• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

moock

Schraubenverwechsler(in)
Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

Hallo erstmal.
Dies ist mein erster Beitrag in dem Forum und ich hoffe, dass meine Frage im richtigen Forenbereich gestellt ist.

Ich habe mir einen neuen PC gebaut und möchte gerne meinen 1600AF so gut es geht übertakten.
Kurz zu meinem System und dann zu meinem Problem:

MSI B450M Mortar MAX
Ryzen 1600AF (3,2ghz stock)
EKL Alpenföhn Brocken 3
2400mhz DDR4 Crucial Ballistix 8gb (nur 2400mhz weil ich den aus meinem alten System übernommen habe)
MSI RX5500XT 8gb
400W BeQuiet Netzteil (auch vom alten System übernommen)
CoolerMaster NR400 mit 2x Lüfter vorne, 1x oben und 1x hinten

Als erstes habe ich mal das BIOS vom MB auf den neusten Stand gebracht und wollte mich dann dem übertakten widmen.

Zum Testen auf Stabilität benutzte ich die aktuelle Version von Prime95.
Das ist das erste Mal, dass ich mich dem Übertakten widme und habe mich langsam rangetastet, um stabil Prime95 laufen zu können.

Momentan bin ich bei 4,0 ghz mit 1,375V und so läuft Prime95 ohne Probleme mit dem zweiten Test.
In den Tutorials und Kommentaren auf YoutTube kommen die meisten Leute auf 4,1-4,2ghz und das mit 1,3-1,35V.
Sobald ich die Spannung auf 1,4V und/oder die Geschwindigkeit auf 4,05ghz und höher erhöhe bekomme ich nach einer Sekunde Prime einen Blackscreen und muss über den Anschalter neu starten.
Habe ich irgendetwas falsch gemacht? Woran kann es liegen? RAM zu langsam? Netzteil mit 400W zu schwach?
Die Temperatur geht hoch auf 72-73C. Passt das denn wenigstens?

hoffe ihr habt vielleicht für einen Neuling in dem Bereich ein paar Tipps

moock
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

Die 1000er Ryzens haben eine maximale Taktrate beim OC ("Taktwall") von ungefähr 4 GHz. Wenn man großes Pech hat gehen vielleicht nur 3,9 GHz stabil, wenn man viel Glück hat laufen 4,1 GHz. Daran kannst du nicht viel ändern, da auch ein starkes Erhöhen der Spannung dann nichts mehr bringt außer mehr Leistungsaufnahme/Temperatur/Verschleiß (das haste ja bereits bemerkt).

Da biste bei der CPU also am Limit angekommen. Was du jetzt optional tun kannst (nachdem du die 4GHz-Einstellung auf Stabilität getestet hast) ist, deinen RAM noch etwas hochzuschrauben. 2666 oder vielleicht sogar 2800 MHz sollten da (bei manuell festgesetzten Latenzen, nicht dass dein Board die hoichsetzt!) drin sein was gerade in Spielen bei minFPS noch ein bisschen was bringt.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

Ein Ryzen 1000, der technisch ein Ryzen 2000 ist, schafft bei 2x8GB auf jeden Fall bis DDR4-3200. Der Speicher muss das aber auch mit machen. Beim Takt hingegen ist nicht viel drin.
 
TE
M

moock

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

Super Danke für eure schnellen Antworten. Habe jetzt mal 16gb 3200mhz RAM bestellt.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
AW: Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

Die gute Nachricht ist: 100 oder 200 Mhz mehr würden dir - außer beim Schw@nzvergleich - in der Praxis ohnehin nicht viel Mehrleistung bringen.

Was du nun, außer Ram-Tuning, noch tun könntest ist, bei den stabil erreichbaren 4 Ghz die benötigte Spannung noch etwas zu reduzieren.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

4GHz in Prime ist nicht grad einfach und noch mehr erst recht nicht.
Hättest doch deinen RAM übertakten können erst um zu schauen was der packt, kaufen hättest du auch später können.
 

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

Da ich auch grade einen 1600 AF drin habe finde ich die CPU Spannung die du für 4 GHz brauchst echt ein wenig sehr sehr hoch. Teste mal ob da nicht weniger geht, kann mir das echt nicht vorstellen das die CPU fast 1,4v für 4 Ghz braucht :what:

3600 Mhz Ram macht mein IMC auch mit, mehr noch nicht getestet. Da könnte bei dir auch noch was gehen :daumen:

Zu Prime: Das kannste einfach mal entsorgen. Linpack Xtreme ist das Tool der Wahl -> Linpack Xtreme (1.1.2) Download | TechPowerUp
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

Nix (relevantes).

Es ist nicht besser, es ist anders bzw. macht mathematisch etwas anderes - als Stabilitätstest kommts aber ziemlich aufs selbe raus, sowohl Linpack Xtreme als auch Prime95 sind extrem fordernd und mit die beiden besten Tools um Instabilitäten der CPU zu finden.
Prime sucht eben mersenne-Primzahlen über schnelle Fourier-Transformation (was besonders bei kleinen FFTs sehr gut über AVX abbildbar ist und extreme lasten erzeugt), Linpack sucht nach Determinanten riesiger Matritzen was monströse Vektorberechnungen sind die ebenfalls hervorragend AVX-Beschleunigbar sind und ebenfalls extreme Lasten erzeugen.

Was man da am ende Nutzt ist Geschmackssache, die Hardcore-Stabilitätssucher nutzen beides. Für einen Normalnutzer ists aber völlig ausreichend wenn das OC 20 Minuten durch eins der beiden programme kommt. ;)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

Ja, die ZEN-Architektur ist etwas "empfindlicher" gegenüber Linpack als gegenüber Prime (was nicht an den Programmen liegt sondern an der Mathematik dahinter), das stimmt schon - dennoch sind die Unterschiede so gering dass sie für einen normalen Nutzer egal sind - wir reden von weniger als 0,02v vCore Unterschied im als stabil betrechteten OC.

Aber es spricht natürlich auch nichts dagegen bei Ryzen-CPUs direkt oder nur den Linpack zu benutzen.
 

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

Finde ich gut Alk das du es fairerweise so erwähnst.

Neben Linpack und Karhu gibt es nichts was nen Zen Besitzer sonst noch braucht, das sind quasi nobrainer :daumen:
 

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

Kleines Update für den TE:

Hab heute das erste mal mit meinem 1600 AF rumgespielt um in einem schnellen und dreckigen run zu sehen was so möglich ist.

SIehe hier -> Ryzen 1600 AF Test 1.png

4 Ghz Allcore, 50 Runs mit LinpackXtreme. Im Bios Takt und offsetvoltage ( + 0,1190v ohne LLC ) eingestellt. Unter Last komme ich bei ca. 1,218v raus - beim Statewechsel gehts dann mal etwas höher.

Als nächstes werde ich mal meine "Safe" Settings vom Ram wieder anziehen und die SOC Voltage verringern. Denke meine CPU ist nicht die schlechteste - bei um die 1,3v sollte ich in der Nähe von 4,2 Ghz landen und das ist dann gut so :D
 
TE
M

moock

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wie (und wie hoch) Ryzen 1600 AF übertakten

Da ich auch grade einen 1600 AF drin habe finde ich die CPU Spannung die du für 4 GHz brauchst echt ein wenig sehr sehr hoch. Teste mal ob da nicht weniger geht, kann mir das echt nicht vorstellen das die CPU fast 1,4v für 4 Ghz braucht :what:

3600 Mhz Ram macht mein IMC auch mit, mehr noch nicht getestet. Da könnte bei dir auch noch was gehen :daumen:

Zu Prime: Das kannste einfach mal entsorgen. Linpack Xtreme ist das Tool der Wahl -> Linpack Xtreme (1.1.2) Download | TechPowerUp

Habe ihn jetzt auf 4,0ghz mit 1,375V laufen. Also 0,025V weniger. Bei 1.35 bekomme ich einen Blackscreen nach 10-15 sekunden auf Prime
 
Oben Unten