• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 7/10 Bluescreen "Memory Management" und andere

amused

Schraubenverwechsler(in)
Guten Abend und frohe Weihnachten!

Seit einigen Wochen schlage ich mich mit einem Problem an meinem Rechner herum und weiß nicht weiter. Wichtig anzumerken wäre,
dass ich ein Amateur bin und kein technisches Know-how über common sense und oberflächliche Internet Recherche hinaus habe.

PC speccs:
i5-2500k nicht übertaktet
MSI P67-C43
GTX 960
2x 8GB DDR3 CL9 1600mhz
Windows 10 Home 64bit (Die Fehler traten jedoch auch unter Windows 7 Ultimate 64bit auf)

Mein Rechner stürzt zu absolut willkürlichen Zeiten mit verschiedenen BSOD ab. Die mit Abstand häufigsten davon sind "Memory_management" und "Page_fault_in_nonpaged_area" doch
bei der vielzahl an verschiedenen Meldungen habe ich irgendwann aufgehört der expliziten Fehlermeldung große Bedeutung beizumessen. Die ersten Wochen habe ich versucht um jeden Preis
zu umgehen neuen Arbeitsspeicher zu kaufen, hielt es jedoch nach langer Recherche (unter anderem ähnliche Beiträge in diesem Forum) für naheliegend, dass dieser defekt ist. Mein bisheriges Trouble-shooting sah so aus:

> Unter Windows 7 Treiber entfernt und neu installiert -> half nicht,
> verschiedene Festplatten verwendet -> half nicht
> Windows 10 über Windows 7 installiert -> half nicht
> komplett neues Windows 10 aufgesetzt inklusive formatierung und neu partitionierung -> half nicht
> Memory Test von Windows und von Bios laufen lassen -> keine Fehler gefunden
> Memtest86 laufen lassen (allerdings nur 1-2 Stunden) -> keine Fehler
> Ramspannung im Bios stufenweise erhöht von 1,2 bis 1,48 (vom system empfohlen) -> half nicht
> jeweils beide von meinen Ram sticks einzeln verwendet -> mit einem von beiden hatte ich lange Zeit keine Bluescreens mehr, mit dem anderen hatte ich nach kurzer Zeit einen,
woraus ich die (voreilige) Schlussfolgerung zog, dass dieser Ramstick defekt sein muss und kaufte einen neuen (gleiches fabrikat), nachdem das System erheblich viel schneller
lief hatte ich schon mit dem Thema abgeschlossen und dachte das wäre es, musste dann nach 2 Tagen jedoch mit Entsetzen feststellen, dass ich gleichen BSOD wieder bekam und es
offensichtlich doch nicht an dem RAM lag.

Eine Vermutung die mir an dieser Stelle aufkam wäre, dass womöglich explizit der zweite Ram Slot in meinem Mainboard defekt ist und diesen Fehler provoziert (?)
was problematisch wäre, da ich aufgrund der Größe meines CPU Kühlers momentan leider nur die ersten beiden Slots verwenden kann.

das einzige was ich an Fehlern im Ereignismonitor als Systemfehler finden kann ist:
Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "DESKTOP-5IUON4O\Marl" (SID: S-1-5-21-3999891836-3617813006-219804932-1001) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID
{2593F8B9-4EAF-457C-B68A-50F6B8EA6B54}
und der APPID
{15C20B67-12E7-4BB6-92BB-7AFF07997402}
im Anwendungscontainer "Nicht verfügbar" (SID: Nicht verfügbar) gewährt. Die Sicherheitsberechtigung kann mit dem Verwaltungstool für Komponentendienste geändert werden.
wobei es sich nach kurzer Internet Recherche und Überprüfung im Regedit um den "RuntimeBroker" zu handeln scheint, der offensichtlich Probleme mit Rechten hat.
Einige Leute bezeichneten dies jedoch als ein "kosmetisches Problem" also bin ich vielleicht auch auf dem Holzweg mit meiner Interpretation des Ereignismonitors.
NACHTRAG
Ich habe nach dieser Anleitung versucht den Konflikt mit den
Rechten zu beheben, bin mir nocht nicht sicher, ob es geholfen hat.
NACHTRAG2
Das Problem besteht weiterhin.

eine womöglich relevante Erwähnung wäre, dass ich viel World of Warcraft spiele und das Spiel sporadisch willkürlich abstürzt und mir folgenden Fehler ausspuckt:
This application has encountered a critical error:

ERROR #132 (0x85100084) Fatal exception!

Program: C:\World of Warcraft\_retail_\Wow.exe
ProcessID: 11288
Exception: ACCESS_VIOLATION

The instruction at "0x00007ff66aa8bb66" referenced memory at "0x0000000000000048".
The memory could not be "read".

Ich möchte betonen, dass die Bluescreens nicht bei sichtbarer Belastung auftauchen, sondern zu wirklich unverständlich willkürlichen Zeitpunkten in
unregelmäßigen Abständen passieren (auch schon wenn ich garnicht am Rechner war und keine erheblichen Programme geöffnet.)

Falls noch Daten benötigt werden um dieses Problem besser zu analysieren werde ich mein bestes tun diese bereitzustellen.
Ich bin für jeden Lösungsansatz sehr dankbar.

mit freundlichen Grüßen
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

amused

Schraubenverwechsler(in)
Mit anderem Netzteil bisher kein Bluescreen aber trotzdem der gleiche Fehler im Eventviewer
 

Inzersdorfer

Software-Overclocker(in)
Source: Microsoft-Windows-DistributedCOM
Event ID: 10016

Cause



These 10016 events are recorded when Microsoft components tries to access DCOM components without the required permissions. In this case, this is expected and by design.​
A coding pattern has been implemented where the code first tries to access the DCOM components with one set of parameters. If the first attempt is unsuccessful, it tries again with another set of parameters. The reason why it does not skip the first attempt is because there are scenarios where it can succeed. In those scenarios, that is preferable.

Workaround



These events can be safely ignored because they do not adversely affect functionality and are by design. This is the recommend action for these events.


https://support.microsoft.com/en-sg/help/4022522/dcom-event-id-10016-is-logged-in-windows-10-windows-server



Access Denied
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

amused

Schraubenverwechsler(in)
Das bedeutet also, dass zwischen dem Fehler im Eventmanager und den Bluescreens keine Verbindung besteht?
 
Oben Unten