• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Microsofts Chef der Xbox-Abteilung Phil Spencer spricht über die Leistungsfähigkeit der kommenden "Xbox Scarlett". So liegt der Fokus auf der Grafikqualität, ohne jedoch, dass die Performance darunter leiden soll. Auch die Partnerschaft mit Sony erläutert der CEO der Gaming-Sparte von Microsoft.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Also irgendwie geht´s in den ganzen News zu Scarlett/PS5 immer um das gleiche.
Es kommt eine schnellere CPU, und ein wesentlich schnelleres Speichermedium (SSD statt HDD) zum Einsatz.
Ach ja, und Sony nutzt künftig Server von Microsoft.

Mittlerweile hat´s auch der letzte Hinterwäldler verstanden.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Also irgendwie geht´s in den ganzen News zu Scarlett/PS5 immer um das gleiche.
Es kommt eine schnellere CPU, und ein wesentlich schnelleres Speichermedium (SSD statt HDD) zum Einsatz.
Ach ja, und Sony nutzt künftig Server von Microsoft.

Mittlerweile hat´s auch der letzte Hinterwäldler verstanden.
Vielleicht ist aber nicht jeder davon jeden Tag hier ^^
 

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Nur GDDR zu nutzen, mal schaun wie sich das bewert.
Naja, einen Vorteil hat es dann ja - die extrem langsamen Swapfiles fallen dann nicht mehr so auf wenn schon der normale Ram so langsam ist.
 

Herbststurm

Freizeitschrauber(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

SSD als virtuellem RAM
Hört sich für mich wie ein schlechter Werbegag an .... Shared memory in Laptops war auch schon immer eine Gurke/Bremse, das hier hört sich im ersten Moment noch viel schlimmer an.
Wäre es da nicht besser einfach "echten" RAM zu verwenden :ugly: oder wollen die vielleicht das BS cachen für einen schnelleren Start?

Am Ende soll es wohl nur im Datenblatt wieder gut rüber kommen. ESRAM bei der XBoxOne war ja auch nicht der Hit.
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

"Grafikqualität ohne Leistungseinbußen"

Solche Leere Worthülsen sind schon echt unglaublich.
Ersten: eine 8 Kern CPU mit 1,6 Ghz mit stark verkleinerten Cache ist doch eher vergleichbar mit 4 Kern CPUs. Ganz zuschweigen das man ja wieder alles Komplet verschlüsseln wird.
Zweitens: SSDs als Cache also eine Swapfile ist also das neue große Ding das ist doch schon peinlich, das ist ewig PC Standard.
Drittens :GDDR6 als Hauptspeicher ist nichts anderes als eine Kostenersparnis und kein Feature. Man verkauft sogar einen Nachteil schon als Vorteil, im Grunde ist das nichts anderes als eine minimale
Verbesserung.
Viertens: Konsolen wie auch der PCs werden in erste Linie von der GPU beschränkt, da MS und auch Sony sich weigert mit Teraflop angaben zu protzen weis jeder das sie sehr nahe an der X sein müssen.
Was auch logisch ist Navi ist selbst im Vollausbau auf 2070/1080 Level, wo wird dann die Konsolen Version sein? Deutlich weniger Shader und auf Vega 56 bereich wahrscheinlich. Was heißt die GPU
Power steigt nur minimal bei der Generation.
 

Nosferatu

Gesperrt
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

wenn man den marketing geblubber zu den neuen konsolen bei jeder gen glauben würde(und auch stimmen würde) wäre der pc obsolet....cant wait for news every day which are false but we make them anyways
 

Zero-11

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

eine News mit 0 Inhalt :ugly:
 

restX3

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

wenn man den marketing geblubber zu den neuen konsolen bei jeder gen glauben würde(und auch stimmen würde) wäre der pc obsolet....cant wait for news every day which are false but we make them anyways
Ist doch nichts neues. Bei jeder Konsolen Generation versprechen Sony und MS wahre Wunderkisten in Plastik.
 

Nosferatu

Gesperrt
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Die jünglinge glaubens ja auch und kämpfen es im kommentaren bei Youtube aus siehe DF. Vor der Ps4 Gen wussten die nicht mal was fps sind oder 1080p :D.
 

sfc

BIOS-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Gab schon 2012 Eiferer, die einem das voller Inbrunst weismachen wollten. Ich erinnere mich noch gut an die Konsolenphalanx hier, angeführt von einem Brutus, die mit rasender Wut jeden angriff, der die Mär vom Leistungswunder PS4 dank GDDR5 und dem PC-Vernichter Xbox One dank ZauberESRAM belächelt hat.

Angeführt wurde etwa Ryse, angeblich von einem PC nicht darstellbar. Als es ein Jahr später eine PC-Version gab, lief die sogar auf der damals 90 Euro teuren R7 260X in Full HD und hohen Details, nicht aber auf der Xbox. Anfangs wurde noch das Argument aus dem Hut gezogen, dass Entwickler die Architektur noch "kennenlernen" müssten. Hinterher kam gar nix mehr. Die lautesten Dampfplauderer waren schon direkt zum Release Ende 2013 wieder verschwunden.

Ab und an tauchen einzelne wieder auf und fabulieren von ominösen Optimierungen, die es in den letzten Jahren gegeben hätte. Gemeint ist vermutlich, dass die Xbox One vielfach schon an stabilen 30 Fps scheitert, obwohl die Auflösung und Effekte immer weiter zurückgefahren werden.
 

TheGoodBadWeird

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Wollen uns die Konsolenhersteller ernsthaft weißmachen, die neue Generation wäre stärker als ein PC? Da lachen ja die Hühner.

Das Werbevideo mit den ganzen Lobpreisungen ist purer "cringe". Ich habe noch nie soviel Unsinn auf einmal gehört. Werbelügen wie 4x so schnell und 120 FPS hatten wir bei Grafikkarten und CPUs bereits auf dem PC zur Genüge.

Sobald man höhere bis maximal Details und Texturqualität einstellt, gehen selbst moderne Grafikkarten in die Knie. Keine Ahnung was das soll, aber die nächste Konsolengeneration wird wie immer eine Enttäuschung werden. Hinterher kommen dann die ganzen Entschuldigungen, die von den jeweiligen Fanboys in jeder Kommentarsparte endlos wiederholt werden. :wall:
 

Blackout27

BIOS-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Enttäuscht hat mich bisher noch keine Konsole.
Gerade die aktuelle Zwischengen hat mich positiv überrascht. Letztendlich sollen MS und Sony bis zum Release wegen mir die neue Gen bis ins Weltall loben solange beide Seiten gute Spiele liefern.

Technisch bei einem Preisbereich von 500-600€ kann nur "Mittelklasse" Hardware verbaut sein. Im Vergleich zur Base PS4 und Xbox One wird das schon ein großer Sprung werden.
Zudem verstehe ich die Kritik hier nicht. Eine Konsole mit Zen2 8Kern APU und Navi GPU (~9TF) ist auch 2020 mehr als ausreichend.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Zudem verstehe ich die Kritik hier nicht. Eine Konsole mit Zen2 8Kern APU und Navi GPU (~9TF) ist auch 2020 mehr als ausreichend.
Das Ding ist ne lahme Krücke und wird spätestens 2021 von jedem 50€-PC in die Schranken gewießen.
Wer jetzt noch glaubt Konsolen könnten irgendwas in angemessener Qualität darstellen, hat die letzten Jahrzehnte in einer Traumblase gelebt.
Optimierung? Fehlanzeige.
Jede Low-End PC Hardware wird PS5/Scarlett ein paar Monate später alt aussehen lassen.
Ab 2021 läuft jedes Spiel auf PS5/Scarlett unter den low Settings der PC Version.
Von der Ruckelorgie will ich garnicht erst anfangen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Enttäuscht hat mich bisher noch keine Konsole.
Gerade die aktuelle Zwischengen hat mich positiv überrascht. Letztendlich sollen MS und Sony bis zum Release wegen mir die neue Gen bis ins Weltall loben solange beide Seiten gute Spiele liefern.

Technisch bei einem Preisbereich von 500-600€ kann nur "Mittelklasse" Hardware verbaut sein. Im Vergleich zur Base PS4 und Xbox One wird das schon ein großer Sprung werden.
Zudem verstehe ich die Kritik hier nicht. Eine Konsole mit Zen2 8Kern APU und Navi GPU (~9TF) ist auch 2020 mehr als ausreichend.
Ich würde es als passabel bezeichnen.
Letztendlich gibt es ~5700 Leistung zum Releasezeitpunkt der Konsolen schon seit 4 einhalb Jahren auf dem PC (GTX 1080), und die Konsolen müssen mit dieser Leistung letztendlich bis ins Jahr ~2027 durchhalten.
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Nur GDDR zu nutzen, mal schaun wie sich das bewert.
Naja, einen Vorteil hat es dann ja - die extrem langsamen Swapfiles fallen dann nicht mehr so auf wenn schon der normale Ram so langsam ist.
Naja, der CPU-Cache könnte das einigermaßen abfangen. Wird man sehen müssen.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Das Ding ist ne lahme Krücke und wird spätestens 2021 von jedem 50€-PC in die Schranken gewießen. Wer jetzt noch glaubt Konsolen könnten irgendwas in angemessener Qualität darstellen, hat die letzten Jahrzehnte in einer Traumblase gelebt. [...]
Richtig Rizzard! Deswegen werden auch wieder nur PC-Spiele jedes Jahr die beste Grafik/Technik haben! Oh, wait .....

gamerevolution - best graphics in Gaming 2016: Uncharted 4
mandatory - best graphics in 2016: Uncharted 4
IGN - best graphics&visuals in 2016: Uncharted 4

ebaumsworld - best graphics in 2017: Horizon Zero Dawn
IGN - best graphics in 2017: Horizon Zero Dawn
4players - Beste Grafik (Technik) 2017: Horizon Zero Dawn (PS4)

IGN - best video game art&graphics: God of War (PS4)
God of War PS4: Arguably The Best Looking Game of All Time
God of War 2018 - from the smallest details to the most towering of beasts, God of War elevates real time visuals to new heights

die Konsolen müssen mit dieser Leistung letztendlich bis ins Jahr ~2027 durchhalten.
Nicht wenn es wieder eine Pro-Version geben wird.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Richtig Rizzard! Deswegen werden auch wieder nur PC-Spiele jedes Jahr die beste Grafik/Technik haben! Oh, wait .....
Schön, und ich kann Dir nun zig andere Quellen liefern die gänzlich andere Spiele für die beste Grafik nominiert haben.
Das ist nicht relevant.
Nicht wenn es wieder eine Pro-Version geben wird.
Unsinn, die Base Konsolen werden nicht eingestellt nur weil es neue Konsolen geben wird.
Sie werden bis zum Ende durchhalten müssen.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Ja das ist ja auch kein Problem. Du bist mit ~1070 Leistung bis zum Ende der Gen ausgekommen, und die One X ist auf ~1060 Level. Somit bist du am PC nur minimalst besser unterwegs als die stärkste Konsole und hast es auch "durchgehalten". lol
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Ja das ist ja auch kein Problem. Du bist mit ~1070 Leistung bis zum Ende der Gen ausgekommen, und die One X ist auf ~1060 Level. Somit bist du am PC nur minimalst besser unterwegs als die stärkste Konsole und hast es auch "durchgehalten". lol
Was ist denn das für ein unsinniger Vergleich?
Die Xbox One X mit ~1060 Power kam erst Ende 2017 raus, also vor nicht einmal 2 Jahren.

Wir reden hier von den Base Konsolen (Ende 2013).

PS: Der leistungstechnische Unterschied zwischen 1060 und 1070 sind 40%...
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Du hast ja behauptet dass man bei den Konsolen bis 2027 mit dieser Leistung auskommen muss, was natürlich völliger Unsinn ist wenn man auch eine Pro-Version kaufen kann. Das ist so als würde ich behaupten du musst am PC mit einer 5700 bis 2027 auskommen, nur weil das das Level für die Programmierer ist. :ugly:

Der Meister der unsinnigsten Vergleiche bist immer noch DU, was auch alle hier wissen weil sie deinen Unsinn regelmäßig lesen müssen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Du hast ja behauptet dass man bei den Konsolen bis 2027 mit dieser Leistung auskommen muss, was natürlich völliger Unsinn ist wenn man auch eine Pro-Version kaufen kann. Das ist so als würde ich behaupten du musst am PC mit einer 5700 bis 2027 auskommen, nur weil das das Level für die Programmierer ist. :ugly:

Der Meister der unsinnigsten Vergleiche bist immer noch DU, was auch alle hier wissen weil sie deinen Unsinn regelmäßig lesen müssen.
Es ist mittlerweile bekannt dass DU absolut nichts Sinnvolles postest.

Die Konsole die Ende 2020 erscheinen müssen mit dieser Leistung voraussichtlich bis ~2027 auskommen.
Genauso wie die Konsolen von 2013 (PS4, Xbox One) mit deren Leistung bis Ende 2020 auskommen müssen.
Nur weil neue Konsolen erscheinen werden die Base Konsolen nicht fallen gelassen.

Die "Argumentation" mit den Upgrade Konsolen ist nichts Anderes wie der verzweifelte Versuch von Dir vom Thema abzulenken.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Die Konsole die Ende 2020 erscheinen müssen mit dieser Leistung voraussichtlich bis ~2027 auskommen.
Jetzt hast du es richtig geschrieben, aber vorher hast du es (wie immer) falsch geschrieben, nämlich so:
und die Konsolen müssen mit dieser Leistung letztendlich bis ins Jahr ~2027 durchhalten.
Falsch. "Die Konsolen" (verallgemeinert) müssen nicht mit dieser Leistung auskommen, nur "Die Konsole die eben 2020 erscheint". Ich empfehle dir dich mal in Ausdruck und Schrift weiterzubilden, du drückst dich regelmäßig falsch aus. Davon abgesehen dass du generell viel falsch verstehst, wie im Monster Hunter Thread wo du Steamspy Zahlen als gültige Verkaufszahlen hingestellt hast obwohl das völliger Unsinn ist.
https://extreme.pcgameshardware.de/...s-pc-marktes-unuebersehbar-2.html#post9756024

Einfach nur mühsam mit dir, aber ich bin ja da um dich auf deine offensichtlichen Fehler hinzuweisen :daumen:
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Jetzt hast du es richtig geschrieben, aber vorher hast du es (wie immer) falsch geschrieben, nämlich so:
Falsch. "Die Konsolen" (verallgemeinert) müssen nicht mit dieser Leistung auskommen, nur "Die Konsole die eben 2020 erscheint". Ich empfehle dir dich mal in Ausdruck und Schrift weiterzubilden, du drückst dich regelmäßig falsch aus.
Absoluter Unsinn, typisch von Dir, es ist vollkommen verständlich was damit gemeint ist wenn wir von Konsolen reden die in Kürze erscheinen werden.
Von Upgrade Konsolen ist absolut nirgendwo die Rede, dazu gibt es keine Gerüchte oder Artikel, und auch nicht Gegenstand der News.

Das ist wieder vollkommen typisch von Dir, Du lenkst vom Kernthema ab weil es Dir einfach nicht passt.
Davon abgesehen dass du generell viel falsch verstehst, wie im Monster Hunter Thread wo du Steamspy Zahlen als gültige Verkaufszahlen hingestellt hast obwohl das völliger Unsinn ist.
https://extreme.pcgameshardware.de/...s-pc-marktes-unuebersehbar-2.html#post9756024
Einfach nur mühsam mit dir, aber ich bin ja da um dich auf deine offensichtlichen Fehler hinzuweisen :daumen:
Und der nächste Unsinn von Dir (was ersichtlich ist für jeden der den Thread liest), Du kannst das Thema gerne zigmal rausholen, das zeigt nur Deine Verzweiflung und die Absicht von Dir auf vollkommen andere Themen abzulenken weil Dir die Realität einfach nicht passt.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Falsch, das einzige was "ersichtlich" ist: Deine Aussagen stimmen nie mit der Realität überein, du hast jahrelang geglaubt dass die Steamspy Zahlen für jedes Spiel die Verkaufszahlen zeigen, aber die Zahlen vom Hersteller direkt sind eben GANZ anders. Deine Aussagen sind (wie immer) WEIT von der Realität entfernt wie hier
Der PC wird zur wichtigsten Plattform von Capcom, allein Monster Hunter World hat sich auf dem PC über 8 Millionen mal verkauft. Das ist genausoviel bzw mehr wie die beiden Konsolen zusammen.
obwohl die PS4 alleine DEUTLICH vor dem PC liegt. Alles verzweifelte Versuche die nur mehr lächerlich wirken auf jeden (außer dich) und deine Glaubwürdigkeit sowieso gen NULL sinken lassen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Falsch, das einzige was "ersichtlich" ist: Deine Aussagen stimmen nie mit der Realität überein, du hast jahrelang geglaubt dass die Steamspy Zahlen für jedes Spiel die Verkaufszahlen zeigen, aber die Zahlen vom Hersteller direkt sind eben GANZ anders. Deine Aussagen sind (wie immer) WEIT von der Realität entfernt wie hier
obwohl die PS4 alleine DEUTLICH vor dem PC liegt. Alles verzweifelte Versuche die nur mehr lächerlich wirken auf jeden (außer dich) und deine Glaubwürdigkeit sowieso gen NULL sinken lassen.
Das Einzige was ersichtlich ist ist einen 7 seitigen Thread voller Diskussionen und Fakten auf einen einzigen Satz runterzubauen und alles ins falsche Licht stellst.
Das ist absolut unseriös und zeigt wie immer Deine Hauptintention.
Jeder der den gesamten Thread liest wird sehen dass der einzige der Unsinn schreibst DU bist (indem Du unter Anderem zigfach Doppelposts verfasst).
Du meintest unter Anderem sogar dass eine größere Stichprobe zu einer höheren Fehleranfälligkeit führt, und man muss nicht Statistik studiert haben um zu wissen dass eine höhere Stichprobe zu einem genauerem Resultat führt, sonst würde man bei Wahlumfragen keine 1000, sondern nur 10 Personen befragen.
Aber Logik war wohl noch nie Deine Stärke.

Und darüberhinaus lenkst Du wie immer mit komplett themenfremden Sachen ab um Spam zu produzieren und um nicht über das Kernthema des Artikels zu diskutieren.
Einfach weil Dir die Fakten und die Realität nicht passen.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Ja, man merkt schon extrem wie dir das gegen den Strich geht dass man sich auf die Steamspy Zahlen nicht verlassen kann :D

Jetzt kannst du deinen achso heiligen PC als "Masterracler" nicht mehr in den Himmel heben wie du es immer willst. Du hast eine schwere Zeit vor dir, denn wenn die neuen Konsolen erscheinen dann werden dir deine dubiosen Ubisoft Zahlen um die Ohren gehauen :D Denn nach deiner Logik (die man nicht mal so nennen darf) repräsentiert ja EIN einziger Hersteller den gesamten Markt :ugly:

Gott sei Dank müssen deinen Unsinn hier nur ein paar Leute lesen, und die wissen genau dass sie diesen nicht im Ansatz ernst nehmen können.
 

Auron1902

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Wollen uns die Konsolenhersteller ernsthaft weißmachen, die neue Generation wäre stärker als ein PC? Da lachen ja die Hühner.
Welcher Konsolenhersteller hat das behauptet? Man kann aber davon ausgehen dass die beiden Konsolen zum Launch schneller sind als der durchschnittliche Gaming-Rechner.

Das Werbevideo mit den ganzen Lobpreisungen ist purer "cringe". Ich habe noch nie soviel Unsinn auf einmal gehört. Werbelügen wie 4x so schnell und 120 FPS hatten wir bei Grafikkarten und CPUs bereits auf dem PC zur Genüge.
Das Video war cringe da geb Ich dir Recht, aber viermal so schnell wird wohl stimmen. Der Umstieg von einer zehn Jahre alten Tablet-CPU auf einen modernen Achtkerner und der Umstieg von einer langsamen HDD auf eine PCI-E SSD dazu noch mehr GPU-Leistung, schnellerer größerer Arbeitsspeicher usw. Da kommt man schon auf vierfache Leistung.

Keine Ahnung was das soll, aber die nächste Konsolengeneration wird wie immer eine Enttäuschung werden. Hinterher kommen dann die ganzen Entschuldigungen, die von den jeweiligen Fanboys in jeder Kommentarsparte endlos wiederholt werden. :wall:
Eine Konsole bleibt ein Gerät für den Massenmarkt an diesem orientiert sich auch der Preis und damit auch die Specs wenn du dir von den neuen Konsolen die Leistung einer High-End GPU erwartest wirst du vermutlich tatsächlich enttäuscht werden.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Ja, man merkt schon extrem wie dir das gegen den Strich geht dass man sich auf die Steamspy Zahlen nicht verlassen kann :D
Man kann sich sehr wohl auf sie "verlassen", (wenn man sie richtig liest) nicht umsonst bauen diverse Entwickler, gerade im Indiebereich auf diese Zahlen um den Markt zu analysieren.
Die werden sich von unseriösen Konsolenfanatikern nichts einreden lassen.
Jetzt kannst du deinen achso heiligen PC als "Masterracler" nicht mehr in den Himmel heben wie du es immer willst. Du hast eine schwere Zeit vor dir, denn wenn die neuen Konsolen erscheinen dann werden dir deine dubiosen Ubisoft Zahlen um die Ohren gehauen :D Denn nach deiner Logik (die man nicht mal so nennen darf) repräsentiert ja EIN einziger Hersteller den gesamten Markt :ugly:
Steamspy und Quartalszahlen von Publishern wie z.Bsp. Ubisoft (einer der größten AAA Entwickler am Markt) sind natürlich ein Dorn im Auge von Konsolenfanatikern, weil dadurch eben sehr offensichtlich ist wie umsatzstark und wirtschaftlich wichtig die PC Plattform ist, und eben ganz anders wie Konsolenfanatiker das jahrelang falsch behauptet haben.;)
Gott sei Dank müssen deinen Unsinn hier nur ein paar Leute lesen, und die wissen genau dass sie diesen nicht im Ansatz ernst nehmen können.
Lesen tut hier jeder was er/sie möchte und keiner wird sich von Dir etwas vorschreiben lassen.

Ernst nehmen tut DICH mit Sicherheit kaum noch einer hier.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

@RavionHD und @Chibs

Ihr glaubt doch nicht wirklich das auch nur irgendjemand einen von euch beiden ernst nimmt, oder?

Unter jedem Konsolen Thema müsst ihr beide euren Rosenkrieg fortführen. Könnt ihr das nicht per PN austragen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Blackout27

BIOS-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Ich finde RX5700-RX5700XT Leistung plus Raytracing Support sogar ziemlich sportlich. Wahrscheinlich wird es eine Art RX5700XT untertaktet auf RX5700 Niveau (~300€ GPU 2020) werden im APU Gewand.

Wenn ich mich hier im Xtreme Forum so umschaue inkl. mich selbst (GTX1080ti) ist das schon sehr sehr potent für Ende 2020. Natürlich gibt es so eine Leistung (Raytracing ausgeklammert) schon seit der GTX1080 aber solch eine Karte hat auch 700€ plus am Anfang gekostet. Mittlerweile bekommt man die Leistung für ~400€ was immer noch viel Geld ist.

Was wünscht ihr euch denn von der Next Gen Generation als PC Liebhaber? :)
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Ich wünsch mir mehr Optionen und keine Geafikschlacht auf Kosten der Performance bei den neuen Konsolen.
Hübsche Optik habe ich zu genüge über die Jahre gesehen und die verfliegt auch schnell. Aber wenn das Gameplay unrund und träge ist stört es mich für das Spielerlebnis schon sehr.

Daher gern immer ein Performancemide der 60fps erreicht auch wenn die Auflösung nur 1440p erreicht.

Paar Grafikoptionen um (im eigenen Auge) unschöne Effekte abzustellen wäre nett. Paar Games bieten ja auch auf Konsole da Einfluss zu nehmen.

Da CPU zur GPU diesmal besser stehen sind die Chancen gar nicht so gering.
Gutes AF und etwas Weitsicht ohne aufploppende Objekte werden auch drin sein.

Sollte aber wieder bei einigen Titeln die Grafik mit 30 Bilder daherkommen, gerade Exklusivtitel, werden die weiterhin keinen Beifall von mir bekommen. Technisch gibt es da bei mir Abzüge.
Dann wird auch der Rechner weiterhin nicht weichen.

Ich erwarte kein natives 4k oder gar höher mit 100-120fps.
Aber alles um 1440-1800p mit 60 Bilder sollte schon Standard für die nächsten Jahre sein.

Dass die Konsolen dann VRR bzw Freesync können ist wenigstens etwas Posivtives selber wenn sowas nicht Jeder nutzen kann.
 

Auron1902

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Sollte aber wieder bei einigen Titeln die Grafik mit 30 Bilder daherkommen, gerade Exklusivtitel, werden die weiterhin keinen Beifall von mir bekommen. Technisch gibt es da bei mir Abzüge.
Dann wird auch der Rechner weiterhin nicht weichen.
60 Fps waren mit der CPU in Spielen wie Uncharted, God of War, Spiderman und Co einfach nicht möglich, das liegt nicht daran das man nur Wert auf die Optik legt sondern viel mehr an technischen Grenzen.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Komm, Uncharted läuft im MP mit 60fps. Natürlich wäre es möglich wenn man eben die Optik anpasst. Ein TLoU Remastered hat Naughty Dog auch von 60fps schwärmen lassen nur um dann wieder im SP rein auf 30 Bilder zu gehen.
Selbst ein GoW hätte man zumindest auf der Pro so hinbekommen. MS hat es auch geschafft Halo, Forza Horizon und jetzt Gears 5 auf One X umzustellen. Nintendo zeigt es immer wieder durch einen anderen Artstyle auf einer noch schwächeren Hardware. Die Pro hat sich da für mich am wenigsten bewährt weil es häufig nur mehr Grafik bietet. Dei Performance-Mode waren fast immer durchwachsen.
Selbst wenn man es ihnen da noch zugesteht sollte es zumindest jetzt bei der PS5 keine Hindernisse mehr geben.
Nur ein Grund warum ich Exklusivtitel auf der Playstation häufig nur einem mal durchzocke. Grafikawards hin oder her.
 

Anilman

Freizeitschrauber(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Jedes spiel soll 60fps haben

shooter sollten die option haben 120fps darzustellen
mit dynamischer Auflösung

selbst 1440p nativ sieht gut aus!

30fps schafft die xbox one x netmal bei destiny 2 dauerhaft zu halten.
wenn ich mit bestimmten händlern ingame rede droppen die fps auf 15 runter....
weil die krücke von jaguar cpu einfach nur misst ist.

Ich freue mich extrem auf die kommende Generation.
denn dann sollte 60fps standard sein bei allen games(allein wegen der cpu)

ich bin mir auch ziemlich sicher das einige netzwerk probleme damit behoben sein müssten.
Wenn die jaguar cpu wie immer überfordert ist sendet sie sicherich nichteinmal mehr die korrekten positionsdaten.

einige spiele laufen auf dem pc mit einer servertickrate von 60 und deutlich mehr

auf der konsole ist es 30 und weniger....
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Jedes spiel soll 60fps haben
Zumindest finde ich den Ansatz von Kuro nicht schlecht das man die Option haben sollte.
Zum Beispiel 2160p/1800p bei 30Fps oder 1440p bei 60Fps. Das würde schon reichen.
Wobei ich mir jetzt schon sicher bin das es Spiele geben wird die ausnahmslos mit 30Fps laufen werden (da eyecandy immer Prio hat).
Ich gehe sogar so weit und rechne erst mal mit 30Fps und lasse mich von 60Fps überraschen.

shooter sollten die option haben 120fps darzustellen
mit dynamischer Auflösung
Braucht man auf Konsole mit Gamepad-Steuerung wirklich 120Fps?
Also ich würde dir jetzt schon versichern das das nicht kommen wird.^^
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: Xbox Scarlett: Grafikqualität ohne Leistungseinbußen dank Zen 2 und SSD als virtuellem RAM

Meinst du den 4k 30 Fps Modus auf der Pro ? TLoU Remastered läuft auf der Slim im SP mit 60 Fps in FullHD.
Ich meinte Uncharted 4 im Zusammenhang. Dort ist man dann wieder zurückgerudert nachdem man erst bei TLoU so überzeugt war für das Gameplay mit dem Performance Mode.

Braucht man auf Konsole mit Gamepad-Steuerung wirklich 120Fps?
Wenn man ohne Zielhilfe spielen will wäre es nicht schlecht. Ein Controller profitiert noch mal von der höheren Abtastung in der Genauigkeit.
Zumindest habe ich so am PC mit Pad recht gut gegen M+T Zocker mitgehalten. Mit 60fps wird es schon schwieriger einen Kopf genau anvisieren.

Deswegen werden Shooter aber weiterhin Zielhilfen auch mit 60fps noch aktiviert haben. Da aber gleich zocken fällt es weniger ins Gewicht.
Nur wer halt komplett ohne Hilfen zocken würde könnte von 120fps Abtastung etwas mehr ohne auskommen.

Aber sowas würde ich von der nächsten Konsolen-Gen auch nicht verlangen. Stabile 60 Bilder sind schon ein gutes Ziel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten