Seite 1 von 7 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    104.067
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Breitbandausbau: Viele Haushalte haben weniger als 50 Mbit/s

    Der Breitbandatlas des Bundesverkehrsministeriums zeigt auf, dass bis Mitte des Jahres 2019 erst 90 Prozent aller Haushalte in Deutschland mit einem stationären Internetanschluss mit mindestens 50 Mbit/s versorgt waren. So sind die eigenen Ziele klar verfehlt worden.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Breitbandausbau: Viele Haushalte haben weniger als 50 Mbit/s

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Nightslaver
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.369

    AW: Breitbandausbau: Viele Haushalte haben weniger als 50 Mbit/s

    Man liest immer nur vom Problem der Geschwindigkeit im ländlichen Raum. Ich wohne mitten in der verdammten Großstadt und kann auch nur maximal 25k nehmen und das obwohl hier bereits vor ein paar Jahren neue Glasfaser verlegt wurde.

    Aber was nützt das wenn die letzte Meile hier der Telekom gehört und die sich weigert anderen Anbietern mehr Bandbreite zu verkaufen / zur Verfügung zu stellen (Aussage meines Providers), so dass ich maximal die Wahl hätte für mehr Geschwindigkeit zu diesem Saftladen von Telekom zu wechseln?
    Für mich ist das irgendwo Wettbewerbsverzerrung, was die Telekom da macht.

    Wie auch immer, am Ende wird das Problem, sowohl beim schleppenden Ausbau, als auch beim Zugang in bereits vorhandenen Netze, nur dann gelöst werden können wenn man endlich das macht was schon lange nötig ist, eine staatliche Firma gründen, die Inhaber des Netzes ist und sich selbst um den Ausbau kümmert und dann den Zugang dazu an Firmen vermietet.

    In einer Gesellschaft, zu einer Zeit, wo der Zugang zu digitalen Strukturen so enorm wichtig geworden ist gehört eine so entscheidende Infrastruktur einfach nicht in die Hände von privaten Firmen, die wie man sieht, ja nicht fähig sind damit gesellschaftlich verantwortungsbewusst umzugehen und im Interesse der Gesellschaft zu handeln.
    Der Markt beweißt seit Jahren das er unfähig ist sich da selbst im Interesse der Gesellschaft zu regeln.
    ASUS RTX 2060 Super RoG Strix O8G | ASUS Rampage IV Formula S.2011 | Corsair Dominator Platinum 32GB DDR3 RAM 1866MHz| Intel Core i7 4820K @3.9GHz | Corsair AX760W Platin | EVGA DG-85 Big-Tower | Windows 7 Pro x64 | LG 24GM77-B

  3. #3

    Mitglied seit
    09.07.2018
    Ort
    Molln
    Beiträge
    113

    AW: Breitbandausbau: Viele Haushalte haben weniger als 50 Mbit/s

    Dann mal Herzlichen Dank an der Herrn Kohl , Kabelfernsehen ist natürlich wichtiger als Glasfaser Ausbau... Wenn ich überlege wieviel Zeit ich in den letzten Jahren vor dem TV verbracht hab und wieviel Zeit beim Surfen etc . Da hat sich das auf jeden fall rentiert das wir jetzt alle Kabel TV haben …. Mal von dem Sendeprogramm abgesehen


    Danke Kohl !
    Ryzen 2700x | MSI 450 Gaming Plus | 64GB Ballistix 3000er | Gigabyte GeForce RTX 2070 SUPER Gaming OC 3X 8G | 550 Be Quiet Pure Power 11 |

  4. #4

    Mitglied seit
    01.03.2018
    Beiträge
    205

    AW: Breitbandausbau: Viele Haushalte haben weniger als 50 Mbit/s

    Unsere Regierung ist immerhin sehr zuverlässig wenn es um die Verfehlung der eigenen Ziele geht. Das muss man Ihnen lassen.
    Breitbandausbau, Energiewende, Elektroautos, Altersversorgung, Kindergärten, Schulen usw. usw.

  5. #5
    Avatar von warawarawiiu
    Mitglied seit
    25.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    4.485

    AW: Breitbandausbau: Viele Haushalte haben weniger als 50 Mbit/s

    Bei meiner Mietwohnung würde aus einem 16mbit Anschluss ein 250mbit Anschluss.

    Den habe ich auch gebucht.

    Bei meinem Elternhaus, 30km entfernt, wurde aus 1mbit (!) ein stabiler 250mbit Anschluss.
    Meine Eltern haben auf mein drängen hin wenigstens den 50mbit gebucht..... Die brauchen einfach nicht mehr und der Preis ist einfach zu hoch fuer mehr.

    Die gehen in diese Statistik auch mit nur 50mbit ein.

    Der Staat hat sein Ziel nicht verfehlt. Oftmals liegt der speed an, aber die Leute buchen ihn einfach nicht weil nicht nötig und zu teuer.
    PC --> Ryzen3900X\-/32GB Ram\-/Gigabyte Aorus Ultra X570\-/RTX 2080Ti\-/Corsair Carbide Air 540\-/BeQuiet DarkPowerPro11\-/Noctua DH-15\-/Windows 10\-/40" UHD
    Monitor BDM4065UC
    GAMING --> XboxOneS+X \-/ Switch an 65"LG OLED C7V

  6. #6
    Avatar von HardwareHighlander
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.04.2019
    Beiträge
    2.432

    AW: Breitbandausbau: Viele Haushalte haben weniger als 50 Mbit/s

    Dann steigt man eben auf Satelliteninternet um.
    Muss man eben ein wenig kreativ sein, als zu lamentieren.

    Die Leute sind doch selbst schuld, wenn sie sich mit einer lahmen Leitung zufrieden geben!

    Zitat Zitat von warawarawiiu Beitrag anzeigen
    Der Staat hat sein Ziel nicht verfehlt. Oftmals liegt der speed an, aber die Leute buchen ihn einfach nicht weil nicht nötig und zu teuer.
    Sehe ich ganz genau so.
    Geändert von HardwareHighlander (20.01.2020 um 09:33 Uhr)
    Highlander Sys: 2x Nvidia Titan RTX 24GB| i9 9900KF | 64GB G.Skill TridentZ 3466 CL14 | MSI Z390 | 240 Hertz Lenovo Y27gq
    Midlander Sys: Ryzen 7 3700x | Palit RTX 2080 Ti | 64GB DDR4 3200 CL 16
    Stablelander Workstation: Ryzen 9 3950x @65Watt | RX 5700XT UV | 128GB DDR4 3466 CL14
    Highlandish HMX Pro Workstation: Ryzen 2990WX | MEG X399 Creation | EKWB TR4 RGB WaKü | Corsair Dominator 128GB | 2x Radeon Vega Frontier









  7. #7
    Avatar von warawarawiiu
    Mitglied seit
    25.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    4.485

    AW: Breitbandausbau: Viele Haushalte haben weniger als 50 Mbit/s

    Zitat Zitat von HardwareHighlander Beitrag anzeigen
    Dann steigt man eben auf Satelliteninternet um.
    Muss man eben ein wenig kreativ sein, als zu lamentieren.

    Die Leute sind doch selbst schuld, wenn sie sich mit einer lahmen Leitung zufrieden geben!
    Satelliteninternet hatte ich mal.
    Das war die hoelle.

    Der ping war im sekundembereich, die Reaktionszeiten nach einem Klick im Browser die hoelle.

    Fair use policy und das bandbreitensharing mit anderen hat zu lahmen Verbindungen geführt (der versprochene speed wurde nie erreicht) und wenns mal geregnet hat oder gescheit, war das Internet unbrauchbar.

    Sau teuer wars auch.

    Gibt nix schlimmeres wie Satelliteninternet.

    Bevor man 16mbit Satellit bucht, ist man mit 1mbit DSL WESENTLICH besser dran.
    PC --> Ryzen3900X\-/32GB Ram\-/Gigabyte Aorus Ultra X570\-/RTX 2080Ti\-/Corsair Carbide Air 540\-/BeQuiet DarkPowerPro11\-/Noctua DH-15\-/Windows 10\-/40" UHD
    Monitor BDM4065UC
    GAMING --> XboxOneS+X \-/ Switch an 65"LG OLED C7V

  8. #8
    Avatar von Malc0m
    Mitglied seit
    07.02.2014
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    685

    AW: Breitbandausbau: Viele Haushalte haben weniger als 50 Mbit/s

    Zitat Zitat von Nightslaver Beitrag anzeigen
    Man liest immer nur vom Problem der Geschwindigkeit im ländlichen Raum. Ich wohne mitten in der verdammten Großstadt und kann auch nur maximal 25k nehmen und das obwohl hier bereits vor ein paar Jahren neue Glasfaser verlegt wurde.
    So wie sich das anhört hast du ein ähnliches "Glück" wie ich.
    25Mbit klingt sehr nach einem Hauptverteiler Anschluss.
    Der Glasfaser Ausbau den du meinst war dann bestimmt für die Outdoor DSLAM.
    Hauptverteiler werden zwar auch seit letztem Jahr flächendecken auf Super-Vectoring umgestellt, aber wirklich viel bringt es nur was bei einer Leitungslänge unter 400-500m.
    Wenn du 25Mbit hast, sollte deine Leitungslänge bei über 700m zum Hauptverteiler liegen, da sonst wenigstens das 50Mbit Profil geschaltet werden würde.

    Leider hab ich die Erfahrung gemacht, das seitens der Telekom kein Interesse daran besteht solche "Fehler" bzw unlogische Leitungsverläufe zu korrigieren.
    Bei mir als Beispiel ist unser Mehrfamilienhaus, das einzige was über den Hauptverteiler auf der Straßenseite angebunden ist. Häuser direkt neben uns nutzen den keine 300m entfernten Outdoor DSLAM.
    Wo schon seit 1-2Jahren 250Mbit buchbar ist.

    Durch den "Highspeed" Ausbau am Hauptverteiler, bin ich zumindestens auf 68Mbit Down und 24Mbit Upload nun gekommen. Und dank der guten LTE Anbindung komm ich mit Hybrid auf annehmbare 160Mbit Down und fast 60Mbit Upload.
    Aber trotzdem gibt es aus der Anderen Straßenseite noch fast 8-10Häuser die von dem Ausbau keine verbesserung haben, da die Leitung wohl noch länger ist zum Hauptverteiler als bei uns..

    Teilweise klagen auf hohem Level.. aber für mitten in der Stadt und komplett ausgebautem "Highspeed" Update seitens der Telekom, find ich sowas nur traurig. Und als Privatperson bzw Eigentümer findet man leider kein gehört bzw merkt man, dass da kein Interesse besteht besserung zu verschaffen.
    Das was vorhanden ist wird soweit Ausgebaut, was möglich ist. Aber allgemeine Leitungsführungs Probleme werden ignoriert.. Kann man ja machen wenn Fiber to Home irgendwann subventioniert ausgebaut wird. -.-
    AMD 2700X - Asus X470 Prime-Pro - Corsair Vengeance LPX 32GB (2x16GB) DDR4 3200MHz C16 - MSI RTX-2080-Ti-GAMING-X-TRIO - SoundblasterX G6 - Enermax Revolution D.F. 650W - Dell U2713HM + Samsung C24FG73

  9. #9

    Mitglied seit
    07.03.2010
    Beiträge
    2.331

    AW: Breitbandausbau: Viele Haushalte haben weniger als 50 Mbit/s

    Zitat Zitat von Nightslaver Beitrag anzeigen
    In einer Gesellschaft, zu einer Zeit, wo der Zugang zu digitalen Strukturen so enorm wichtig geworden ist gehört eine so entscheidende Infrastruktur einfach nicht in die Hände von privaten Firmen, [...]
    Das hätte von vornherein nicht passieren dürfen. Aber nun in das Kind in den Brunnen gefallen und der Staat kann hier eigentlich nur regulierend eingreifen. Aber auch der hat scheinbar kein Interesse daran.
    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von ryzen1
    Mitglied seit
    06.10.2011
    Beiträge
    5.061

    AW: Breitbandausbau: Viele Haushalte haben weniger als 50 Mbit/s

    Eigentlich sollten seit dem Jahr 2018 alle Haushalte über eine Internetleitung mit mindestens 50 Mbit/s verfügen, doch daraus wurde nichts.
    Das würde doch auch voraussetzen, dass die kleinsten verfügbaren Verträge 50Mbit sein müssten. Ansonsten kann man mit dieser Statistik nicht viel anfangen, da es sehr wohl sein kann, dass flächendeckend 50Mbit verfügbar sind, aber eben nicht jeder diese auch gebucht hat.

Seite 1 von 7 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •