Was zuerst Grafikkarte oder Prozessor upgraden?

Kalleauskoeln

Komplett-PC-Käufer(in)
Liebe PCGHX-Gemeinde,

Ich wollte fragen was mehr Sinn macht zuerst upzugraden hier mal mein System und was geupgraded werden soll.

Athlon 2 x4 630 @2,8ghz (-> Xeon E3-1230v3 + 1150 Board)
Nvidia GeForce GtX 460 1Gb (-> r9 280x 3gb)

Momentan habe ich Geld für 1e dieser 2 Varianten, was macht zurzeit mehr Sinn?
Das 2. Teil würde in 2 Monaten kommen und daher ist es egal ob das eine stärker als das andere wäre (Flaschenhals)
Ich wollte halt wissen was mir für die kurze Zeit mehr fps in Bf3 etc. Bringen kann
Spiele momentan BF3 mit 40Fps auf sehr niedrig. Ob da der Prozessor oder die Grafikkarte ausläuft weiß ich nicht.
Wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte und eventuell einen günstigen Preislink mitgeben kann :)
Liebe Grüße !
 

IqpI

Freizeitschrauber(in)
Ich denke, dass sich sowohl Prozessor als auch Grafikkarte wenig schenken. Wenn du den 630 ubertaktest und dann später aufrüstest, denke ich, dass du vorerst mehr Freude hast, da in meinem Fall (x4 640) die GPU limitiert (HD 6870). Also würde ich da zuerst die 280x ranschaffen ;)
Gruss
 

ricoroci

Software-Overclocker(in)
Hätte jetzt auch gesagt, CPU übertakten und Grafikkarte holen.
Dann aber das Aufrüsten der CPU zeitig in Angriff nehmen^^
 

jkox11

Volt-Modder(in)
warte bei der CPU bis zum 11. Mai, dann kommen die Haswell-Refresh CPU's :) dann kannst du den neuen i7-4770K kaufen (das wird dann i7-4790K) oder andere neue ("refreshte" :D) CPU's zulegen und dann bist komplett auf dem neuen Stand :)
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
Ich hatte selbst eine GTX460 und einen Athlon II mit ähnlichem Takt (aber nicht in einem System, was die Einschätzung schwierig macht).

Aus dem Bauch heraus glaube ich, dass die beste Sofortlösung der Kauf der bevorzugten Grafikkarte ist (ne 280X passt schon, wenn das NT die 70-80W mehr verträgt).

Die CPU kannst du nach der Anleitung im Forum auf mind. 3,5 GHz übertakten. Das setzt sich in fast allen Spielen 1:1 in mehr FPS um.
Multi 14 x FSB 250 MHz = 3500 MHz. (Mein Athlon II lief damals mit 14,5 x 240 MHz glaube ich.) Bei deinem ist auf jeden Fall 14 der max. mögliche Multiplikator.
Dann den RAM-Teiler soweit runter setzen, dass dein Speicher innerhalb der Spezifikation bleibt (vermutlich DDR3-1333).
CPU Spannung kannst du auf 1,45V festsetzen.
Im 2. Schritt kannst du die NB versuchen an 2500-2600 MHz heran zu bringen. Auch hier bietet es sich an, die NB Spannung auf bis zu 1,4V anzuheben.

Aber lies dir erst das hier durch, damit du verstehst, wie man vorsichtig beginnt und auch die Fehler findet, wenns doch nicht klappt:
http://extreme.pcgameshardware.de/overclocking-prozessoren/22508-how-amd-k8-athlon-64-athlon-64-x2-overclocking-inlusive-phenom-info.html
 

jkox11

Volt-Modder(in)
Lohnt sich das so sehr zu warten? :wow:

Wenn man sich ne K-CPU zulegen will schon, denn Intel schmiert ne neue Paste unter den IHS :daumen:

Erstens soll die CPU (eben wegen der neuen "Wunderpaste":P) bessere Temps haben es werden um die 100mhz mehr drin sein. Bin auch gespannt ob sie wirklich besser sind, aber wenn du bis dahin wartest, bist du auf dem neusten Stand und brauchst dir keine Sorgen mehr zu machen :D
 
Oben Unten