• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

5800X auf X470, Gute Idee?

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Hallo Leute,

Betreibe derzeit auf einem X470 Gaming Pro MAX einen 3900X. Da durch meine Neuanschaffung der GPU (6900XT) der 3900X in manchen Spiele ein wenig ins Straucheln kommt habe ich mich dazu entschlossen meine CPU aufzurüsten. (vor allem MFS2020 und BF)
BIOS-Update habe ich bereits gemacht, bzw. ich weiß dass es grundsätzlich funktioniert.
Habe vor circa einem Jahr ein X470 statt X570 genommen da ich keinen Lüfter auf einen Board toleriere und B550 es leider zum Zeitpunkt noch nicht gab.

Meint ihr ist das eine gute Idee ist? Gibts Nachteile? Oder soll ich mir ein B550 holen. Grundsätzlich bin ich aber mit dem X470 zufrieden. Der einzige Nachteil der mir eingefallen ist PCe4.0. Wollte ursprünglich gleich auf AM5 warten und den 3900X behalten aber leider ist die 6900XT zu schnell in WQHD 144hz. Daher möchte ich nicht unbedingt ein neues Board kaufen.
Was meint ihr?

Danke für eure Beiträge,
euer arthur95

PS: Es hat einmal geheißen, dass wenn man auf X470 auf Zen3 updatet, dass man nicht mehr zurück kann? Stimmt das? Weil mit der jetztigen BIOS-Version rennt ja Zen2 und Zen3!
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Ich welcher Auflösung spielst du denn? Sicher das die CPU irgendwo limitiert?
Das würde ich erstmal versuchen genau rauszufinden.
Wenn die CPU in der Supportliste deines Mainboards steht sollte das gehen.
Da steht auch mit bei welche Biosversion benötigt wird.
Aber ich würde erstmal ausschließen ob deine CPU wirklich limitiert.

Edit: Achso, hast deinen Text überarbeitet. WQHD 144Hz.
Das die GPU zu schnell ist dafür glaube ich nicht. Stelle mal alle Regler nach rechts und guck wie die Frames sind.
 
TE
arthur95

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Hallo!

Ich welcher Auflösung spielst du denn? Sicher das die CPU irgendwo limitiert?
Das würde ich erstmal versuchen genau rauszufinden.
Wenn die CPU in der Supportliste deines Mainboards steht sollte das gehen.
Da steht auch mit bei welche Biosversion benötigt wird.
Aber ich würde erstmal ausschließen ob deine CPU wirklich limitiert.
Danke für deine Antwort

WQHD 144hz.

Ja, technisch weiß ich das es funktioniert, wird laut MSI unterstützt und die neueste BIOS version mit AGESA 1.1.0.0 ist schon drauf.
Zen 3 funktioniert ab 1.0.8.0

Aber ich frage mich ob es klug ist?!

In BFV bzw. BF1 Multiplayer muss ich die interne Auflösung auf 150% =4k stellen, dass die GPU auf 99% Auslastung kommt.
Microsoft-Flight-Simulator brauche ich glaube nicht erwähnen, das ist eine CPU-SuperGAU , hoffe das es mit 5800 ein wenig besser wird.

EDIT:
Doch es ist definitiv ein CPU-Bottleneck. Erreiche ja mit der 6900XT in BFV in WQHD um 150-180fps aber die GPU ist nicht zu 100% ausgelastet, was in Taktschwankungen und leichten Lags resultiert.
Wenn ich die Auflösungskala auf 140% stelle bleibt die GPU-Auslastung konstant auf 99% inkl. stabilen Takt und butterweichen Spielerlebnis, dann sind es halt "nur" 130-150fps

Im Flight Simulator habe in Ultra und WQHD ich in Bodennähe, Flughäfen 28fps bei einer GPU-Auslastung von 15-50% stark schwankend.
In der Höhe, wo die CPU entlastet ist, erreicht die GPU fast dauernd 99% Auslastung was in 50-60fps resultiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn die Graka bei fast 100% ist wie sieht es denn mit der CPU aus?
Klar der 5800X hat ne höhere Leistung pro Kern. Ca. 20%.
 
TE
arthur95

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Wenn die Graka bei fast 100% ist wie sieht es denn mit der CPU aus?
Klar der 5800X hat ne höhere Leistung pro Kern. Ca. 20%.
naja so circa 20-30% Auslastung. Die meisten Spiele nutzen ja maximal 6 Kerne bzw manche 8, die 12 Kerne brauche ich eigentlich eh nicht.

Also die CPU-Auslastung sagt ja nichts aus. Man kann auch mit 10% CPU Auslastung einen CPU-Bottleneck besitzen, wenn halt das Spiel/Anwendung nur einen oder 2 Kerne nutzt
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
da ich keinen Lüfter auf einen Board toleriere
Warum? :confused:

Zum Thema:
Ich würde schauen, dass du deine "alte" CPU+Board Kombi gut verkaufst und dann auf B550+5800X umsattelst.
Auf AM5 kannst du noch etliche Monate warten.
Und grad eine der aktuell schnellsten Verfügbaren Grafikkarten, wie du sie hast, profitiert auch noch mal ein wenig von PCIe 4.0
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
naja so circa 20-30% Auslastung. Die meisten Spiele nutzen ja maximal 6 Kerne bzw manche 8, die 12 Kerne brauche ich eigentlich eh nicht.
Naja, wenn die CPU nur bei 20-30% Auslastung ist und die Graka bei nahezu 100%, dann limitiert die CPU nicht.
Also die CPU-Auslastung sagt ja nichts aus. Man kann auch mit 10% CPU Auslastung einen CPU-Bottleneck besitzen, wenn halt das Spiel/Anwendung nur einen oder 2 Kerne nutzt
Wenn du einen ganz alten Schinken spielst vielleicht.
 
TE
arthur95

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Warum? :confused:

Zum Thema:
Ich würde schauen, dass du deine "alte" CPU+Board Kombi gut verkaufst und dann auf B550+5800X umsattelst.
Auf AM5 kannst du noch etliche Monate warten.
Und grad eine der aktuell schnellsten Verfügbaren Grafikkarten, wie du sie hast, profitiert auch noch mal ein wenig von PCIe 4.0
Ja weil mich das nervt, und e geht ja mittlerweile auch ohne --> siehe B550 geht.
(Lüfter= Verschleißteil. Lärmproduzent, Risiko auf Ausfall etc.

Ja stimmt , sicher wäre das die sauberste Lösung aber was spricht gegen 5800X auf X470 abgesehen von PCIe4.0 was ich momentan auch nicht habe und mir fehlt es definitv nicht an Leistung. Darüber hinaus macht das im besten Fall 2-3 % aus die habe mit SAM auch :D
Naja, wenn die CPU nur bei 20-30% Auslastung ist und die Graka bei nahezu 100%, dann limitiert die CPU nicht.
sorry , hast mich falsch verstanden.

In den CPU-Bottleneckszenarien habe ich eine GPU-Auslastung von 40-70% in BF , im FlightSim 20-50% bei einer CPU-Auslastung von 30-50%

Also glaube mir ich erkenne ein CPU-Bottleneck definitv :)

BFV ist jetzt nicht soo alt, und der Flight Sim ist im August 2020 herausgekommen!
Naja, wenn die CPU nur bei 20-30% Auslastung ist und die Graka bei nahezu 100%, dann limitiert die CPU nicht.

Wenn du einen ganz alten Schinken spielst vielleicht.
Meines Wissens nutzen die meisten heutigen Spiele keine 12 Kerne.
die allermeisten eigentlich immer noch 4-6, selten 8 Kerne


Aber zurück zu meiner Frage: Hat es Nachteile einen 5800X auf X470 zu betreiben abgesehen von PCE-e4.0
OC ist mir eig. wurst. Mir gehts eigentlich um Stabilität!
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
sorry , hast mich falsch verstanden.

In den CPU-Bottleneckszenarien habe ich eine GPU-Auslastung von 40-70% in BF , im FlightSim 20-50% bei einer CPU-Auslastung von 30-50%

Also glaube mir ich erkenne ein CPU-Bottleneck definitv :)
Ich habe dich nicht falsch verstanden. Du hast dich verkehrt ausgedrückt bzw es nachträglich wieder editiert. ;)

BFV ist jetzt nicht soo alt, und der Flight Sim ist im August 2020 herausgekommen!
Das war auf die zwei Kerne bezogen.

Mir ist das im Grunde genommen auch egal. Wenn du dir den 5800X unbedingt holen willst dann mach es.
Ich wollte nur sicherstellen ob du im CPU-Limit bist.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DAU_0815

Guest

5800X auf X470, Gute Idee?

Klar ist das eine gute Idee, das Board bietet alles, was Du brauchst. Sollte irgendwann mal PCIe 4,0 irgend einen Vorteil bringen, kann man immer noch aufrüsten. Bis dahin wird es eh neue CPUs mit noch viel mehr Leistung geben.

Also: Wenn Du mehr CPU Leistung benötigst, einfach machen. Der Vorteil gegenüber einem 3900X ist natürlich bescheiden. Wenn Du den aber gut verkaufen kannst, wäre es ein auf Spiele bezogen lohnender Sidekick.Peo Kern, und das bemerkt man gerade im Flugsimulator, hat ZN 3 schon mehr zu bieten als ZEN 2
 
TE
arthur95

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Klar ist das eine gute Idee, das Board bietet alles, was Du brauchst. Sollte irgendwann mal PCIe 4,0 irgend einen Vorteil bringen, kann man immer noch aufrüsten. Bis dahin wird es eh neue CPUs mit noch viel mehr Leistung geben.

Also: Wenn Du mehr CPU Leistung benötigst, einfach machen. Der Vorteil gegenüber einem 3900X ist natürlich bescheiden. Wenn Du den abewr gut verkaufen kannst, wäre es ein auf Spiele bezogen lohnender Sidekick
Vielen Dank

Mir gehts vor allem wegen dem FlightSim und da sind die neuen um einiges besser.
Da ist sogar ein 5600X besser als der 3900X
Und ich meine der 5800 "harmoniert" besser mit der 6900XT bzw. dann bin ich auch für die kommenden Jahre auf der sicheren Seite.
Vor allem ist der 5800X ja mittlerweile schon auf dem UVP. 450 Euro
Für den 3900X bekommt man derzeit in AUT auch noch 300-350 Euro am Gebrauchtmarkt!

Ich meine ja, es ist immer klüger eine stärkere CPU als GPU zu besitzen.
 
D

DAU_0815

Guest
Ich meine ja, es ist immer klüger eine stärkere CPU als GPU zu besitzen.
Das ist natürlich immer sehr vom Spiel oder der Anwendung abhängig. Dein 3900X ist in vielen Anwendungen schneller als ein 5800X, in den erwähnten Spielen aber nicht. Und manchmal helfen auch 20% um von "Ich dreh durch" zu "bedingt spielbar zu kommen". Und das ganze kostet ja nicht viel.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Tja...das mit dem Lüfter is sone Sache, ich hab auch einen, nur is der seit F20 oder so nie an und hatte schon mit F4 oder so PRofile bekommen, mit denen er quasi unhörbar war.

Sonst is das durchaus machbar, wenns Bios und der Rest passt, isn 5800X oder so auf X470 kein Ding.
 
D

DAU_0815

Guest
Vor allem ist der 5800X ja mittlerweile schon auf dem UVP. 450 Euro
Für den 3900X bekommt man derzeit in AUT auch noch 300-350 Euro am Gebrauchtmarkt!
Genau das ist der Punkt. Was Du allerdings auch überlegen könntest, wäre der Umstieg auf einen 16 Kerner, Dann hast Du wirklich in jedem denkbaren Szenario mehr Leistung als jetzt und das für viele viele Jahre. Wenn ich inzwischen sehe, wieviel Zeit und Mühe es kostet, ein neues System zu bauen und einzurichten, auch wenn es Freude bereitet, steht der Zeitaufwand, sieht man dagegen bezahlte Überstunden, in keinem Verhältnis. Und ebenso könnte man an den 5600X denken, der in Spielen in der Regel auch vor dem älteren 12 Kerner liegt. Das aber nicht zwingend und überall.

Das nur so als spinnerte Anregung. Denn pro Kern nimmt sich der Preis eines 5800X nix vom 5950X. So billig gab es noch nie soviel Leistung.
 

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Ich fahre nen 5800X auf ein Taichi X470 und das läuft einbeinfrei. Speeds sind alle sauber und stabil und auch ansonsten kann ich nichts nachteiliges erzählen. Aber ich muss mein defektes X570 erstmal wieder zum Laufen kriegen :D
 

HardlineAMD

Freizeitschrauber(in)
Warum ein Downgrade? Nur wegen PCIe4.0 und ein paar schnöden USB-Neuerungen?
Allein schon die miese Ausstattung von B550 ist ein Grund, beim X470 zu bleiben.
Und sei froh das du ein MSI-Board hast. Die haben sogar mein altes X470 Gaming Plus mit einem BIOS-Update versorgt, welches Zen3 unterstützt.
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
moin, hab ein MSI X470 Gaming pro carbon und hab vorgestern da nen 5800X draufgeschnallt. hatte vorher den 2700x und es hat sich mehr als gelohnt. auf pci 4.0 kann ich verzichten. hab das bios update gemacht, ok das neue bios is komisch, aber egal.
ich hab genau die werte die angeggeben sind, benchmarks etc. boost von 4,85Ghz auf einzelnen kernen. nur im multicore boots hab ich 4,6ghz, aber damit kann ich leben. und mein board ist jetzt auch nicht high end.

ja es lohnt sich.aber du hast halt schon nen 3900x, musst du wissen ob es dir das wert ist. mein alter 2700x sieht gehen den 5800x ziemlich alt aus.

mein 2700x hab ich für 150€ verkauft, hab also nen upgrade für 300€ gemacht.
 

buggs001

Software-Overclocker(in)
Ich finde es etwas kurzsichtig von einem 12-Kerner der 3000 Reihe auf einen 8-Kerner der 5000 Reihe "aufzurüsten" , wenn man im CPU-Limit hängt.
Unterm Strich bleibt ein ~ 20% CPU Leistungsplus wenn 8 Kerne verwendet werden und die gewünschten Programme laufen jetzt etwas besser.

Dafür der Aufriss?
Und in einem Jahr oder so reichen die + 20% auch nicht mehr und es stellt sich wieder die gleiche Frage.

Wenn du so CPU lastig unterwegs bist, würde ich mir nichts unter einem 5900x kaufen.
Eventuell ein Bundle inkl. Mainboard, da ist er halbwegs günstig zu bekommen und den 3900 inkl. neuem oder alten Board verkaufen.

Oder gleich einen 5950x verbauen und gut ists für die nächsten Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Janna

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde auch noch etwas abwarten, dass sich die Preise weiter normalisieren und dann zum 5900x greifen (einen 5950x halte ich für overkill nur für Spiele).
Das Downgrade von einem ryzen 3xxx 12 Kerner zu einem 5xxx 8 Kerner lohnt sich trotz der höheren Leistung per Kern meiner Meinung nach nicht wirklich.

Klar kann man es dennoch machen, wenn dich der Bottleneck in den Games zu sehr stört derzeit.
Würde in dem Fall auch auf PCI4 verzichten und beim X470 bleiben.

lg
 

genom_TA

Kabelverknoter(in)
5950X auf C7H und top zufrieden.
Denke dass man noch 1 bis 2 GPU-Generationen auf PCI 4.0 verzichten kann.
X470 ist voll kompatibel und stabil.
 
TE
arthur95

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Ich finde es etwas kurzsichtig von einem 12-Kerner der 3000 Reihe auf einen 8-Kerner der 5000 Reihe "aufzurüsten" , wenn man im CPU-Limit hängt.
Unterm Strich bleibt ein ~ 20% CPU Leistungsplus wenn 8 Kerne verwendet werden und die gewünschten Programme laufen jetzt etwas besser.

Dafür der Aufriss?
Und in einem Jahr oder so reichen die + 20% auch nicht mehr und es stellt sich wieder die gleiche Frage.

Wenn du so CPU lastig unterwegs bist, würde ich mir nichts unter einem 5900x kaufen.
Eventuell ein Bundle inkl. Mainboard, da ist er halbwegs günstig zu bekommen und den 3900 inkl. neuem oder alten Board verkaufen.

Oder gleich einen 5950x verbauen und gut ists für die nächsten Jahre.
Danke für die vielen Infos.
5800X ist verbaut und alles läuft perfekt!
SC-Boost bei 4,85ghz
AC-Boost bei 4,6ghz


Der PC wird vorwiegend für Spiele genutzt. Meines Wissens nutzen die meisten Spiele nicht mehr als 6 Kerne. Manche 8 Kerne. 12 Kerne werden von so gut wie keinem Spiel genutzt. Auch ist der Single Core bei einem 3900X eher schlecht gewesen, Erreichte max. 4,5ghz

5950X ist für Spiele eigentlich total unnütz und extrem überteuert. Wenn man nur spielt würde ich maximal einen 5900X kaufen, der ist aber zurzeit zu teuer und eigentlich tun sich die 2-3% Unterschied zum 5800X auch nicht viel.

Da ist der 3900X sowieso die "falsche" Entscheidung gewesen.

Meine Probleme waren vor allem in Battlefield und Flight-Sim
Bei beiden Spielen habe ich die gewünschte Verbesserung. BFV Multiplayer kann ich nun mit 200fps spielen, vorher gingen maximal 150fps bzw. ich musste due Auflösungsskala auf 150 (4k) hochdrehen um die GPU komplett auszulasten, sodass ich ein smoothes Spielerlebnis habe. Mit dem 5800X ist die GPU bei 100% (WQHD) fast immer zu 99% ausgelastet und ich erreiche +200fps in BFV.

Im Microsoft-Flight-Simulator haben ich circa 10-15 fps mehr! Was schon einen großen Unterschied macht! 3900X NewYork 23-30 fps nun mit 5800X 35-45 fps
Auch wird die GPU viel öfter zu komplett ausgelastet. Bei dem 3900X war das nur selten der Fall (in der Luft sehr weit oben wo keine CPU-Last da ist)
Ich würde auch noch etwas abwarten, dass sich die Preise weiter normalisieren und dann zum 5900x greifen (einen 5950x halte ich für overkill nur für Spiele).
Das Downgrade von einem ryzen 3xxx 12 Kerner zu einem 5xxx 8 Kerner lohnt sich trotz der höheren Leistung per Kern meiner Meinung nach nicht wirklich.

Klar kann man es dennoch machen, wenn dich der Bottleneck in den Games zu sehr stört derzeit.
Würde in dem Fall auch auf PCI4 verzichten und beim X470 bleiben.

lg
Doch es lohnt sich definitv wenn man nur spielt! Kerne sind nicht alles, man erinnere sich nur an die FX CPUS, trotz 8 Kerne taugten sie damals und heute nichts.
Nur zu Info in Spielen ist ja sogar der 5600X 6Kerner schneller als der 3900X
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
durch den Wechsel auf eine b550 würdest du nicht nur PCI4.0 bekommen sonderen auch SAM was gerade in CPU Lastigen Spielen durchaus nochmals einen bis zu 10% Leistungssprung geben kann.
 
TE
arthur95

arthur95

Freizeitschrauber(in)
durch den Wechsel auf eine b550 würdest du nicht nur PCI4.0 bekommen sonderen auch SAM was gerade in CPU Lastigen Spielen durchaus nochmals einen bis zu 10% Leistungssprung geben kann.
das ist nicht korrekt.
nutze SAM das funktioniert auch auf X470, sogar mit Zen2 (3900X), mit neuestem BIOS M9

also einziger Nachteil ist PCIe4.0

lg
arthur95
 
Zuletzt bearbeitet:

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Der PC wird vorwiegend für Spiele genutzt. Meines Wissens nutzen die meisten Spiele nicht mehr als 6 Kerne. Manche 8 Kerne. 12 Kerne werden von so gut wie keinem Spiel genutzt. Auch ist der Single Core bei einem 3900X eher schlecht gewesen, Erreichte max. 4,5ghz

Da ist der 3900X sowieso die "falsche" Entscheidung gewesen.
Doch es lohnt sich definitv wenn man nur spielt! Kerne sind nicht alles, man erinnere sich nur an die FX CPUS, trotz 8 Kerne taugten sie damals und heute nichts.
Nur zu Info in Spielen ist ja sogar der 5600X 6Kerner schneller als der 3900X
Da hattest du wohl einen Tag der Erkenntnis. Das alles war leider auch schon zu dem Zeitpunkt klar, als du dir den 3900X gekauft hast.

Beim MFS2020 könntest du mit schnellem Ram definitiv noch ein bisschen Performance rausholen.
 
TE
arthur95

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Da hattest du wohl einen Tag der Erkenntnis. Das alles war leider auch schon zu dem Zeitpunkt klar, als du dir den 3900X gekauft hast.

Beim MFS2020 könntest du mit schnellem Ram definitiv noch ein bisschen Performance rausholen.
Genau, erste falsche Entscheidung.
War auch eine Budget-Frage. Damals war der 3900X um 450 Euro zu haben, was ok ist und ein wenig schneller als der 3800X.
Wenn der 5900X auch bis zu 500Euro zu kaufen gäbe, hätte ich ihn genommen, aber ich will nicht mehr als 500 Eurp für eine CPU-ausgeben.
Der 5950X ist für Spiele wirklich das blödeste was man machen kann. Doppelter Preis wie 5800X/5900X bei im besten Fall 2-5 % Mehrleistung

5800X ist so circa die die CPU mit dem besten P/L

Zwecks Ram, stimmt aber den Ram hatte ich bereits und eine Neuanschaffung auf 3600er zahlt sich nicht aus! Für die 1-2 Prozentpunkte. Wenn man neu kauft ist das aber sicher zu beachten!
 

buggs001

Software-Overclocker(in)
Doch es lohnt sich definitv wenn man nur spielt! Kerne sind nicht alles, man erinnere sich nur an die FX CPUS, trotz 8 Kerne taugten sie damals und heute nichts.
Nur zu Info in Spielen ist ja sogar der 5600X 6Kerner schneller als der 3900X

Das stimmt leider nicht ganz und ist vom Spiel abhängig.
Z.B. bei CP77 hier ist der 3900X ~ 10% schneller, vor allem sieht man dass die FPS-Kurve ruhiger verläuft je mehr Kerne verfügbar sind.
Es stimmt jedoch, dass sich der 5600X bei aktuellen Spielen schon sehr gut schlägt.

Aber wenn es für dich bei deinen 2 Spielen passt und das gebracht hast was du dir gewünscht hast, dann ist das Ziel somit erreicht.

Sieht in einem Jahr bei 2 anderen Spielen vielleicht wieder anders aus, aber da kannst du ja wieder wechseln. :ugly:
 
TE
arthur95

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Das stimmt leider nicht ganz und ist vom Spiel abhängig.
Z.B. bei CP77 hier ist der 3900X ~ 10% schneller, vor allem sieht man dass die FPS-Kurve ruhiger verläuft je mehr Kerne verfügbar sind.
Es stimmt jedoch, dass sich der 5600X bei aktuellen Spielen schon sehr gut schlägt.

Aber wenn es für dich bei deinen 2 Spielen passt und das gebracht hast was du dir gewünscht hast, dann ist das Ziel somit erreicht.

Sieht in einem Jahr bei 2 anderen Spielen vielleicht wieder anders aus, aber da kannst du ja wieder wechseln. :ugly:
stimmt!

aber ich hab ja einen 5800X und der wird in Spielen nie schlechter sein als der 3900X ;)
5900X ist natürlich besser aber kostet derzeit 350Euro mehr für 2-3% Mehrleistung (in Spielen!!)
 
Oben Unten