Wakü für Ryzen 9 5900X + RTX 3080 Ti

Fehnsify

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

(kleines TLDR am Anfang weil ich irgendwie immer zu viel Schreibe :ugly:: Bild von meinem Plan gibts im Anhang, die Komponenten und Links in der Tabelle und Warenkorb. Der Loop sollte das System leiser und kühler bekommen als es aktuell ist. Limit ca 1000€, Tipps sehr willkommen)

ich möchte mir meinen ersten Custom-Loop bauen und bräuchte ein paar Tipps, ob das was ich mir da vorstelle auch sinn macht und nicht völlig übertrieben, unnötig oder sinnlos ist. Ich hoffe ich vergesse nichts wichtiges :-)

Zuerst mal mein System/die Hardware die gekühlt werden soll:

CPU: Ryzen 9 5900x
Grafikkarte: 3080 Ti FE, also Referenzdesign
Gehäuse: BeQuiet Dark Base 900 (nicht Pro) und ohne Fenster

Ich habe aktuell eine BeQuiet Pure Loop 360 AIO, welche mir aber nicht die gewünschte Leistung bringt (unter Last ist die Package-Temp immer gleich bei 90°C) und dabei auch noch laut ist. Die Grafikkarte ist was Temperatur und Lautstärke angeht auch nicht viel besser (Auch bei 80°C und Lautstärke in Richtung Flugzeug).

Ich erhoffe mir also die Temperatur niedriger zu bekommen und dabei (vor allem bezogen auf die Grafikkarte) ein ruhigeres System zu haben (Nicht unhörbar, nur leiser). Außerdem würde ich gerne soweit möglich Komponenten haben die durchsichtig sind. Mir geht es tatsächlich nicht so sehr um die Optik, sondern mehr darum, dass ich im Problemfall schneller erkennen kann was los ist (Luft etc). RGB ist mir also nicht wichtig.

Da die Komponenten die ich (erstmal ohne Preislimit) rausgesucht habe so um die 900€ kosten, würde ich die Grenze erstmal auf 1000€ legen, falls ich etwas vergessen oder mich verkalkuliert habe.

Nun zum eigentlichen Loop. Im Anhang ist ein Bild von meinem System und wie ich mir den Loop geplant habe und ich dachte das könnte hier auch helfen. Den Platz für die Radiatoren habe ich ausgemessen, genauso wie die Höhe im Deckel und Abstand/Höhe vorne nach oben. Da zeigt dann zwar die Realität ob es wirklich passt, aber etwas Spannung muss sein :-D

Die Steuerung/Überwachung würde ich soweit möglich mit FanControl erledigen, ansonsten mit Aquasuite.

KategorieKomponente
Pumpe/AGBUltitube D5 150 mit D5 (bzw D5 NEXT)
GPU KühlblockAlphacool Eisblock Aurora
CPU KühlblockAlphacool Eisblock XPX Aurora - Acryl Chrome
KühlflüssigkeitDouble Protect Ultra 5l Kanister
Schläuche3 Meter 16/10 PVC
Anschluss12x Barrow Schlauchverschraubung 16/10 mm G1/4
T-AnschlussAlphacool HF Y-45° Verbinder
Doppelnippel2x Alphacool Eiszapfen Doppelnippel
90°-Adapter2x Barrow Adapter 90°
AbflusshahnBarrow Mini-Kugelhahn
Radiator2x Alphacool NexXxos ST-30 420mm
Lüfter6x Silent Wings Pro 4
Sonstigesaqua computer LEAKSHIELD

Die Ultitube D5 150 Pro mit D5 Next Pumpe hätte zumindest schon einen Temperatur- und Durschflusssensor inkludiert, welche ich an anderer Stelle mit Adaptern noch einbauen müsste.

Was die Anschlüsse und Adapter angeht, bin ich bei der Auswahl etwas überfordert gewesen. Ich denke die ausgesuchten sind aber kompatibel mit dem Rest?

Der Link zum Warenkorb auf Aquatuning gibts hier. Alles andere was es dort nicht gab ist direkt in der Tabelle verlinkt: https://www.aquatuning.de/AtsdCartSave/load/key/34f0da2b61533a22f1bbe1292517829f

Ist das generell ein realistischer/sinnvoller Loop oder hat jemand positive/negative Erfahrung mit einer oder mehreren Komponenten oder kann etwas anderes empfehlen? Bin offen und dankbar für den Tipp oder Kritik :-)

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe!
LG Justus
 

Anhänge

  • Wasserkühlung Layout4.png
    Wasserkühlung Layout4.png
    3,6 MB · Aufrufe: 83
Das DB 900 ist leider nicht gut geeignet für eine WaKü, da kommt ohne Modding am Case zu wenig Luft rein und raus.
 
Ohne ein vernünftiges Gehäuse bringt dir auch die Wakü nix. Keine Ahnung, warum irgendwer diese Backöfen immer kauft. Es gibt nur 2 Grundlagen für ein gut belüftetes System.
1. Mesh
2. Noch mehr Mesh.
Sicher, die Wakü ist grundsolide, aber wird nicht die gewünschten Ergebnisse bringen und gerade bei der CPU wirst du mit Ansage das kalte Kotzen bekommen. Schuld daran ist das Gehäuse.
Außerdem würde ich gerne soweit möglich Komponenten haben die durchsichtig sind. Mir geht es tatsächlich nicht so sehr um die Optik, sondern mehr darum, dass ich im Problemfall schneller erkennen kann was los ist (Luft etc).
Da siehst du auch mit durchsichtigen Schläuchen nicht mehr.
Problemfälle, die auftreten können sind:
Undichtigkeiten, die man sieht,
nicht laufende Pumpe, was man nicht sieht, sondern fühlt bzw. eben nicht fühlt,
verstopfte Kühler, was man erst sieht, wenn das Dingen offen ist.
Die Steuerung/Überwachung würde ich soweit möglich mit FanControl erledigen, ansonsten mit Aquasuite.
Die AS kann das weit besser.
Die Ultitube D5 150 Pro mit D5 Next Pumpe hätte zumindest schon einen Temperatur
ja
- und Durschflusssensor
nein. Eine elektronische Durchfluss-ratefunktion, die genauso gut funktioniert, wie der Name impliziert. Willst du einen richtigen DFM, musst du zur High Flow-Baureihe greifen.
Nimm lieber ein Quadro und eine normale D5, damit bist du besser aufgestellt.
Was die Anschlüsse und Adapter angeht, bin ich bei der Auswahl etwas überfordert gewesen. Ich denke die ausgesuchten sind aber kompatibel mit dem Rest?
Ja, auch wenn die Optik durch unterschiedliche Hersteller eher fragwürdig ist.
Ist das generell ein realistischer/sinnvoller Loop oder hat jemand positive/negative Erfahrung mit einer oder mehreren Komponenten oder kann etwas anderes empfehlen?
Schmeiß den Leakshield raus. Das Teil bringt in der Realität nichts und macht gerne mal Probleme.
 
Danke euch erstmal für die schnelle Antwort!

Ich muss zugeben, ich hätte nicht gedacht, dass mein Gehäuse das größte Problem sein wird. Mein altes Silent Base 800 war, soweit ich das beurteilen kann, nicht schlecht was Airflow angeht. Deshalb dachte ich das Dark Base ist ein Nobrainer, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Das DB 900 ist leider nicht gut geeignet für eine WaKü, da kommt ohne Modding am Case zu wenig Luft rein und raus.
Keine Ahnung, warum irgendwer diese Backöfen immer kauft. Es gibt nur 2 Grundlagen für ein gut belüftetes System.
1. Mesh
2. Noch mehr Mesh.
Sicher, die Wakü ist grundsolide, aber wird nicht die gewünschten Ergebnisse bringen und gerade bei der CPU wirst du mit Ansage das kalte Kotzen bekommen. Schuld daran ist das Gehäuse.
Habt ihr evtl. eine konkrete Empfehlung an Gehäuse, die für so ein System sinnvoll ist? Bzw welche Modifikationen ich machen muss?

Nimm lieber ein Quadro und eine normale D5, damit bist du besser aufgestellt.
Meinst du damit die Lüftersteuerung von Aquacomputer? Und "normale" D5 heißt einfach nicht die D5 Next, die Ultitube D5 150 mit D5 Pumpe ohne Next wäre also auch in Ordnung? Die high flow habe ich gar nicht als Durchfluss- UND Temperatursensor im Kopf gehabt. Das wird dazu genommen :daumen:

Schmeiß den Leakshield raus. Das Teil bringt in der Realität nichts und macht gerne mal Probleme.
Alles klar. Hast du damit schon mal Probleme gehabt? Hab bis jetzt noch nichts konkret negatives da drüber gefunden.

Das heißt aber, die restlichen Teile sind so erstmal alle ok? Bis auf das Gehäuse natürlich, aber das kam tatsächlich unerwartet.
 
Habt ihr evtl. eine konkrete Empfehlung an Gehäuse, die für so ein System sinnvoll ist?
Fractal Design Torrent würde ich mal als erstes vorschlagen. Gibt noch ein paar andere, aber das Gehäuse ist ein Nobrainer, wenn es um gute Temps geht.
Sag mal, kommt ein Radiator extern des Gehäuses in Frage?
Bzw welche Modifikationen ich machen muss?
Die Front- und die Deckelverkleidung ordentlich durchlöchern und die Staubfilter raus. Würde ich mir nicht antun.
Meinst du damit die Lüftersteuerung von Aquacomputer?
Ja.
Und "normale" D5 heißt einfach nicht die D5 Next, die Ultitube D5 150 mit D5 Pumpe ohne Next wäre also auch in Ordnung?
Ja, vorzugsweise mit Pwm, das sollte aber ohnehin dabei sein.
Hast du damit schon mal Probleme gehabt?
Nö, weil ich das Ding nicht habe. Viele andere aber schon, ohne dass sie Fehler begangen haben.
Es erfüllt seinen Zweck schlicht nicht. Hast du ein Leck beim Befüllen, schließt du es und machst weiter. Im laufenden Betrieb tritt kein Leck einfach so auf. Das passiert schlicht nicht.
Dafür hast du dann oft das Problem, dass Kühler trotz Dichtung von außen Luft ziehen, aus irgendwelchen Gründen der Alarm anspringt... Ein Haufen Ärger für nichts.
Wäre das Teil sein Geld wert, hätte ich es schon längst in meiner Wakü.
Das heißt aber, die restlichen Teile sind so erstmal alle ok?
Klarer Schlauch am besten weg. Enthält Weichmacher und die will man nicht im Kreislauf haben, wenn sie sich lösen. Nimm besser Epdm. Das Wasser wirst du im Schlauch ohnehin nicht fließen sehen.
 
Die high flow habe ich gar nicht als Durchfluss- UND Temperatursensor im Kopf gehabt.
Wenn du beides in einem haben möchtest, musst du den High Flow Next nehmen.

Wegen Leakshield:
Ich habe das Teil bei mir seit ein paar Monaten im Einsatz und kann fast nur positives darüber berichten.
Ich finde die Features sehr praktisch, u.a.:
- Prüfung auf Undichtigkeit vor dem Befüllen
- Befüllung des Loops durch Unterdruck
- Unterstützung beim Entlüften des Kreislaufs
- Leckageschutz deines Loops bis zu einem gewissen Punkt.
Das sind alles Sachen, die man nicht für eine funktionierende WaKü braucht, aber ich finde es praktisch sie zu haben. Ob es den hohen Preis rechtfertigt, muss jeder für sich selbst entscheiden.
 
Wenn du alles im Case haben möchtest, Corsair 7000D Airflow zum Beispiel. Extern wäre natürlich auch ok. Das Alte behalten, oder ein Neues kleines Case.
 
Ich finde, wir sollten Zusammenstellung/Kaufberatung einen Thread anpinnen, in dem steht: "Kauft euch einen Mora als Radiator, alles andere bringt nix".
Läuft ja eh immer auf dasselbe hinaus. :ugly::lol:
 
Fractal Design Torrent würde ich mal als erstes vorschlagen.
Wenn du alles im Case haben möchtest, Corsair 7000D Airflow zum Beispiel.
Cool Danke, die werde ich mir mal genauer anschauen!

Sag mal, kommt ein Radiator extern des Gehäuses in Frage?
Eigentlich nicht, ich wüsste gar nicht wohin damit. Unter oder neben dem Tisch ist kein Platz mehr und hinter dem Schrank oder an der Wand macht es keinen Sinn, bzw finde ich sieht es nicht so gut aus.

Die Front- und die Deckelverkleidung ordentlich durchlöchern und die Staubfilter raus. Würde ich mir nicht antun.
Staubfilter kann ich entfernen, das durchlöchern überlege ich mir tatsächlich lieber zweimal ;)

Wäre das Teil sein Geld wert, hätte ich es schon längst in meiner Wakü.
Ich habe das Teil bei mir seit ein paar Monaten im Einsatz und kann fast nur positives darüber berichten.
Gut, ich werde wohl noch mal drüber schlafen müssen. Hab mir das auch aus den gleichen Gründen von Anthropos überlegt, aber die Nachteile die du beschrieben hast Sinusspass, habe ich auch keine Lust drauf. Dachte vor allem für mich als Einsteiger heißt es dann erstmal weniger Angst vor Lecks.

Nimm besser Epdm. Das Wasser wirst du im Schlauch ohnehin nicht fließen sehen.
Gut, dann tausche ich das auch noch aus :daumen:

Das mit der high flow 2 habe ich auch gerade gesehen :)
 
Wenn man anständig arbeitet, gibt es keine Lecks. Bei meinem letzten Build an meinem System mit über 200 Anschlüssen hatte ich 2 und die waren auf nicht ordentlich kontrolliert zurückzuführen.
Bei den 3 anderen Wakü-PCs, die ich dieses Jahr gebaut habe, sind noch immer 0. Mit Schlauch und vernünftigen Anschlüssen ist es quasi unmöglich, ein Leck zu haben und alles andere wird ab Werk getestet.

Die Vorfälle mit dem Leakshield hat es halt gegeben und das reicht mir aus. Es waren zu viele, um das Teil bedenkenlos zu empfehlen.
 
Während des Betriebs hatte ich bisher auch noch nie ein Leck.

Meine Lecks, die ich hatte, waren Sachen, die ich mit meinen Umbauten übersehen habe oder vergessen habe oder ein Anschluss der noch nicht ganz so festgedreht war. Aus diesem Grund lege ich beim Befüllen immer alles mit Zewa aus und nutze einen separates Netzteil, damit ich nur zum Befüllen die Pumpe mit Spannung versorge.

Sollte dann doch was auslaufen, ist es nicht schlimm, weil das Zewa das meiste ehe schon auffängt und die Elektronik ggf. auch noch getrocknet werden kann. Denn Elektronik nimmt kein Schaden, wenn keine Spannung anliegt.

Danach lasse ich die Wasserkühlung 1-2 Stunden in diesem Zustand laufen und prüfe immer wieder jeden Anschluss. Denn manchmal kann es so minimal undicht sein, dass sich ein Tropfen erst nach einer Zeit sich bildet. Mit Zewa lässt es sich auch besser sehen, ob ein Anschluss undicht ist.

Ein separates Netzteil kann mittels Überbrückungsstecker oder manuell überbrückt werden.
IMG_20220501_111527.jpg
 
Einige Komponenten haben ein Problem damit, wenn Unterdruck im Kreislauf herrscht. Frag mich nicht nach den genauen Gründen, aber es kommt vor, dass in solchen Fällen Luft gezogen wird. Am Agb nicht schlimm, da geht nur irgendwann der Alarm an un das nervt schon genug, aber an anderen Stellen nervig, weil so Luft in den Kreislauf gezogen wird. Außerdem kommt es praktisch nie im laufenden Betrieb zu Lecks.
Die 99,9%ige Ursache für Lecks sind Fehler beim Zusammenbau bzw. Produktionsfehler, die nicht aufgefallen sind, bevor der Kreislauf befüllt wurde. Läuft die Wakü mal fehlerfrei und es tritt nirgendwo Wasser aus (bevor man das nicht geprüft hat, sollte man sowieso keinen Strom drauf geben), bleibt das auch nahezu immer so. Eher fallen minimale Undichtigkeiten während des Entlüftens gar nicht erst auf, auch wenn sie da sind.
Bei den meisten Kreisläufen kommt es natürlich nicht zu diesen Fehlern, von daher ist das LS nicht per se Unsinn, aber auch keine allgemeine Empfehlung.
Ich für meinen Teil habe es nicht im Einsatz. Wieso?
1. Meine Pumpen bauen mehr Druck auf, als das Ding handhaben kann. Im Fall der Fälle würde es also nix bringen.
2. Der Aqualis 880 ist eine von diesen Zicken, die am oberen Ende der Glasröhre einfach nicht abdichten, sodass das LS da dauernd Falschluft ziehen würde.
3. Passt nicht zur Optik.
Bei meinem Kreislauf macht es also keinen Sinn, ebenso bei einigen anderen. Leider gibt es keine gute Übersicht, mit welchen Komponenten es zu Problemen kommt. Daher keine allgemeine Empfehlung.
 
Sehe es auch so, wir haben hier zwei Systeme die Wassergekühlt sind und beide laufen seit ein paar Jahren problemlos.
 
Falls Du Dich für das Corsair 7000d entscheidest, hier hat der8auer zwei verschiedene (wenn auch ähnliche) Systeme in ein 7000d verbaut:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Ich hab das auch und bin sehr zufrieden. Ich hab mich z.B. auch aufgrund dieses Videos dazu entschieden.
 
@Sinusspass
Danke für die Erklärung.

Allgemeine Empfehlungen sind so oder so ein schwieriges Thema. Gerade beim Thema Wasserkühlung ist das ganze meist zu individuell. Du hast natürlich recht, dass das Leakshield nicht für jeden was ist. Bei mehreren Pumpen sollte man es eh nicht verwenden, aber das ist dir bestimmt klar :) Ich hatte damals ebenfalls das Thema mit eingezogener Luft, allerdings lag das an den Gehäusedurchführungen oder genauer gesagt, an den Schnelltrennern. Probleme im Kreislauf hatte ich dadurch nicht, der Alarm war einzig ein bisschen nervig.

Aktuell habe ich hier einen neuen Ultitube mit D5 Next und LS liegen allerdings fehlt mir die Muße es zu verbauen.
 
Während des Betriebs hatte ich bisher auch noch nie ein Leck.

Meine Lecks, die ich hatte, waren Sachen, die ich mit meinen Umbauten übersehen habe oder vergessen habe oder ein Anschluss der noch nicht ganz so festgedreht war. Aus diesem Grund lege ich beim Befüllen immer alles mit Zewa aus und nutze einen separates Netzteil, damit ich nur zum Befüllen die Pumpe mit Spannung versorge.

Sollte dann doch was auslaufen, ist es nicht schlimm, weil das Zewa das meiste ehe schon auffängt und die Elektronik ggf. auch noch getrocknet werden kann. Denn Elektronik nimmt kein Schaden, wenn keine Spannung anliegt.

Danach lasse ich die Wasserkühlung 1-2 Stunden in diesem Zustand laufen und prüfe immer wieder jeden Anschluss. Denn manchmal kann es so minimal undicht sein, dass sich ein Tropfen erst nach einer Zeit sich bildet. Mit Zewa lässt es sich auch besser sehen, ob ein Anschluss undicht ist.

Ein separates Netzteil kann mittels Überbrückungsstecker oder manuell überbrückt werden.
Anhang anzeigen 1400942
Danke für die zusätzlichen Tipps :daumen: Vor allem die Idee mit dem zweiten Netzteil ist mir nicht gekommen, da hab ich zum Glück noch eins rumliegen.
Falls Du Dich für das Corsair 7000d entscheidest, hier hat der8auer zwei verschiedene (wenn auch ähnliche) Systeme in ein 7000d verbaut:
Cool Danke, das merk ich mir. Hab jetzt erstmal kein neues Case gekauft und schaue wie (un)zufrieden ich mit der Performance/Lautstärke der Wakü im aktuellen Case bin. Vor allem im Vergleich zu jetzt.

Das Leakshield hab ich jetzt, vor allem wegen dem Preis, auch erstmal nicht gekauft.

Jetzt heißt es nur noch warten bis alles da ist und das ist aktuell das größte Problem :ugly:
 
Danke für die zusätzlichen Tipps :daumen: Vor allem die Idee mit dem zweiten Netzteil ist mir nicht gekommen, da hab ich zum Glück noch eins rumliegen.
Im Grunde geht es auch mit dem eigenen eingebautem Netzteil, aber mit einem separaten Netzteil ist es einfacher, weil dazu nicht alles zuvor ausgestreckt werden muss.

Manche Netzteile müssen aber noch ein Verbraucher wie z.B. ein Lüfter mit angeschlossen haben, weil sie sonst nicht einschalten oder Schaden nehmen können. Aber die Pumpe reicht normalerweise als Verbraucher auch schon aus. Habe mit meinem 400 Watt Netzteil, was ich auf der Seite liegen habe noch nie ein Verbraucher dazu anstecken müssen.
 
Zurück