• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2500K in Rente schicken [Ryzen 5 vs 7]

Harnaś

Kabelverknoter(in)
Hallo,

will mein altes System teilweise ersetzen und in ein paar Wochen eine Custom 5700XT kaufen.
Benötigt wird aktuell nur CPU + Mobo + RAM

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandenes System?
2500K @ 4,8 GHz
LGM RT
16 GB RAM
R 390 @ 1100 MHz
2 x 1 TB SSDs
TitaniumHD
E9-CM 480W

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
1440p 144 Hz

3.) Wann soll der neue PC spätestens gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Jetzt.

4.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein.

5.) Soll es ein Eigenbau werden?
Eigenbau seit den 90er.

6.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Für die drei Sachen 600-900€ (habe da aber meine Bedenken, s.u.)

7.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Ich zocke eigentlich alles, aber was mir besonders wichtig wäre:
BF 5, CSGO, GTA V und die üblichen Verdächtigen (Dota, Apex, PUBG, lol).
Lacht mich nicht aus, aber die PES-Reihe, immer, seit über 10 Jahren schon.
Hier würde ich schon gerne gute Frametimes und möglichst hohe FPS um meinen Monitor ausreizen zu können (120-144 Hz).

Bei Singleplayer/AAA Spielen gehe ich eher auf Optik statt auf Frames.

8.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Habe genug SSDs und HDDs.

9.) Traust du dir zu, die CPU zu übertakten?
Immer das mögliche Max. rausholen.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Nein.

Meine Bedenken sind folgende:
Mein alter Sandybridge macht keine gute Figur mehr in BF 5 (eigentlich schon seit BF1) und sogar in PES 19 schaffe ich nicht mehr als 110-120 FPS ohne Fluktuationen.
Ich wollte schon früher aufrüsten, habe aber mich dazu überrungen bis Zen 2 zu warten.
Mein Plan ist aber, nicht jetzt All-In zu gehen.
Ich würde gerne erst All-In gehen, wenn 2-3 Jahre die neue Konsolengeneration auf dem Markt ist und Intel mit neuer Fertigung und Architektur auftrumpft (oder auch scheitert) oder wenn die Kracher der neuen Generation erscheinen (GTA VI, echter Battlefield Nachfolger etc.).

Welches Paket würde eurer Meinung nach am Besten zu meinen Anforderungen passen?
Zum Thema RAM sei noch gesagt, ich habe hier vor Ort die Möglichkeit entweder 32 GB E-Die 3000 CL15 für 140€ oder 32 GB B-Die 3200 CL14 für 200€ zu kaufen.
Da der RAM einen netten FPS Schub bringt und B-Die grundsätzlich besser gehen beim OC, plane ich mit den letzteren.
Die Preise beziehen sich alle teilweise aus dem Netz und teilweise aus dem Laden hier vor Ort.


  1. 3800X (399€) + MSI Ace (368€) + RAM (200€) = 967€ (-80€ für den Verkauf der AIO)
  2. 3800X(399€) + Aorus Pro (261€)/Elite (203€) + RAM (200€) = 860€/802€ (+ 20€ Steam Guthaben)
  3. 3800X(399€) + Crosshair VI (100€)/Tomahawk MAX (105€)/Pro Carbon AC (133€) + RAM (200€) = 699€/704€/732€

Oder jeweils 155€ weniger und mit einem 3600X kombiniert.
Streamen ist mir egal und wenn, dann evtl. nur die E-Sports Spiele.
M2 SSDs sollen irgednwann mal eingebaut werden.
PCIe 4.0 eigentlich egal.
Sound auch egal, die TitaniumHD wird weiter verwendet.
Anwendungen ganz selten mal nen Video konvertieren, sonst relativ viel GCC und wenige VM Spielereien.

Noch kurze Gedanken zu den drei Konfigurationen:
1 hat einen PS/2 Port für die Tastatur (IMHO besser als USB), hat einen viel besseren Chipsatz-Lüfter, leider nur 4 Sata Ports und relativ teuer und ich könnte auf der AIO sitzen bleiben.
2 wohl das beste P/L Verhältnis für X570, wobei das Pro doch deutlich besser als das Elite ist (mehr FAN-Header, bessere VRMs, 2 M2 Slot Kühler).
3 wohl die vernünftigeste Variante, aber jedes aufgeführte Board hat ein Problem:
CH6 --> schlechter BIOS support, Probleme mit RAM, T-Topologie.
Tomahawk MAX --> das ganze Drama um das BIOS, lange POST-Zeiten und Boot-Fehlern, kein Intel LAN (Realtek macht da wohl Probleme unter Linux und hat leicht erhöhten CPU-Overhead).
Gaming Pro Carbon --> wie das MAX und zusätzlich nur abgespecktes BIOS wegen dem 16 MB Flash Speicher und gefühlt eher Holzklasse in Sachen BIOS Support (hinter den neuen MAX Boards).

Evtl. bräuchte ich auch noch ein neues Netzteil.


Vielen Dank für's Lesen!
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
Der 3800X lohnt sich absolut nicht, gibt genügend Tests dazu. Nimm also den 3700X und spar dir die 50€

Als Board würde ich definitiv das C6H nehmen, auch wenns momentan noch das ein oder andere Problem mit dem BIOS gibt

B-Die für 60€ extra gegenüber den Ballistix lohnt sich mMn nicht, damit ist idR nicht viel mehr rauszuholen
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn du möglichst lange nichts am Unterbau verändern möchtest, würde ich es so machen:

CPU: Ryzen 7 3700X
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: Gigabyte X570 Gaming X / Aorus Elite, oder Asrock X570 Pro4
RAM: G.Skill RipJaws V oder Corsair Vengeance

Wenn es dir "nur" um die nächsten 2-3 Jahre geht, wird man sicherlich auch mit einem 6-Kerner klar kommen:

CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: MSI B450 Tomahawk Max
RAM: G.Skill RipJaws V oder Corsair Vengeance

Für den 8-Kerner würde ich ehrlich gesagt schon zu einem X570-Board greifen, zwingend nötig ist das aber nicht.

Beim Netzteil würde ich das Straight Power 11 550W nehmen, das Straight Power E9-CM 480W hat technisch gesehen, doch schon ein paar Jahre auf dem Buckel!

Bei der Grafikkarte würde dir eine RTX2070 (z.B. MSI Armor 8G), oder gar RTX2070 Super (z.B. Palit SUPER JS oder MSI SUPER Gaming X Trio) einen ordentlichen Schub bringen.

Gruß Lordac
 
Oben Unten