es sich um Samsung B-Dies handelt: B-Die Finder

Falls das nicht stimmt, dann würde ich natürlich andere bevorzugen. Dann kann mir auch gerne jemand was empfehlen :).
 
TE
P

Partlan

Schraubenverwechsler(in)

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Dann kann man auch die normalen 16GTZ nehmen oder nicht? Die sind ja immerhin noch ein wenig günstiger, wenn ich das richtig gesehen habe.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Bei den 3600er Trident Z sind Samsung B-Dies verbaut. Bei den 3200er ist das glaub ich nicht so.
 
TE
P

Partlan

Schraubenverwechsler(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Dann kann man auch die normalen 16GTZ nehmen oder nicht? Die sind ja immerhin noch ein wenig günstiger, wenn ich das richtig gesehen habe.

Wieso? Die kosten doch praktisch das gleiche oder wie meinst du das?

G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
G.Skill Trident Z schwarz/weiß DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Den schwarz weißen RAM finde ich schöner. :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

Partlan

Schraubenverwechsler(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Ah, danke. Zwischen denen gibt es keinen größeren Unterschied, so dass sich der Aufpreis nicht lohnt?

Oder sollte man besser auf Nummer sicher gehen und das Geld ausgeben?
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Ah, danke. Zwischen denen gibt es keinen größeren Unterschied, so dass sich der Aufpreis nicht lohnt?

Oder sollte man besser auf Nummer sicher gehen und das Geld ausgeben?

Die anderen sind halt bei CL14 auf 3200MHZ (daher auch teurer), aber um auf 3600MHZ hoch zu gehen, musst du eh auf CL16 hoch von daher ist das Wurscht. :ugly:
 
TE
P

Partlan

Schraubenverwechsler(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Die anderen sind halt bei CL14 auf 3200MHZ (daher auch teurer), aber um auf 3600MHZ hoch zu gehen, musst du eh auf CL16 hoch von daher ist das Wurscht. :ugly:

Würde es sich dann lohnen direkt auf 3600 MHZ hochzugehen, mit CL16? Zum Beispiel die hier: G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL16-16-16-36 (F4-3600C16D-16GTZ)
Leider kenne ich mich mit Latenzen überhaupt nicht aus.

Es gäbe natürlich auch noch die gleichen mit CL15, aber der Unterschied ist vermutlich höchstens messbar, oder? G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL15-15-15-35 (F4-3600C15D-16GTZ)

Ich habe gerade nochmal bei dem Mainboard geschaut und leider taucht keiner der vorgeschlagenen RAM-Module bei der Kompatibilitätsliste auf, meinst du, dass das ein Problem sein könnte? Laut Board-Kompatibilitätsliste sind vermutlich diese hier die besten die ich kaufen kann: G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL17-18-18-38 (F4-3600C17D-16GTZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:

TommiFun

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Wo hast du das gelesen? Schick bitte mal einen Link.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Bevor so teurer Ram gekauft werden muss, sollte man sich den 8700k anschauen. Der bringt mehr Spieleleistung mit 150 ram als der Ryzen mit 250 Euro RAM.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Nein. Der überteuerte 8700k sollte hier nicht zur Debatte stehen. Wer in 1440p spielt und/oder im Graka Limit hängt sollte sich den 2700x oder den 2600x kaufen. Sind beide verlötet und der Aufwand der dafür betrieben wird ist riesig.
YouTube der 8auer hat das nochmal erklärt.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Nein. Der überteuerte 8700k sollte hier nicht zur Debatte stehen. Wer in 1440p spielt und/oder im Graka Limit hängt sollte sich den 2700x oder den 2600x kaufen. Sind beide verlötet und der Aufwand der dafür betrieben wird ist riesig.
YouTube der 8auer hat das nochmal erklärt.

Wieso überteuert? Kostet soviel wie der 2700x und hat die höhere Spieleleistung.
Aber trotzdem würde ich eher so einen RAM holen G.Skill SniperX Digital Camouflage DIMM Kit 16GB, DDR4-3600 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Warum ein CL19er 3600, wenn man für fast das selbe Geld auch einen Cl16 3600er haben kann? :ugly:
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Weil ich 170 Taler für 16gb ram schon zu viel finde.
Sind immerhin über 10% die man spart. Der hier kostet immerhin 150
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Wenn man den als Bezugspunkt nimmt kostet der 3600er Trident Z 20% mehr? Bei wieviel Mehrleistung? 5%? Vielleicht mal 10?
Mit dem 8700k kommt man dann sogar günstiger. Deswegen halt ich es für Schwachsinn. Wenn 16gb ram 100 bis 130 Taler kosten würde, wäre es ja nicht so schlimm. Aber 190?

8700k 320 Taler, extreme 4 140 Taler, ram 150 macht 610 Taler plus Kühler.
Wohlgemerkt mit höherer Spieleleistung.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

@TrueRomance
An sich stimme ich dir dazu, aber der Ryzen Refresh profitiert halt sehr stark von hoch getakteten RAM, da kommt man fast an die Singlecore Leistung des i7 8700K heran. Ich weiß halt nicht ob der TE ein High FPS Gamer ist, denn da finde ich persönlich schnellen RAM der vielleicht nur 10% mehr Leistung gibt recht sinnvoll. Alternativ reicht aber auch ein i7 8700K inkl. 3000er Aegies und man kommt letztendlich auf die selben FPS Werte, oder eher auf leicht höhere. Wenn Partlan aber unbedingt AMD haben möchte, dann sind die teureren RAM Module durchaus sinnvoll.
 
TE
P

Partlan

Schraubenverwechsler(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Entscheidung AMD vs Intel: ursprünglich hatte ich vor mir den PC bereits vor einem Monat zusammenzustellen und zu kaufen, jedoch mit einem i7 8700k. Nachdem ich mehrfach gelesen habe, dass man den Ryzen-Release abwarten soll, habe ich den PC nicht bestellt. Die letzten Tage habe ich viel darüber gelesen, welche CPU man kaufen soll. Grundsätzlich gibt es, wie so oft, zwei Parteien. Die AMD-Fraktion ist total begeistert von den neuen CPUs und die Intel-Fraktion findet die CPUs schon fast lächerlich. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber letztendlich glaube ich, dass wenn es nicht um ein paar FPS beim Gaming geht und man den PC wirklich langfristig nutzen möchte, dann ist AMD die bessere Wahl. Es gibt aber, wie auch schon erwähnt, auch Gründe gegen AMD. Da ich mir jetzt den PC kaufen möchte und in den nächsten Jahren daran upgraden möchte, würde ich gerne von Anfang an das beste rausholen, daher die Diskussion um den RAM.

Im Moment hat mit @Torben456 mit diesem am meisten überzeugt: 16GB G.Skill Trident Z silber/rot DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3200 | Mindfactory.de
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Mit dem AMD machst du auf keinen Fall was falsch. Das ist eine sehr gute CPU.
Bin halt nur der Meinung, dass der SniperX mit 3600MHz mehr als ausreichend ist. Die schärferen Timings der TridentZ sind sicherlich nicht nötig. Die 3600er SniperX finde ich nur deswegen interessant weil sie nicht teurer sind als 3200er.
Ich will ja nur sagen, dass die paar fps mehr oder weniger beim teureren RAM nicht relevant sind. Der 2700x ist definitiv klasse und AMDs Entscheidung zum Verlötet befürworte ich natürlich auch!
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Also ich finde CL19 schon recht hoch für 3600MHZ, da sollte man das gesunde Mittelmaß CL16 nehmen, es geht ja immerhin "nur" um 20€. Ob es letztendlich sinnvoll ist, muss jeder für sich selber entscheiden.^^
 
TE
P

Partlan

Schraubenverwechsler(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

@TrueRomance: Klar, kann ich gut verstehen. Ich bin auch sehr dankbar für jede Hilfe. Wollte nur meine Entscheidung kurz begründen.

@Torben456: Ich denke die 20€ bin ich bereit auszugeben. Ich habe nur gerade festgestellt, dass der Flare-X RAM etwas niedriger ist und ich dadurch weniger Probleme mit dem Lüfter habe. Deswegen überlege ich noch, mir das der deutliche Aufpreis wert ist, die niedrigere Latenz ist vermutlich wenn überhaupt nur messbar und nicht spürbar, oder? Es sollte doch auch kein Problem sein, falls ich irgendwann nochmal 16 Gigabyte des gleichen RAMs dazunehme, oder?

Das wäre dann meine vollständige Zusammenstellung:
AMD Ryzen 7 2700X, 8x 3.70GHz, boxed (YD270XBGAFBOX)
ENTWEDER G.Skill Flare X schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-16GFX)
ODER G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-16-16-36 (F4-3200C16D-16GTZ)
ASRock X470 Taichi (90-MXB7J0-A0UAYZ)
be quiet! Silent Wings 3 PWM, 140mm (BL067)
Noctua NH-D15 SE-AM4
Fractal Design Define R6 Blackout, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R6-BKO)
be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281)
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Also ich würde den Dark Rock Pro 4 nehmen, der ist leise genug und dann kannst du auch den höheren RAM nehmen, sollte kein Problem darstellen. :P
 
TE
P

Partlan

Schraubenverwechsler(in)
AW: Absegnung eines leisen AMD-Gaming PCs (ca. 1200€)

Also ich würde den Dark Rock Pro 4 nehmen, der ist leise genug und dann kannst du auch den höheren RAM nehmen, sollte kein Problem darstellen. :P

Der sieht natürlich auch echt schick aus und scheint im Durchschnitt auch 1 Db leiser zu sein, das gefällt mir natürlich gut. Woher weißt du, dass der RAM passt? Ich habe auf der beQuiet-Webseite zwar Maßangaben gefunden, aber nichts direkt zum RAM. In Foren gibt es, da er noch so neu ist, kaum Infos und die sind teilweise widersprüchlich. Bisher habe ich nur das Bild gefunden, dass es passen sollte: :D https://www.bequiet.com/admin/ImageServer.php?ID=66de1a15640@be-quiet.net&omitPreview=true&.jpg
 
Oben Unten