Wo finde ich die minidump datei?

Jaze92

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi, ich suche nach der minidump file, weil mein Pc paar mal am Tag crasht und ich gerne in Erfahrung bringen würde woran das liegt.
Um einmal etwas zu dem Thema loszuwerden.

Letzten Freitaghatte ich am Abend über die Software meiner Maus ein autoclick makro eingestellt, das lief dann wenige Minuten und plötzlich ging mein Pc aus und es hat hinten gefunkt. Ein Freund meinte, dass es am Makro liegen könnte, aber das fand ich schwachsinnig.

Als ich dann versucht habe, den Pc wieder einzuschalten, ist ne Sicherung rausgeflogen (FI)
Hab's dann kurz darauf noch 1,2 mal probiert aber immer das selbe Szenario.
Leicht gestunken hat es beim versuchten einschalten auch noch
Irgendwann in der Nacht, als ich es nochmal versucht habe, ist dann nichtsmehr passiert, einfach nichtmehr angegangen.

Habe dann am nächsten Tag das Netzteil von meinem alten Pc eingebaut und dann ging er auch wieder an, außer dass ich Windows neu machen musste. Die m.2 ssd wurde aber nichtmehr erkannt, also gehe ich mal davon aus, dass die auch hin ist.

Der pc crasht jetzt halt immer mal wieder. In den meisten fällen war ich da gerade am zocken. Dachte erst es könnte vielleicht das Netzteil sein.


Nun aber nochmal zum ursprünglichen Thema.. mir wird die minidump file nicht angezeigt, bzw ich finde sie nicht. Kein Ordner namens minidump oder ne datei namens memory.dmp oderso.
 
Du kannst alle Fehler und Abstürze in der Ereignisanzeige ansehen - die Dump-Dateien aus Windows95-zeiten brauchste (normalerweise) nicht mehr.
Gib einfach mal Ereignisanzeige ins Startmenü ein und klicke oben auf "Administrative Ereignisse".
Und nicht erschrecken - dass da tausende Fehler stehen ist normal - es läuft SEHR viel mehr schief als der normale Nutzer so mitbekommt ;-)

Du kannst hier nach Ebene sortieren - was du suchst (Bluescreens, Abstürze usw.) sind Fehlerebene "Kritisch".
 
Normalerweise in %SystemRoot%\Minidump

Man kann umstellen wann und wie im Crashfall geschrieben wird.
Details findest du hier: https://learn.microsoft.com/en-us/t...lient/performance/read-small-memory-dump-file

Ich stimme Incredible Alk nicht zu, wenn man weiß wie man Dumpfiles debuggt hat man deutlich mehr Infos als in den Logs, z. B. wenn man sich den Stack anschaut und genau feststellen kann welcher Treiber versucht hat auf welchen Speicherbereich zuzugreifen.
 
Ich stimme Incredible Alk nicht zu, wenn man weiß wie man Dumpfiles debuggt hat man deutlich mehr Infos als in den Logs, z. B. wenn man sich den Stack anschaut und genau feststellen kann welcher Treiber versucht hat auf welchen Speicherbereich zuzugreifen.
Das stimmt - aber bei einem Fehler der etwas mit einem fallenden FI zu tun hat ist die Minidump zu debuggen auch ums vorsichtig zu sagen nicht die erste Wahl. ;-)

Ich habe ja oben nur die Hauptfrage beantwortet. Denn wenn ich auf alles antworten würde...

ging mein Pc aus und es hat hinten gefunkt.
und dann
dann versucht habe, den Pc wieder einzuschalten, [...] leicht gestunken hat es beim versuchten einschalten
was an sich schon ziemlich irre ist und schlimmeres nur durch
ist ne Sicherung rausgeflogen (FI)
verhindert wurde ist mir ein absolutes Rätsel wie man da überhaupt auf die Idee kommen kann in Minidumps (oder generell der Software) den Fehler zu suchen statt sofort das beteiligte Netzteil das einen Fehlerstrom / Kurzschluss gegen Erde verursacht hat (sonst würde der FI nicht fallen) in den Schrott zu werfen und zu ersetzen.
 
In der Ereigsnisanzeige wird mir dies so angezeigt. Könnt ihr damit etwas anfangen?
 

Anhänge

  • error 3.jpg
    error 3.jpg
    209,3 KB · Aufrufe: 12
  • error1.jpg
    error1.jpg
    136,2 KB · Aufrufe: 11
  • error 2.jpg
    error 2.jpg
    132 KB · Aufrufe: 12
Naja, dass ein Netzteil das funkt und die Haussicherung fliegen lässt einen Kernel-Power-Error produziert ist jetzt nicht schrecklich verwunderlich, oder...?
Erschreckender ist eher, dass das 7x passiert ist bzw. du das offensichtlich kaputte Netzteil noch so oft wieder angeschaltet hast.
 
hä? Das Netzteil habe ich schon längst ausgewechselt wie oben geschrieben. Die Errors waren danach. Hatte ja auch gesagt, dass ich blackscreens bekommt, verwunderlich.. hm.
 
hä? Das Netzteil habe ich schon längst ausgewechselt
Ah, sorry hatte ich überlesen.

Wenn das mit neuem Netzteil immer noch passiert das der PC hart ausgeht ist irgendein Teil sehr instabil oder (ggf. durch das gestorbene alte NT verursacht) defekt.
Dann kannste anfangen zu testen. Memtest86 wäre ein guter Anfang, da solche harten Instabilitäten oft ein kaputter RAM-Riegel sind (CPUs sterben deutlich seltener und eine instabile Grafikkarte führt üblicherweise nicht zu nem hard-off sondern zu Bildfehlern).
Wenn durch das alte NT wie du sagst schon die SSD draufgegangen ist stehen die Chancen nicht schlecht dass auch RAM oder Board oder irgendwelche Kleinteile was abbekommen haben und eben jetzt Fehler verursachen. Du kannst die Hauptkomponenten mit passenden Tools durchtesten und hoffen alles zu finden was kaputt gegangen ist, das ist aber ne ziemlich hässliche Arbeit ohne Garantie auf Erfolg :-/
 
wie man da überhaupt auf die Idee kommen kann in Minidumps (oder generell der Software) den Fehler zu suchen statt sofort das beteiligte Netzteil das einen Fehlerstrom / Kurzschluss gegen Erde verursacht hat (sonst würde der FI nicht fallen) in den Schrott zu werfen und zu ersetzen.
Das ist vollkommen richtig. Wobei man schon Hinweise finden kann, welches Hardwareteil einen Schaden hat ...wenn man sich auskennt, und den Eindruck hab ich bisher nicht ganz ;)
 
Zurück