• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

64 GB RAM mit 4 Modulen instabil

fussballgott1206

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen.

Habe bis letzte Woche 32 GB RAM mit 2 Modulen besessen und wollte nun einige Anwendungen in eine RAM Disk auslagern (Chrome, Thunderbird, etc.). Daher habe ich mir die gleichen 2 Module nochmal gekauft.
Leider läuft seit dem das System instabil. Nutze ich nur 2 Module (egal ob die 2 "alten", oder die 2 "neuen") läuft der PC wie geschmiert.
Timings sollten nicht das Problem sein, BIOS liest >20 aus (sind Standard Einstellungen). Nur den Takt habe ich mit 3600 MHz vorgegeben, genauso den IF. Habe schon versucht Spannungen anzuheben (RAM bei 1,4V, SoC +0,1V). Gleiche willkürliche Abstürze in Anno 1800 und auch Prime95 läuft maximal 8min,bevor Fehler auftreten.

Mein PC:
CPU: AMD Ryzen 5 3600
MB: Asus ROG X570-F
RAM: 2x 32GB G.Skill F4-3600C19D-32GSXWB SniperX Urban Camouflage DDR4-3600 Kit
Netzteil: Corsair 750W
Grafikkarte: Powercolor Radeon 5700X

Was kann ich noch anpassen?
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Ist doch ganz klar, der RAM Takt ist einfach zu hoch. Reduzier ihn auf 3200MHz und gut ist. Der Leistungsunterschied ist kaum der Rede wert.
 
TE
F

fussballgott1206

Komplett-PC-Käufer(in)
Dann hättest du eben 2x 32 GB (insofern es deine CPU unterstützt) kaufen müssen.
Es ist ja nichts Neues, dass bei 4 Modulen weniger in Sachen OC geht.
Betreibe ja kein OC, sondern den RAM mit den vorgegebenen, schwarz auf weiß gedruckten Spezifikationen.
3200 läuft 30min in Prime95 stabil.
Werde mich morgen MHz-technisch nach oben arbeiten. Mal sehen, wie weit ich komme. Ansonsten bleiben noch die Timings.

Letzte Frage: Liegt es jetzt am MB oder an der CPU, dass 4 Module mit 3600 MHz nicht stabil laufen?
 

Sajuk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das genannte Board ist eigentlich schon eines der besseren die mehr abkönnen. Ich tippe eher das es an der CPU liegt. Man darf nicht vergessen, Offiziell ist diese nur für 3200 MHz RAM Takt freigegeben. Alles darüber gilt als Overclocking auch wenn das meistens problemlos funktioniert.
 

Shinna

Freizeitschrauber(in)
4 Double Sided Module hämmern recht stark den Memory Controller in der CPU. Die von dir gelisteten Sticks sind nicht in der QVL für 3600mhz aufgeführt. Ich würde einfach bei 3000mhz mit 1,35v anfangen und schauen wie weit Du stabil kommst.

Solltest Du bis 3466mhz kommen wäre das nur ein marginaler Performance Verlust.
 

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Betreibe ja kein OC, sondern den RAM mit den vorgegebenen, schwarz auf weiß gedruckten Spezifikationen.
Was geht bestimmt die Spec von deinem Board mit entsprechender CPU und ggf. wieviele Module

Dein RAM ist lediglich vom Hersteller für 3600mhz FREIGEGEBEN

Von Board/CPU Seite betreibst du also OC



Letzte Frage: Liegt es jetzt am MB oder an der CPU, dass 4 Module mit 3600 MHz nicht stabil laufen?

Eher Board

Würde mal ab 2933mhz testen, so laufen meine am Stabilsten, sind auch 3600er

Denke aber mit Anpassung der Timings könntest du die 3600mhz erreichen, denke aber dran einen geraden Wert zu nehmen, Ryzen ist ne Zicke bei ungeraden Timings
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Betreibe ja kein OC, sondern den RAM mit den vorgegebenen, schwarz auf weiß gedruckten Spezifikationen.
3200 läuft 30min in Prime95 stabil.
Werde mich morgen MHz-technisch nach oben arbeiten. Mal sehen, wie weit ich komme. Ansonsten bleiben noch die Timings.

Letzte Frage: Liegt es jetzt am MB oder an der CPU, dass 4 Module mit 3600 MHz nicht stabil laufen?

Das ist OC. Jede Erhöhung des RAM Takts über den Takt mit dem dein Board zum ersten Mal booted, sprich mit 2133 MHz ist OC.
Das kann man nicht prinzipiell sagen, du kannst natürlich auch dein Board gegen ein High End Board tauschen und hoffen dass das Mainboard schuld war.
Oder du erhöhst die RAM Spannung (logischerweise auf eigene Gefahr) auf 1,5 V und hoffst, dass es genügt.
Oder du lockerst die Timings oder senkst den RAM Takt.
 

micha30111

Freizeitschrauber(in)
Moinsen, habe vor kurzem selbiges Upgrade gemacht. Habe allerdings keinen 3600er sondern 3333er Arbeitsspeicher. Das identische 2er Set ( 2*16 GB ) geholt. Laufen bei mir stabil mit 3400 MHz, war also kein Thema. Hatte vorm Kauf auch die Bedenken, dass es zu Instabilitäten kommt. Ich würde mich auch langsam herantasten. Vermutlich wird der Controller der CPU etwas überlastet sein. Das Mainboard ist ja jetzt lein "Low End Gerät"...
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei 4 dual ranked Modulen und damit absoluter RAM-Vollbestückung sollte man nicht mehr mit einer Übertaktung über die CPU-Spezifikation hinaus rechnen bzw. die Erwartungen senken. Das ist bei Intel auch so. ;)
Ich würde von machbaren DDR4-2933 bis 3466 ausgehen. :)
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Wenn ich mich jetzt nicht verlesen habe unterstützt der Prozessor ohnehin nur "bis zu" 3200 MHz, wobei 3600 bei einer Bestückung mit zwei Modulen in der Realität praktisch nie Probleme machen.
Falls du es mit um die 3000 MHz stabil bekommst würde ich das so lassen. Wäre mir die Mühe nicht wert die vorhandenen Kits noch los zu werden.
 

Nebulus07

Freizeitschrauber(in)
Wie gut würden denn meine vier Module laufen mit Zen3 ?
Ich habe:
4 x G.Skill F4-3200C14-8GTZR 14-14-14-34 Single Rank
Laufen Momentan auf dem Intel Z370 mit:
3600-15-15-15-28-280

Sollte ich mir auch Gedanken über einen Modultausch machen?
 

Shinna

Freizeitschrauber(in)
Zenn3 dürfte sich grundsätzlich nicht großartig anders als Zen2 verhalten. Der I//O Chip bleibt ja der gleiche. Man hat auch jetzt schon vll einen unter hundert Chips der FCLK von knapp über 1900mhz mitmacht.

Das ist dann auch letztlich eine Frage wie gut das Substrat der CPU ist. Das stellt nun mal einen Widerstand dar und nimmt somit auch Einfluß darauf. Genauso wie das Board und BIOS. Zen3 ist aber auch nicht mehr so stark abhängig vom FCLK. Durch das neue Cache Design der CPU hat AMD da einiges verbessert.
 

Nebulus07

Freizeitschrauber(in)
Naja, RAm wird stündlich teurer... Da würde ich schon gerne JETZT was neues kaufen und nicht in drei Wochen...
 
TE
F

fussballgott1206

Komplett-PC-Käufer(in)
Also. Es bleibt bei 3200 MHz. Sämtliche Versuche mehr Takt am RAM anzulegen quitierte Prime95 umgehend mit Fehlern bzw. Windows mit Blue Screens.
Werde mal schauen, ob die Timings was hergeben und ob der Ryzen Calculator paar Einstellungen dsfur parat hat.

Ich danke euch erstmal...
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe mir für meinen 2700x 2×32GB ddr4 3600mhz cl16 18 18 38 Ballistix Ram gekauft. Dieser läuft stabil mit 3466mhz und 1,38V stabil. Die alten 2×16GB ddr4 3200mhz cl15 bdies liefen erst mit 2400mhz stabil. Gibt also unterschiedliche Gründe warum der RAM nicht läuft.
 

Nebulus07

Freizeitschrauber(in)
Ich habe mir für meinen 2700x 2×32GB ddr4 3600mhz cl16 18 18 38 Ballistix Ram gekauft. Dieser läuft stabil mit 3466mhz und 1,38V stabil. Die alten 2×16GB ddr4 3200mhz cl15 bdies liefen erst mit 2400mhz stabil. Gibt also unterschiedliche Gründe warum der RAM nicht läuft.
Das liegt aber eindeutig an deiner CPU. Mit einer Ryzen3000 würde auch 3600 laufen.
 
Oben Unten