Seite 2 von 13 12345612 ...
  1. #11

    Mitglied seit
    22.04.2008
    Beiträge
    18

    AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Intels 10-Gigahertz-Irrtum

    Zitat Zitat von lllllll Beitrag anzeigen
    [...]
    Da stimmt die angegebene Taktleistung ohnehin nicht mehr??! Oder hab ich nur was falsch verstanden?
    Es gibt auch eine "pro-Takt-Leistung" welche immer mal wieder etwas erhöht wird.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Dark Mark
    Mitglied seit
    14.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    561

    AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Intels 10-Gigahertz-Irrtum

    Die werden warscheinlich noch 10 jahre brauchen bis sie 10 Ghz Grenze erreichen Ich glaube die maximale übertaktung liegt so bei 4Ghz oder bischen mehr . Wenn Sich jemand sehr gut mit overclocking und cpus allgemein auskennt kann er mich bitte anschreiben bin gern bereit mir neues Wissen anzueignen sry für die schlechte Grammatik

  3. #13

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    342

    AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Intels 10-Gigahertz-Irrtum

    Zitat Zitat von Dark Mark Beitrag anzeigen
    Die werden warscheinlich noch 10 jahre brauchen bis sie 10 Ghz Grenze erreichen Ich glaube die maximale übertaktung liegt so bei 4Ghz oder bischen mehr .
    Den P4 hat man damals schon auf 5-6 GHz bekommen. Aber logischerweise mit brutaler Verlustleistung.

  4. #14

    Mitglied seit
    07.04.2008
    Beiträge
    598

    AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Intels 10-Gigahertz-Irrtum

    10 Ghz werden mit den heute verwendeten Materialien nicht möglich sein. Auf Silikonbasis geht das nicht.

    Transistoren haben bestimmte Schaltzeiten, die vom Material und zum Teil auch von der angelegten Spannung und Temperatur abhängen. Um eine CPU richtig zu betreiben müssen Schaltvorgänge komplett ausgeführt werden und da diese eine bestimmte Zeit benötigen wird dadurch der Takt limitiert, leider.

    Und dieses Limit ist bei normalen Temperaturen in der Nähe einer normalen Zimmertemperatur eben irgendwo bei 4,xx Ghz. Mit irgendwelchen "hinterm Mond gleich Links" Kühlmethoden geht etwas mehr aber da hat niemand wirklich was davon.

  5. #15
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    14.162

    AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Intels 10-Gigahertz-Irrtum

    Zitat Zitat von lllllll Beitrag anzeigen
    Und wie willst du daraus erkennen, dass man ihn auf 10GHz takten könnte?
    der Northwood war on air schon auf 3.8 und bei manchen mehr zu bringen. bei 130 nm. 7 jahre und einige Prozesse später ist da sicher die etwas mehr als doppelte Taktfrequenz sicher kein Problem, immerhin hat man von erscheinen des P4 bis mit 1.6 ghz bis zur 3.2 ghz nicht wirklich probleme gehabt die Taktrate zu verdoppeln und das in kürzester Zeit.
    Also ich behaupte mal, dass es möglich ist. Hab zwar keine Beweise aber es wäre logisch, wenn es in den 90ern möglich war (eig. seit den 70ern) innerhalb von 1.5 jahren die Taktraten zu verdoppeln(bei gleichzeitig komplexer werdender Architektur)und das bis zur Einführung von Multicores, dass dies mit dem 45 nm Prozess bei nem Singlecore und einer Zeitspanne von 5-7 Jahren (so viel Zeit lag dazwischen ca) durchaus möglich ist. mfg
    Geändert von Rollora (18.11.2008 um 08:41 Uhr)

  6. #16
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    14.162

    AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Intels 10-Gigahertz-Irrtum

    Zitat Zitat von Arrow1982 Beitrag anzeigen
    10 Ghz werden mit den heute verwendeten Materialien nicht möglich sein. Auf Silikonbasis geht das nicht.

    Transistoren haben bestimmte Schaltzeiten, die vom Material und zum Teil auch von der angelegten Spannung und Temperatur abhängen. Um eine CPU richtig zu betreiben müssen Schaltvorgänge komplett ausgeführt werden und da diese eine bestimmte Zeit benötigen wird dadurch der Takt limitiert, leider.

    Und dieses Limit ist bei normalen Temperaturen in der Nähe einer normalen Zimmertemperatur eben irgendwo bei 4,xx Ghz. Mit irgendwelchen "hinterm Mond gleich Links" Kühlmethoden geht etwas mehr aber da hat niemand wirklich was davon.
    an den Transistoren bzw deren Bauweise liegts wohl nicht, einfache Testproduktionen erreichen bei IBM oder Intel schon über 25 ghz das problem is nach wie vor die Komplexität des Chips nachher, die ist aber bei nem P4 nich sooo groß gewesen.

  7. #17

    Mitglied seit
    15.10.2008
    Beiträge
    784

    AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Intels 10-Gigahertz-Irrtum

    Also ich denke, dass die 10Ghz Grenze rein technisch gesehen kein wirkliches Hinderniss dargestellt hätte. Immerhin kommen die guten PIV ja mit massiven Übertaktungen durchaus auf ihr 7-8Ghz, die Kühlung war dabei natürlich nicht mehr praxistauglich, aber wenn man überlegt, dass die CPU noch mit 130nm konstruiert wurde, heute auf 45nm umgestellt ist, dann wären die 10Ghz an sich wohl drin gewesen, nur hätte der Aufwand in keiner Relation zur Leistung gestanden.

    Deshalb kam ja dann die Core2Duo Architektur, die bei weniger Takt mehr Leistung hatte, dazu dann noch die Multi Core Philosophie, die die Leistung auch wirklich nutzte, da sie besser verteilte.

    Möglich ja, aber sinnlos.

  8. #18

    Mitglied seit
    22.09.2008
    Beiträge
    152

    AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Intels 10-Gigahertz-Irrtum

    hab damals schon nicht dran geglaubt das 20 ghz drinne sind. wäre aber interessant wie schnell der p4 dadurch geworden wäre, und wie heiß

  9. #19

    Mitglied seit
    26.12.2007
    Beiträge
    129

    AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Intels 10-Gigahertz-Irrtum

    nunja sind ja noch paar monate bis 2010 und bis dahin kann sich die leistung auch nochmals verdoppeln oder bis 2011 verdreifachen, dann wäre die erste aussage sicher erfüllt. generell geht man ja davon aus das alle 1,5jahre eine leistungsverdopplung stattfindet, von daher nicht ganz unbegründet diese intel aussage.

    naja warten wirs halt einfach ab^^ und noch vor 2010 was von irrtum zu schreiben halte ich für schlichtweg übertrieben.
    :Ðesktop:

    :Laptop:

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20

    AW: PCGH.de: PCGH-Retro: Intels 10-Gigahertz-Irrtum

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Unterm Strich würde ich auch nicht vom "10GHz Irrturm" sprechen. Die letzte konsequent (auf Takt) optimierte Netburst-CPU war der Prescott 1M vor fast 5 Jahren und selbst der wurde auf bis über 7 GHz geprügelt, wäre beinahe sogar als 4 GHz Variante in die Läden gekommen (bestellen konnte man den 580 für kurze Zeit sogar).
    Aber nur beinahe - und an 10 GHz im Jahre 2011 glaubt sicher niemand mehr, es scheint auch keiner mehr dieses Ziel anzustreben. Genau darin bestand der Irrtum, es war einfach eine falsche Prognose.

Seite 2 von 13 12345612 ...

Ähnliche Themen

  1. PCGH.de: Intel Core i7-920 mit Luftkühlung auf 4,5 Gigahertz übertaktet
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 23:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •