Seite 1 von 9 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    103.322
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Streaming-Dienste: Deutsche wollen nicht mehr als 23 Euro zahlen

    Eine neue Umfrage ist zu dem Ergebnis gekommen, dass der Durchschnitt der deutschen Nutzer maximal 23 Euro im Monat für Streaming-Dienste wie Disney+, Netflix oder Amazon Prime Video ausgeben wollen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Streaming-Dienste: Deutsche wollen nicht mehr als 23 Euro zahlen

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von geist4711
    Mitglied seit
    11.12.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    974

    AW: Streaming-Dienste: Deutsche wollen nicht mehr als 23 Euro zahlen

    23€ ? wen haben die gefragt?
    kaum 10€ !

    so viele interessante filme gibt es da nicht, die hat man nach nem halben jahr alle gesehen,
    und dann?
    genau, nurnoch zahlen und ab und an was neues sehen.
    genau das selbe wie beio videotheken früher und dazu kommt noch wenn man alles sehen will braucht man mehrere abos.

    dabei kann man auch einfach etwas warten und es dann im öffentlichen sehen,
    ohne monatliches zahlen.
    Phobia Benchtable/Eigenbau, I7-4790K (WK), MSI Z97 Gaming5, Crucial 16GB 1600/CL9, Saphire Tri-X R9 290 (WK), Crucial 240GB, Crucial BX200 240GB, Seasonic S12 530W, WIN-10 64bit + K-Ubuntu-linux 64bit

  3. #3
    Avatar von Leob12
    Mitglied seit
    18.06.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    8.489

    AW: Streaming-Dienste: Deutsche wollen nicht mehr als 23 Euro zahlen

    Zitat Zitat von geist4711 Beitrag anzeigen
    23€ ? wen haben die gefragt?
    kaum 10€ !

    so viele interessante filme gibt es da nicht, die hat man nach nem halben jahr alle gesehen,
    und dann?
    genau, nurnoch zahlen und ab und an was neues sehen.
    genau das selbe wie beio videotheken früher und dazu kommt noch wenn man alles sehen will braucht man mehrere abos.

    dabei kann man auch einfach etwas warten und es dann im öffentlichen sehen,
    ohne monatliches zahlen.
    Stimmt, öffentliches Fernsehen bezahlst du ja nicht.
    Und das ist doch das Schöne, man kann monatlich kündigen.

    [i5-2400]__[Gigabyte H61-GA-USB3-B3]__[EKL Brocken Eco]__[8 GB Corsair XMS DDR3-1333 MHz]__[Zotac GTX 980 AMP! Extreme]__[120 GB Samsung Evo 840]__[256 GB Crucial MX100]__[1 TB Seagate HDD]__[BQ E10 500W]__[Phanteks Enthoo Pro]
    [Scythe Kaze Master]__[4x Enermax TB silence]__[Asus Xonar DG]__[Cherry MX-Brown]__[MX-Performance]__[Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm]__[Windows 8.1]

  4. #4
    Avatar von Zwiebo
    Mitglied seit
    20.04.2013
    Beiträge
    684

    AW: Streaming-Dienste: Deutsche wollen nicht mehr als 23 Euro zahlen

    Zitat Zitat von geist4711 Beitrag anzeigen
    23€ ? wen haben die gefragt?
    kaum 10€ !

    so viele interessante filme gibt es da nicht, die hat man nach nem halben jahr alle gesehen,
    und dann?
    genau, nurnoch zahlen und ab und an was neues sehen.
    genau das selbe wie beio videotheken früher und dazu kommt noch wenn man alles sehen will braucht man mehrere abos.

    dabei kann man auch einfach etwas warten und es dann im öffentlichen sehen,
    ohne monatliches zahlen.
    Es reicht ja immer ein Anbieter. Je nachdem wo man gerade was gucken möchte. Ich denke, man kann mit maximal 13€ im Monat, über das Jahr gesehen, alles gucken. Öffentliches Fernsehen, mit Werbeunterbrechung und Schnitten, um die Zeit zu drücken, sehe ich nicht als Option.

  5. #5
    Avatar von RyzA
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (OWL)
    Beiträge
    12.403

    AW: Streaming-Dienste: Deutsche wollen nicht mehr als 23 Euro zahlen

    Wir bezahlen für Amazon Prime aktuell 4,50€ Monat.
    Wir hatten da ein günstiges Angebot vor einiger Zeit abgeschlossen.
    Im zweiten Jahr wird es etwas teurer aber immer noch weit unter 10 Euro im Monat.
    Wenn ich da Sky sehe mit fast 20 Euro im Monat, das wäre eindeutig zuviel.
    AMD R7 2700X | Asus X470-F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB | 1TB Samsung 860 Evo | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 650W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144Hz
    Meine kleine Computer-History: hier

    "Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört daran zu glauben."- Philip K. Dick


  6. #6
    Avatar von Crashingbear
    Mitglied seit
    13.10.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Am Wasser
    Beiträge
    7

    AW: Streaming-Dienste: Deutsche wollen nicht mehr als 23 Euro zahlen

    "Wir bezahlen für Amazon Prime aktuell 4,50€ Monat.
    Wir hatten da ein günstiges Angebot vor einiger Zeit abgeschlossen.
    Im zweiten Jahr wird es etwas teurer aber immer noch weit unter 10 Euro im Monat."


    Ja, aber Amazon Prime fängt jetzt auch an mehr und mehr Serien und Filme in seine dämlichen Channels zu verschieben, die mann dann extra buchen muss. Ich seh das immer bei einer Bekannten. Die hatte mehrere Serien die sie sich vorgemerkt hatte und 2-3 Tage später, als sie die schauen wollte, waren die plötzlich in den neuen Amazon Channels und mit Prime pur nicht mehr so anschaubar.

    Aber Ich find den ganzen Streamingswahn mittlerweile echt übertrieben. Ich warte mittlerweile nur noch bis bestimmte Dinge draußen und komplett sind und dann buche Ich monatsweise.

  7. #7
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.07.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    669

    AW: Streaming-Dienste: Deutsche wollen nicht mehr als 23 Euro zahlen

    In unserer Familie teilen wir uns das.
    Meine Schwester nutzt Amazon Prime, meine Eltern Sky (für Fußball; Serien nutze ich als Zusatz gerne) und ich Netflix + ab und zu mal DAZN, wenn bestimmte Fußballspiele dort kommen.

    Ich finde, das würde locker reichen. Aber nein, es kommen immer mehr Dienste, die ihre Angebote aus den vorhandenen abziehen. Und da habe ich einfach keinen Bock drauf. Jetzt muss ich monatlich gefühlt mir eine Serie irgendwo raussuchen und dann zwingend durchsehen. Dann muss ich kündigen und zum nächsten Dienst gehen. Ich weiß, ist ein typisches First World-Problem. Aber ich hasse es einfach und hoffe, dass es sich irgendwann wieder beruhigt..
    R7 1800X | ASUS Crosshair VI Hero X370 | beQuiet! Silent Loop 280mm | 2x 16 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 Mhz | Zotac 1080 AMP! Extreme+ | Soundblaster Z | beQuiet! Straight Power 10 500W | 1x 512 GB Samsung 960 Evo + 1x 1.050 GB Crucial MX300 | Fractal Design Define R5

  8. #8
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    07.08.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Graz
    Beiträge
    575

    AW: Streaming-Dienste: Deutsche wollen nicht mehr als 23 Euro zahlen

    Gebe nicht mal die 23.- Euro aus. Maximal 15.-

  9. #9
    Avatar von Fuzetsu
    Mitglied seit
    10.01.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    148

    AW: Streaming-Dienste: Deutsche wollen nicht mehr als 23 Euro zahlen

    Monatlich zahle ich 3,33€ für Crunchyroll und 5,75€ für Amazon Prime und mehr brauche ich auch nicht. Ich zahle ja schon für mein Internetanschluss 44,95€ und ARD, ZDF, DLF sind ja noch mal 17,50€.
    Ich weiß nicht, dass sich alle so von diesem Unsinn in den Bann ziehen lassen, man müsse jetzt überall so ein Abo abschließen, damit man im Büro mitreden kann, was so tolles in der Serie passiert ist. Die ganze Praxis führt eher dazu, dass die Leute ungewollt Schulden anhäufen (hab ich kein Mitleid mit) oder dass wieder vermehrt schwarz gesehen wird (ist schon ein wenig ironisch).
    ...ist ja nur meine Meinung.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10

    Mitglied seit
    26.12.2016
    Beiträge
    1.586

    AW: Streaming-Dienste: Deutsche wollen nicht mehr als 23 Euro zahlen

    ich habe gratis netflix "familiy" sharing und dem popel ISP bezahle ich den günstigsten tarif.
    habe auch nicht vor das zu ändern, denn um das gesparte geld hol ich mir lieber ps+, ggf. sky und zukünftig disney+ sowie switch games.
    netflix brauch ich eigentlich gar nicht, juckt mich sowieso nicht. bezahle dafür aber auch nichts.

    die einzige serie die ich bislang bei netflix gesehen habe war star trek discovery und paar folgen von stranger things... *gähn*
    serien sind aber auch nicht so meines, bin daher sowieso nicht deren zielgruppe.

    Zitat Zitat von Crashingbear Beitrag anzeigen
    Aber Ich find den ganzen Streamingswahn mittlerweile echt übertrieben. Ich warte mittlerweile nur noch bis bestimmte Dinge draußen und komplett sind und dann buche Ich monatsweise.
    durchaus nachvollziehbar
    PS4 slim, nintendo switch v2, huawei p9, office desktop win 10 pro

Seite 1 von 9 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •