• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Hallo da mir die Lüfter meiner msi rtx 2080ti lightning z auf den Geist gehen muss die nun wassergekühlt werden.

Lange dachte ich es gibt keinen Wasserblock dafür nun habe ich das gefunden

Bykski MSI N-MS2080TILIGHTNING-X Wasserkühler | EZmodding.com

Ich kenne mich aber null aus was benötigt man alles dafür?

Gehäuse steht im Titel. Ich möchte erstmal nur die Grafikkarte unter Wasser setzen.

Radiator ist klar aber wie groß und wie viel?

2. Welche Lüfter

3. Welcher AGB

4. Welche Schläuche

5. Aquacomputer auch nötig?

6. Steuerung für die Lüfter?

Braucht man sonst noch was?

Danke schon mal

Sorry sollte in erweiterbare Wasserkühlungen
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks enthoo Elite gehäuse

Oh schön... der Thread hier gefällt mir... und denke, dass du mit sowas wirklich Spass haben kannst...
Ich bin aktuell noch bei det Arbeit.
Aber wenn bis heute Abend noch niemand vorschläge hier gebracht hat, bin ich dann gerne bereit heute Abend einige Dinge raus zu suchen.

Grundsätzlich braucht man nicht viel... nach oben sind aber fast keine Grenzen gesetzt...
Evtl. Möchtest noch cpu einbinden... und und und.

Aber in deinem Gehäuse ist sicherlich einiges möglich
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks enthoo Elite gehäuse

Lass es doch sein du willst doch keine wakü du willst nur das die Karte vernünftig läuft. Habe gerade im netz geschaut und die Probleme habe viele, also liegt es an der Karte. Schreib den Support von Msi an, die Karte war eh schon für das gebotene viel zu teuer und das du dich jetzt mit dem Müll rumärgern musst geht überhaupt nicht. Kleiner Tipp das teuerste ist nicht immer das beste! Ich glaube sogar ne 1080ti wäre die bessere Option gewesen für dich.
hast du die Karte eigtl zum Release gekauft? Da gabs doch allgemein auch schon Problem bei den 20er Karten.
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks enthoo Elite gehäuse

Lass es doch sein du willst doch keine wakü du willst nur das die Karte vernünftig läuft. Habe gerade im netz geschaut und die Probleme habe viele, also liegt es an der Karte. Schreib den Support von Msi an, die Karte war eh schon für das gebotene viel zu teuer und das du dich jetzt mit dem Müll rumärgern musst geht überhaupt nicht. Kleiner Tipp das teuerste ist nicht immer das beste! Ich glaube sogar ne 1080ti wäre die bessere Option gewesen für dich.
hast du die Karte eigtl zum Release gekauft? Da gabs doch allgemein auch schon Problem bei den 20er Karten.
So ein Schwachsinn.... die Lighting Z... Gab es zu Release noch gar nicht!... die gibt es erst seit ca. nem halben Jahr. Abgesehen davon läuft die Karte vom TE ja grundsätzlich Fehlerfrei, abgesehen von der Lautstärke... und dass eine 1080 TI eine bessere Karte für ihn gewesen wäre, ist einfach Blödsinn... die 2080 TI und vorallem so eine mit einem 350 Watt Bios wie die Lighting, stellt jede 1080TI locker in den Schatten!

Also Back to Topic:
Man findet tatsächlich nicht viele Kühlerblöcke für die Lighting Version (eigentlich schade, genau bei denen wo man 350 Watt drauf powern kann, würde es doch am meisten Sinn machen)-

Der Kühlerblock von Bykski sieht eigentlich nicht schlecht aus, aber ich kenne die Marke überhaupt nicht. Was mich etwas stuzig macht, mann kann diesen Kühlerblock auf aliexpress kauffen... und das spricht nicht gerade für hohe Qualität.
Kennt vielleicht jemand Bykski? und kann dazu etwas erzählen über Qualität und so?

Ansonsten würde ich eher schauen für den Kühlerblock von Bitspower BP-VG2080TIML
Bitspower ist zumindest Grundsätlzich ein Begriff in der Branche.

Der Rest ist dann eigentlich Simpel:
Radiator:
Radiator Fläche immer so viel wie möglich: Aber GPU Only wäre in deinem Gehäuse ein 420er Radaitor oder sogar ein 480er Radiator im Deckel möglich, und empfehlenswert. Wenn du noch die CPU einbinden möchtest würde ich in die Front oder den Boden auch noch nen Radiator packen, aber Lassen wir mal GPU Only fürs erste:
Also Raditor hersteller hast du Grundsätzlich Freie Wahl.... Montage möglichkeiten gibts in deinem Gehäuse noch und nöcher... (Front bis 580mm) Deckel und Boden bis 480mm... ich würde als Empfehlung mal nen 480 er in den Deckel montieren. zb sowas:
Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper 480mm Radiator | Radiatoren aktiv | Radiatoren | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany
denke das genügt GPU only... aber Grundsätzlich ist mehr Radiator fläche immer besser, da die Lüfter einfach weniger schnell drehen müssen, also je nach dem was das Budget her gibt, kannst du da sicherlich auch noch 1-2 Radiatoren mehr einbauen falls nötig

AGB:
AGB würde ich eine D5 Kombi nehmen, Hersteller ist ziemlich egal, da die d5 Pumpen sowieso alle die gleichen sind, und von Laing kommen (ausgenommen die Alphacool, die würde ich nicht nehmen) zb. etwas von EKWB, oder so was: Thermaltake Pacific PR15-D5 Pumpe Schwarz - Transparent | D5 Serie | Pumpen | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany
Du kannst auch mal bisschen rum schauen, was dir optisch am meisten gefällt, Grundsätzlich erfüllt jeder AGB seinen Zweck.
Wenn es etwas mehr Kosten darf, würde ich dir einen AGB aus Borosilikatglas empfehlen, die halten einfach ewig, und bleichen nicht aus. Aber ist sicherlich nicht notwendig. Zb, der Heatkiller Tube von Watercool, ist aus Borosilikatglas Watercool Heatkiller Tube 100 D5-Aufsatz-AGB - schwarz

Schläuche:

Ich selbst Bastel gerne, und mein PC ist mein Hobby, deshalb kamen bei mir nur Hardtubes infrage. Aber da das sicher nicht jedermanns sache ist, und Leistungstechnisch nichts bringt, würde ich dir Norprene Schläuche empfehlen:
Tygon R6012 Norprene Schlauch 15,9/9,6mm (3/8"ID) - Schwarz | Schlaeuche | Schlaeuche | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany
Die sehen zwar nicht sonderlich hübsch aus, aber sie Enthalten KEINEN Weichmacher! Denn Weichmacher käme mir nicht in mein Kühlkreislauf, und ich kenne eigentlich nur diese Schläuche, und oder Hardtubes, welche keinen Weichmacher enthalten.
Ich selbst nutze diese ausserhalb vom Gehäuse für zum externen Radiator. Man muss bisschen aufpassen, die Schläuche knicken recht schnell, man sollte keine allzu engen Radien verlegen, aber ansonsten gehen die Einwandfrei und Problemlos auf normale 16/10 Schlauch Fittinge

Pumpe:
erübrigt sich wenn du ne AGB Pumpenkombi kaufst

Steuerung:
Eine Steuerung, ist grundsätzlich nicht zwingend Notwendig, aber nice to have. so ein Aquaero 6LT ist eine Wunderbare Sache, da kannst du Wassertemperatur Sensoren oder Durchflusssensoren und und und... anhängen, je nachdem was das Budget so hergibt, kann man da natürlich beliebig erweitern.
Ich würde ein Aquaero 6 LT nehmen: https://www.aquatuning.de/wasserkue.../aquacomputer-aquaero-6-lt-usb-fan-controller
dazu 2 temp sensoren: https://www.aquatuning.de/wasserkue...-g1/4-fuer-aquaero-aquastream-xt-und-aquaduct
damit du die Lüfter dann nach der Wassertemperatur Regeln kannst.
ein Durchflusssensor ist nicht zwingent Nötig, aber wenn du möchstes kannst du so einen nehmen: https://www.aquatuning.de/wasserkue...r-aquaero-aquastream-xt-ultra-und-poweradjust

Du kannst das ganze aber eigentlich auch übers Mainboard Regeln, wenn dein Maimboard ein externer Temperatur Sensor eingang hat.

Ansonsten brauchst du noch:

Fittinge!
da kannst du nehmen was gefällt, zb. https://www.aquatuning.de/wasserkue...0-anschraubtuelle-g1/4-chrome-sixpack?c=10973
Ich würde noch paar Winkel nehmen.
Und fittinge brauchst du einige. im Minimum brauchst du 2 Fittinge beim Radi, 2bei der Pumpe und 2 beim Kühlerblock... wenn du noch nen Durchfluss Sensor willst brauchst do noch 2 mehr, evtl möchtest du noch ein Ablassventil dann brauchst du noch mehr... Also mindestens 6, aber vermutlich mehr^^

Glaube Somit ist erstmal alles erzählt.

Die Grundkombi aus Wasserblock, Pumpe und AGB, kostet also schon mal so 400 Euro. je nach dem Was man noch so extra haben möchte, kommt man aber auch locker auf 1000 Euro und mehr.

Nicht vergessen dabei darf man folgendes.
Das meiste zeug wie Fittinge Pumpe und Radiator lassen sich jahrelang auch bei Computer Wechsel wiederverwenden, das relativiert dann die Kosten wieder etwas.
 
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Hm danke dir also schwer sieht das wirklich nicht aus und eine Wasserkühlung wollte ich ja schon länger da ich eigentlich nie zufrieden war mit Grafikkarten und deren Lüftern.

Ja die lightning z wurde nicht zum Release geholt immerhin hat sie auch samsung vram und kein micron. Eine 1080ti habe ich noch aber die reicht mir nicht mehr für 4k da hat die lightning z gedrosselt noch mehr drauf.

Aber hardtubes würden mir auch gefallen

Ps: mein Crosshair VIII hat auch Anschlüsse für Wasserkühlung könnte man ja mit einbinden. Möchte schon erstmal gpu only bleiben da eine ryujin 360 auf meiner cpu sitzt und ich die gerne behalten möchte.

Aber Wasserkühlungen fand ich bisher immer richtig schick
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Hm danke dir also schwer sieht das wirklich nicht aus und eine Wasserkühlung wollte ich ja schon länger da ich eigentlich nie zufrieden war mit Grafikkarten und deren Lüftern.

Ja die lightning z wurde nicht zum Release geholt immerhin hat sie auch samsung vram und kein micron. Eine 1080ti habe ich noch aber die reicht mir nicht mehr für 4k da hat die lightning z gedrosselt noch mehr drauf.

Aber hardtubes würden mir auch gefallen

Ps: mein Crosshair VIII hat auch Anschlüsse für Wasserkühlung könnte man ja mit einbinden. Möchte schon erstmal gpu only bleiben da eine ryujin 360 auf meiner cpu sitzt und ich die gerne behalten möchte.

Aber Wasserkühlungen fand ich bisher immer richtig schick

Joa also mit Schläuchen ist Wasserkühlung heute wirklich keine Sache mehr... das Schöne ist auch das alles ziemlich genormt ist... Du kannst Problemlos Radiatoren Von EKWB nehmen, AGB von Watercool, usw. Standart sind Grundsätzlich überall G1/4 zoll Gewinde, von daher kann man da nicht viel falsch machen.

Ausserdem brauchst man auch nicht so Angst haben, wenn du die Hardware zum befüllen etc. vom Strom trennst, kannst du theoretisch sogar komplett dein Mainboard Duschen, sobald alles wieder trocken ist, läuft das Wieder (Ja ich spreche aus Erfahrung)

Man neigt aber tendenziell dann schon recht schnell zum übertreiben und sprengt ganz gerne einmal das geplante Budget^^

Wenn du Handwerklich bisschen geschickt bist, bringst du es sicher auch mit Hardtubes hin, aber ich habe es mir tatsächlich einfacher vorgestellt, der Frustfaktor bei meinen ersten Biegeversuchen war schon ziemlich hoch.
In Youtube findest du viele Videos dazu.

Wenn sowieso schon länger mit ner Wakü liebäugelst, und sogar schon Hardware mit Anschlüssen hast (Crosshair), spricht eigentlich nichts dagegen es einmal anzu gehen.

Bei der GPU lässt sich übrigens einiges mehr gewinnen durch ne Wakü als zb. beim Prozessor.

Das einzige Problem sehe ich bei dir tatsächlich in der sehr beschränkten Anzahl an Wasserblöcken für die Lightning... Denn ohne Wasserblock funktioniert das ganze leider nicht^^ oder wird ganz schön frickelig.
 
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Hm den aus dem China Shop könnte man nehmen oder? Also den wasserblock?
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Hm den aus dem China Shop könnte man nehmen oder? Also den wasserblock?

meinst du den byksky Wasserblock?
Dem traue ich nicht so richtig ehrlich gesagt.

der von Bitspower sieht eigentlich nicht schlecht aus... ich habe 2 Videos dazu gefunden.
YouTube
und hier noch das Montage Video dazu
YouTube

Bei Caseking haben sie Bitspower Artikel, den Wasserblock für die Lightning listen sie zwar nicht auf ihrer Homepage, aber evtl. könnten sie dir den Block ja organisieren, ich würde evtl. einmal bei Caseking nachfragen.
Weil einen deutschen Händler habe ich leider keinen gefunden.

Edit: gerade gesehen, die Videos sind für die MSI Trio und nicht, die Lightning... Aber denke derjenige für die Lightning, ist sicherlich ähnlich.
also der BP-VG2080TIML

Ich würde einmal Caseking anschreiben, ob die so einen organisieren könnten?.
 
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Werde ich mal machen selber dort bestellen geht nicht oder?
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks enthoo Elite gehäuse

So ein Schwachsinn.... die Lighting Z... Gab es zu Release noch gar nicht!... die gibt es erst seit ca. nem halben Jahr. Abgesehen davon läuft die Karte vom TE ja grundsätzlich Fehlerfrei, abgesehen von der Lautstärke... und dass eine 1080 TI eine bessere Karte für ihn gewesen wäre, ist einfach Blödsinn... die 2080 TI und vorallem so eine mit einem 350 Watt Bios wie die Lighting, stellt jede 1080TI locker in den Schatten!

Also Back to Topic:
Man findet tatsächlich nicht viele Kühlerblöcke für die Lighting Version (eigentlich schade, genau bei denen wo man 350 Watt drauf powern kann, würde es doch am meisten Sinn machen)-

Der Kühlerblock von Bykski sieht eigentlich nicht schlecht aus, aber ich kenne die Marke überhaupt nicht. Was mich etwas stuzig macht, mann kann diesen Kühlerblock auf aliexpress kauffen... und das spricht nicht gerade für hohe Qualität.
Kennt vielleicht jemand Bykski? und kann dazu etwas erzählen über Qualität und so?

Ansonsten würde ich eher schauen für den Kühlerblock von Bitspower BP-VG2080TIML
Bitspower ist zumindest Grundsätlzich ein Begriff in der Branche.

Der Rest ist dann eigentlich Simpel:
Radiator:
Radiator Fläche immer so viel wie möglich: Aber GPU Only wäre in deinem Gehäuse ein 420er Radaitor oder sogar ein 480er Radiator im Deckel möglich, und empfehlenswert. Wenn du noch die CPU einbinden möchtest würde ich in die Front oder den Boden auch noch nen Radiator packen, aber Lassen wir mal GPU Only fürs erste:
Also Raditor hersteller hast du Grundsätzlich Freie Wahl.... Montage möglichkeiten gibts in deinem Gehäuse noch und nöcher... (Front bis 580mm) Deckel und Boden bis 480mm... ich würde als Empfehlung mal nen 480 er in den Deckel montieren. zb sowas:
Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper 480mm Radiator | Radiatoren aktiv | Radiatoren | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany
denke das genügt GPU only... aber Grundsätzlich ist mehr Radiator fläche immer besser, da die Lüfter einfach weniger schnell drehen müssen, also je nach dem was das Budget her gibt, kannst du da sicherlich auch noch 1-2 Radiatoren mehr einbauen falls nötig

AGB:
AGB würde ich eine D5 Kombi nehmen, Hersteller ist ziemlich egal, da die d5 Pumpen sowieso alle die gleichen sind, und von Laing kommen (ausgenommen die Alphacool, die würde ich nicht nehmen) zb. etwas von EKWB, oder so was: Thermaltake Pacific PR15-D5 Pumpe Schwarz - Transparent | D5 Serie | Pumpen | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany
Du kannst auch mal bisschen rum schauen, was dir optisch am meisten gefällt, Grundsätzlich erfüllt jeder AGB seinen Zweck.
Wenn es etwas mehr Kosten darf, würde ich dir einen AGB aus Borosilikatglas empfehlen, die halten einfach ewig, und bleichen nicht aus. Aber ist sicherlich nicht notwendig. Zb, der Heatkiller Tube von Watercool, ist aus Borosilikatglas Watercool Heatkiller Tube 100 D5-Aufsatz-AGB - schwarz

Schläuche:

Ich selbst Bastel gerne, und mein PC ist mein Hobby, deshalb kamen bei mir nur Hardtubes infrage. Aber da das sicher nicht jedermanns sache ist, und Leistungstechnisch nichts bringt, würde ich dir Norprene Schläuche empfehlen:
Tygon R6012 Norprene Schlauch 15,9/9,6mm (3/8"ID) - Schwarz | Schlaeuche | Schlaeuche | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany
Die sehen zwar nicht sonderlich hübsch aus, aber sie Enthalten KEINEN Weichmacher! Denn Weichmacher käme mir nicht in mein Kühlkreislauf, und ich kenne eigentlich nur diese Schläuche, und oder Hardtubes, welche keinen Weichmacher enthalten.
Ich selbst nutze diese ausserhalb vom Gehäuse für zum externen Radiator. Man muss bisschen aufpassen, die Schläuche knicken recht schnell, man sollte keine allzu engen Radien verlegen, aber ansonsten gehen die Einwandfrei und Problemlos auf normale 16/10 Schlauch Fittinge

Pumpe:
erübrigt sich wenn du ne AGB Pumpenkombi kaufst

Steuerung:
Eine Steuerung, ist grundsätzlich nicht zwingend Notwendig, aber nice to have. so ein Aquaero 6LT ist eine Wunderbare Sache, da kannst du Wassertemperatur Sensoren oder Durchflusssensoren und und und... anhängen, je nachdem was das Budget so hergibt, kann man da natürlich beliebig erweitern.
Ich würde ein Aquaero 6 LT nehmen: https://www.aquatuning.de/wasserkue.../aquacomputer-aquaero-6-lt-usb-fan-controller
dazu 2 temp sensoren: https://www.aquatuning.de/wasserkue...-g1/4-fuer-aquaero-aquastream-xt-und-aquaduct
damit du die Lüfter dann nach der Wassertemperatur Regeln kannst.
ein Durchflusssensor ist nicht zwingent Nötig, aber wenn du möchstes kannst du so einen nehmen: https://www.aquatuning.de/wasserkue...r-aquaero-aquastream-xt-ultra-und-poweradjust

Du kannst das ganze aber eigentlich auch übers Mainboard Regeln, wenn dein Maimboard ein externer Temperatur Sensor eingang hat.

Ansonsten brauchst du noch:

Fittinge!
da kannst du nehmen was gefällt, zb. https://www.aquatuning.de/wasserkue...0-anschraubtuelle-g1/4-chrome-sixpack?c=10973
Ich würde noch paar Winkel nehmen.
Und fittinge brauchst du einige. im Minimum brauchst du 2 Fittinge beim Radi, 2bei der Pumpe und 2 beim Kühlerblock... wenn du noch nen Durchfluss Sensor willst brauchst do noch 2 mehr, evtl möchtest du noch ein Ablassventil dann brauchst du noch mehr... Also mindestens 6, aber vermutlich mehr^^

Glaube Somit ist erstmal alles erzählt.

Die Grundkombi aus Wasserblock, Pumpe und AGB, kostet also schon mal so 400 Euro. je nach dem Was man noch so extra haben möchte, kommt man aber auch locker auf 1000 Euro und mehr.

Nicht vergessen dabei darf man folgendes.
Das meiste zeug wie Fittinge Pumpe und Radiator lassen sich jahrelang auch bei Computer Wechsel wiederverwenden, das relativiert dann die Kosten wieder etwas.
Wann die Karte rausgekommen ist weis ich doch nicht und ist auch ehrlich gesagt nicht wichtig. Wenn die Karte erst ein halbes Jahr alt ist ein Grund mehr für die Rückgabe/Umtausch. Soviel Kohle für ein Produkt was nicht rund läuft. Für mich liegt hier ganz klar ein Mangel vor den ich nicht so hinnehmen würde. Und da die Probleme von anfang an bestehen verstehe ich auch nicht das man sich 5 Monate damit zufrieden gibt. Und dann noch ein paar hundert € für ne wakü die man garnicht braucht ist schon heftig. Übrigends wenn du etwas im Thema drin wärst dann würdest du auch byski als Hersteller Kennen das die brauchbare Blöcke haben. Diese kann man auch direkt bei ali bestellen wie den Rest auch.
Ich weis ehrlich gesagt nicht wo das Problem ist dem Msi Support zu kontaktieren und denen das Problem zu schildern, scheint ja alle Karten zu betreffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Werde ich mal machen selber dort bestellen geht nicht oder?
Überleg auch mal warum du dir die Karte gekauft hast, beim Umbau auf Wasser geht dir der Lightning Hype flöten und es bleibt nur noch eine Karte mit rgb und nem aufgebohrten powerlimit-den du aber nicht nutzt. Da kann man auch jede andere beliebige Karte kaufen und die unter Wasser setzen, denk mal drüber nach.
 

Bonja_Banana

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Man nimmt einen 360er Radiator, dazu eine Magicool DCP 450 ( die kleine reicht völlig ) und dazu noch die Fittinge und ca 2m schlauch.

Hier der Warenkorb ohne Block:
Unbenannt.PNG

Vorteil daran ist wenn du mal bock hast die CPU mit einzubinden kannst du einfach upgraden. Brauchst dann lediglich den CPU Block / Fittinge und einen weiteren Radiator.
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

@drstoecker
Die Karte ist weder Fehler noch Mangelhaft, sie ist einfach zu laut.
MSI Support anschreiben wird daher vermutlich nicht sehr viel bringen, aber ja versuchen könnte man es.
Bezüglich Bykski... sorry ich konnte leider nicht von jedem Hersteller dieser Welt blöcke bestellen als ich meine Wakü gebaut habe... ich kann nur was zu etwas schreiben was ich auch kenne. Aber ich habe mittlerweile einige Walüs gebaut, und denke ich bin einigermassen im Thema drin.

Und unnötig ist eine Wakü auf keinen Fall... erstens wird die Temperatur danach vermutlich nie mehr übet 60 grad gehen (von jetzt 75)
Und dass auch noch einiges leiser als Normal.

Ich weis ja nicht was du denkst, aber für mich ist das jedenfalls nicht unnötig!

Und ich denke dem TE idt der Lightning Hype egal.. der möchte einfach eine Leistungsstarke und leise GPU zum zocken.
Und ein Wasserblock sieht sowieso mindestens genau so hübsch aus wie die 3 Lüfter :)

@TE laut dr stoecker sollen die Bykski blöcke nicht schlecht sein (ich kanns nicht beurteilen),
Aber allenfalls wäre es ein Versuch Wert.

Ansonsten
Aber ja theoretisch kannst du auch direkt bei Bitspower bestellen, aber es ist sicherlich relativ kompliziert mit import etc... ein deutscher Händler wäre sicher einfacher (aber vermutlich nicht billiger)

Der Wahrenkorb von Banana ist ok (gute PL, auch wenn ich lieber zb. Eine d5 pumpe hätte und vorallem Norprene schläuche).
ICH Persönlich würde wenn ich so ein Gehäuse hätte wie du ein grössere Radiator nehmen. Schlieslich bietet das Gehäuse Platz für 420 oder 480 er Radis, dann würde ich auch solche verbauen.
Die Faustregel lautet ja so 120mm für 100 Watt Leistung, wenn du das 350 Watt VBios nutzen möchtest, sind 360mm Radiator also recht knapp.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks enthoo Elite gehäuse

Der Kühlerblock von Bykski sieht eigentlich nicht schlecht aus, aber ich kenne die Marke überhaupt nicht. Was mich etwas stuzig macht, mann kann diesen Kühlerblock auf aliexpress kauffen... und das spricht nicht gerade für hohe Qualität.
Kennt vielleicht jemand Bykski? und kann dazu etwas erzählen über Qualität und so?
Zumindest haben die User die bereits solche Kühler bezogen haben nur gutes berichtet und die Qualität soll auch sehr gut sein. Es handelt sich natürlich um ein Kühler was aus den Ausland bezogen werden muss und daher ist der Kühler auch auf aliexpress zu finden. Aber der Deutsche Shop der im übrigem sehr guten Support leistet und auch sehr gut ist nimmt dieses einem ab.
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Wie IICARUS sagt sind die Kühler von Bykski nicht schlecht. Gut verarbeitet, und machen genau das was sie sollen.
Ich werde wohl bei meiner nächsten Karte auch mal einen davon holen, weil ich will ja auch aus erster Hand mitreden können. :D
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Na dann kann man dem Block ja gut einmal ne Chance geben:)
Danke für die Rückmeldungen
 
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Danke euch ja werde schon einen größeren radiator nehmen wen man schon den Platz dafür hat.

Wobei den Bug mit den Lüftern haben auch andere msi Grafikkarten von der gaming Trio X habe ich auch solche Posts gefunden ein Fehler muss es schon sein das die ab 75° auf 100 Prozent gehen

Und bei einem tausch weiß man nicht was man dann wieder bekommt. Entweder eine mit coil wine oder eine die Abstürze verursacht?

Meine hat nicht mal coil wine

PS: den Bykski Shop den ich verlinkt habe ist der ok zum bestellen den Block kann man ja in dem Fall mal testen. Und Spaß macht das bestimmt dann auch endlich Ruhe im pc zu haben der sonst flüsterleise läuft.

Müsste nur schauen das ich vorher von msi das Beta bios bekomme . Anscheinend drosselt die Karte wenn der Original kühler entfernt wurde auf 1300mhz runter das BIOS soll das beheben

Und ich denke die Karte verkaufen und dann eine andere kaufen und die dann umbauen macht wenig Sinn.

Eins noch die backplatte kann man die dran lassen? Bei den Videos von der anderen Karte wird die ja nicht entfernt
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

PS: den Bykski Shop den ich verlinkt habe ist der ok zum bestellen den Block kann man ja in dem Fall mal testen. Und Spaß macht das bestimmt dann auch endlich Ruhe im pc zu haben der sonst flüsterleise läuft.

Ja, den hätte ich dir eh verlinkt wenn du ihn nicht schon selbst gefunden gehabt hättest. ;) Also kannst ohne Probleme da bestellen. :daumen:
 
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Ich hätte da noch eine Frage zu auf erster Seite verlinkten Pumpe mit dem Glas Behälter muss man den dann einfach auf die Pumpe setzen und den vorhandenen entfernen?

Ach nein der kommt zusätzlich auf die Pumpe drauf?
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Danke euch ja werde schon einen größeren radiator nehmen wen man schon den Platz dafür hat.

Wobei den Bug mit den Lüftern haben auch andere msi Grafikkarten von der gaming Trio X habe ich auch solche Posts gefunden ein Fehler muss es schon sein das die ab 75° auf 100 Prozent gehen

Und bei einem tausch weiß man nicht was man dann wieder bekommt. Entweder eine mit coil wine oder eine die Abstürze verursacht?

Meine hat nicht mal coil wine

PS: den Bykski Shop den ich verlinkt habe ist der ok zum bestellen den Block kann man ja in dem Fall mal testen. Und Spaß macht das bestimmt dann auch endlich Ruhe im pc zu haben der sonst flüsterleise läuft.

Müsste nur schauen das ich vorher von msi das Beta bios bekomme . Anscheinend drosselt die Karte wenn der Original kühler entfernt wurde auf 1300mhz runter das BIOS soll das beheben

Und ich denke die Karte verkaufen und dann eine andere kaufen und die dann umbauen macht wenig Sinn.

Eins noch die backplatte kann man die dran lassen? Bei den Videos von der anderen Karte wird die ja nicht entfernt

Dass die Karte mit dem normalen Bios auf 1300mhz runter regelt würde ich zum ersten mal hören... ich habe schon einige gpu's umgebaut, da war das noch nie ein Problem.
Aber MSI msl fragen wie das so ist, wäre bestimmt nicht verkehrt, nicht das es böse Überraschungen gibt.

Die Backplate kann man bei einigen Kühlerblöcken dran lassen, bei anderen Nicht.
Ohne die Bedienungsanleitung zu sehen kann ich das nicht genau sagen.
Da sie aber keine Backplate mitliefern (und auch keine seperat verkaufen), gehe ich mal davon aus, dass man die Original Backplate weiter verwenden kann.
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Ich hätte da noch eine Frage zu auf erster Seite verlinkten Pumpe mit dem Glas Behälter muss man den dann einfach auf die Pumpe setzen und den vorhandenen entfernen?

Ach nein der kommt zusätzlich auf die Pumpe drauf?

Meinst du den ? Watercool Heatkiller Tube 100 D5-Aufsatz-AGB - schwarz

Das ist ein reiner AGB. Dazu benötigst du irgend eine d5 Pumpe.
Die kannst du direkt unten dran schrauben. Ist dann wie die d5 Pumpenkombi.
Einfach das du pumpe und AGB seperat kaufen musst.

Das montieren ist kein Problem: Dichtungsring rein, Pumpe rein und 8 schrauben festziehen. Fertig
 
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Danke euch allen ist ja alles richtig easy nur noch zwei fragen wären offen

1. habe ich seitlich rechts im Gehäuse einen Radiator von meiner Cpu All in ohne Wasserkühlung die möchte ich ja gerne behalten jetzt habe ich folgendes Foto gefunden den agb mit Pumpe könnte man ja so montieren oder? Sonst müsste der Radiator in den Deckel aber da möchte ich eher den von der Grafikkarte dann montieren im Boden gänge auch noch. Aber dann würde die Cpu wärmer oder?

Hier mal Fotos

Das wo ich Netz gefunden habe

Und so sieht es bei mir aus

Müsste doch gehen mit dem AGB und Pumpe?

2. wie füllt man so ein System dann und mit welchem Kühlmittel dann am besten? Danke

PS: links ist das Foto aus dem Netz rechts meins und ja den lightning Effekt muss ich nicht haben nur eine gute funktionierende Grafikkarte die leise und kühl bleibt
 

Anhänge

  • 2277B231-E713-46BB-A2E1-8ECB6C0A6E24.jpeg
    2277B231-E713-46BB-A2E1-8ECB6C0A6E24.jpeg
    75,4 KB · Aufrufe: 171
  • 0DA7FD01-1121-4918-B481-84A8D920FBD1.jpg
    0DA7FD01-1121-4918-B481-84A8D920FBD1.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 155

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

So wie ich das sehe kannst du deine AIO
Dort belassen, der AGB hat vermutlich vorne dran noch platz...

Ansonsten es gibt immer vor und nachteile wo man Radiatoren hin platzieren soll... im Deckel bekommt der radiator vorgewärmte luft, dafür heizt er das inner im Gehäuse nicht auf, im Boden bekommt der radiator frische Luft, heizt dafür den Innenraum etwas auf... aber alles in allem kannst du bei genügend Airflow due Radiatoren platzieren wo du willst... es differeziert in der Regel nur so 5 grad...
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Ok hm den Boden könnte ich abschotten so das keine Wärme nach oben strömen kann habe nun auch den post wieder gefunden wo die Karte drosselt bei kühler Tausch

2080TI Lightning Z going to safe mode/1350MHZ when stock cooler fans removed

Hmm sowas habe ich noch nie gesehen, was den Herstellern immer wieder neues einfällt.
Dann kommst du wohl nicht drumherum das VBios zu flashen...
Also wenn ich so Sachen höre halte ich mich zukünftig lieber fern von MSI... das ist ja ober mühsam!
 
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Ja darum wollte ich die Karte schon verkaufen und eine andere holen aber jetzt wo es doch einen Block gibt würde mich das schon reizen die umzubauen und eine Wasserkühlung sieht ja auch gut aus

PS: die msi Gaming Trio soll das gleiche haben also auch Lüfter auf 100% bei 75°
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Es kann aber genau so gut sein das die Pads nicht richtig gesetzt wurden und die Spannungswandler dann zu heiß werden. Denn ich kann mir nicht vorstellen das eine Grafikkarte drosselt wenn kein Lüftkühler mehr drauf ist. Das PCB was meine Grafikkarte drauf hat ist auch von der RTX 2080 Trio und hat auch die Lüfteranschlüsse mit dabei. Da ist zwar eine andere Bios Version drauf, aber die bringt die selbe Leistung wie die Trio. Mein Grafikkarte ist aber bereits ab Werk mit einem Wasserkühler von EK ausgestattet.

Würde daher vorerst noch nichts drauf ziehen und alles zunächst umbauen und dann schauen wie sich die Grafikkarte verhält.

Im übrigem hatte ich mal bei mir die Pads ausgetauscht und die neuen sollten normalerweise besser sein. Allerdings hatten sich die Spannungswandler nicht gut eingedrückt und anscheint wurde die Wärme nicht mehr gut übertragen, denn nach dem zusammenbauen taktete die Grafikkarte auch runter und brachte nicht mehr die volle Leistung. Erst nachdem ich die Pads mit einem Fön warm machte und sie erneut zusammen baute war alles gut. Zuvor konnte ich gut sehen das im mittlerem Bereich fast keine Abdrücke der Spannungswandler vorhanden waren.

Habe dann später die originalen von EK wieder verwendet und da musste ich nichts warm machen, passte auch so alles ohne Probleme wie ich es auch normalerweise her kenne.
 
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Ok baue dann erst mal alles um und teste dann was die Karte macht was mir noch einfällt sind bei dem wakü Block pads für vram usw. dabei oder muss man noch welche kaufen? Wlp wird ja nicht funktionieren xd

Edit: hat sich erledigt pads sind bei dem Block dabei lesen sollte man xd
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Ok baue dann erst mal alles um und teste dann was die Karte macht was mir noch einfällt sind bei dem wakü Block pads für vram usw. dabei oder muss man noch welche kaufen? Wlp wird ja nicht funktionieren xd

Edit: hat sich erledigt pads sind bei dem Block dabei lesen sollte man xd

Ja ist eigentlich immer alles dabei was es so braucht^^ häuffig sogar WLP... aber da würde ich immer ein Markenprodukt nehmen... wenn man bei der WLP spart, ist das am falschen Ort gespart^^
Ach ja ein paar Schraubendreher und so sollte man auch haben xD
 

Bonja_Banana

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Der Wahrenkorb von Banana ist ok (gute PL, auch wenn ich lieber zb. Eine d5 pumpe hätte und vorallem Norprene schläuche).
ICH Persönlich würde wenn ich so ein Gehäuse hätte wie du ein grössere Radiator nehmen. Schlieslich bietet das Gehäuse Platz für 420 oder 480 er Radis, dann würde ich auch solche verbauen.
Die Faustregel lautet ja so 120mm für 100 Watt Leistung, wenn du das 350 Watt VBios nutzen möchtest, sind 360mm Radiator also recht knapp.
man kann natürlich auch für 0 Mehwert in der Leistung sondern einfach das "gefühl" zu haben das man einen Mehwert hat, mehr Geld ausgeben. Das bleibt selbstveständlich jedem selbst überlassen. Ein 360er Radiator reicht völlig.
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

man kann natürlich auch für 0 Mehwert in der Leistung sondern einfach das "gefühl" zu haben das man einen Mehwert hat, mehr Geld ausgeben. Das bleibt selbstveständlich jedem selbst überlassen. Ein 360er Radiator reicht völlig.

also beim Radiator, ist mehr immer mehr!... du kannst nicht behaupten du hast 0 Mehrwert, wenn du zb nen 480 er Radiator gegen nen 360 er antreten lässt!

Klar reicht auch nen 360 er... aber die Lüfter müssen dann um die selbe Energie abzuführen mit höheren drezhalen Arbeiten, und sind ergo dann etwas lauter.

Radiatorfläche lässt sich nur durch eines ersetzen! -----> noch mehr Radiatorfläche!

Beim rest bin ich Grundsätzlich mit dir einig... Aber man kauft ne Wakü ja nicht nur wegen mehr Leistung, Optisch muss es am Ende dann ja auch noch etwas hergeben finde ich. Da bezahle ich gerne etwas mehr für meine Wunschoptik.
 
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Hm wie nimmt man so ein System dann in betrieb? Und welche Kühlmittel kann man nehmen gibt ja welche wo dann Rückstände hinterlassen. Meine solche die farbig sind.

Kann man das einbauen und dann füllen oder macht man das außerhalb?
 

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Hm wie nimmt man so ein System dann in betrieb? Und welche Kühlmittel kann man nehmen gibt ja welche wo dann Rückstände hinterlassen. Meine solche die farbig sind.

Kann man das einbauen und dann füllen oder macht man das außerhalb?

es gibt verschiedene Wege eine Wakü zu befüllen und einzubauen, aber normalerweise macht man es so.

1. Das System wird komplett trocken in den Rechner eingebaut
2. Alle Elekltronischen komponente werden vom Netzteil getrennt (Ausser die Wasserpumpe)
3. Der AGB wird dann erstmal komplett gefüllt (Die Pumpe darf niemals trocken lauffen)
4. man überbrückt dann das Netzteil damit es den Befehl bekommt ---> Einschalten (was normalerweise über den Einschalter am PC Gehäuse passiert), dies kann man zb, einfach mit einer Büroklammer machen, oder aber wenn man es etwas sauberer machen will mit so einem Stecker Phobya ATX-UEberbrueckungsstecker (24 Pin) - Schwarz | Zubehoer / Ersatzteile | Pumpen | Wasserkuehlung | Aquatuning Switzerland
5. man lässt so lange lauffen, bis der AGB fast leer ist, dann macht man das Netzteil wieder aus.
6. der AGB wird wieder komplett gefüllt.
7. Man schaltet das NEtzteil wieder ein, und wiederholt Schritt 4-7 so lange bis der komplette Kreislauf durchläuft.
8. Man kontrolliert ertsmal alles auf irgendwelche lecks, ob alles Dicht ist.
9. man kippt das Gehäuse bisschen in alle Richgunen, damit erstmal überall grob die Luft entweichen kann (denn die Luft entweicht immer nach oben), je nachdem muss man Zwischendurch nochmal etwas Wasser in den AGB nachgeben.
10. Man lässt das System erstmal ca. ne Stunde so lauffen (einige machen es auch viel länger, ich finde 1 stunde genügt um mögliche lecks zu erkennen)

Damit ist der Kreislauf erstmal befüllt, nun kann die Hardware wieder angeschlossen werden, und das System komplett gestartet werden. Ich lasse meistens die Pumpe die ersten Tage noch relativ Flott lauffen, da in den ersten Tagen sich immer irgendwo noch etwas Luft sammelt, nach ca. einer Woche müsste dann die gesammte luft draussen sein, und man kann die Pumpe dann noch etwas drosseln.

Was die Kühlflüssigkeit angeht, da schneiden sich die Geister.
Die einen behaupten Destilliertes Wasser genügt, andere Behaupten man bräuchte Wasserzusätze gegen Korrosion, wieder andere meinen es braucht speziell vorgemischte Gemische.
Ich behaupte alle haben Recht, so lange sie sich dabei wohl fühlen.
Ich selbst nutze nun seit ca. 2 Jahren das DP Ultra fertig gemisch von Aquacomputer, und habe damit keine Probleme, alles noch klar wie am ersten Tag, ob auch destilliertes Wasser gereicht hätte weis ich nicht. Aber ich vermute es^^ hehe.

Wichtig scheint mir noch zu erwähnen, dass die Wakü Hardware vor dem Einbau gut gereinigt und gespült werden muss... Vorallem die Radiatoren haben häuffig noch Lotrückstände etc. im innern, welche man nicht unbedingt im Kühlkreislauf haben möchte.
Also vorher alles gründlich spülen. Zum spülen kannst du Leitungswasser nehmen, wenn du danach am Ende noch kurz alles mit Destilliertem Wasser ausspülst.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Super gut erklärt, da ist nichts mehr hinzuzufügen.

Das einzige was ich noch anmerken möchte ist das du viel Zewa Küchenrollen auf Grafikkarte und Mainboard auslegen solltest und auch Zewa neben dir Griffbereit haben solltest. Es kann immer passieren das was leicht undicht ist oder beim einfüllen doch mal was daneben geht und dann hat man es direkt aufgesaugt und muss nichts groß was trocken und ggf. wieder ausbauen. Denn zwar hat das System beim befüllen keine Spannung drauf, aber wenn was ausläuft muss alles gut getrocknet werden. Da ist es gut etwas vorzusorgen und gute Küchenpappier auszulegen und was zur Hand zu haben.

Damit kannst du auch sobald alles befüllt ist und die Pumpe läuft alle Anschlüsse mal abwischen um zu schauen ob sich da Flüssigkeit auf dem Papier zeigt. Ich kann dir auch das DP-Ultra sehr empfehlen und habe ich auch schon Jahre lang genutzt.
 
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Danke so kann ja fast nichts schief gehen. Wie oft muss man eigentlich so ein System dann reinigen? Also komplett leer machen? Flüssigkeit aber die ohne Farbe oder?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Die Meinungen dazu sind unterschiedlich.

Mache machen es nach einem Jahr, andere nach 2 Jahren und andere erst nach 3-4 Jahren.
Kommt auch immer ganz darauf an wie sich Durchfluss und Temperaturen verhalten.

Habe nach 2 Jahren bei mir nur 80% der Kühlflüssigkeit ausgetauscht und hat auch in meinem Fall ausgereicht.
Aber in dieser Zeit habe bei jedem Umbau was ich an Kühlflüssigkeit abgelassen habe wieder neu befüllt. Bei mir hatte ich aber zuvor Kühler zerlegt und gesehen das sich dort fast nichts abgesetzt hatte. In diesem Sinn lief bei mir immer noch alles gut und so war es eher eine Vorsorge und keine Notwenigkeit.
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Die Aquatuning links gehen bei mir nicht. Kannst bei Aquatuning auch in den Warenkorb packen und den hier verlinken.

[edit] Funktionieren nun, entweder lags hier am Netz oder keine Ahnung :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

Freizeitschrauber(in)
AW: Wasserkühlung für Grafikkarte was benötigt man? Phanteks Enthoo Elite Gehäuse

Jap passt theoretisch, aber wie in der PM schon geschrieben, ist der Thermaltake AGB unnötig, wenn du sowieso nen Heatkiller kaufst... Zum Aquaero nimmst du besser diese Pumpe Aquacomputer D5-Pumpenmechanik mit PWM-Eingang und Tachosignal | D5 Pumpen | D5 Serie | Pumpen | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany

Abgesehen davon, Schläuche und Fittinge dann nicht Vergessen.
Und noch paar Temperatur Sensoren Aquacomputer Temperatursensor inline G1/4 fuer aquaero, aquastream XT und aquaduct | Sensor Temperatur | UEberwachung | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany würde ich mir auch noch gönnen, wenn du schon ein Aquaero kaufst!
 
Oben Unten