10 Jahre Quake-3-Engine: Die bekanntesten Spiele mit id Tech 3

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu 10 Jahre Quake-3-Engine: Die bekanntesten Spiele mit id Tech 3 gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: 10 Jahre Quake-3-Engine: Die bekanntesten Spiele mit id Tech 3
 

Z3R0B4NG

Software-Overclocker(in)
Voyager Elite Force <3 <3 <3

Der zweite Teil war Mist weil das Q3A Gameplay weg war und die Story im Singleplayer kam auch nicht an den ersten Teil ran, lediglich die Grafik war etwas schicker das wars aber auch.

Elite Force 1 war auch das einzige Spiel wo eine komplette Star Trek Crew Voiceovers für die eigenen Chars gesprochen hat.
Sonst waren es meistens nur zwei oder drei Leutchen und bei den meisten Games war es sogar nur Picard bzw. Patrick Steward alleine.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Und was ist die Q3-Engine anderes als eine "stark modifizierte Quake 2 Engine"? :fresse:
Laut ID war die Quake 3 Engine komplett neu. Ebenso könnte man sagen "was ist an der Rage Engine anders als eine stark modifizierte Quake 1 Engine" oder um es nicht gar so zu übertreiben, was ist an D3-Engine anders als eine stark modifizierte Q3 Engine
Naja, sämtliche Unreal-Engines haben mich mehr beeindruckt:schief:

ja also da hast dann die falschen Spiele gespielt, selbst die 3 Jahre später erschienene Unreal Engine 2 konnte noch nicht ganz das was die Q3 engine konnte (curved surfaces). Der Shadergebrauch war nur marginal höher als der der Q3 Engine, welche wiederum so effizient ist, dass sie heute auf jedem (neueren) Bürorechner im Browser läuft.

@News: man sollte auch nicht außer acht lassen, dass Modern Warfare2 immer noch Teile von der Quake 3 Engine benutzt und diese immer noch dafür Lizenziert wird
 
Zuletzt bearbeitet:

bingo88

PCGH-Community-Veteran(in)
Ihr könnt ech ja mal die Sourcecodes ansehen und vergleichen. Da ist schon nen gewaltiger Unterschied zwischen Q2 und Q3. Sind beide aber noch nich objekorientiert, also plain C :D
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
ja also da hast dann die falschen Spiele gespielt, selbst die 3 Jahre später erschienene Unreal Engine 2 konnte noch nicht ganz das was die Q3 engine konnte (curved surfaces). Der Shadergebrauch war nur marginal höher als der der Q3 Engine, welche wiederum so effizient ist, dass sie heute auf jedem (neueren) Bürorechner im Browser läuft.

Wenn man bedenkt, dass optisch (damals) hervorragende Spiele, wie Splinter Cell 4, auf die UE2 basieren und Unreal 2, Unreal Tournament 2003 und 2004 besser aussehen als die hiergenannten Games, dann kommt einem die Quake 3-Engine nicht sonderlich beeindruckend vor - dafür war halt der Ressourcenverbrauch wesentlich geringer.
 
Oben Unten