wlan karte geht nicht wie versprochen

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Warum nur 200Mbit?
Bin bei über 500Mbit, mehr gibt mein Anschluss nicht her.
Weil es eben keine "gescheite" Verbindung ist.
Du hast hier elektromagnetische Wellen und die werden nunmal von Dingen wie Metall, aber auch Wänden gedämpft.
Dann kommt es noch auf die Antennen auf beiden Seiten an und den jeweiligen Störabstand auf beiden Seiten.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Weil es eben keine "gescheite" Verbindung ist.
Du hast hier elektromagnetische Wellen und die werden nunmal von Dingen wie Metall, aber auch Wänden gedämpft.
Dann kommt es noch auf die Antennen auf beiden Seiten an und den jeweiligen Störabstand auf beiden Seiten.

Dennoch kann man damit ganz passable Leistungen, bis rauf in den GBit Bereich erzielen (WIFI 6). Kommt also immer auf den Einzelfall an. Von daher sind die 200 MBit falsch gewesen.

Seit Jahren keine Probleme mit WLAN.
Auf LAN Kabel kann ich gerne verzichten.

LAN ist nunmal wesentlich schneller und stabiler (wenn die Stecker in Ordnung sind). Auch sind die Latzenzen von WLAN etwas höher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Aber macht es die Aussage dass mehr als 200Mbit gehen falsch wenn es Setups gibt die Gbits schaffen? Ich denke nicht.
Und für durchschnittliche Setups, also WiFi5 und mehr als nur quer durch den Raum, ist das imo immer noch ein sinnvoller Richtwert den man versprechen kann.
1Gbit/s ist zwar technisch möglich, als zu erwartendes Ergebnis ohne großen Invest würde ich das aktuell aber eben nicht veranschlagen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Aber macht es die Aussage dass mehr als 200Mbit gehen falsch wenn es Setups gibt die Gbits schaffen? Ich denke nicht.
Und für durchschnittliche Setups, also WiFi5 und mehr als nur quer durch den Raum, ist das imo immer noch ein sinnvoller Richtwert den man versprechen kann.
1Gbit/s ist zwar technisch möglich, als zu erwartendes Ergebnis ohne großen Invest würde ich das aktuell aber eben nicht veranschlagen.

Man kann bei WLAN eigentlich nie Werte nenne,n außer das praktische Maximum. Kann sein, dass da mehr als 200MBit, aber man hätte auch 50, 100, 300, 400, 500 oder noch mehr sagen können. Genau weiß es keiner, von daher sollte man sich da auch nicht festlegen. Zumal nichts über die Funkverhältnisse des TE bekannt ist.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
LAN ist nunmal wesentlich schneller und stabiler (wenn die Stecker in Ordnung sind). Auch sind die Latzenzen von WLAN etwas höher.
Mein Internetanschluss schafft 500Mbit/s .
Mein Router schafft theoretisch 1733Mbit/s und meine WLAN Karte sogar 2402Mbit/s.
Also mehr als genug.
Kabel bringt da überhaupt keinen Vorteil, sondern nur Nachteile.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Ich brauch kein Kabel quer durch die Wohnung verlegen.
Dabei rede ich auch die ganze Zeit von meinem Anwendungsfall.
Und hier funkt auch nichts grossartig dazwischen.
Warum sollte ich da durch mehrere Wände bohren und meterweise Kabel verlegen?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Kommt drauf an was das Ziel ist.
Für "normale" Internetzugänge ohne Snderwünsche ist WLAN wenns gut gemacht ist super aber es gibt einfach Bereiche wos nicht ausreicht.

Ich hab hier mit o.g. Setup alles versucht was aktuell technisch geht mit WLAN um möglichst viel reinzubekommen ohne wild zu bohren/Kabel zu leben aber seit ich das GBit am Internet habe reichts eben nicht mehr.

WLAN (5 GHz AC, 4x4 MIMO, ca. 10m Entfernung, 2 Wände):
GBitwLAN.png


LAN-Kabel (einfach durch die Wohnung/Flur geworfen):
GBitLAN.png



Klar, das ist kein praktisch relevanter Unterschied, zeigt aber wie WLAN an der technisch machbaren Grenze ist wo ein ewig alter LAN-Standard noch müde lächelt - da kannste auch wenns nötig ist einfach auf 2,5G oder 5G oder gar 10G wechseln und das wars. 10G per WLan überträgst du nicht. Selbst unter best case Umgebung nicht annähernd.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Genau das meine ich doch.
Mein WLAN kann mehr als mein Internetanschluss hergibt.
Da bringt mir LAN keinen Vorteil.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich nutze selber WLAN und bin mit der Geschwindigkeit meistens zufrieden.
Aber Kabel ist eben weniger störanfällig. Und der Ping meistens auch besser.
Einen Online Gamer welcher schnelle 3D Shooter spielt würde ich kein WLAN empfehlen.
Wenn es allerdings durch bauliche Gegebenheiten nicht anders geht muß man das wohl nehmen.
Wobei WLAN immer noch besser als DLAN ist.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Aber Kabel ist eben weniger störanfällig. Und der Ping meistens auch besser.
Und das ist auch logisch, denn bei WLAN muss immer moduliert und demoduliert werden, bei Ethernet nicht.
Des weiteren ist bei Ethernet CSMA-CD (collission detection, kein Warten auf "Sendefreigabe" durch AP) und beim WLAN CA (collission avoidance), also Kollisionsvermeidung, indem der AP sagt, wer wann sendet.
Das sorgt für höhere Latenzen.
Da bei Switchen eh keine Kollisionen mehr auftreten ist das dann kein Problem.
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Das WLAN muß man auch erst einmal richtig einstellen.

1. Im Router und an der WLAN Karte möglichst die 20 MHz UND die 40 MHz Kanäle aktivieren.
2. Was das WLAN verbessern kann und zwar drastisch, ist das abschalten der alten WLAN Standards 802.11 B und G, also auf N only einstellen, wenn der Router und die Karte das zulässt.
3. Suche dir in der Routereinstellung einen WLAN Kanal, der von den Nachbarn nicht verwendet wird. Wenn der Router dazu nix gescheites anzeigt, kannst du auf einem Smartphone oder Tablet eine WLAN Scanner App installieren und so die am wenigsten genutzen Kanäle in der Gegend anzeigen. Diesen Kanal dann in der Routerfirmware als Standardkanal einstellen.

Wenn das alles nix bringt, dann schmeiß die WLAN Karte aus dem Rechner und kauf dir einen günstigen WLAN Router, den du als Netzwerkbrücke einrichtest und klemm einfach deinen PC da dran.



Bei diesen Routern ist sogar ein Ethernetkabel dabei, falls nicht vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Kabel bringt da überhaupt keinen Vorteil, sondern nur Nachteile.

Das ist eben Blödsinn. Wie gesagt: Kabel ist stabiler, zuverlässiger und schneller. Das ist einfach eine beweisbare Tatsache, um die man nicht herumkommt.

Dabei rede ich auch die ganze Zeit von meinem Anwendungsfall.

Du hast gesagt es würde keinen Vorteil geben und das stimmt eben nicht.

Wenn das alles nix bringt, dann schmeiß die WLAN Karte aus dem Rechner und kauf dir einen günstigen WLAN Router, den du als Netzwerkbrücke einrichtest und klemm einfach deinen PC da dran.

Das mit der Brisge ist keine schlechte Idee, dafür ist WIFI 4 aka nWLAN umso mieser. Da kann er es gleich bleiben lasse4n. Im besten Fall sind so 72 MBit möglich, wenn überhaupt.

Da 30€ zu sparen bedeutet am falschen Ende herumgeistern. Lieber etwas mit ac, ist auch nicht soviel teurer.
 
Oben Unten