windows 7 bootmgr problem nach virus befall

asarualim

Komplett-PC-Aufrüster(in)
hy leute..ich hab da so ein problem mit einem office pc, der noch auf win 7 lief..
der wurde wohl mit irgendein trojaner infiziert der den zugang sperrte und wenn man jetzt startet, erscheint nur noch beschädigter bootmgr, trotz problemloser erkennung im biios.. weiß dazu noch jemand, wie man das wieder behebt, ohne zu formatieren, da noch kundendaten usw drauf liegen, auf die nicht zugegriffen werden kann, ohne das windows zu booten

das windows wurde schon mit einer komplett leeren platte geklont, leider auch mit den exakt gleichen fehlern..
auch schon die üblichen fixboot commands durchgeführt, ebenso erfolglos..
 
Zuletzt bearbeitet:

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Beste Lösung:
Ein Live-Linux vom USB-Stick anwerfen und die Festplatte dort mounten.
Dann einfach die "Kundendaten" auf ein anderes Laufwerk kopieren!
 
TE
TE
A

asarualim

Komplett-PC-Aufrüster(in)
die daten zu finden ist nicht das problem, man konnte ja schon das system 1:1 clonen.. es werden wohl bestimmte daten aus programmen benötigt, die scheinbar nur da sind, wenn man die startet und dafür muss das win gebootet werden.
 

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
Wenn die Daten im Klartext vorliegen, sollten Sie auch "einfach" zu kopieren sein. Kein Programm erzeugt Daten aus der Luft.

Anders sieht es natürlich aus, wenn die Platte verschlüsselt ist. Da reicht clonen oder kopieren alleine nicht aus. Falls der Schädling sogar selbst Daten verschlüsselt hat sieht es, je nach Malware, sogar ziemlich düster aus.
 

Dooma

Freizeitschrauber(in)
Um einen bootbaren USB-Stick kommst du nicht herum, es sei denn du kannst die Platte in ein anderes betriebsbereites System einbauen.

Wenn es darum geht das System tatsächlich wieder bootbar machen zu müssen, könntest du es mal mit Testdisk probieren, das ist genau dafür gedacht kaputte MBR wieder zu reparieren.

Wenn die Platte aber durch Trojaner verschlüsselt ist, dann wird dir auch das herzlich wenig bringen.

So oder so brauchst du zuerst einmal irgendeine Möglichkeit auf die Platte zugreifen zu können, um zuerst mal die Sachlage zu ergründen.
 
TE
TE
A

asarualim

Komplett-PC-Aufrüster(in)
eine verschlüsselung kann ich so nicht erkennen, externer zugriff oder bios verfügbarkeit ist beides vorhanden und clonen hat soweit funktioniert, also daten sind 1:1 verfügbar.. nur eben auch auf der geclonten platte kein bootmgr..

das problem ist primär nur, die platte wieder irgendwie zum booten zu bringen
 

Crujach

Komplett-PC-Aufrüster(in)
1. einen anderen PC mit Windows 7 installieren.
2. benötigte Programme installieren
3. von der "defekten" Festplatte die benötigten Ordner kopieren, z.b. auch dem Userprofil aus den Ordnern, die den selben Namen haben, wie die Programme.... z.b. C:\Benutzer\Mustermann\Appdata\Roaming\Hersteller\Programm\
dazu kann man ja die defekte Platte als zweite Platte einbauen, solange davon nicht gebootet wird, hat dann halt einen anderen Buchstaben (also E:\ statt C:\ ...

dann sollte sich doch (fast) alles an Kundendaten finden lassen?

so was wie die Reperaturinstallation schon probiert?
bzw: https://supportnet.de/windows-7-reparaturinstallation-mit-installations-dvd8019/
 
Oben Unten