• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wechsel von FX-8350 auf i7-6700K: Wie gut kann die AMD-CPU mithalten? Test im PCGHX-Forum

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Wechsel von FX-8350 auf i7-6700K: Wie gut kann die AMD-CPU mithalten? Test im PCGHX-Forum

Mit Zen dürfte das Duell zwischen AMD und Intel so spannend werden wie lange nicht mehr, da zu erwarten ist, dass AMD den Rückstand auf den x86-Marktführer zumindest deutlich verkürzen kann. Wie groß dieser Rückstand aktuell überhaupt ist, hat sich das Community-Mitglied marvinj anhand der Modelle FX-8350 und Core i7-6700K angesehen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Wechsel von FX-8350 auf i7-6700K: Wie gut kann die AMD-CPU mithalten? Test im PCGHX-Forum
 

Oldtown1983

Kabelverknoter(in)
Ich hab vor nem 3/4 Jahr auch meinen FX-8350 rausgeschmissen. Das Ding taugte mehr als Heizung denn als CPU ... nun fliegt demnächst auch noch meine AMD GraKa raus. Von dem Treibermurks hab ich nämlich auch die Nase voll ...
 

marko597710

Software-Overclocker(in)
cpu ist nicht der beste solange kein multi. benutze wird im spielen aber die amd gpu sind sehr gut genauso wie die treiber ausser du hast keine anung von amd gpu
 

marko597710

Software-Overclocker(in)
selbst der neue AMD Treiber mit mein crosfire läuft ohne Probleme wenn man weiß was man einstellt
 

cozma

Freizeitschrauber(in)
Ausreichend ist auch noch ein alter Phenom II X4. Die Frage ist ob man sich den FX 8350 kaufen sollte und da lautet die Antwort (solange man kein kompatibles AM3 Board hat) nun einmal klar: Nein!

Es geht wohl nicht darum sich noch eine 4 Jahre alte CPU zu kaufen, sonder eher ob es sich unter Praxis-Bedingungen lohnt auf Intel aufzurüsten und
wie groß der Abstand im Spiele-Alltag ist. Der Test ist sehr informativ und schön neutral geschrieben :daumen:. Auch wenn in der Praxis ein FX, so man ein
gutes Modell erwischt ohne Änderung der Spannung durchaus 4,8Ghz bei 2,5Ghz CPU-NB Takt und DDR3-2100/2150 schafft. Dann ist man auch mit
nem ollen FX im CB R15 bei über 770 Punkten und in der Spielepraxis im CPU Limit auch nochmal ca. 15% schneller.

Mein Fazit aus 4 Jahren FX-8350 lautet, keinesfalls einer der schnellsten Prozessoren aber derzeit für ziemlich alles schnell genug um ne gute Mittelklasse
GPU ordentlich zu füttern und bis zur nächsten Generation wird er noch dicke reichen auch wenn natürlich die aktuellen Intel Prozessoren deutlich schneller
sind. Solange ich in meinen Shootern bei hohen Details 60+ fps habe sehe ich für mich persönlich noch keine Not, lehne mich zurück und warte darauf was
Zen kann.

Treiber-Probleme bei meinen Radeons sind eigentlich schon lange her, die Treiber waren meist nicht optimal aber liefen eigentlich immer stabil und ohne
Fehler. Mit Crimson kamen dann auch noch längst überfällige Features dazu so daß ich mittlerweile die AMD Treiber als ordentlich bezeichnen würde.
 

Oldtown1983

Kabelverknoter(in)
Ich strebe keine NVidia vs. AMD Diskussion an ... das führt zu nichts. Ich habe meine Probleme mit AMD und bin einfach nicht mehr zufrieden. Ich werde meine eigenen Erfahrungen machen was NVidia angeht. Denn das die Lager gespalten sind was das Thema angeht sollte jedem klar sein. Von daher ist es eine reine persönliche Entscheidung ...
Nun aber trotzdem kurz zu meinen Problemen. Ich kann sämtliche Installer von AMD knicken. Bei jeder Installation stürzt der PC komplett weg. Ursache ... nach eigenen Recherchen Bit-Defender. Es hilft wohl nur die Deinstallation von Bit-Defender um die Installation sauber durch zuführen. Ist mir zu umständlich. Daher entpacke ich die Installer von AMD und führe ein manuelles Treiberupdate mit dem Gerätemanager durch. Das die Treiber wenn Sie denn erstmal installiert sind laufen ist an sich ok ... aber ich bin einfach mit der Leistung für das Geld nicht zufrieden.
 
K

KrHome

Guest
Der Test ist sehr informativ und schön neutral geschrieben :daumen:.
Nope, der Test ist nutzlos, da er nur die Durchschnitts-fps (avg.-fps) angibt.

Warum macht ihn das nutzlos?:
Wenn die avg.-fps bei gleichbleibender Grafikkarte aber unterschiedlicher CPU steigen, kann man aus dieser Information alleine nur wenig bis garkeine Informationen über den Nutzen der neuen CPU gewinnen.

Es könnte sein, dass die Anwendung mit dem FX kontinuierlich ein paar fps unterhalb des i7 performt. Es könnte aber auch sein, dass es nur einige kurze, aber heftige Einbrüche mit dem FX gibt. Es könnte euch sein, dass der Benchmark die ersten paar Sekunden mit dem FX unspielbar ist und beide Prozessoren für den Rest des Benchmarks gleich schnell sind, weil die Grafikkarte dann limitiert. usw...

tl;dr:
Für einen verwertbaren CPU Test, braucht man eine Frame-Verlaufsmessung - wie sie bei PCGH übrigens seit langer Zeit selbstverständlich ist.
 

cozma

Freizeitschrauber(in)
Nope, der Test ist nutzlos, da er nur die Durchschnitts-fps (avg.-fps) angibt.

Warum macht ihn das nutzlos?:
Wenn die avg.-fps bei gleichbleibender Grafikkarte aber unterschiedlicher CPU steigen, kann man aus dieser Information alleine nur wenig bis garkeine Informationen über den Nutzen der neuen CPU gewinnen.

Der Verfasser hat aber in seinem Text auch seine wahrgenommene Performance interpretiert und zudem
auch Besonderheiten wie Drops/Spikes im Verlauf beschrieben das gibt schon einen gewissen Eindruck.
Ich finde wenn jemand sich solche Mühe macht sollte man das auch ein bisschen anerkennen oder?
Die Profi-Tests darf ja weiterhin PCGH machen :D
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Eine 150€ CPU mit einer Vergleichen die Doppelt soviel kostet??? :what: Wenn schon vergleicht man 2 Modelle die ungefähr gleich kosten das macht etwas mehr Sinn.
 

Stormado

Freizeitschrauber(in)
Ich habe den ganzen Artikel gelesen! und es macht trotzdem keinen Sinn zwei CPUs mit so einem Preisunterschied gegeneinander antreteten zu lassen.

Ich verstehe dein Problem hierbei nicht?

Es ging doch nur darum zu sehen, wie weit AMD aktuell zurückliegt. Warum soll man dann in diesem Fall zwei gleich teure CPUs kaufen? AMD hat halt nicht wirklich einen besseren Prozessor (bitte berichtigen wenn ich mir irre).
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Eine 150€ CPU mit einer Vergleichen die Doppelt soviel kostet??? :what: Wenn schon vergleicht man 2 Modelle die ungefähr gleich kosten das macht etwas mehr Sinn.
Also das hat er doch alles beschrieben warum. Es geht um den PErformanceboost den man hat mit einem i7.

Und naja vergleichbar sind natürlich entweder gleich teure Prozessoren. Oder von der Chipgröße gleich größe. Oder von der Transistoranzahl gleiche. Oder vom Verbrauch her. Alles sagt ein bisschen was anderes aus, aber sagt was aus. So auch dieser Test
 

Bane1308

Schraubenverwechsler(in)
Ich find denTest auch gut. Mann sieht praxsisnah wo man aktuell mit seinem FX steht und ich hab kein Problem damit.
Intel ist atm besser.. bin ich bereit deswegen mehr Geld auszugeben... nein.
Gäbe es AMD nicht wäre ich schon längst auf Konsole gewechselt... ach ja da ist ja auch AMD drin:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich verstehe dein Problem hierbei nicht?

Es ging doch nur darum zu sehen, wie weit AMD aktuell zurückliegt. Warum soll man dann in diesem Fall zwei gleich teure CPUs kaufen? AMD hat halt nicht wirklich einen besseren Prozessor (bitte berichtigen wenn ich mir irre).

Mein letzter FX war ein 8320 den ich für 117 Euro gekauft hatte. Nach zwanzig Minuten im BIOS lief der auf 5,0x CPU, und 2,6 NB Takt. Nach ein wenig optimieren waren es dann 24/7-Werte von 4,71 GHz bei 1,41V.
Wann ist der noch gleich rausgekommen? Bei gut 90 Prozent aller Spieler dürfte die GPU limitieren, also ist das Szenario durchaus realistisch. In meinem Fall würde das im Endeffekt Also bedeuten dass der Unterschied der beiden CPUs noch etwas geringer ausfällt und damit die neueste High-End Gamer CPU von Intel für das 2-3 fache Geld, im Spiel kaum mehr bringt als ein etliche Jahre alter FX. Um auf deine frage zurück zu kommen, ob es noch etwas besseres gibt, kann man also sagen dass entweder fast jeder 120 Euro FX8xxxxer mit oc, oder aber ein undervolteter FX9xxxer besser sein kann als der getestete.
 

Adi1

Lötkolbengott/-göttin
Mein letzter FX war ein 8320 den ich für 117 Euro gekauft hatte. Nach zwanzig Minuten im BIOS lief der auf 5,0x CPU, und 2,6 NB Takt. Nach ein wenig optimieren waren es dann 24/7-Werte von 4,71 GHz bei 1,41V.
Wann ist der noch gleich rausgekommen? Bei gut 90 Prozent aller Spieler dürfte die GPU limitieren, also ist das Szenario durchaus realistisch. In meinem Fall würde das im Endeffekt Also bedeuten dass der Unterschied der beiden CPUs noch etwas geringer ausfällt und damit die neueste High-End Gamer CPU von Intel für das 2-3 fache Geld, im Spiel kaum mehr bringt als ein etliche Jahre alter FX. Um auf deine frage zurück zu kommen, ob es noch etwas besseres gibt, kann man also sagen dass entweder fast jeder 120 Euro FX8xxxxer mit oc, oder aber ein undervolteter FX9xxxer besser sein kann als der getestete.

Ja, wenn man die Verlustleistung weglässt :D
 

Boarder1312

Software-Overclocker(in)
Aber warum vergleicht man denn nicht den stärksten und neusten der Fx-Reiheutigen mit dem 6700k?

Also den FX 9590 vs I7 6700k.
Da bekommt man doch die eigentlich gewünschten Daten. Weil der fx9590 der momentan der stärksten und neusten ist.
 

Adi1

Lötkolbengott/-göttin
Den 9590 würde wohl niemand nehmen,

es sei denn, man hätte ein Kraftwerk daheim :D
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Mein letzter FX war ein 8320 den ich für 117 Euro gekauft hatte. Nach zwanzig Minuten im BIOS lief der auf 5,0x CPU, und 2,6 NB Takt. Nach ein wenig optimieren waren es dann 24/7-Werte von 4,71 GHz bei 1,41V.
Wann ist der noch gleich rausgekommen? Bei gut 90 Prozent aller Spieler dürfte die GPU limitieren, also ist das Szenario durchaus realistisch. In meinem Fall würde das im Endeffekt Also bedeuten dass der Unterschied der beiden CPUs noch etwas geringer ausfällt und damit die neueste High-End Gamer CPU von Intel für das 2-3 fache Geld, im Spiel kaum mehr bringt als ein etliche Jahre alter FX. Um auf deine frage zurück zu kommen, ob es noch etwas besseres gibt, kann man also sagen dass entweder fast jeder 120 Euro FX8xxxxer mit oc, oder aber ein undervolteter FX9xxxer besser sein kann als der getestete.

Hattest du mal geschaut, was der FX dabei an Strom zieht?
Hätte mich mal sehr interessiert -- vor allem im Vergleich zum i7.

Aber warum vergleicht man denn nicht den stärksten und neusten der Fx-Reiheutigen mit dem 6700k?

Also den FX 9590 vs I7 6700k.
Da bekommt man doch die eigentlich gewünschten Daten. Weil der fx9590 der momentan der stärksten und neusten ist.

Was soll das ändern?
Der 9590 ist nur ein übertakteter 8350, der 220 Watt TDP hat und entsprechend Strom frisst. Denn das sollte man bei dem Vergleich nie außer Acht lassen.
Intel ist deutlich Energie Effizienter als AMD und den Preisvorteil des AMD wird von den höheren Stromkosten aufgefressen. Abgesehen davon brauchst du schon ein gutes Board, damit der FX überhaupt so hoch geht.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Aber warum vergleicht man denn nicht den stärksten und neusten der Fx-Reiheutigen mit dem 6700k?
Also den FX 9590 vs I7 6700k.
Ich kaufe mal ein A und versuche zu lösen. Solche Tests gibt es doch schon wie Sand am Meer und der TE eben nur diese Bauteile im Besitz hat / hatte. Es ist einfach nur der Wechsel der Systeme aus seiner Sicht und vor Jahren wurde ein FX 8xxx eben von Leuten eingesetzt die nicht so betucht waren oder eben nicht den kompletten Unterbau wechseln wollten / konnten für eine handvoll Frames mehr.
Da ja immer noch Aufrüstfragen bestehen von älteren AMD Systemen zu aktueller Hardware finde ich den Test durchaus angebracht
 

Adi1

Lötkolbengott/-göttin
Intel ist deutlich Energie Effizienter als AMD und den Preisvorteil des AMD wird von den höheren Stromkosten aufgefressen. Abgesehen davon brauchst du schon ein gutes Board, damit der FX überhaupt so hoch geht.

So sieht es aus ;)

Aber die Steinigung wird wohl nicht lange auf sich warten :D
 

Pos-Pit

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich Finde den wechsel auch sehr sinnvoll!
Denn in kleineren Gehäusen wird es doch schwer den Prozessor leise zu kühlen vorallem wenn man Übertakten will.
 

VikingGe

Software-Overclocker(in)
Bei gut 90 Prozent aller Spieler dürfte die GPU limitieren, also ist das Szenario durchaus realistisch.
Naja, der Test zeigt, dass das bei gängigen Einstellungen in der gewählten Kombination (FX + ganz gute AMD-Karte) eben doch nicht der Fall ist. Zumindest nicht in Dx11 - mit ner GTX 980 oder in Dx12-Spielen hätte die Welt wahrscheinlich etwas anders ausgesehen, letztere haben bislang allerdings keine wirkliche Relevanz.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Hattest du mal geschaut, was der FX dabei an Strom zieht?
Hätte mich mal sehr interessiert -- vor allem im Vergleich zum i7.



Was soll das ändern?
Der 9590 ist nur ein übertakteter 8350, der 220 Watt TDP hat und entsprechend Strom frisst. Denn das sollte man bei dem Vergleich nie außer Acht lassen.
Intel ist deutlich Energie Effizienter als AMD und den Preisvorteil des AMD wird von den höheren Stromkosten aufgefressen. Abgesehen davon brauchst du schon ein gutes Board, damit der FX überhaupt so hoch geht.

Ja, aber davon hab ich keine Daten mehr. Ich weiß nur noch dass zwischen dem vorherigen FX8120@5,1x GHz und dem dann neuen i7-3820@4,72GHz nur knapp 20-30W und im Schnitt nicht mal 6 fps lagen (und das mit zu der Zeit zwei äußerst flotten oc HD7970ern). Davon war ich einerseits mega enttäuscht weil ja alle meinten die i7 waren ja ach so viel schneller, andererseits total zufrieden weil ich den Wechsel ja nur durchgefallen habe um mir ein eigenes Bild zu machen und dadurch bestätigt wurde, dass viele einfach unglaublich übertreiben.

Ich hab's schon geschrieben. Einerseits kann man einen 9590 ja auch undervolten, andererseits einen noch günstigeren 8320 nehmen und diesen oc. Die 220W des Centurion sind halt wie man so schön sagt, mit der berühmten Brechstange. Ich würde eher von etwa 180W als maximalem Wert ausgehen.
 

cozma

Freizeitschrauber(in)
Das Problem ist das viele User sich nur an Zahlen festhalten aber der Spiele-Alltag hat nichts mit avg. min. und max. fps zu tun
sonder wie sich ein System anfühlt. Ich habe dies in den vergangenen 4 Jahren immer wieder angemerkt und wurde eigentlich
immer wieder mit den Argumenten der Energie-Effizienz, Leistung pro Takt und den Benchmarks in 720p hingewiesen. Aber wenn
ein FX System gut optimiert ist fühlt es sich auch heute in ziemlich jedem Spiel geschmeidig an und genau das zählt für mich eindeutig
mehr als schiere Benchmark-Werte und da mich Auflösungen unterhalb von FHD in der Praxis nicht tangieren hat für mich diese Aussage
auch nach 4 Jahren Bestand.
 
I

Ibe1970

Guest
Mein letzter FX war ein 8320 den ich für 117 Euro gekauft hatte. Nach zwanzig Minuten im BIOS lief der auf 5,0x CPU, und 2,6 NB Takt. Nach ein wenig optimieren waren es dann 24/7-Werte von 4,71 GHz bei 1,41V.
Wann ist der noch gleich rausgekommen? Bei gut 90 Prozent aller Spieler dürfte die GPU limitieren, also ist das Szenario durchaus realistisch. In meinem Fall würde das im Endeffekt Also bedeuten dass der Unterschied der beiden CPUs noch etwas geringer ausfällt und damit die neueste High-End Gamer CPU von Intel für das 2-3 fache Geld, im Spiel kaum mehr bringt als ein etliche Jahre alter FX. Um auf deine frage zurück zu kommen, ob es noch etwas besseres gibt, kann man also sagen dass entweder fast jeder 120 Euro FX8xxxxer mit oc, oder aber ein undervolteter FX9xxxer besser sein kann als der getestete.

Man hätte einfach die "Out of the box" Leistung nutzen sollen. Kein OC oder andere "Spielchen" denn es gibt genug Nutzer eines normalen Pro-Markt PCs die davon keine Ahnung haben und denen schon beim Gedanken an einen möglichen Garantieverlust unwohl wird. Aber hätte das für den FX besser ausgesehen?

Natürlich stand der Sieger von Anfang an fest. Wäre ja auch traurig für Intel wenn es nicht so wäre. 4 Jahre jünger und doppelt so teuer, da erwartet man auch entsprechend höhere Leistung. Zumindest beim Singlecore Betrieb kann der i7 das auch liefern und bei Mulicore läuft er mit seinem HT immer noch ausgesprochen gut. Aber, wie gesagt, wenn man einen 1990er Carrera gegen einen 2015er Carrera um die Nordschleife jagt steht der Sieger auch schon vorher fest. Trotzdem ist es ein interessanter Test um mal zu sehen, wie sich die Technik weiter entwickelt hat. Also, solange daraus jetzt kein "INTEL ist besser als AMD" gemacht wird ist es doch ok. Ich fand den Test interessant.
 

Shurchil

Freizeitschrauber(in)
Super Test. Vielen Dank dafür.

Mich brennt da eine Frage passend zum Thema: Momentan laufe ich noch auf einem i5-3570k @ 4.2 GHz (mehr geht nicht).
Spiele hauptsächlich Online Games (MMOS aller Art, Heroes of the Storm, Overwatch, The Division, Starcraft 2).
Was haben diese Games alle gemeinsam? Extrem CPU-lastig.
In SC2, Heroes of the Storm und The Division limitiert laut meiner Nachforschungen tatsächlich die CPU. So kann meine GTX 980 Ti den 144 Hz Monitor nicht standesgemäß befeuern.
Wer sich jetzt denkt "Wer haut denn auch ne 2012er Mainstreamn CPU mit ner aktuellen High-End Graka zusammen?" - die Antwort: Ich.
Ich wollte ein Upgrade und für komplett hat's halt noch nicht gereicht.
Lange Rede gar kein Sinn: Was meinen die Pros hier: Limitiert der Ivy Bridge wirklich oder bin ich doch zu dumm um meinen PC anständig zu bedienen?

Beste Grüße
 

Boarder1312

Software-Overclocker(in)
Nö, deine CPU bremst nix aus.
Kommt auch drauf an was und wieviel Ram du hast, eine Ssd kitzelt auch einiges raus. Zb ssd nur für Betriebssystem. So muss die HDD nur für das game arbeiten.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Natürlich bremst die CPU! In SC2 würde auch ein 6 GHz skylake noch limitieren. Wenn ich da beispielsweise an das letzte leg von HotS denke, dann möchte ich die CPU mal sehen, die da noch 144 fps auf den Schirm bringt.

Edit:
Laut Print kommt ein 6700K auf gerade mal 55 fps. Dann überlege mal was man für 144 min fps benötigt..
 
D

dPbvulkan

Guest
@Marko
Uff! Kennst du Satzzeichen?!

Der fx8350 reicht zum spielen noch vollkommen aus.

Sehe ich auch so! Selbst mein FX6300 auf 4,5 GHz reicht noch aus. Bei DOOM wird er zwar zu bestimmt 80+% ausgelastet, aber er macht es noch. Also mal ehrlich, so lahm wie es immer propagiert wird überall, sind die AMDs nun echt nicht. Sie bringen eben die Leistung, für die man bezahlt. Und da sie deutlich billiger sind als ein Intel, ist auch klar, was man zu erwarten hat.

welcher treiber-murks? hab hier keine probleme mit dem treiber.

mfg
robert

Verstehe ich auch nie?? Ich hab keinen Treiber-Murks bei AMD. Auch das Gerücht hält sich wie Kacke am Schuh in den Foren, ist aber völliger Unsinn - wenn es um normale Szenarien geht. In speziellen Konstellationen wie Crossfire oder so, keine Ahnung - das mag ja sein. Aber im Normalbetrieb macht er was er soll und muss.
 
D

dPbvulkan

Guest
Das Problem ist das viele User sich nur an Zahlen festhalten aber der Spiele-Alltag hat nichts mit avg. min. und max. fps zu tun
sonder wie sich ein System anfühlt. Ich habe dies in den vergangenen 4 Jahren immer wieder angemerkt und wurde eigentlich
immer wieder mit den Argumenten der Energie-Effizienz, Leistung pro Takt und den Benchmarks in 720p hingewiesen. Aber wenn
ein FX System gut optimiert ist fühlt es sich auch heute in ziemlich jedem Spiel geschmeidig an und genau das zählt für mich eindeutig
mehr als schiere Benchmark-Werte und da mich Auflösungen unterhalb von FHD in der Praxis nicht tangieren hat für mich diese Aussage
auch nach 4 Jahren Bestand.

Ganz ehrlich, sehe ich genauso! Ich hab auch gedacht, wo ich die Benchmarks gesehen hab zur R280, was ja quasi eine HD 7950 ist, die ich ja hab: "Ach is eh alles Schwachsinn, das Game wird auch Ultra oder sehr hohen Details laufen". Ich weiß ja nicht wie die Tester immer testen und es kommt einem schon das Gefühl nach einer Weile, dass man den Hardwareherstellern in die Hände spielen will, aber die meisten Games laufen viel besser auf der verwendeten Hardware, als es einem die Benchmarks weiß machen sollen/wollen.. Vielleicht bin ich zu unempfindlich, aber wenn ein Game 30 fps liefert, ist das für mich flüssig. Ich muss nicht ständig 60 fps oder mehr haben. Und selbst die 60 fps hab ich ja in Doom in großen Teilen..!
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Verstehe ich auch nie?? Ich hab keinen Treiber-Murks bei AMD. Auch das Gerücht hält sich wie Kacke am Schuh in den Foren, ist aber völliger Unsinn - wenn es um normale Szenarien geht. In speziellen Konstellationen wie Crossfire oder so, keine Ahnung - das mag ja sein. Aber im Normalbetrieb macht er was er soll und muss.
Die Treiberdiskussion ist ebenso alt, wie unnötig: Natürlich gibt es viele viele Probleme. Nur weil sie bei dir nicht auftreten, heißt das nicht, dass sie bei anderen nicht auftreten. Andere benutzen den Computer halt anders: andere Programme, andere Tätigkeiten. Manche Spielen halt nur, dazu reichen die Treiber absolut aus. Andere arbeiten am PC und dann gibts da und dort Probleme.
Ich habe über die Jahre viele Erfahrugnen mit den AMD Treibern gemacht. Zwei mal erwiesen sich die Probleme sogar als nicht lösbar und letztendes musste auf nicht AMD-Hardware gewechselt werden.
Aber in Spielen war das nie.
 
Oben Unten