• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wie Positioniere ich Lautsprechern bei zwei Monitoren ?

kevwolf

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich bin ziemlich neu in dem Thema daher hier diese vielleicht doofe frage :D

Ich will meine billig Trust lautsprecher durch was besseres ersetzen, ich habe mir schon bei Thomann die Swissonic ASM5 im Bundle mit dem Swissonic UA-2x2 2x2 USB Audio Interface angeschaut, das liegt preislich in dem was ich ausgeben wollte +-250 Euro.

Ich habe aber noch ein Problem ich weiß nicht so richtig wie ich die Lautsprecher aufstellen soll da ich zwei monitore habe (ein 25 und 24 Zoll) und die beide an einem Monitor am an der Tischplatte befestigt sind und zusätzlich noch relativ hoch hängen, die oberkante der monitore ist bei 50cm von der Tischplatte.

Und was ich so gelesen hab ist es ja nicht so geil wenn man die Lautsprecher hinter die Monitore stellt, daher wollte ich fragen ob es eine noch andere Möglichkeiten gibt die Lautsprecher zu Montieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Bei zwei Lautsprechern ist es eigentlich sehr einfach: Stereo-Dreieck (Gleicher Abstand der LS und zu dir) und die Hochtöner auf Höhe deiner Ohren (also der Sitzposition) ausrichten. Natürlich sollten die Lautsprecher möglichst von nichts verdeckt werden.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Einen links und einen rechts :ugly:

Ohne deine genaue Situation zu kennen (Bild evtl. machen?) würde ich sonst sagen:
- An die Wand hängen (wenn die LS das zulassen)
- Auf Ständer stellen (kostet natürlich noch mal Geld)
:ka:
 
TE
K

kevwolf

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal vielen danke an alle antworten :D.
Bei zwei Lautsprechern ist es eigentlich sehr einfach: Stereo-Dreieck (Gleicher Abstand der LS und zu dir) und die Hochtöner auf Höhe deiner Ohren (also der Sitzposition) ausrichten. Natürlich sollten die Lautsprecher möglichst von nichts verdeckt werden.
jup das hab ich auch schon gelesen.
Einen links und einen rechts :ugly:

Ohne deine genaue Situation zu kennen (Bild evtl. machen?) würde ich sonst sagen:
- An die Wand hängen (wenn die LS das zulassen)
- Auf Ständer stellen (kostet natürlich noch mal Geld)
:ka:
Bild kann ich leider nicht machen die LS sollen auf meinen neuen Tisch der Allte ist kleiner.
An die Wand geht leider auch nicht der Tisch steht im Raum. Ständer sind glaube ich schwierig da meine Monitore Relativ hoch sind, die müssten dann 50cm hoch sein.

Anbei noch eine Zeichnung ist dann vileicht einfacher zu verstehen. Der Tisch ist 160x80cm.

Kann ich die LS den denn auch unter die Monitore legen, leich angewinkelt nach oben ?
 

Anhänge

  • Tisch.jpg
    2 MB · Aufrufe: 16

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Links und rechts neben den Schreibtisch in entsprechender Höhe war eigentlich meine Idee mit den Ständern :hmm:

Kann ich die LS den denn auch unter die Monitore legen, leich angewinkelt nach oben ?
Mach es doch einfach mal... :schief:
Können tust du erstmal Alles... du kannst die LS sogar einfach über Kopf auf den Boden stellen, wenn dir danach ist :D
Pest oder Cholera fängst du dir jedenfalls nicht ein bei den Experimenten :fresse:
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Also zunächst, ein Stereodreieck bedeutet mitnichten, dass dieses gleichseitig sein muss! Liest man oft, wird aber durch Wiederholung nicht richtiger und ist auch akustisch nicht zu halten. Gleichschenkelig sollte es sein. Die beste Aufstellung wird immer von den konkreten Boxen, dem eigenen Hörgeschmack und der Raumakustik vorgegeben, nie von einem Lehrbuch (wobei mir kein Akustiklehrbuch bekannt wäre in der von einem gleichseitigen Stereodreieck die Rede wäre.

Bei 2 Monitoren ist natürlich die Gefahr, dass in der Mitte ein akustisches Loch entsteht gegeben. Dem kann man entgegenwirken indem man Lautsprecher mit einer sehr guten bzw breiten Abstrahlung verwendet (d.h. u.a. kleine Membranen insbesondere auch im HT). Wobei, wenn es so extrem ist, wie in deiner Skizze wird man entweder mit dem Loch leben müssen oder einen anderen Kompromiss finden.

Lautsprecher unter die Boxen legen ist bei normalen Boxen keine gute Idee, die Abstrahlung wird miserabel und dazu kommen vermutlich die Monitore zu hoch (Ergonomie...)

Wenn dein Tisch mitten im Raum steht, dann kannst du aber tatsächlich mit Ständern / Stativen die Boxen über die Monitore bringen und diese so anwinkeln, dass die HT auf deine Ohrhöhe (nicht zwingend auf die Ohren, das muss man ausprobieren --> Geschmacksache und auch Abstimmungssache der Boxen) zielen. Dabei kann es auch Sinn machen die Boxen auf den Kopf zu drehen, also HT nach unten. Hatte ich auch schon (NuBox 360 Mitte der 90er fürs Homerecording) und das hat wunderbar geklappt.

Gut eignen könnten sich auch Lautsprecher, die von vorne herein breiter wie hoch sind oder eben kleine Breitbänder, die sich leichter platzieren lassen. Wie immer ist da der DIY Bereich deutlich besser aufgestellt, wie fertige Lösungen. Wenn du mal nach einer K+T Piena oder auch einer Visaton Oldschool goggeln magst, dan weißt du in was für ne Richtung ich denke.
 
TE
K

kevwolf

Schraubenverwechsler(in)
Danke erstmal für die Antworten.

Ich denke ich werde es mit Ständern / Stativen probieren, DIY ist er nichts für mich bin Handwerklich nicht wirklich begabt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten