10 Jahre altes System - Office/Surfen

sucxevious

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Zusammen,

der PC meiner Eltern ist sehr sehr langsam und seit paar Tagen startet es nicht mehr richtig, daher würde ich diesen gern aufrüsten.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?


  • AMD Phenom II X4 955 Black Edition Box, Sockel AM3
  • 4GB-Kit G-Skill PC3-10667U CL9
  • BE Quiet! Pure Power 530 Watt / BQT L7
  • Gigabyte GA-MA770T-UD3P, AMD 770
  • LG GH22NS50 bare schwarz
  • Palit Geforce GTX260 SONIC 216SP, 896MB, PCI-Express
  • Samsung SpinPoint F3 500GB, SATA II (HD502HJ)

  • Xigmatek Asgard, ATX, ohne Netzteil, schwarz

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
  • 1920x1080

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
  • CPU??

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
  • So schnell wie möglich

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
  • Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
  • Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

  • um die 300€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

  • Chrome/Internet surfen
  • Office

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

  • Nix besonderes, paar familien fotos aufbewahren und so

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

  • Nein
Im voraus vielen Dank schonmal :)
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Setz einfach das Betriebssystem noch einmal neu auf. Da wird sich über zehn Jahre viel Müll angesammelt haben. Dazu eine SSD und Ruhe ist. Die CPU reicht für die Aufgaben massig. Wenn überhaupt, wäre eine moderne Grafikkarte sinnvoll, die schneller konvertiert. Da reicht dann eine GTX 1030 oder eine RX 550

Einkaufsliste: Und dann nach Tagespreisen kaufen
Patriot Burst 240GB ab €'*'25,80 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
PCIe mit GPU AMD nach Serie: RX 550 (LE)/RX 550 (PRO)/RX 560D/RX 560 Preisvergleich Geizhals Deutschland
Speicher mit Typen: DDR3/DIMM, Kitgröße: ab 4GB, Module Anzahl: 2x Preisvergleich Geizhals Deutschland


Meine Meinung
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Die mit weitem Abstand sinnvollste Neuerung im PC-Bereich der letzten zehn Jahre waren weder CPUs oder Grafikkarten, sondern die SSD.

Ich würde einfach eine SSD einbauen. Natürlich unter Vorbehalt, dass der Leistungsabfall des Systems nicht durch ein defektes Bauteil zustande kam.

480GB Kingston A400 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC NAND (SA400S37/480G) - SATA 2.5 Zoll SSDs

Kauf diese SSD und baue sie ein. Installiere das Windows auf dieser SSD. Sollte das System weiterhin fehlerhaft laufen, hast Du kein Geld rausgeworfen, weil eine SSD wie diese ohnehin die einzig sinnvolle und logische Anschaffung für ein neues System wäre. Dann hättest du aber 260 Euro gesparrt.

Edith fragt: Hast Du dem User einfach mal Malwarebytes ans Herz gelegt, um den Rechner von all dem Surfingmüll zu befreien? Die älteren Semester kennen sowas ja nicht.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Vermutlich ist ein Virenscanner am Rotieren. Die müssen alle runter. Installiere ihnen WIN 10 mit Essential als Virenscanner, dazu Firefox mit Scriptblocker und Adblocker. Dann wird das Ding wieder eine Rakete, so es, wie BojackHorseman schon richtig bemerkte, nicht einen Defekt des Rechners gibt.

Einfach mal während der Rechner läuft, den Taskmanager anschmeißen, sich alle Prozesse anzeigen lassen und staunen, wo die Leistung hingeht.

Zur Installation: Nur die SSD anschließen und WIN 10 oder besser Linux, wenn sie damit klar kommen, installieren. Danach die alte HDD als Datengrab dazu packen. Deren Güte würde ich aber vorher testen.
 
TE
TE
S

sucxevious

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank für den Feedback.
Ich glaub an der MB ist was kaputt. Das Teil wo die CPU ist wackelt ganz schön, und wie gesagt startet der PC momentan nicht. (könnte auch eine defekte HDD sein)
WIN10 wurde vor 1Jahr neu installiert.

Eine SSD wollte ich sowieso kaufen, ist es notwendig direkt auf 480GB zu gehen? reichen da nicht 120GB oder so? Wie gesagt auf dem PC ist nur Chrome/Office und scanner/drucker software. Fotos usw dann auf die HDD?
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Ach du Schreck. Ich gehe bei der Beschreibung mal davon aus, dass du fast genauso wenig Ahnung wie deine Erzeuger hast.

Ich denke ein normales Komplettsystem wäre hier angebracht, wo du einfach die Festplatte anschließt, um die Fotos zu retten. Am 29. November ist Black Friday, da hauen Anbieter wie notebooksbilliger traditionell die alten Office-Gurken raus. Kenne ich von meinem Vater, den juckt es nicht, wenn er fünf Sekunden auf eine Excel-Tabelle wartet, während mich das nerven würde.

In dem Bereich sparst du auch gar nichts, wenn du selbst bauen würdest, weil es die günstigen Alt-Komponenten in aller Regel nicht mehr günstig zu kaufen gibt.
 
TE
TE
S

sucxevious

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und was passiert genau wenn du den Power-Knopf-Drückst?

Manchmal passiert garnix, PC geht an aber es kommt überhaupt kein Bild. GK hab ich bereits ausgeschlossen da diese an einem anderen PC funktioniert. Ich gehe davon aus das es die MB ist.
An der MB wackelt einer der passiven Kühler (Rot markiert).
gigabyte_ga_ma770t_ud3p_f_big.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rotkaeppchen

Guest
Ich würde sagen: Lass es,

Investiert 279,-€ und kauft sowas. Ich würde nur das billig Netzteil für 40,-€ Aufpreis in ein BeQuiet 400W Pure Power 11 ändern. Bist Du in der Lage, WIN 10 selber auf dem Rechner zu installieren?
CSL-Computer | preiswerte Computer bei CSL-Computer

Und dann kann der Rechner mitwachsen. Irgendwann steckt man einen zweiten RAM-Riegel rein und hat 16GB und Dual Channel. Die HDD des jetzigen Rechner kann man auch einbauen, usw.

Ich habe keine Ahnung warum das Teil wackelt.
Wohnst Du in Hannover oder Umgebung? Dann schaue ich mir das mal am. Das wackeln wird der Kühlkörper sein, der oft nur federbelastet auf den Chip der Northbridge gedrückt wird.

Ansonsten schau hier:
Die PCGH-Bastler - Vor-Ort-Hilfe bei Montage und Problemen
 
TE
TE
S

sucxevious

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde sagen: Lass es,

Investiert 279,-€ und kauft sowas. Ich würde nur das billig Netzteil für 40,-€ Aufpreis in ein BeQuiet 400W Pure Power 11 ändern. Bist Du in der Lage, WIN 10 selber auf dem Rechner zu installieren?
CSL-Computer | preiswerte Computer bei CSL-Computer

Und dann kann der Rechner mitwachsen. Irgendwann steckt man einen zweiten RAM-Riegel rein und hat 16GB und Dual Channel. Die HDD des jetzigen Rechner kann man auch einbauen, usw.


Wohnst Du in Hannover oder Umgebung? Dann schaue ich mir das mal am. Das wackeln wird der Kühlkörper sein, der oft nur federbelastet auf den Chip der Northbridge gedrückt wird.

Ansonsten schau hier:
Die PCGH-Bastler - Vor-Ort-Hilfe bei Montage und Problemen

Danke für den Tip. Reicht das aktuelle Netzteil (BE Quiet! Pure Power 530 Watt / BQT L7) nicht aus?
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
Danke für den Tip. Reicht das aktuelle Netzteil (BE Quiet! Pure Power 530 Watt / BQT L7) nicht aus?

Das Netzteil könnte entgegen deiner Vermutung sogar der Auslöser der Probleme sein. Die Komponenten unterliegen einer natürlichen Alterung. Spannungswandler und das ganze Gekröse in einem Netzteil trocknen mit der Zeit aus und werden über die Jahre geschädigt.

Ein so altes Netzteil in einen neueren Rechner wie den Vorgeschlagenen mit seinem Ryzen 3 2200G zu transplantieren, ist eine sehr sehr sehr schlechte Idee. Da heutige Hardware oft Spannungssitzen und Lastzyklen abfragen, die alte Netzteile völlig überfordern. Vor 20 Jahren hat man gern das Netzteil und Gehäuse von Rechner zu Rechner vererbt, aber die Zeiten sind vorbei.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rotkaeppchen

Guest
Danke für den Tip. Reicht das aktuelle Netzteil (BE Quiet! Pure Power 530 Watt / BQT L7) nicht aus?
Es ist ein komplett neuer Rechner. Und ja, wenn Du das Netzteil umbauen willst, mag das gehen. Ein zehn Jahre altes Netzteil würde ich aber nicht mehr nehmen. Der Rechner ohne Grafikkarte zieht nicht viel Strom, die Belastung ist also sehr gering. Wäre es ein etwas neueres Netzteil, z.B. aus der L8 Serie, dann könnte man es nehmen.

Ich würde trotzdem als erstes versuchen, die Fehler des bisherigen Rechners zu finden, Wenn er eh nicht mehr geht, kannst Du nichs kaputt machen. Nach dieser systemetischen Anleitung kann man die Fehlerquelle sehr gut einschränken. Problematisch wird es bei "Wackelkontakten", also dem typischen "mal geht es und dann wieder nicht". Da versenkt man dann Stunden in die Suche.
Schwarzer Bildschirm/ Rechner bootet nicht/ Null-Methode | ComputerBase Forum
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten