• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wohnung mit Multimedia Ausstatten, Heimkino und mehr

majorguns

BIOS-Overclocker(in)
Guten Abend,

Ich bräuchte mal euren Rat und zwar geht es um folgendes.
Ab nächster Woche habe ich meine erste eigene Wohnung, es handelt sich um eine 3 Zimmer Wohnung und ich plane schon mal wie ich mein Heimkino usw gestalten soll.
Ich werde auf jedenfall Unterputz Gigabit-Ethernet Verkablung in allen Räumen außer dem Bad installieren, außerdem habe ich schon ein 19" Eigenbau NAS welches als Datenlager für Filme, Musik usw dient.
Nun habe ich vor im Wohnzimmer eine 5.1 Lautsprecher System zu installieren, die Kabel dafür sollen auch Unterputz verlegt werden und mit solchen Steckdosen an den Wänden angeschlossen werden.
Ich weiß noch nicht ganz genau was für ein System ich nehmen soll, wichtig ist mir guter Sound sowie ansprechendes, wertiges Design (Minimalistisch/Puristisch).
Die beiden Systeme gehen so in die Richtung denke ich, sind die zu empfehlen, gibt es Alternativen?
Cubycon 2 "5.1-Set" online kaufen | Teufel
System 4 THX online kaufen | Teufel

Außerdem die Frage der Restlichen Komponenten, ein Sony KDL-55ES725 ist bereits vorhanden, ich bräuchte ja noch sowas wie ein AV-Reciever bzw Verstärker, was zum abspielen von Blu-rays sowie etwas um auf meine Mediensammlung per Netzwerk zuzugreifen, was ist da die beste Lösung, mehrere Geräte oder doch All in One? Ich überlege auch ob ich beispielsweise einen kompakten HTPC dafür zusammenbauen soll.
Achja, einen Kabel Anschluss habe ich da auch also wohl auch einen Kabelreciever oder so?

Da ich vor dem Schlafen gehen immer erst noch eine Serie schaue (vom NAS) und danach drei Fragezeichen Hörspiel vom NAS habe ich sowas ähnliches im Schlafzimmer vorgesehen.
Da kommt auch ein 55" TV hin den ich noch nicht habe, außerdem sollen Stereo Boxen installiert werden, auch hier möchte ich auf meine Medien zugreifen evtl auch Blu-ray schauen aber das nicht unbedingt.
Die Boxen sollten auch den TV Ton ausgeben können.
Was wäre hier am Sinnvollsten?
Ich habe mir mal die Teufel Raumfeld Speaker (evtl auch mit dem Raumfeld Controller angeschaut, sieht interessant aus aber ist auch nicht gerade günstig für die gebotene Leistung. Oder doch lieber ein paar kleine Teufel Ultima MK 20 + etwas zum zuspielen?

Und falls jemand was über Smart Home weiß a la Licht steuern, Heizungen steuern, usw (natürlich Unterputz!) könnte man mir auch damit weiterhelfen, habe zwar nächste Woche einen Termin mit jemanden der mich da berät aber eine Zweite Meinung schadet nie.

Wie ihr seht Fragen über Fragen, ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen, bin noch in der Entscheidungsfindung und könnte euren Rat gut gebrauchen.
Preislich muss es nicht sehr niedrig sein, ein paar Tausender kann ich schon ausgeben, aber es sollte noch im Rahmen bleiben.

Danke
 

The_Trasher

Software-Overclocker(in)
Puh, da müsste ich fast Geld verdienen um dich für alles beraten zu können :D :D

Zum Smart-Home hab ich keine Ahnung.

Aber eins vornweg: Lass die Finger von den Teufel-Lautsprecher. Vollkommen überteuert und für das Geld schlechter Klang.

Was willst du denn ausgeben für die Lautsprecher? Und wo wohnst du?
Wie sieht der Raum aus? qm? Skizze, Foto?
 
TE
majorguns

majorguns

BIOS-Overclocker(in)
Hey danke für die Antwort, also für die Heimkino Lautsprecher wären so 1000€ ganz gut evtl auch noch ein paar 100 mehr.
Die frage mit wo wohnst du habe ich nicht ganz verstanden , aber das Wohnzimmer ist annähernd quadratisch und etwa 4,5 x 4,5 m
 

Aemkeisdna

PC-Selbstbauer(in)
Hoffentlich Eigentumswohnung, bei einer Mietwohnung lohnt sich das Projekt "Der Unterputz" nicht.

Bei dein Fragen mit der Heimkinoanlage kann ich nicht helfen, habe für die meisten hier eine billig Anlage ca 600€.
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Suche Dir einen Laden wie diesen hier:

Auditorium - Leidenschaft für Bild & Ton | Startseite | Online-Shop

Höhre Systeme verschiedener Preisklassen zur Probe ( von billig bis unbezahlbar) , laß Dich beraten und
entscheide dann.

Ein gutes 5.1 System, an dem Du länger deine Freude haben willst, kostet inklusive Sub und vernünftigen Satelliten ( nicht solche Brüllwürfel) schnell 1.500-2.000€ und mehr. Ein guter, dazu passender AVR ab 650, ein BD-Player mit Netzwerkfunktion um die 450€. LS-Dosen sind ein No-Go.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
Jup, LS-Kabel unterputz gehen gar nicht!

Da nimmt man Flachbandkabel für unter den Teppich (für die Rears) und sonst stört das bissl Kabel nicht.
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
Majorguns
tu mir bitte einen gefallen und mach eine Liste mit dem, was du alles wissen möchtest. Am besten Nummeriert, damit man leicht sagen kann, worüber man gerade spricht. SOnst gibts schnell durcheinander und dein Text ist auch nicht gerade der übersichtlichste.

Auf jeden Fall, wie andere schon schreiben, wenn es eine Mietwohnung ist, dann lass das mit dem Unterputzt.
Was auch gesagt wurde, lass das mit dem Teufel.
Zu fast allem anderen brauchen wir erst mal Ordnung und weitere Infos.
 
TE
majorguns

majorguns

BIOS-Overclocker(in)
Okay ist wirklich etwas unübersichtlich also nochmal etwas übersichtlicher:

Allgemeine Daten: Mietwohnung, 3 Zimmer, 60qm, PLZ 42555, Eigenbau 19" NAS Server Vorhanden

Das soll gemacht werden
1. Unterputz Gigabit-Ethernet Verkablung und passende Steckdosen
2. Unterputz Audio Verkablung und passende Steckdosen
3. Unterputz Smart Home (Lichtsteuerung, Heizungssteuerung usw)
4. 5.1 Heimkino System im Wohnzimmer, guter Sound, optisch ansprechend maximal 1500€
5. Passende gute AV-Reciever / Blu-ray Player / Medien Player / Kabelreciever (weniger Geräte sind besser)
6. Fürs Schlafzimmer kleinere Stereolautsprecher und etwas womit ich den TV sowie die Boxen mit Medien versorgen kann

Bei allen Sachen ist es mir sehr sehr wichtig das ich möglichst wenig von sehe, deswegen werde ich auch alles Unterputz machen und im Wohnzimmer die Geräte in einem geschlossenem TV Schrank verstecken.
Ich habe wirklich keine Lust auf irgendwelche Kabel unter Fußleisten ( bei so vielen Kabeln brauche ich wohl eher einen Kabeltunnel :P) und Teppiche werde ich keinen einzigen in der Wohnung haben.

Warum soll ich denn keine LS Kabel Unterputz verlegen?

Habe auch mal ein Foto von dem Plan dingsbums gemacht und das bearbeitet damit man ungefähr sieht wie ich mir das vorstelle.
 

Anhänge

  • DSC_0046neuneu Kopie.jpg
    DSC_0046neuneu Kopie.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 757
Zuletzt bearbeitet:

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Zunächst gilt es folgendes zu klären:
Hast Du deine Umbauaktion mit dem Vermieter geklärt, hast Du die Erlaubnis schriftlich ( das ist unabdingbar!)?
Mußt Du beim Auszug das ganze in den Ursprungszustand wiederherstellen? Wer trägt die Kosten für den Einbau und evtl. für den Rückbau?

Erst nach dem das Geklärt ist, lohnt es sich überhaupt einen Gedanken an die Umsetzung zu verschwenden.
1.-3.
Wer baut das ganze ein (Firma/Fachmann)? Hier geht es um die rechtliche Absicherung falls wieder erwarten durch eine nicht fachgerechte Installation die Wohnung ausbrennt - eine Heizungssteuerung zu verbauen ist kein Kinderspiel.
4.-5.
Probehören ist bei so etwas Pflicht. Verschiedene Systeme in verschiedenen Preisklassen unter deinem Budget und weit über deinem Budget - ganz einfach um Dir einen Eindruck von den Möglichkeiten zu verschaffen und ggf. Deine Zusammenstellung nach unten oder ( wahrscheinlicher) nach oben zu korrigieren.
6. LS gehören neben den Ferseher.

Verstärker Fühlen sich in warmen, dunklen, unbelüfteten Räumen überhaupt nicht wohl.

Du kannst die LS-Kabel Unterputz legen, solltest sie aber so kurz wie möglich halten und auf die Anschlussdosen verzichten (zusätzliche Übergangswiderstände).
 
Zuletzt bearbeitet:

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
ich glaube 4-4 sollte 4-5 sein und 5 die 6.
ansonsten muss ich icedraft einfach zustimmen.
gerade die abklärung mit vermieter und der einbau bzw die Abnahme durch fachmann. Ansonsten gräbst du dir da ein loch.

Bei der Anlage würde ich auch probehören. An sich gibts hier auch schon mehrere threads für Anlagen im 4stelligdn Bereich. Da kannst du dich ein wenig informieren.
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Ist gefixt...;)

Bei 1.500 fängt der Bereich der brauchbaren 5.1 Systeme, die sich dann auch für Stereo eignen, gerade erst an, ein Sub kostet dann nochmal ~500-650€ extra, ein AVR plus netzwerkfähigem BD-Player sind nochmal mit ~1.000-1.200€ zu veranschlagen.

Ja, es geht auch billiger, durchaus. Dann bekommt man ein Satellitenset mit 10er Chassis die bis 180 Hz reichen und der Sub darf sich dann noch mit um den Tief/Mitteltonbereich bei guter Ortbarkeit mit kümmern....

Der einzige Ausweg aus dem Dilemma, für den Frontbereich 2 ausgewachsene Stand-LS mit mindestens 2x16er Chassis um den Bassbereich sauber wieder zu geben und den Sub bei Bedarf nachzurüsten. Das setzt aber einen AVR voraus, der etwas mehr auf den Rippen hat als die 30-60W je Kanal hat, die die preisgünstigen AVR so haben.

Stereo ist schon nicht ganz einfach, bei 5.1 gibt es da noch einiges Mehr zu beachten - zumindest wenn es ordentlich und keine Kompromisslösung werden soll, bei der nachher immer die Zweifel an einem nagen.
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
bd player gibts momentan den Panasonic bdp 320 für 100-110€ gebraucht. Ein besseres Bild kann man von bd fast nicht bekommen.

receiver gibts auch um die 400-500€. Da ist die frage ob der Sprung zu 800 sich lohnt, wenn man nur 1-1.5k€ für die lautsprecher ausgibt.
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Es lohnt sich dann, wenn man zugunsten von einem bassstarkem Frontsystem zunächst auf den Sub verzichtet, in den höheren Preisklassen bekommt man dann 7.1 Verstärker, die Bi-Amping der Frontlautsprecher zulassen, was diese Kanäle von der Basslast befreit und für einen ruhigeren Mittel-/Hochtonbereich sorgt.

Die Programme für die Raumanpassung sind etwas ausgefeilter, es ist ein 2. HDMI-Ausgang zum Nnachrüsten eines Beamers vorhanden, HDMI Pass-Through gehört ebenso zum guten Ton wie AirPlay.

Wie gesagt, man muß wissen was man will.

Manchen reicht ein Kofferradio für 30€ zum Musikhören und ein 21" TV zum Fernsehen, andere sind erst zufrieden wenn man im Blindtest nicht sagen kann, ob die 30-Köpfige Marschkapelle nicht vielleicht doch wirklich im Wohnzimmer steht...:D
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
ich hatte sowas wie einen yamaha 475 im Kopf. Der hat im unteren Bereich ein super Paket. Natürlich keine Chance gegen 700€ Geräte, da aber 4k und hdmi2 in den startlöchern steht, würde ich momentan nicht so viel ausgeben.
 

Hammer2x

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey danke für die Antwort, also für die Heimkino Lautsprecher wären so 1000€ ganz gut evtl auch noch ein paar 100 mehr.
Die frage mit wo wohnst du habe ich nicht ganz verstanden , aber das Wohnzimmer ist annähernd quadratisch und etwa 4,5 x 4,5 m
Wenn du 1000€ für alle LS ausgeben willst wirds eng....Wenn du 1000 für die Ls 5.0 ausgibts findest du schon echt schöne Sachen...Aber mit der wichtigste Teil der Anlage ist der Woofer und für den solltest du nochmal 800-1000 ausgeben!
Meine Favoriten sind Cantons und Klipsch :-)
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
Es ist schon Quatsch, denn der Subwoofer muss nicht genau so viel kosten wie alle anderen Lautsprecher zusammen.
Ich würde da eher auf ein 2 : 1 gehen. Also bei 1.500€ 500€ für den Sub und 1.000€ für die restlichen Lautsprecher. Was bringt es dir, wenn du alles unter 60hz wunderbar wiedergeben kannst und "spürst" (wenn ich spüre schon lese kotze ich brüllwürfel), aber dafür mitten nicht ausreichend wiedergegeben werden und höhen auch nicht optimal. Dann bringt dir das nicht viel. Dann kann man auch ein Teufelset für nen drittel des Preises kaufen. Ein Subwoofer ist gut, wenn er nicht rausgehört wird, sondern den Ton vervollständigt. Wenn du ihn spürst, bist du vermutlich gerade bei Lautstärken, die dir dein Gehör zerstören.
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Ihr habt Beide recht.

Man muß hier differenzieren zwischen 5.1 und 2.0 Wiedergabe. Bei 5.1 ist eine spürbarer Bass durchaus ein gewolltes Feature um z.B. die gewallt einer Explosion physisch erfahrbar zu machen. Bei 2.0 sollen alle Frequenzen realitätsnah wiedergegeben werden.
 

Hammer2x

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja für nen vernünftigen Canton Sub musste schon 1400€ auf den Tisch legen, wenn hier wirklich was gutes her soll können es auch schnell 4000€ sein....Das Wichtigste ist probehören und zwar zu Hause....Ob alt oder Neubau spielt auch ne große Rolle(Frontside,oder Downside)
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
Hammer2x ja, wenn man soviel ausgeben will.
Aber der Nutzer hat 1000-1500€ vorgegeben. Da hat es null sinn und verschwendet nur energie, wenn man dann solche System vorschlägt. Wenn jemand nach einem VW Touran fragt, wirst du ihm auch nichts von einem Ferrari erzählen. Besonders wenn er nur 55Zoll durchschnittsfernseher hat, wird er sich wohl kaum überreden lassen 4000€ für Sound auszugeben
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Canton ist eine nette Massenmarke, jedoch nicht wirklich ein Maßstab in Sachen HiFi.

Da gibt es ganz andere Kaliber die den Ton angeben und andere Marken die für weniger Geld besseren Klang bieten.

Aber Du hast recht mit dem Probehören, es bringt nichts hier wild Empfehlungen abzuliefern. Außerdem muß sich der TE erst mal äußern.
 
TE
majorguns

majorguns

BIOS-Overclocker(in)
Also die Umbaumaßnahmen sind mit dem Vermieter abgeklärt und dürfen nachher auch in der Wohnung bleiben.
Ich werde die Arbeiten größtenteils von Fachfirmen erledigen lassen, nur das Schlitze mache ich selbst, aber das habe ich schon gemacht und weiß wie es geht.

Musik werde ich hauptsächlich am PC mit meinem AKG Q701 hören, allerdings sollte das 5.1 System natürlich trotzdem ganz gut zum Musikhören geeignet sein, auch wenn ich den Schwerpunkt eher auf Filme lege.
Achja, kennt jemand sowas [http://www.amazon.de/ProfiHiFi-Bass-Pump-Iii/dp/B0000WR4F2] Bezeichnung [/hier] ? Wo gerade die Diskussion mit dem Körperschall aufkam ist mir eingefallen das ich mir sowas letztens auch entdeckt habe und das Prinzip recht interessant finde.

Der Yamaha RX-V475 den BigBubby empfohlen hat sieht ganz interessant aus :nicken:

Bei den Lautsprechern ist man wohl durchaus unterschiedlicher Meinung, da muss ich mal sehen wo ich was in der Umgebung zum Probehören finde...
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
Gut, dann kann ich das hier auch empfehlen...Da ja auch Musik gehört werden soll...Jamo S 628 HCS Esche schwarz Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Dazu dann den hier...Jamo SUB 660 Subwoofer esche schwarz Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Das sollte ja mit dem Preis passen....Allerdings benötigen die Ls ein wenig Luft zum Atmen...Bedenke das man sich gute Lautsprecher nicht oft kauft, im besten Fall einmal im Leben...

Wozu das Set mit dem eingebauten Sub, das gibt es auch ohne für 500 wenn man eh eine Extra Sub dazu nimmt. Ansonsten vllt. das Dali zensor 5.0 System mit zusatz Sub
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Das ist kein Sub, das ist ein TMT. Wenn man sich den spart kann man auch gleich so Quarkbuchsen im 10cm-Format kaufen.

Ein 5.1 Set für 500€ spart an vielem, am meisten an dem, wofür es gemacht wurde, am Klang.
 

Hammer2x

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das 608er Set ist das Vorgängerset, was auch wirklich gut ist! Das gibt es auch in verschiedenen Farben und natürlich noch günstiger....Allerdings weiß ich aus eigener Erfahrung das man bei dem 608er Set einen kraftvollen Av Receiver braucht...6er Serie von Yamaha zum Beispiel...
Wenn man mal googelt findet man schnell jede menge Tests....
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
Beide Systeme haben 150Watt Nennbelastung für die Frontsysteme.
Da reicht die 6er serie auch nur so gerade eben. der 4er ist da 40 watt "zu schwach".
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Meinst Du die LS oder einen passenden Receiver?

Die elektrische Belastbarkeit eines LS ist für sich gesehen kein Qualitätsmerkmal, wichtiger sind hier Wirkungsgrad und ein gleichmäßiger Frequenzgang.
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
Das sehe ich auch nicht als qualität, sondern indirekt als last. Wenn der receiver deutlich zu schwach ist, wird die Dynamik geschluckt. Und 1/3 weniger ist schon deutlich. 4er hat 115watt pro kanal und der 6er 150watt.
 
Oben Unten