• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

wie empfindlich ist ein oled tv ?

spacegodzilla

Kabelverknoter(in)
das würde ich gern ma wissen wollen, je mehr man sich damit beschäftigt, auf um so mehr das und das darf man nicht vermeidenen sie dies usw. was ist wirklich wichtig ? oder ist ein nicht oled da die bessere wahl wenn man kein rohes ei will ?
 

GuterUser112

PC-Selbstbauer(in)
Also vom Display her sind die teile weit stärker als ein LCD Panel, Jedoch sollte laut LG Indirekte Sonnenstrahlung aufs Display vermieden werden aufgrund der automatischen Kalibrierung die jedes mal nach dem ausschalten stattfindet.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
das würde ich gern ma wissen wollen, je mehr man sich damit beschäftigt, auf um so mehr das und das darf man nicht vermeidenen sie dies usw. was ist wirklich wichtig ?

Wenn du nicht gerade OLED von 2017 oder früher kaufst sind die recht robust und unempfindlich geworden.

Natürlich ist OLED immer noch kein 24/7 Office Minitor wo man immer gleiche Programm drauf laufen lässt. Nicht für Jemanden der ganze Jahre nur MMO durchgängig zockt.

Aber im Muschbetrieb passiert da im Grunde bei jetzigen Modellen nicht viel. Musst schon über Monate immer gleichen Inhalt wieder geben dass dort Abnutzung sich bemerkbar macht.

Ich gabe schon 48", 55" und 65" im Einsatz über Jahre. Auch schon Samsung Note 1,2, 4, 9 und 10+ die Teils 3,5 Jahre in Benutzung waren. Auch Tab S7+ als Tablet. Bisher ist noch nie etwas groß passiert.
Wenn man TV, YT, Streaming und Gaming alle paar Tage abwechseln nutzt dann sollten die Teils 40% Leuchtkraftreserven gut über 10 Jahre hinkommen ohne dass da was nachlässt.
Plasmas in Familie wurden auch schon 13-14 Jahre als und geht immer noch.

Gibt gewisse Einsätze wo OLED weniger geeignet ist aber als normaler TV würde ich mir da keine Gedanken machen. Wenn einem das Bild gefällt lieber einige Jahre damit zufrieden sein als sich Kopf zu machen. Denn selbst bei LCD kann dir Keiner defekte Netzteile, auffallende Hintergrungbeleichtung usw garantieren. Kann dir beruflicher Erfahrung sagen die sind genauso häufig wenn nicht mehr im Service als auch OLED wenn man es auf Markteinteile hochrechnet.
 
Zuletzt bearbeitet:

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Der C7 ist auch von 2017 und noch wesentlich empfindlicher als Modelle danach. Hatte auch C7 den Freund jetzt einsetzt und der kann schon mal nach Tagen gleichen Inhalt eine Abnutzung zeigen. Ab C9 mit gleichen Quellen ust da nichts zu bemerken auch Tage darüber hinaus nicht.

48" CX ist bei mir am PC auch Zweitmonitor.
 
TE
S

spacegodzilla

Kabelverknoter(in)
Wenn du nicht gerade OLED von 2017 oder früher kaufst sind die recht robust und unempfindlich geworden.

Natürlich ist OLED immer noch kein 24/7 Office Minitor wo man immer gleiche Programm drauf laufen lässt. Nicht für Jemanden der ganze Jahre nur MMO durchgängig zockt.

Aber im Muschbetrieb passiert da im Grunde bei jetzigen Modellen nicht viel. Musst schon über Monate immer gleichen Inhalt wieder geben dass dort Abnutzung sich bemerkbar macht.

Ich gabe schon 48", 55" und 65" im Einsatz über Jahre. Auch schon Samsung Note 1,2, 4, 9 und 10+ die Teils 3,5 Jahre in Benutzung waren. Auch Tab S7+ als Tablet. Bisher ist noch nie etwas groß passiert.
Wenn man TV, YT, Streaming und Gaming alle paar Tage abwechseln nutzt dann sollten die Teils 40% Leuchtkraftreserven gut über 10 Jahre hinkommen ohne dass da was nachlässt.
Plasmas in Familie wurden auch schon 13-14 Jahre als und geht immer noch.

Gibt gewisse Einsätze wo OLED weniger geeignet ist aber als normaler TV würde ich mir da keine Gedanken machen. Wenn einem das Bild gefällt lieber einige Jahre damit zufrieden sein als sich Kopf zu machen. Denn selbst bei LCD kann dir Keiner defekte Netzteile, auffallende Hintergrungbeleichtung usw garantieren. Kann dir beruflicher Erfahrung sagen die sind genauso häufig wenn nicht mehr im Service als auch OLED wenn man es auf Markteinteile hochrechnet.
danke dir, ich gucke tv , nutze mediatheken , amazon prime etc. und gucke gerne sport auch wintersport , spiele nicht und office auch nicht , höre gucke gern musikvideos , radio über satalit
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Du kannst schon ins Netz und Film gucken und auch eingebauten Browser kannst verwenden vom TV. Sollte halt nur nicht 2 Monate nur Browser mit selben Fensterrahmen und Suchleisten nutzen. Aber da du Zwischendurch eh wieder TV schaust passiert da wie von Anderen gesagt nicht.
Geht nur darum starre Elemente nicht über mehrere Wochen jeden Tag an der gleichen Stelle zu haben.

Nur auf meinen OLED ja auch stundenlang oder Tage Internetinhalte und da passiert auch nicht.

Bei Officea-Anwendungen geht es halt darum nicht starre Fensterelemte immer an der gleichen Stelle zu haben. Wer es als Monitor sieht sollte halt kleinere Fenstergrößen verwenden alle paar Tage Position um einige Centimeter verändern.
 
TE
S

spacegodzilla

Kabelverknoter(in)
Du kannst schon ins Netz und Film gucken und auch eingebauten Browser kannst verwenden vom TV. Sollte halt nur nicht 2 Monate nur Browser mit selben Fensterrahmen und Suchleisten nutzen. Aber da du Zwischendurch eh wieder TV schaust passiert da wie von Anderen gesagt nicht.
Geht nur darum starre Elemente nicht über mehrere Wochen jeden Tag an der gleichen Stelle zu haben.

Nur auf meinen OLED ja auch stundenlang oder Tage Internetinhalte und da passiert auch nicht.

Bei Officea-Anwendungen geht es halt darum nicht starre Fensterelemte immer an der gleichen Stelle zu haben. Wer es als Monitor sieht sollte halt kleinere Fenstergrößen verwenden alle paar Tage Position um einige Centimeter verändern.
ah ok danke , da wäre ein oled doch was für mich da ich auch rollos hab , und ich richtung nordost wohne da ist spätestens im sommer die sonne um 12 rum und selbst das licht nicht den tv direkt trifft wenn rollo etwas höher ist , ich hab mir da bis jetze bei jedem schlau machen immer mehr ein kopp gemacht
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
die oleds sind heller geworden also noch schlimmer als vorher und nicht besser. pixel refresh oder zeilenverschiebung hatte meiner auch schon. aber die pixel brennen nicht ein sondern sie werden schwächer das erzeugt dann eben denn burn in effekt von früher. für nur fernsehen netflix usw... gibts nichts besseres für desktop und spiele kann mans vergessen
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Die neuen Panels verlieren aber nicht so schnell an Leuchtkraft. Wiedehol mich ungern aber der C7 ist kein Maßstab mehr für Geräte ab 2019. Natürlich ist Risiko nicht komplett weg aber so wild wie bei Geräten von 2017 ist es einfach nicht mehr. Zeigen auch Burn-In Test von jüngeren Geräten. Zocke sehr viel auf den OLEDs wie zich tausend Andere auch wo der TV ebenfalls keine Erscheinungen zeigt sofern man nicht monatelang gleiche Game mit selben HUD zockt.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
Für Office, Desktop und Browser würde ich lieber keinen Oled kaufen.
Ansonsten sind deine Bedenken heutzutage hinfällig.
Auch dafür eignet sich ein OLED:
Das ist der OLED Sammler im Luxx wo über alle OLED Themen diskutiert wird.

Wenn man den TV immer minimal dimmt, funktioniert das 1a.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Auch dafür eignet sich ein OLED:
Das ist der OLED Sammler im Luxx wo über alle OLED Themen diskutiert wird.

Wenn man den TV immer minimal dimmt, funktioniert das 1a.
der oled ist von haus aus schon fast zu dunkel also kommt dimmen gar nicht in frage vorallem will man ja ein geniales bild haben für denn preis. das mit den pixeln hat sich nicht verändert es ist noch immer der komplett gleiche aufbau sowie material. wie gesagt vergiss es für denn desktop
es gibt genug gute tvs ohne oled mit 120hz wo du fast keinen unterschied beim schwarzwert mehr siehst und du dir keine gedanken über burnin machen musst
 
Zuletzt bearbeitet:

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Material ist eben nicht 1:1 gleich. Auch da wird weiterentwickelt. Allein das Evo-Panel hat schon anderen Aufbau und Pixelstruktur.

Test zeigen ja dass die Abnutzung bei neuen Geräten erst wesentlich später auftritt.

Technik bleibt nicht komplett stehen und selbst Nintendo verwendet für seine Spielekonsole, der Switch, jetzt ein OLED Panel. Machen die sicherlich um Haufen Beschwerden zu bekommen.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Material ist eben nicht 1:1 gleich. Auch da wird weiterentwickelt. Allein das Evo-Panel hat schon anderen Aufbau und Pixelstruktur.

Test zeigen ja dass die Abnutzung bei neuen Geräten erst wesentlich später auftritt.

Technik bleibt nicht komplett stehen und selbst Nintendo verwendet für seine Spielekonsole, der Switch, jetzt ein OLED Panel. Machen die sicherlich um Haufen Beschwerden zu bekommen.
Ein handelt hat auch nur ein Drittel der Helligkeit eines tvs. Und für 2023 sind ja schon micro LEDs geplant die oled ablösen. Denn Entwicklern ist dieses Problem eben schon bewusst
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Micro-LED wird noch Jahre dauern. Allein wenn man Qualität und Preis sieht von 100" Samsung Teilen die auch seltsame Schwarzdarstellung haben.

Mag Zukunft sein aber noch hat man das Problem die LEDs klein genug zu bekommen um nicht bei 50-70" nur Full HD anbieten zu können. Von Monitorgößen braucht man jetzt gar nicht erst anfangen.

Geht mal lieber von 4-5 Jahre aus bis es in kleinen Größen bezahlbar wird dann hat OLED auch schon seinen halben Dienst getan und kann ja gern durch Micro-LED TV ersetzt werden.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
der oled ist von haus aus schon fast zu dunkel also kommt dimmen gar nicht in frage vorallem will man ja ein geniales bild haben für denn preis. das mit den pixeln hat sich nicht verändert es ist noch immer der komplett gleiche aufbau sowie material. wie gesagt vergiss es für denn desktop
es gibt genug gute tvs ohne oled mit 120hz wo du fast keinen unterschied beim schwarzwert mehr siehst und du dir keine gedanken über burnin machen musst
Es gibt eine Menge Nutzer in deutschen Foren die einen OLED als PC Monitor nutzen. Der ist auch hell genug. Klar entwickeln sich die Panels weiter. Vor allem in Sachen Farbraum und RGB Differenzierung hat sich viel getan. Und die Prozessoren lassen auch immer feinere Einstellungen zu.

Ich habe den LG55C97LA und den LG83C19LA jeweils ein paar Monate nach Release gekauft und nutze beide als Desktop Monitor. Den 55 Zoll mehr als den 83 zoll, da der 83er eher zum Filme schauen ist.

Vor allem Abends sind mir selbst die Oleds teils zu hell. Mit HDR Inhalten ist das aber besser als bei Qleds. Burn-In haben nur Personen, die die Regler falsch setzen.

Klar kenne ich auch Qleds aber im Vergleich zu meinen Oleds sind die immer noch keine Konkurrenz.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Es gibt eine Menge Nutzer in deutschen Foren die einen OLED als PC Monitor nutzen. Der ist auch hell genug. Klar entwickeln sich die Panels weiter. Vor allem in Sachen Farbraum und RGB Differenzierung hat sich viel getan. Und die Prozessoren lassen auch immer feinere Einstellungen zu.

Ich habe den LG55C97LA und den LG83C19LA jeweils ein paar Monate nach Release gekauft und nutze beide als Desktop Monitor. Den 55 Zoll mehr als den 83 zoll, da der 83er eher zum Filme schauen ist.

Vor allem Abends sind mir selbst die Oleds teils zu hell. Mit HDR Inhalten ist das aber besser als bei Qleds. Burn-In haben nur Personen, die die Regler falsch setzen.

Klar kenne ich auch Qleds aber im Vergleich zu meinen Oleds sind die immer noch keine Konkurrenz.
welche regler falsch setzen?? die oleds schaffen gerade mal so 900nits wenn du alles maximierst. mein xh 9505 ist da deutlich heller und das merkt man auch immer
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
welche regler falsch setzen?? die oleds schaffen gerade mal so 900nits wenn du alles maximierst. mein xh 9505 ist da deutlich heller und das merkt man auch immer
An dieser Stelle kann man über die Sinnhaftigkeit von extremer Helligkeit sprechen. Bei mir scheint die Sonne nie direkt auf den TV und durch den extremen Kontrastwert braucht ein OLED auch nicht so hohe Helligkeitswerte, es sei denn, die Sonne scheint direkt auf den TV.

Für Smartphone OLED Displays sind Werte jenseits von 800 CD/m^2 sinnvoll aber für Räume ohne direkte Sonneneinstrahlung eher nicht. Es kommt immer auf die Raumhelligkeit an.

Und die Algorithmen zur Burn-In Vermeidung werden auch immer besser.

Btw. Smartphone/Tablet/Monitor OLED Displays oder professionelle OLED Displays gibt's auch noch und über die beschwert sich keiner....

Um das Mal zusammenzufassen:
Wenn der Raum sehr Hell ist (1000 CD/m^2 oder mehr), die Sonne direkt aufs Display scheint, einem die Displaypflege nicht so wichtig ist, auch Mal Sachen gegen den TV fliegen, der TV nie im Standby sein darf, dann wäre ein Qled o.ä. besser geeignet.

Ich nutze meinen OLED täglich ein paar Stunden als Desktop Monitor. Vor allem, wenn Mal wieder Homeoffice ist...

In Zukunft werden die Oleds abgelöst aber derzeit gibt's noch keinen LCD TV mit mehr als 2000 Dimming Zonen. Ab 10.000 Zonen könnte es interessant werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Habe seid ca einem Jahr einen CX48 ich benutze ihn als Gaming und TV-(Netflix) Gerät. Am Wochende läuft das Ding gerne mal 8 oder mehr Stunden am Tag.
Bis jetzt kein Burn in und auch keinen Helligkeit Verlust. Gespielt wird viel Unterschiedliches, Windows HDR ist immer Aktiv und auch HDR in Games ist Aktiv falls vorhanden.
Das Gerät ist für mich Hellgenug , mein Raum ist auf der Westseite des Hauses bekommt also nur Abend Sonne ab.
Wenn die Fenster hinter dir Sind und du Richtung Südseite sitzt würde ich dir empfehlen einen anderes Gerät zu kaufen falls nicht ist der Oled ein gute Wahl.
 

guss

PC-Selbstbauer(in)
Seit Mai 2017 habe ich ein 65" OLED von LG (2016er Modell) an meinem Ubuntu HTPC hängen. Es hat ca. 3 Jahre gedauert, bis man Einbrennspuren sehen konnte. Heute ist es schon recht deutlich sichtbar, allerdings nur am unteren Bildschirmrand. Ich habe dort die Taskleiste und mittlerweile sieht man die bei einem hellen Bild immer. Das Firefox Symbol ist z.B. recht deutlich erkennbar. Schaut man einen Film fällt es aber eher nicht auf.
Besonders auf einem roten Hintergrund ist es schon nervig:
 

Anhänge

  • Einbrennen.jpg
    Einbrennen.jpg
    491,4 KB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

spacegodzilla

Kabelverknoter(in)
Habe seid ca einem Jahr einen CX48 ich benutze ihn als Gaming und TV-(Netflix) Gerät. Am Wochende läuft das Ding gerne mal 8 oder mehr Stunden am Tag.
Bis jetzt kein Burn in und auch keinen Helligkeit Verlust. Gespielt wird viel Unterschiedliches, Windows HDR ist immer Aktiv und auch HDR in Games ist Aktiv falls vorhanden.
Das Gerät ist für mich Hellgenug , mein Raum ist auf der Westseite des Hauses bekommt also nur Abend Sonne ab.
Wenn die Fenster hinter dir Sind und du Richtung Südseite sitzt würde ich dir empfehlen einen anderes Gerät zu kaufen falls nicht ist der Oled ein gute Wahl.
danke dir, ich hab nordostseite die fenster im sommer ab um 12 is die sonne weg im winter noch eher , gucke richtung süden aber da sind keine fenster nix nur wände , und an den fenstern hab ich rollos die mindestens 2 drittel eher dreiviertel unten sind kann sie auch ganz nuntermachen will nur meinen kaktusen etwas licht gönnen , im winter guck ich gern wintersport und ab und an läuft das gerät länger . im stand by hab ich mein nanolcd eh au immer
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Seit Mai 2017 habe ich ein 65" OLED von LG (2016er Modell) an meinem Ubuntu HTPC hängen.....



Ich habe dort die Taskleiste und mittlerweile sieht man die bei einem hellen Bild immer. Das Firefox Symbol ist z.B. recht deutlich erkennbar.

Konntest du die Taskleiste nicht automatisch ausblenden lassen wenn nicht benötigt?
Sollte man zumindest auch Heute noch machen. Aber wie gesagt waren Geräte vor 2018 halt leider wirklich noch empfindlich über die Jahre was such schon etwas geändert hat.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
das größte problem ist wenn der pc läuft und man denn tv vergisst auszuschalten und das passiert eben manchmal und deshalb auch 3 panel nach 3 jahren. selbst das youtube schauen im fenster brennte sich ein was ich schon extrem fand
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
das größte problem ist wenn der pc läuft und man denn tv vergisst auszuschalten und das passiert eben manchmal und deshalb auch 3 panel nach 3 jahren. selbst das youtube schauen im fenster brennte sich ein was ich schon extrem fand
Als Tipp Screensaver oder Windows Bildschirm Ausschalten nach 5-15 Minuten.
Letzteres schont nicht nur das Panel sondern auch den Geldbeutel und die Umwelt.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
ja aber youtube burn in war extrem gucke nämlcih meist über fenster. also man muss beim oled wirklich überall aufpassen deswegen bin ich wieder auf lcd zurück weil das bild des sony 9505xh auch mega ist und da nichts passieren kann
An dieser Stelle kann man über die Sinnhaftigkeit von extremer Helligkeit sprechen. Bei mir scheint die Sonne nie direkt auf den TV und durch den extremen Kontrastwert braucht ein OLED auch nicht so hohe Helligkeitswerte, es sei denn, die Sonne scheint direkt auf den TV.

Für Smartphone OLED Displays sind Werte jenseits von 800 CD/m^2 sinnvoll aber für Räume ohne direkte Sonneneinstrahlung eher nicht. Es kommt immer auf die Raumhelligkeit an.

Und die Algorithmen zur Burn-In Vermeidung werden auch immer besser.

Btw. Smartphone/Tablet/Monitor OLED Displays oder professionelle OLED Displays gibt's auch noch und über die beschwert sich keiner....

Um das Mal zusammenzufassen:
Wenn der Raum sehr Hell ist (1000 CD/m^2 oder mehr), die Sonne direkt aufs Display scheint, einem die Displaypflege nicht so wichtig ist, auch Mal Sachen gegen den TV fliegen, der TV nie im Standby sein darf, dann wäre ein Qled o.ä. besser geeignet.

Ich nutze meinen OLED täglich ein paar Stunden als Desktop Monitor. Vor allem, wenn Mal wieder Homeoffice ist...

In Zukunft werden die Oleds abgelöst aber derzeit gibt's noch keinen LCD TV mit mehr als 2000 Dimming Zonen. Ab 10.000 Zonen könnte es interessant werden.
so eon blödsinn. habe 48 szonen und dimmt besser als der neo qled mit 800. kommt immer auf das produkt an
Seit Mai 2017 habe ich ein 65" OLED von LG (2016er Modell) an meinem Ubuntu HTPC hängen. Es hat ca. 3 Jahre gedauert, bis man Einbrennspuren sehen konnte. Heute ist es schon recht deutlich sichtbar, allerdings nur am unteren Bildschirmrand. Ich habe dort die Taskleiste und mittlerweile sieht man die bei einem hellen Bild immer. Das Firefox Symbol ist z.B. recht deutlich erkennbar. Schaut man einen Film fällt es aber eher nicht auf.
Besonders auf einem roten Hintergrund ist es schon nervig:
das hat auch schon vor langer zeit begonnen wenns so extremst ist bei der taskleiste. müsste nach einem jahr leicht begonnen haben. viel dunkler können die pixel ja nicht mehr werden
 
Zuletzt bearbeitet:

Rorschach123

PC-Selbstbauer(in)
3 jahre als desktop einen oled lg c7 genutzt. jedes jahr panel burnin und tausch bis irgendwann die garantie weg war.- dannach sony xh 9505 lcd gekauft und sehr zufrieden
Du bist der Grund wieso Produkte generell teurer verkauft werden müssen, als es sein müsste.
Finde das ein zutiefst asoziales Verhalten, man weiß, dass OLED dafür nicht geeignet ist und macht es trotzdem, ist wie sich einen Ferrari erstatten zu lassen, weil der beim Landmaschinenen ziehen kaputt gegangen ist.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Ahja, andere sollen keinen Blödsinn erzählen, aber bei dir ist das ok?
der neo qled hat auch einen bug bei denn dimmzonen aber die 48 sind schon sehr gut bei mir
Du bist der Grund wieso Produkte generell teurer verkauft werden müssen, als es sein müsste.
Finde das ein zutiefst asoziales Verhalten, man weiß, dass OLED dafür nicht geeignet ist und macht es trotzdem, ist wie sich einen Ferrari erstatten zu lassen, weil der beim Landmaschinenen ziehen kaputt gegangen ist.
echt und woher sollte ich das vorher wissen? der tv wurde auch nicht wegen burn in getauscht sondern weil er durch die fehlerbehebung immer banding bekam. also dieses interne tool verursachte dann bildfehler

hatte auch die taskleiste immer weg und alles. tv auch nie ausgesteckt. aber der tv wurde von anfang an als pc monitor genutzt weil mein pc eben am tv angeschlossen ist ginge es gar nicht anders. wusste das einfach nicht das es so schlimm ist. wenn nach ein paar jahren was einbrennt dachte ich mir ists ok. aber beim 2. panel dachte ich auch vl passts bei dem besser was leider nicht so war und ein drittes hätte ca 850€ gekostet und dann hätte ich wieder nach max einem jahr tauschen können
 
Zuletzt bearbeitet:

guss

PC-Selbstbauer(in)
Wenn ich die Leiste gleich auf automatisch ausblenden gestellt hätte, hätte ich vermutlich gar keine Probleme bekommen. Immerhin hängt mein 2016er Modell jetzt schon ca. 4,5 Jahre am PC. Logo Dimmung und Pixel refresh wie oben erwähnt, hat mein TV noch gar nicht. Und außer am unteren Bildschirmrand ist ja noch alles okay.

Persönlich finde ich das bei mir jetzt nicht mal sonderlich störend. Wann hat man schon mal ein rotes Bild? Okay auf hellen Untergründen sieht man es auch ein wenig und natürlich ist es blöd und es wäre auch mir lieber, wenn da nichts eingebrannt wäre. Aber im Moment sehe noch keinen Grund meine Kiste in Rente zu schicken.

viel dunkler können die pixel ja nicht mehr werden
Naja, das finde ich jetzt nicht. Die Pixel könnten noch viel dunkler werden. Hier im Forum z.B. stört es kaum, ich kann Schrift in diesem Bereich problemlos lesen.

Ich glaube nicht, dass Einbrennen auf einem aktuellen Modell mit den hier erwähnten Vorkehrungen heute noch ein Problem ist. Ich würde mir vermutlich wieder einen OLED kaufen. Aber ich bin nicht so im Thema was es derzeit für Alternativen gäbe.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
48 Zonen sind viel zu wenig.
Sehr gut wäre Pixel dimming oder zumindest ein paar tausend Zonen.
hast du erfahrung damit?? meine 48 sind deutlich besser als die 800 vom neo qled. gibt genug tests davon

also der e7 hatte pixel refresh schon brachte aber genau 0 bei mir und habe denn tv immer angesteckt gelassen. erst als ich manuell den pixelrefresher anmachte zerstörte mir der das panel und hatte banding ohne ende
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Ich hab jetzt 16 Zonen, hatte schon 384 Zonen und halt nen OLED.
Die 384 Zonen hatten teils schon ordentlich blooming, da ist OLED viel besser.
Also brauch ich mit 48 Zonen garnicht anfangen.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab jetzt 16 Zonen, hatte schon 384 Zonen und halt nen OLED.
Die 384 Zonen hatten teils schon ordentlich blooming, da ist OLED viel besser.
Also brauch ich mit 48 Zonen garnicht anfangen.
Habe sehr wenig Blooming kannst ja denn test des xh9505 durchlesen. Wollte nen q90 qled aber der Sony stand daneben und hatte das bessere Bild. Freund von mir hat nen neo qled mit ca 800 dimmuonen und nur blopming ohne ende
 
Oben Unten