• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wasserkühlung? Wodrauf achten?

Dark-Nightmare

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wasserkühlung? Wodrauf achten?

Hi, ich möchte mir gerne eine Wasserkühlung zulegen. Ich hab aber noch keinerlei Erfahrung mit Wasserkühlungen gesammelt. ich wollte euch einmal Fragen wodrauf ich achten muss??? Ich möchte gern meine Cpu (e6600 @ 3,2Ghz) und meine Grak [Geforce 7950GX2] kühlen.
Danke im Voraus
 

2fink

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

worauf du achten musst...

1. alles ruhig angehen, hektik macht viel kaputt!
2. ausreichend davor informieren, welche teile man braucht, schlauchart, anschluss-typ, pumpe, größe des radiators, gehäuse-umbau.
3. du verlierst jede garantie. d.h. wenn die graka wasser abbekommt, kannst du dir eine neue kaufen. garantie besteht dann nicht mehr!
4. brauchst du die wakü überhaupt, neue kühler sind sehr leistungsfähig und bei deinen komponenten brauchst keine wakü um die leise und effektiv zu kühlen.

mfg
 
TE
Dark-Nightmare

Dark-Nightmare

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

Hi,
also meine Cpu ist eigentlich sehr gut gekühlt. Aber die Graka wird mir zu warm. Ich hab das Gehäuse von Aerocool T40. Dort steht alles Kopf. Ich hab direkt über der Graka [beim zocken gute 70°C erreicht] meine X-fi. Diese bekommt dann diese ganze Wärme ab und der Sound "Kratzt" abund zu. Deswegen wollte ich die Graka auf jeden fall mit Wasserkühlen. Ich hab auch gedacht, dass man bei Wasserkühlungen Destilierteswasser benutzt?! Das Wasser leitet doch keinen Strom, da es keine Ionen hat. Damit dürfte doch eigentlich auch die möglichkeit eines Stromschlags nicht mehr bestehen???
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

Falls dir der grundaufbau nicht bekannt sein sollte ;)

du brauchst auf jeden fall folgende komponenten:

-Pumpe
-Ausgleichsbehälter
-Kühler
-Radiator

Kühler:

du solltest nur Aluminium oder Kupfer elemente verwenden. weil Kupfer das edlere metall ist und sich dann dort teilchen vom alu ablagern oder so ähnlich :D deswegen auch am besten irgend ein korrosionsschutzmittel verwenden wie z.B. : http://pc-cooling.de/Watercooling/Zubehoer/Diverses/400100157/Zalman+ZM-G200.html

z.B.
Für die CPU: http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p2067_DangerDen-TDX-CPU-Cooler-Intel-Sockel-775.html
Für die GPU: http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p1888_Watercool-HK-GPU-X--7950-GX2.html

Anschlüsse:
Bei den Anschlüssen gibt es meistens 1/4 oder 1/8 Zoll gewinde. steht immer dabei. dementsprechent musst du die dann auch passend für deine kühler wählen. ich selbst benutze die normalen anschraubtüllen von innovatek. einfach und sicher:
http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p58_10-8mm--8x1mm--Anschraubt-lle-G1-4.html

Pumpe:

kommt darauf an wieviel geld du ausgeben möchtest. empfehlen kann ich dir auf jeden fall die HPPS Plus:
http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p1200_HPPS-Plus---12V-Pumpe.html
schön leise und eine gute förderleistung

Ausgleichsbehälter:

falls du dich für eine Eheim pumpe entscheidest nimmst du am besten so einen AGB:
http://www.aquatuning.de/product_in...atek-AGB-O-Matic-Ausgleichsbeh-lter-blau.html
kann man direkt vorne auf die pumpe stecken und ist somit sehr leicht zu handhaben und auch sehr günstig

Radiator:

je nachdem wieviel platz du in/an deinem gehäuse hast empfehle ich dir einen 360er wie z.B. : http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p1712_MagiCool-SLIM-TRIPLE-360-Radiator.html
oder mehr :)
 
Zuletzt bearbeitet:

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

Hi,
also meine Cpu ist eigentlich sehr gut gekühlt. Aber die Graka wird mir zu warm. Ich hab das Gehäuse von Aerocool T40. Dort steht alles Kopf. Ich hab direkt über der Graka [beim zocken gute 70°C erreicht] meine X-fi. Diese bekommt dann diese ganze Wärme ab und der Sound "Kratzt" abund zu. Deswegen wollte ich die Graka auf jeden fall mit Wasserkühlen. Ich hab auch gedacht, dass man bei Wasserkühlungen Destilierteswasser benutzt?! Das Wasser leitet doch keinen Strom, da es keine Ionen hat. Damit dürfte doch eigentlich auch die möglichkeit eines Stromschlags nicht mehr bestehen???

jupp das wasser leitet theoretisch keinen strom. habs aber noch nicht getestet was passiert, wenn da was ausläuft. hab jetzt seit ca 2,5 jahren nur noch wasserkühlungen und hatte noch nie probleme bzw es ist noch nie etwas ausgelaufen
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

Zum Wasser: Das was man im allgemeinen als Destilliertes Wasser(also reines H²O) kaufen kann ist nur entionisiert und kann noch leiten. Bei THG wurde aber auch mal "echtes" destilliertes Wasser versucht, doch das bildete nach ein paar Sekunden Ionen die für einen Kurzschluss gereicht haben(die Hardware lebte aber noch und wurde später für den berühmten Öl-PC benutzt).

Zum Kühlbedarf:
70°C sind durchaus noch im Rahmen. Wenn deine X-FI aber zicken macht die sich auf die Temperatur zurück führen lassen(unter Vista musst du mit dem gelegentlichen knacksen leben) sollte schon ein kleiner Passivkühler auf deren DSP für Abhilfe sorgen.
Gerade eine 7950GX2 ist aufgrund des Doppel-PCBs recht kompliziert zu kühlen(meist werden Spacerkits benötigt damit die Kühler dazwischen passen) weshalb eine Wakü sehr kostspielig werden könnte.

Wenn du trotzdem eine Wasserkühlung möchtest solltest du dir zum Einstieg mal ein paar FAQs aus den weiten des I-nets(z.B. von Meisterkuehler.de und Liquidluxx) zu gemüte führen und dann hier gezielte Rückfragen stellen.
Ein "ich versteh das alles nicht; erklär mal bitte" bringt uns eher weniger vorwärts.
 
TE
Dark-Nightmare

Dark-Nightmare

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ersteinmal danke der8auer und
eine Hammer erklärung und gleich mit links... SUPER!!! Sowas is was für nin einsteiger der davon keine ahnung hat :D
Aber noch ein paar fragen. Was ist mit schläuchen??? Muss ich die dazu kaufen oder sind die da mit bei?
Der Radiator: Was macht der eigentlich und braucht der platz? Wo kommt der hin?

Und ist der einbau/umbau schwer?

Zum Wasser: Das was man im allgemeinen als Destilliertes Wasser(also reines H²O) kaufen kann ist nur entionisiert und kann noch leiten. Bei THG wurde aber auch mal "echtes" destilliertes Wasser versucht, doch das bildete nach ein paar Sekunden Ionen die für einen Kurzschluss gereicht haben(die Hardware lebte aber noch und wurde später für den berühmten Öl-PC benutzt).

Zum Kühlbedarf:
70°C sind durchaus noch im Rahmen. Wenn deine X-FI aber zicken macht die sich auf die Temperatur zurück führen lassen(unter Vista musst du mit dem gelegentlichen knacksen leben) sollte schon ein kleiner Passivkühler auf deren DSP für Abhilfe sorgen.
Gerade eine 7950GX2 ist aufgrund des Doppel-PCBs recht kompliziert zu kühlen(meist werden Spacerkits benötigt damit die Kühler dazwischen passen) weshalb eine Wakü sehr kostspielig werden könnte.

Wenn du trotzdem eine Wasserkühlung möchtest solltest du dir zum Einstieg mal ein paar FAQs aus den weiten des I-nets(z.B. von Meisterkuehler.de und Liquidluxx) zu gemüte führen und dann hier gezielte Rückfragen stellen.
Ein "ich versteh das alles nicht; erklär mal bitte" bringt uns eher weniger vorwärts.

Also vista hab ich nicht:D
Die Grafikkarte erhitzt nicht nur die X-Fi sondern auch das "ganze" obere Gehäuse. Das Gehäuse ist mehr als nur Handwarm gelegentlich. Ich bin nach den angaben von der8auer ohne die Anschraubtüllen auf 274,3 gekommen.
Schon etwas teuer. Aber wenn es die Hardware gut Kühlt... möcht ja noch länger freude an dem PC haben:)
Ich werde mal nach ein paar Faqs suchen. Und bei bedarf gezielte Fragen stellen :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
Also ersteinmal danke der8auer und
eine Hammer erklärung und gleich mit links... SUPER!!! Sowas is was für nin einsteiger der davon keine ahnung hat :D
Aber noch ein paar fragen. Was ist mit schläuchen??? Muss ich die dazu kaufen oder sind die da mit bei?
Der Radiator: Was macht der eigentlich und braucht der platz? Wo kommt der hin?

Und ist der einbau/umbau schwer?

ah ja die schläuche... umbau erklär ich dir auch gleich ;) muss kurz duschn :D :ugly:

Schläuche:

der durchmesser des schlauches richtet sich eigentlich auch nach den anschlüssen. dabei gibt es verschiedene bezeichnungen wie 10mm oder 10/8. 10 steht dabei für den außen- und 8 für den innendurchmesser.
PUR schläuche haben die eigenschaft unter UV-Stahlung auszubleichen und steif zu werden... deswegen bevorzuge ich den normalen PVC schlauch von innovatek: http://pc-cooling.de/Watercooling/Z...ek+Spezial-Schlauch+PVC+blau+-+S8%252F10.html
die länge des schlauches hab ich bei meinem PC auch nur geschäzt. hab mir einfach mal 8 Meter bestellt :) hab noch gut was übrig falls ich mal umbauen möchte

Radiator & Umbau:

Am einfachsten ist es einen 1x 120mm Radiator zu verwenden und diesen im gehäuse unter dem netzteil zu verbauen. von der kühlleistung her reicht das aber nur für die CPU. Deswegen empfehle ich dir auch einen 3x 120mm, oder auch 360er gennant, zu verwenden.
bei der größe deines gehäuses ist es aber vielleicht besser 1x 120er hinten zu verbauen ( da entfällt ein umbau schon mal ). Und dann noch Zusätzlich einen 240er auf den deckel.
Den Radiator außen am Gehäuse zu platzieren ist dabei eigentlich am einfachsten.
Ich hab leider meine digitalkamera gerade nicht zur hand. ich mach morgen mal ein foto von meinem Gehäuse. ein bild sagt eben mehr aus ;)
:D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
Dark-Nightmare

Dark-Nightmare

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

Könnte ich denn auch einen 360er nehmen und diesen auf meinem Gehäuse plazieren?
Im Pc müssen nur extra der Ausgleichsbehälter und die Pumpe Platz finden?
Wo fülle ich das Wasser rein? In den Ausgleichsbehälter?
Ist eine Anleitung für den Umbau der Graka dabei? Ich möchte ungern etwas kaput machen...
Und wie sieht das mit der Northbridge aus. Die wird doch beim Aktiv Kühler mit gekühlt. Dies funktioniert nicht mit einer wasserkühlung, oder? Lieber noch einen kleinen Kühler kaufen und diesen auf die Nortbrindge richten?
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

normalerweise ist immer eine anleitung dabei. kann man normal nix falsch machen.
das wasser wird in den ausgleichsbehälter gefüllt
jo du kannst auch nur einen 360er nehmen, wenn du den platz dafür findest ;)
und zusätzlich gibts dann natürlich noch sachen wie temperaturfühler oder durchflussmesser.
Temperaturfühler wie den hier: http://www.aquatuning.de/product_in...l-Thermosensor-Inline-10-8mm-mit-Display.html kannst einfach irgendwo in den kreislauf einbinden.
oder falls du eine lüftersteuerung mit temperaturanzeige hast kannst auch einfach nur einen inline temp. fühler kaufen und den dann an die lüftersteuerung anschließen: http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p2058_Thermosensor-In-Line-10-8mm.html
Durchflussmesser wie den hier :
http://www.aquatuning.de/product_in...k-FlowMeter-rev2-0-Durchflussmessturbine.html
kann man einfach am mainboard anschließen und so überwachen, falls die pumpe einmal ausfallen sollte :crazy:
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

northbridge kann man normalerweise auch problemlos kühlen. bin noch auf der suche nach einem passenden kühler. allerdings verlierst du beim entfernen des original kühlers die garantie, wobei der nötige luftstrom bei einer wakü entfällt der normalerweise den chipsatz mitkühlt. deswegen solltest du auch den spannungswandler und die southbridge mit wasser kühlen.
das wasser sollte nicht so warm werden. zwingend notwendig sind diese zusätze wie durchflussmesser und temp.fühler auch nicht aber sind auf jeden fall hilfreich falls die pumpe mal ausfallen sollte ;)
 
TE
Dark-Nightmare

Dark-Nightmare

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

Pumpeausfallen=Kein Wasser, dass mehr durchgepumpt wird = Warmes Wasser = Keine Richtige Kühlung mehr = Hitze TOT? Oder was ist mit "Pumpen ausfall" gemeint?!
Wär ja nicht schön, da der Pc im Dauerbetrieb ist und wenn ich gerade nicht da bin machts Puff? Oder gibt es eine zeitspanne in der die Komponenten überleben können?
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

Pumpeausfallen=Kein Wasser, dass mehr durchgepumpt wird = Warmes Wasser = Keine Richtige Kühlung mehr = Hitze TOT? Oder was ist mit "Pumpen ausfall" gemeint?!
Wär ja nicht schön, da der Pc im Dauerbetrieb ist und wenn ich gerade nicht da bin machts Puff? Oder gibt es eine zeitspanne in der die Komponenten überleben können?

pumpen ausfall = pumpe steht still = fördert kein wasser mehr

in dem fall kann man den pc durch die mainboardsteuerung herunterfahren lassen und somit einen schaden vermeiden. normalerweise sollte der fall nicht eintreten ;) aber man kann ja nie wissen und wenn man abgesichert ist kann man den auch mal alleine lassen ohne sich gedanken machen zu müssen
 
TE
Dark-Nightmare

Dark-Nightmare

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

OK, danke erst mal. Das ganze wird ja um "alles" zu kühlen schon eine ziemlich teure angelegenheit... Darüber muss ich jetzt ersteinmal Schlafen ;)
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

jo kein problem. musst halt überlegen ob sich der aufwandt/das geld lohnt. wenn du nicht übertakten willst und nur die temperaturen senken willst hilft dir vielleicht auch eine bessere aktivkühlung weiter. :)
 

Stormbringer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

Könnte ich denn auch einen 360er nehmen und diesen auf meinem Gehäuse plazieren?
Im Pc müssen nur extra der Ausgleichsbehälter und die Pumpe Platz finden?
Wo fülle ich das Wasser rein? In den Ausgleichsbehälter?

klar geht das. ist thermisch sogar die beste lösung, da man den 360er dann auch passiv betreiben kann; man läßt die lüfter dann einfach erst bei bedarf anspringen. nachteil: schaut nicht so gut aus. vorteil: auch kleinere gehäuse sind für sowas geeignet. schau mal in meinen nethands-link <workstation>.
 

hansi152

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

@Dark-Naghtmare:
Da du ja bei deinem T40 einen 250er in der Seite hast
könntest du auch einen Mora verwenden
den schraubst du an die Seite und stellst den Lüfter auf ne nidrige U/min
 
TE
Dark-Nightmare

Dark-Nightmare

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wasserkühlung? Wodrauf achten?

einen 250er in der Siete???
Ich weiss gerade nicht was du meinst. Ich habe neben meiner Graka einen 120mm Lüfter. falls du denn meinst?!
 
Oben Unten