• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

X470 Kaufberatung (welchwr Hersteller)

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
Guten morgen ich stehe wie in meinem anderen thread erläutert vor dem Tauschbvon x370 zu x470.

Jetzt meine Frage.
Wie sind die Hersteller denn zu bewerten?

Ich mein bzgl. Verbauter Komponenten Update Politik usw.

Konkrete stehen zur Auswahl

Asrock Taichi Ultimate

ASUS Heroe VII ohne Wifi

Aorus gaming 7


Meine Erfahrung ist ASUS ist halt einfach eine Bank.

GIGABYTE hat dafür viele Lustige Lichter usw. Und ist am billigsten für die Ausstattung.

Könnt ihr mir mal euer Erfahrungen die letzte Jahre erzählen?

Vielen Dank
 

Alexanderimp

Komplett-PC-Käufer(in)
Das günstigste x470er model ist von MSI gaming Plus kostet aber auch schon knapp 150 euro
Ich bin gespannt ob man wirklich ein X470 braucht.
 

defender197899

Freizeitschrauber(in)
Wenn der B450 die gleiche VRM Ausstattung hat definitiv ja wenn 8 Kerner und OC möglich sein soll.
Ansonsten ist wie bei jedem Board .
Welche Ausstattung brauchst du ?
Welches Budget ?
Bevorzugst du einen Hersteller wegen seiner UEFI/BIOS Unsetzung?
Von den jetzt vorbestellbaren HighEnd Boards würden für mich nur das Aorus Gaming 7 und das Asus Crosshair7 Hero infrage kommen.
Ich brauche keine 5 oder 10 Gb Netzwerkkarte ,hätte gern WiFi onboard und ich habe mit beiden Herstellern gute Erfahrungen.
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Meine Erfahrung ist ASUS ist halt einfach eine Bank.

Meiner Erfahrung nach mangelhafter Kundensupport und mäßige Bios-Updates.
Gigabyte hat einen sehr guten Kundensupport, bei den Bios-Updates meiner Mainboards bin ich nicht wirklich zufrieden.
AsRock bin ich sehr zufrieden, guter Kundensupport und mit den Bios-Updates war ich bisher auch sehr zufrieden.
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
Msi möchte ich eigentlich nicht da ein Fehlerhaftes mb von msi den neukauf erst nötig macht. Außerdem war die bios Batterie im nagelneuen Board leer was ich unmöglich fand.
 

defender197899

Freizeitschrauber(in)
Gerade zu ASRock gabs es auch einiges schlechtes Buildzoid hat sich in häufig über das zickige BIOS des Taichi beschwert und das C6H hatte ja am Anfang einige Probleme mit Bricks , bei Gigabyte waren die ersten BIOS Versionen auch schlecht ,aber es war eine komplett neue Plattform . Ich hatte sowohl das X370 Prime Pro als auch jetzt das Gaming K7 und kann sagen das beide nicht schlecht sind erst recht für den Preis im Vergleich zu Taichi und C6H.
 

Thaiven

Komplett-PC-Käufer(in)
Also hier ist meine Meinung, habe aber auch noch nicht viel Erfahrung (grob 1 1/2 Jahre, habe aber erst 1 PC gebaut also kann ich nur Mutmaßen und davon reden, was ich gehört habe):

Asus ist ganz solide, eig. nie eine schlechte Wahl.

Asrock habe ich viel schlechtes Gehört und deswegen immer die Finger von gelassen.

MSI habe ich gerade, nichts positives, aber auch nichts negatives bis jetzt.

Gigabyte wäre zurzeit mein Way-to-go. Finde die Ausstattung zum Preis gerade wirklich super, habe noch nie was schlechtes über Gigabyte gehört, und werde mir warscheinlich auch eines der neuen Aorus-Boards holen oder das x370 Gaming 5!
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
AsRock hatte die meiste negative Kritik von den sehr günstigen AM3+Mainboards die mit den großen Bulldozern völlig überfordert waren.
Das hat es aber auch bei den anderen Herstellern gegeben.
 

defender197899

Freizeitschrauber(in)
Die Hardware soll ja bei den ASRock Boards nicht das Problem sein , bei dem VRMs wird geklotzt und nicht gekleckert , das BIOS soll nicht so das tollste sein gerade was OC angeht.
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
Freut mich das viele Antworten.
Leider kann man unterm Strich keine eindeutige Tendenz herauslesen.

Ich hatte selber lange das MSI p55-gd80.
Hatte aber auch schon gute ASRock Boards und den Klassiker ASUS P2BF. Die waran alle gut. Enttäuscht wurde ich nur von DFI.
Und jetzt halt. MSI weil Support nur über Verkäufer und keine RMA.
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
Theoretisch prima idee aber ich will gern am. 19 bestellen.

Mir gings ja grundsätzlich um Erfahrungen mit den Herstellern.
Gern auch bei anderen chipsätzen.

Das der Anfang von x370 holprig war weiss glaub jeder.
Wobei das mit Sicherheit nicht die Schuld der Board Hersteller war.
 

defender197899

Freizeitschrauber(in)
Wenn du die ca. 300 € nur fürs Board ausgeben möchtest dann nehm je nach geschmack das C7H ,das Gigabyte/Aorus gaming 7 oder auch das Taichi . Weil ich halt mit Gigabyte gute Erfahrung gemacht habe das Gigabyte aber du mußt bei allen Boards wohl erst mal die ersten BIOS Updates abwarten und nehm Dual Ranked Speicher da hast du bei Ryzen mehr von.
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
Speicher hab ich schon den hier Gskill F4-3200C14D-16GVR.
Den hab ich passen zu dem MSI Titanium Gaming gekauft das ich jetzt hab.
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hoffe es sind B-Dies.
Mit XMP Profil laufen Sie auf jeden Fall CL14 3200Mhz Stabil @1,35V

Hab grad ausgelesen :-)
Die Density / Count
8 Gb B-die (20 nm) / 1 die
 
Zuletzt bearbeitet:

Zeitdieb13

Freizeitschrauber(in)
Bezweifele ich, aber ich werds merken wen das kleine vernachlässigt wird.^^
Hochpreisig schützt da leider nicht vor software macken habe ich beim a8n32sli deluxe (Asus)gemerkt,Hardwareseitig läuft es heute noch in meinem Retro pc.
Mit meinem Gigabyte GA-A75M-UD2H hatte ich das problem ich die apu nicht dazu überreden konnte immer ein bild zu fabrizieren und ich deshalb eine 7950 zur Problem Lösung einsetzten muste.
ASRock 870 EXTREME3 über jahre stabil. Ein nicht richtig eingeraster ram riegel zu Anfang (Wens funkt bleibts in erinnerung) hat dann nach fast 6 jahren nur noch Speicherfehler rausgerückt.
Was ich damit sagen will ist es ist ein bischen Glück dabei^^
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja schwer echt.:huh::huh:
Teilweise Tendier ich sogar wieder zu MSI Gaming AC 7 weil über neue UEFI hab ich mich bei dem Board hier eigentlich nicht beklagen können :heul:
Ich hab halt erwartet alle sagen ja ASUS is mega nimm das weil das war im Heft ja auch immer Platz 1 der Kaufempfehlung.

Wobei wenn ich richtig liege wurden die Platinen auch nur in 5/2017 getestet und dann nimmer.

Aber so hat der Publikumsjoker ja voll meine Unwissenheit gefördert :ugly:
 

defender197899

Freizeitschrauber(in)
Bei ASRock sind die Boards wohl alle solide und wenn man bedenkt das bei Asus gerade das C6H mit am meisten Probleme und teilweise Bricks hatte . Das Taichi Ultimate hat nur 10 Gb Lan extra . Aber wenn du es möchtest ,und ASRock hat ja auch nen Deutschland vertrieb JZ Elektroniks ,wo du bei Problemen auch ne deutschsprachige Anlaufstelle hast.
Das Master Sli sieht nach nem soliden Nachfolger des Killer aus.
 

SteMeX

PC-Selbstbauer(in)
Also ich bin mit meinem MSI Board zufrieden. Sicher fehlt es an einigen Dingen (aber das weiß man ja vor dem Kauf). Wenn man sich für ein Topmodell entscheidet sind ja CMOS Reset Button und solche Dinge eh dabei.

Vom Bios Support her kann ich mich nicht beschweren.

Fraglich ist es aber wirklich was die X470 Boards bringen und ob nicht ggf. ein gutes (inzwischen günstiges) X370 auch seinen Zweck erfüllt. Die X470 Boards werden ja gerade am Anfang eine ganze Stange Geld kosten.
 
TE
Atosch

Atosch

PCGH-Community-Veteran(in)
Also ich bin mit meinem MSI Board zufrieden. Sicher fehlt es an einigen Dingen (aber das weiß man ja vor dem Kauf). Wenn man sich für ein Topmodell entscheidet sind ja CMOS Reset Button und solche Dinge eh dabei.

Vom Bios Support her kann ich mich nicht beschweren.

Fraglich ist es aber wirklich was die X470 Boards bringen und ob nicht ggf. ein gutes (inzwischen günstiges) X370 auch seinen Zweck erfüllt. Die X470 Boards werden ja gerade am Anfang eine ganze Stange Geld kosten.

Ich kann mein x370 titanium zum Kaufpreis zurück geben weil Amazon keine RMA macht.
Ich denk mir halt mit x470 bin ich langfristig eventuell auf der sichereren Seite.
Wer weiss wie die Unterstützung von x370 bei zen2 sein wird.

Kaufen möchte ich wieder bei Amazon und die haben mein Board z. B. Gar nicht mehr im Sortiment.
Ich hab ja geachwankt zwischen jetz noch x370 kaufen und auf x470 warten und da war die Mehrheit der Empfehlungen auf x470.
 

defender197899

Freizeitschrauber(in)
Ganz ehrlich ich würde mir ein Gigabyte/aorus Gaming5 oder K7 X370 Board holen ,das K7 ist das günstigste Board mit zusätzlichem Clockgenerator mit dem aktuellem Bios super Ramsupport ,dann bekommste noch Geld raus.
 

Zeitdieb13

Freizeitschrauber(in)
Ich glaube nicht daß es ihm um günstig geht. Sondern daß er so wenig Probleme bekommt wie möglich und lange Support (Updates)bekommt.
 

defender197899

Freizeitschrauber(in)
Ich glaube beim Support tun sich die Hersteller nicht viel . EVGA baut ja keine AMD Boards . Und was langjährigen Treiber Support angeht konnte ich bei Gigabyte nie meckern.
 
Oben Unten