• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

X1950XT-BIOS modifizieren-Speichertakt geht nicht hoch genug

Mike1

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Community!

Ich würde gerne meine X1950XT dauerhaft undervolten, jedoch lässt mich RaBit, dass einzige funktionierende BIOS-Mod Tool, dass ich bis jetzt gefunden habe den Speichertakt nur um ~50% anheben. Wäre ja eigentlich mehr als genug ;) , jedoch nimmt das Tool den 2D-Takt als Standardtakt an, wodurch ich den normalen 3D Takt nichtmal erreiche.

Kennt jemand eine Möglichkeit dies zu umgehen?
Den Hex-Code des BIOSes händisch zu bearbeiten wage ich nicht...

lg
Mike
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Meine X1900XT/512 lässt sich mit dem RaBiTv2.2.1 zu niedrigeren 3D Spannungen überreden, diese habe ich vorher ausgiebig mit dem ATI Tool getestet.

cYa
 
TE
M

Mike1

PC-Selbstbauer(in)
Meine X1900XT/512 lässt sich mit dem RaBiTv2.2.1 zu niedrigeren 3D Spannungen überreden, diese habe ich vorher ausgiebig mit dem ATI Tool getestet.

cYa
Jap, meine lässt sich auch stark undervolten und trotzdem auf XTX Niveau übertakten. Das möchte ich eben fix ins BIOS schreiben, Problem ist nur das sich der Speichertakt nicht korrekt einstellen lässt.
 
TE
M

Mike1

PC-Selbstbauer(in)
Oh, geht ja doch!
Tja, keine Ahnung was da war, hab mir jetzt schnell nochmal die aktuellste Version geladen und scheint ja zu funktionieren. :)
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Und wieso lässt du dann nicht den Speicher-Takt Speicher-Takt sein, hebst nur den GPU-Takt an und senkst die Spannungen - das sollte klappen oder?

EDIT
Sag ich doch ... bei gings ja auch^^

cYa
 
TE
M

Mike1

PC-Selbstbauer(in)
*froi* Grafikkarte erfolgreicht geflasht :)

Jetzt ist dauerhaft:
3D: GPU: 625@654MHz 1,425V@1,35V VRAM: 900@954MHz
2D: GPU: 500@400MHz 1,125V@1,000V

sind die Spannungen die RivaTuner ausliest, das was ich in RaBit eingestellt hab war immer ~0,05V zuviel.
 

Storm99

Kabelverknoter(in)
Kennt jemand ein anderes Programm mit dem man das Graka Bios verändern kann? weil mit der v2.2.0 von RaBit funzt das net. es erkennt meine HD3850 nicht!
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Es gibt noch kein Tool, womit man die HD38x0 BIOSe verändern kann, zumindest ist mir keines bekannt. Du kannst allerdings verfügbare bereits gemoddete BIOSse aufflashen, bei der HD3870 gibts zB eins, womit man die 860 MHz Core Grenze durchbrechen kann. WinFlash oder ATIFlash helfen hier weiter.

cYa
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Hat jemand diesen (russischen?) Hex Editor mal getestet? Ich warte da lieber auf eine neue Version von RaBit oder RadEdit. Mir geht es vor allem ums undervolten der HD38x0 und die Lüftersteuerung.

Bei den G92 kann man seit vorgestern dank dem neuen NiBiTor v3.7 nicht nur Takt und VCore ändern, sondern auch die Lüftersteuerung - die mussten extra nen neuen Punkt einbauen^^ Funzt aber tadellos, man bekommt die Karte viel leiser und kühler :)


cYa
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Hat jemand diesen (russischen?) Hex Editor mal getestet? Ich warte da lieber auf eine neue Version von RaBit oder RadEdit. Mir geht es vor allem ums undervolten der HD38x0 und die Lüftersteuerung.

Bei den G92 kann man seit vorgestern dank dem neuen NiBiTor v3.7 nicht nur Takt und VCore ändern, sondern auch die Lüftersteuerung - die mussten extra nen neuen Punkt einbauen^^ Funzt aber tadellos, man bekommt die Karte viel leiser und kühler :)


cYa
Du kannst ja im Prinzip jeden Hexeditor nehmen, muss ja nicht unbedingt ein russischer sein. ;)

Aber das Gefrickel mit der Prüfsumme musst du dir echt nicht antun. Zumal von Hersteller zu Hersteller die an unterschiedlichen Adressen zu finden ist. Zumindest war das damals zu 9500/9700-Zeiten so. Und ich glaub nicht, dass die Hersteller von diesem Schema heuer abgewichen sind.

Wäre es immer noch so interessant wie damals, würde ich ruckizucki ein kleines Hilfsproggi zur Verfügung stellen, welches die Einträge automatisch und vor allem richtig einfügt. Den Sourcecode von damals, entstanden aus dem Urgerüst von Tom Servo und den typentsprechenden Modifikationen meiner Wenigkeit hab ich immer noch hier. Und der wurde damals ziemlich universell angelegt. Die Variablen, sprich die KartenID, Hersteller, was für ein Ram und wieviel, Biosfilegröße und Art der Berechnung für die Prüfsumme sind sofort den heutigen Karten entsprechend anpassbar.

Aber seit 9500er/9700er Zeiten sind bisher keine Karten aufgetaucht, wo sich der ganze Prüfaufwand auf breiter Basis noch lohnen würde. :(
 

Tectrex

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Du kannst ja im Prinzip jeden Hexeditor nehmen, muss ja nicht unbedingt ein russischer sein. ;)

Aber das Gefrickel mit der Prüfsumme musst du dir echt nicht antun. Zumal von Hersteller zu Hersteller die an unterschiedlichen Adressen zu finden ist. Zumindest war das damals zu 9500/9700-Zeiten so. Und ich glaub nicht, dass die Hersteller von diesem Schema heuer abgewichen sind.

Wäre es immer noch so interessant wie damals, würde ich ruckizucki ein kleines Hilfsproggi zur Verfügung stellen, welches die Einträge automatisch und vor allem richtig einfügt. Den Sourcecode von damals, entstanden aus dem Urgerüst von Tom Servo und den typentsprechenden Modifikationen meiner Wenigkeit hab ich immer noch hier. Und der wurde damals ziemlich universell angelegt. Die Variablen, sprich die KartenID, Hersteller, was für ein Ram und wieviel, Biosfilegröße und Art der Berechnung für die Prüfsumme sind sofort den heutigen Karten entsprechend anpassbar.

Aber seit 9500er/9700er Zeiten sind bisher keine Karten aufgetaucht, wo sich der ganze Prüfaufwand auf breiter Basis noch lohnen würde. :(
Prüfsumme ist in 1-2 Minuten erledigt ;)
Man braucht nur zum Schluss die gesamte Checksum überprüfen, wenn die nicht gleich ist, gibt es am Anfang unwichtige Zeilen, die man dann ändern kann...schon passt das ganze wieder, das braucht man aber nur machen,. wenn man schon höhere Taktraten haben möchte, der max höhste zweistellige Wert ist ja FF (255).
Ansonsten hat User derschlambi eine nette Exel Tabelle erstellt, womit man alles ausrechnen kann.
Hier mal ne Anleitung in unserem Thread in de Luxx, dort stehen auch schon vorgefertigte Bios Versionen in den jeweiligen Theads:
http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=424873&page=19
http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=438630



Schade, ich werde wohl auf neue Version des RaBit oder RadEdit warten müssen.

Danke,
cYa
Rabit ist noch in der Beta, sollte auch dann wohl bald fertig sein :)
 
Zuletzt bearbeitet:

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Prüfsumme ist in 1-2 Minuten erledigt ;)
Man braucht nur zum Schluss die gesamte Checksum überprüfen, wenn die nicht gleich ist, gibt es am Anfang unwichtige Zeilen, die man dann ändern kann...schon passt das ganze wieder, das braucht man aber nur machen,. wenn man schon höhere Taktraten haben möchte, der max höhste zweistellige Wert ist ja FF (255).
Ansonsten hat User derschlambi eine nette Exel Tabelle erstellt, womit man alles ausrechnen kann.
Hier mal ne Anleitung in unserem Thread in de Luxx, dort stehen auch schon vorgefertigte Bios Versionen in den jeweiligen Theads:
http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=424873&page=19
http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=438630




Rabit ist noch in der Beta, sollte auch dann wohl bald fertig sein :)
Mit Prüfaufwand meinte ich nicht das Berechnen der Checksumme, sondern das Funktionieren der Karte nach dem Flashen egal welche Änderungen im Bios vorgenommen wurden und das für jede Karte eines beliebigen Herstellers.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
@ Tectrex

Ist "bald" noch diese Woche - samt VMod und LüSteuerung? Wäre nämlich dann noch drin ... :)

cYa
 

Tectrex

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ne das bald dauert wohl noch etwas länger, mit Lüftersteuerung wäre fein. Bin auch schon selbst am suchen wo man die Punkte per Hex Editor verändern kann.
 
Oben Unten